Städtereisen Belgien: Ein Abenteuer zwischen Kultur und Kulinarik!

Schokolade, Fritten und Bier, für diese drei köstlichen Spezialitäten ist Belgien bis weit über die Grenzen hinaus bekannt und beliebt. Doch unser Nachbarland hat seinen Besuchern weitaus mehr zu bieten. Darunter etwa mittelalterliche Städte, bedeutende Sehenswürdigkeiten, prachtvolle Königsschlösser, historische Klöster, zauberhafte Grachten, urige Brauereien und kulinarische Gaumenfreuden, sodass Sie auf einer Städtereise nach Belgien reichlich Abwechslung erleben können.

Inhaltsverzeichnis – Städtereisen Belgien

Grote Markt Brüssel

Der Grote Markt im Herzen Brüssels.

Besichtigen Sie die malerische Altstadt mit den zauberhaften Zunfthäusern in Brügge, schlendern Sie durch das Diamantenviertel in Antwerpen, machen Sie einen Ausflug in die Blumenstadt Gent oder lassen Sie sich von dem Treiben der Metropole Brüssel in den Bann ziehen. Kombinieren Sie Ihren Städtetrip mit einem Badeurlaub in Ostende, der hübschen Hafenstadt an der belgischen Nordseeküste, oder lassen Sie sich von der Schönheit der Stadt Lüttich verzaubern. Egal wohin Sie Ihre Reise nach Belgien verschlägt, Sie werden garantiert begeistert sein. Buchen Sie Ihre Städtereise nach Belgien bei Reise.de und genießen Sie den bunten Mix aus Kultur und Kulinarik. Ob alleine, zu zweit, mit Kindern oder in der Gruppe, die vielen Facetten von Belgien lassen Urlaubsherzen höherschlagen und sorgen für unvergessliche Reiseimpressionen.

Welche Städte in Belgien sind sehenswert?

Jede einzelne Stadt in Belgien hat ihre Reize und Geheimnisse, die es lohnt zu entdecken. Wir möchten Ihnen die beliebtesten Destinationen für Städtereisen in Belgien kurz vorstellen. Allen voran natürlich Belgiens Hauptstadt Brüssel, gefolgt vom wunderschönen Brügge und der Blumenstadt Gent.

Brüssel

Belgiens Hauptstadt verzaubert Sie nicht nur mit einer spannenden Geschichte, sondern auch mit wahren Kulturschätzen. Die Stadt ist zweisprachig, vielerorts wird niederländisch gesprochen, größtenteils beherrscht jedoch die französische Sprache die Metropole. Zu den Attraktionen der belgischen Hauptstadt gehört der Grote Markt, einer von Europas schönsten Plätzen. Hier befinden sich zahlreiche verzierte Zunfthäuser mit wunderschönen Giebeln im Barockstil, deren hübsche Fassaden einen ganz besonderen Charme versprühen. Besonders schön anzusehen sind das Rathaus und das Broodhuis, in dem sich das Stadtmuseum befindet. Zur volkstümlichen Prozession „Ommegang“ im Juli eines Jahres verwandelt sich der Grote Markt in eine große Bühne mit Musik, Tanz und Kostümen und alle zwei Jahre sorgen bunte Blumenteppiche auf dem Platz für eine frühlingshafte Atmosphäre.

Der imposante Königspalast lädt mit seinen hübschen Gartenanlagen insbesondere im Sommer zu einem Spaziergang ein und das etwa 102 Meter hohe Atomium gehört zu den moderneren Sehenswürdigkeiten von Brüssel. Das eigentliche Wahrzeichen der Stadt ist jedoch kein prachtvolles Gebäude, sondern eine kleine Bronzeskulptur, die schon häufig Aufsehen erregt hat: das Manneken Pis, der kleine wasserlassende Mann. Für die Gleichberechtigung gibt es natürlich auch eine Bronzefigur einer urinierenden Frau, das Jeanneke Pis, und auch Tierliebhaber finden mit dem Zinneken Pis einen an einen Pfahl urinierenden Hund. Mit mehr als 80 Museen und Kunstgalerien bietet Brüssel seinen Besuchern Vielfalt in jeder Hinsicht und auch Shoppingfans kommen auf den Einkaufsstraßen und Märkten der Stadt auf ihre Kosten. Aber auch die kulinarischen Höhepunkte dürfen auf einer Städtereise nach Brüssel nicht fehlen: Die Rue des Bouchers oder auch „Fressgasse“ genannt, bietet unzählig viele Restaurants mit regionalen Spezialitäten und in einem Brauhaus können Sie das köstliche belgische Bier genießen.

Reisen nach Brüssel und Belgien

Der Jardin du Monts des Arts wurde im Auftrag von König Leopold II. angelegt.

Brügge

„Das Venedig Belgiens“, so wird Brügge aufgrund der wunderschönen Brücken und Grachten liebevoll genannt. Kein Wunder, dass die sympathische Stadt in der Provinz Westflandern ein beliebtes Ziel für Städtereisen in Belgien ist. Auf Besucher wartet in Brügge eine stimmige Mischung aus Moderne und Mittelalterflair. Zu den Höhepunkten der Stadt gehört natürlich das Wahrzeichen, der Belfried. Der imposante Glockenturm schmiegt sich charmant in das Stadtbild ein und ist daher ein beliebtes Fotomotiv und bietet natürlich auch einen atemberaubenden Ausblick über die Stadt.

Der historische Stadtkern verzaubert mit wunderschöner Architektur, verwinkelten Gassen und geschichtsträchtigen Plätzen, die zum Verweilen einladen. Die alten Stadttore mit ihren prächtigen Mauern und Windmühlen ziehen sich um die Altstadt und sind ein imposanter Anblick. Sehenswert ist auch die Liebfrauenkirche, in der sich eine Madonna des Künstlers Michelangelo befindet. Aber auch Museen, Shoppingspaß und belgische Köstlichkeiten wie die süßen Schokoladenpralinen erwarten Sie auf einem Städtetrip nach Brügge. Wer die Stadt nicht zu Fuß erkunden möchte, kann sich ganz romantisch mit einer Pferdekutsche vom Marktplatz aus durch die Stadt chauffieren lassen und dabei viele Attraktionen bestaunen. Alternativ können Sie die schönsten Ecken der Stadt auch während einer Bootsfahrt auf den Grachten erkunden.

Nachtleben in Brügge

Im Abendlicht strahlt Brügge noch schöner.

Gent

In der Provinz Ostflandern liegt die bezaubernde Stadt Gent, die von Blumenfeldern umgeben ist, die im Sommer in sämtlichen Farben glänzen. Daher wird Gent auch liebevoll die Blumenstadt genannt. Die malerische Hafenstadt gehört zu den Schönheiten von Belgien, die Sie unbedingt besuchen sollten. Das Herzstück von Gent ist an der Graslei, dem mittelalterlichen Hafen. Hier befinden sich nicht nur historische Bauwerke mit wunderschönen Fassaden wie etwa das Gildehaus und das Getreidemesserhaus, sondern auch zahlreiche Straßencafés und Restaurants laden ein, das gemütliche Treiben der Stadt zu beobachten.

Ein Spaziergang durch das Viertel Patershol nimmt Sie mit auf eine Zeitreise zurück ins Mittelalter. Von der St. Michaelsbrücke aus haben Sie einen wunderschönen Ausblick über die Stadt. Weitere sehenswerte Bauwerke sind der Glockenturm und die St. Bavo Kathedrale. Eine Touristenattraktion ist zudem die prachtvolle Burg Gravensteen des Grafen von Flandern, eine der größten Wasserburgen Europas. In Gent warten aber auch verschiedene Museen darauf erkundet zu werden und in den Einkaufsstraßen lässt es sich hervorragend bummeln. Am Abend ist die Stadt besonders hübsch anzusehen, wenn die vielen historischen Bauwerke mit speziellen Lichtern angestrahlt werden. Mit unterschiedlichen Musik- und Kulturfestivals wie das Jazz-Festival oder das Puppenspieler-Event bietet Gent ein abwechslungsreiches Unterhaltungsangebot.

Gent

Gent – eine von vielen wunderschönen, mittelalterlichen Städten Belgiens.

Was sind die bekanntesten Sehenswürdigkeiten?

Die herrlichen Zunfthäuser mit ihren wunderschönen Fassaden, märchenhafte Schlösser, imposante Burgen und fast überall ein mittelalterliches Flair, in Belgien warten schier unzählig viele Sehenswürdigkeiten darauf, von Ihnen erkundet zu werden. Nachfolgend haben wir drei Höhepunkte für Sie herausgesucht:

Manneken Pis, Brüssel

Manneken Pis

Der kleine pinkelnde Junge ist ein beliebtes Fotomotiv.

Das Manneken Pis ist wohl das bekannteste Wahrzeichen der Metropole Brüssel. Jeden Tag drängeln sich Touristen mit ihren Kameras vor der kleinen Bronzefigur, die schon bei so manch einem Aufsehen erregt hat. Denn bei der Brunnenfigur handelt es sich um einen kleinen wasserlassenden Jungen, auch liebevoll le Petit Julien genannt. Der Knabe misst etwa 60 cm und wurde 1619 von Hieronimus Duquesnoy, einem Brüsseler Bildhauer, erschaffen. Das Manneken Pis hat in all seinen (Lebens)-Jahren schon viel erlebt. Mehrere Diebstähle führten dazu, dass sich der Original-Knabe im Stadtmuseum befindet und Besucher daher lediglich eine Kopie bestaunen. Neben der Attraktion Manneken Pis gibt es in Brüssel aber noch zwei weitere ähnliche Bronzeskulpturen: Jeanneke Pis, eine wasserlassende Frau, und Zinneken Pis, ein an einem Pfahl urinierender Hund.

Burg Gravensteen, Gent

Die Burg Gravensteen in Gent.

Die Burg Gravensteen in Gent.

In der Stadt Gent gehört die Burg Gravensteen zweifelsohne zu den Höhepunkten. Die imposante Burg des Grafen von Flandern zählt zu den größten Wasserburgen von Europa. Bevor um 1000 die beeindruckende Steinburg nach und nach errichtet wurde, befand sich auf diesem Platz schon einmal eine Burg, allerdings aus Holz. Diese wurde seinerzeit höchstwahrscheinlich von den Wikingern erbaut. Nachdem der erste Bau der Burg Gravensteen im Jahr 1128 zerstört wurde, ließ der Graf von Flandern das heutige Bauwerk im Zeitraum von 1180 bis 1200 komplett neu erbauen und zusätzlich vergrößern. Zu den damaligen Räumlichkeiten der Burg gehörten unter anderem eine Kirche und eine Folterkammer. Heute befindet sich in der Burg Gravensteen unter anderem ein Waffenmuseum, das besichtigt werden kann.

Atomium, Brüssel

Das Brüsseler Atomium wurde anlässlich der Expo 58 gebaut.

Eines der modernen Attraktionen der belgischen Hauptstadt Brüssel ist das Atomium. Das Kunstwerk aus Metallsphären und -röhren stellt ein gigantisches Modell eines Eisenatoms da. Das etwa 102 Meter hohe Atomium symbolisiert den Fortschritt der Wissenschaft und wurde im Jahr 1958 zur Weltausstellung Expo erreichtet. Im Jahr 2006 wurde der Innenbereich des Kunstwerks vollständig saniert, sodass Besucher über Rolltreppen und Aufzüge in die einzelnen Räume gelangen können. Dazu gehören etwa ein Restaurant, eine Aussichtsplattform und einen Raum für Schülerexkursionen. Rund um das Atomium befindet sich eine hübsche und ruhige Grünanlage, die zum Verweilen einlädt.

Welche kulinarischen Spezialitäten sollte man probieren?

Belgiens Spezialitäten erfreuen garantiert jeden Gaumen: Wie schon erwähnt hat sich das Land aufgrund der süßen Pralinen, der leckeren Fritten mit Mayonnaise und dem köstlichen Bier einen Namen gemacht. Aber auch Waffeln oder sogenannte Mitraillette sollten Sie auf Ihrer nächsten Städtereise nach Belgien unbedingt probieren:

Belgische Pralinen

Schokolade in sämtlichen Farben und Formen ist ein typischer Exportschlager der Belgier.

Fahren Sie bitte nicht während einer Diät nach Brügge.

Fahren Sie bitte nicht während einer Diät nach Brügge.

Belgische Schokolade

Nicht nur ein Muss für alle Schleckermäuler ist die belgische Schokolade: Die Schokolade aus Belgien gehört mit zu den besten auf der ganzen Welt. Daher sollte Sie die süßen Leckereien nicht nur probieren, sondern sich auf jeden Fall einen großen Vorrat für Zuhause zulegen und vielleicht auch Ihren Liebsten als köstliches Souvenir mitbringen. Egal ob Sie Schokoladentrüffel, Pralinen oder ganze Tafeln bevorzugen, in Belgien gibt es jede Menge Chocolaterien, die belgische Schokolade in allen Geschmacksrichtungen anbieten. Großartig!

Mitraillette

Aus dem Französischen übersetzt bedeutet Mitraillette so viel wie Maschinengewehr. Hierbei handelt es sich allerdings um das Leibgericht vieler Belgier, das sogar meist lieber als klassische Fritten gegessen wird. Mitraillette besteht aus gebratenen Fleischstücken, frittierten belgischen Pommes und vielen verschiedenen Soßen, all das wird anschließend in ein Baguette gepackt und verzehrt. Unbedingt probieren!

Belgisches Bier

Über 400 verschiedene Biersorten in Belgien eröffnen Bierliebhabern neue Geschmackserlebnisse. Kein Wunder, dass das belgische Bier sogar bis in die USA exportiert wird. Die Biersorten in Belgien unterscheiden sich nicht nur im Geschmack, sondern auch in Farbe und Duft. Neben Hopfen werden so beispielsweise gerne andere Zutaten wie Ingwer, Orange, Wacholderbeeren oder sogar Chili bei der Braukunst verwendet. Der Besuch in einer Brauerei und ein gemütlicher Abend in einem Brauhaus gehören daher auf jeden Fall auf die „Must do“ Liste bei einer Städtereise nach Belgien.

Beliebter Urlaub in Belgien

Reisen Belgien

Wunderschöne Städte - Traumhafte Küsten - Erlesen Gaumenfreuden - Bereisen Sie das nahegelegen Belgien mit ► Reise.de!

Reisen Belgien
Mehr zum Thema Belgien