Städtereise Brüssel

Brüssel – die unterschätzte Schönheit

Willkommen in Brüssel, der Hauptstadt Belgiens! Die Millionenmetropole, deren Geschichte bis ins 10. Jahrhundert zurückreicht, ist vor allem als Sitz der Europäischen Union und der NATO bekannt. In Sachen Tourismus ist Brüssel eine unterschätzte Schönheit, die jedoch diejenigen, die sich entschließen, die Stadt kennenzulernen, mit berauschenden Urlaubsimpressionen belohnt. Etliche Sehenswürdigkeiten, darunter viele Prachtbauten aus dem 19. Jahrhundert und reizvolle Gotteshäuser, sowie eine Vielzahl interessanter Theater, Museen, Galerien und Musikclubs machen eine Reise nach Brüssel vor allem für Kulturliebhaber zu einem Fest.

Darüber hinaus ist Brüssel, wo einst die Pralinen erfunden wurden, eine kulinarische Hochburg, die in unzähligen Cafés, Restaurants und Brasserien Gaumenfreuden vom Feinsten bereithält. Bekanntestes Wahrzeichen der Stadt ist der Grand-Place – ein Platz, den viele noch vor dem Kreml und dem Markusplatz in Venedig als schönsten Platz der Welt betrachten. Lassen Sie sich auf Brüssel ein und Sie werden verzaubert!

Inhaltsverzeichnis – Brüssel

Staedtereisen Brüssel

Besuchen Sie die malerische Hauptstadt Belgiens!

Anreise nach Brüssel

Dank der optimalen Lage im Herzen Europas besitzt Brüssel eine exzellente Verkehrsanbindung. Sie haben die Wahl, ob Sie mit dem Flugzeug, der Bahn, dem Auto oder einem Fernbus nach Brüssel reisen. Von zahlreichen deutschen Flughäfen werden günstige Flüge (oft unter 50 EUR) nach Brüssel angeboten, die hier zumeist auf dem Flughafen Brüssel-Zaventem landen, dem größten Belgiens. Von hier aus gelangen Sie in rund 20 Minuten mit dem Bus, Zug, Taxi oder Mietwagen ins Stadtzentrum. Daneben gibt es auch noch Flüge zum Flughafen Brüssel-Charleroi, der sich etwa 50 Kilometer von der Stadt entfernt befindet.

Aus vielen deutschen Städten können Sie schnell und komfortabel mit dem Zug nach Brüssel reisen, zum Beispiel von Köln und Frankfurt auch direkt mit dem ICE. Reisebusse steuern die belgische Hauptstadt von zahlreichen deutschen Großstädten an und mit dem Auto ist die Fahrt nach Brüssel dank des dichten belgischen Autobahnnetzes auch kein Problem. Da in der Hauptstadtregion Brüssel aber immer viel auf den Straßen los ist, verläuft eine Reise nach Brüssel mit dem Flugzeug oder der Bahn entspannter.

Hotels in Brüssel

In Brüssel erwarten Sie zahlreiche Hotels aller Preisklassen. In schlichten 1-Sterne-Hotels bekommen Sie Übernachtungen ab ca. 35 EUR, während Sie in luxuriös ausgestatteten 5-Sterne-Häusern zu manchen Zeiten bereits ab 80 EUR unterkommen. Für den schlanken Geldbeutel interessant ist das mitten im Stadtzentrum gelegene Bruegel Hostel, eine Jugendherberge, in der Sie in Mehrbettzimmern bereits ab 20 EUR die Nacht verbringen können.

Beliebteste Stadtteile von Brüssel

Landläufig bezeichnet Brüssel eine ganze Metropolregion, die aus 19 eigentlich unabhängigen Gemeinden besteht, die allerdings eng miteinander verbunden sind. Die Stadtgemeinde Brüssel besteht aus sieben Bezirken und etlichen Stadtteilen, von denen wir Ihnen nachfolgend die reizvollsten vorstellen.

Das wunderschöne Zentrum – das Herz Brüssels

Grote Markt Brüssel

Der Grote Markt, auch Grand Place genannt, gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Das Zentrum rund um die mittelalterliche Altstadt ist der Dreh- und Angelpunkt Brüssels. Hier befinden sich auch die meisten Sehenswürdigkeiten, allen voran der Grand-Place, der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Umgeben wird der Platz vom prunkvollen gotischen Rathaus und im majestätischen Barockstil errichteten Zunfthäusern aus dem 17. Jahrhundert.

Ebenfalls hier zu finden ist das Haus des Königs, welches das Stadtmuseum beherbergt, das neben Gemälden auch hunderte Kostüme des Manneken-Pis ausstellt. Das Manneken-Pis ist eine berühmte Brunnenfigur, die ein wasserlassendes Männchen darstellt. Sie ist eines der Wahrzeichen der belgischen Hauptstadt und steht nur drei Gehminuten vom Grand-Place entfernt. Rund um den Grand-Place erstrecken sich noble Einkaufsstraßen und Flaniermeilen. Schauen Sie hier unbedingt in einem der Läden der Brüsseler Edel-Chocolatiers rein, um sich mit Pralinen und Schokoladenkreationen einzudecken.

Das Viertel Les Marolles – vom Arbeiter- zum In-Viertel

Die sogenannten Marollen waren einst das graue Arbeiterviertel Brüssels, heute zeugen sie von der Abwechslung und Vielfalt der belgischen Hauptstadt. Top-Attraktion hier ist der täglich ab 6 Uhr stattfindende Trödel- und Antiquitätenmarkt auf dem Place du Jeu de Balle. Die umliegenden Gassen werden gesäumt von ausgefallenen Geschäften, Trödelläden, kleinen Galerien und schnuckligen Bistros. Architekturliebhaber schauen sich den Horta-Kindergarten in der Rue Saint-Gislan an. Über dem Stadtteil thront der mächtige Justizpalast, ein im 19. Jahrhundert im Stil des Eklektizismus errichteter Prachtbau, bei dem es sich um das wichtigste Gerichtsgebäude Belgiens handelt. Von hier bietet sich ein phantastischer Ausblick über Brüssel!

Das Europaviertel – die Hauptschlagader der europäischen Politik

Das sogenannte EU-Viertel wird dominiert von wuchtigen palastartigen Bauwerken wie dem Berlaymont-Gebäude, dem Sitz der Europäischen Kommission, und dem Justus-Lipsius-Gebäude, in dem das Europäische Parlament untergebracht ist. Das Parlamentarium serviert hier durch Multimediaangebote auf unterhaltsame Weise politische Eindrücke und gewährt einen Blick hinter die Kulissen.

Sie stehen nicht so auf Politik? Keine Sorge, denn das Europaviertel hat noch einiges mehr zu bieten. Die Parkanlage Square Ambiorix ist ein landschaftliches Kleinod mit malerischen Teichen, Fontänen, Wasserfällen und jeder Menge Grün, das zu entspannten Spaziergängen und Freizeitspaß auf Spiel- und Sportplätzen einlädt. Nicht nur für Naturliebhaber ein Highlight ist der 37 Hektar große Jubelpark mit dem architektonisch beeindruckenden Triumphbogen, der die Geschichte Brüssels illustriert.

Das Europaviertel hat neben EU Gebäuden noch einiges mehr zu bieten

Kultur, Events und Sport in Brüssel

Die Königlichen Museen der Schönen Künste

Museum Bruessel

Das Museum für Alte Kunst verfügt über die größte Bruegel-Sammlung der Welt

Kunstliebhaber können in Brüssel einen ganzen Urlaub damit verbringen, die 6 Königlichen Museen der Schönen Künste zu besichtigen, ohne dass jemals Langeweile aufkommt. Zu diesen Museen gehören unter anderem das Museum für Alte Kunst nahe dem Königsschloss, das vor allem Werke der flämischen Malerei vom 14. bis 18. Jahrhundert ausstellt und über die größte Bruegel-Sammlung der Welt verfügt, das Museum für Moderne Kunst mit Prachtwerken des 20. Jahrhunderts und das Fin-de-Siècle Museum, das den Schwerpunkt auf belgische Kunstwerke aus dem 19. Jahrhundert setzt. Insgesamt befinden sich in den Museen über 20000 Gemälde und Skulpturen.

Das Monnaie Theater

Das Monnaie-Theater ist das königliche Brüsseler Opernhaus und eines der angesehensten Opernhäuser weltweit. Innerhalb eines Ende des 17. Jahrhundert errichteten Prachtbaus lassen sich in der Brüsseler Staatsoper, die mit ihrem stilvollen Ambiente begeistert, hochkarätige Opern-Aufführungen mit eigenem Symphonie-Orchester und Konzerte miterleben.

Besondere Veranstaltungen

Zahlreiche über das Jahr verteilte Veranstaltungen sorgen in Brüssel für kulturelle Vielfalt und beste Unterhaltung. Im Februar findet das Internationale Comic- und Comicfilm-Festival statt und unterstreicht Brüssels Ruf als Comic-Hauptstadt, denn hier wurden zahlreiche berühmte Figuren, wie Lucky Luke oder Tim und Struppi, zum Leben erweckt. Ein Comicmuseum gibt es in Brüssel ebenfalls.

Weitere Jahreshighlights in Brüssel sind der Jazz-Marathon im Mai, „Foire du Midi“, ein riesiger Jahrmarkt im Juli/August, und der Tapis de Fleurs (Blumenteppich) im August, bei dem der Grand-Place mit Millionen Blumen ausgelegt wird und so einen atemberaubenden Anblick abgibt.

Bruessel Blumenteppich

Der Blumenteppich „Tapis de Fleurs“ auf dem Grand Place zieht viele Besucher an

Sportliche Highlights

Die Zwanzig Kilometer von Brüssel locken viele Sportbegeisterte auf die Straßen

Ob beim Schwimmen, zum Beispiel im riesigen Tropenbad Océade, Tennis, Golfspielen und Kart fahren, oder beim Jogging und Radeln in den vielen Parks oder umliegenden Naturlandschaften – in Brüssel kann sich jeder sportlich betätigen. Am letzten Aprilsonntag laden die bekannten Zwanzig Kilometer von Brüssel dazu ein, zusammen mit 20000 anderen Läufern durch die Stadt zu laufen und seine Kondition zu testen. Austragungsstätte von wichtigen Fußballspielen und weiteren Sportwettkämpfen ist das ca. 50000 Zuschauer fassende König-Baudouin-Stadion. Der erfolgreiche Fußballverein FC Brügge spielt im Jan-Breydel-Stadion.

Sehenswürdigkeiten in Brüssel

Brüssel bietet eine beachtliche Anzahl an sehenswerten Bauwerken und Orten. Hier nur eine kleine Auswahl.

Das Atomium

Das Brüsseler Atomium wurde anlässlich der Expo 58 erbaut

Dieses spektakuläre 105 Meter hohe Bauwerk wurde anlässlich der Expo 58 errichtet und stellt einen überdimensionalen Eisenkristall dar. Es steht für den Fortschrittsglauben in der 1950er-Jahren und gilt neben dem Grand-Place als wichtigstes Wahrzeichen Brüssels. In der höchsten der neun Eisenkugeln, die im Durchmesser 18 Meter messen und durch Rohre miteinander verbunden sind, befinden sich ein Restaurant und eine Aussichtsetage.

Mit dem Fahrstuhl gelangen Besucher hier in Sekundenschnelle hinauf und können einen unvergesslichen 360-Grad-Panoramablick über das nördliche Brüssel genießen. Beim Atomium befindet sich außerdem eine Attraktion namens Mini-Europe, die aus 350 Modellen von europäischen Sehenswürdigkeiten im Miniaturformat besteht.

Kathedrale Saint Michel

Das in Deutschland als Kathedrale St. Michael und St. Gudula bekannte Gotteshaus ist die Hauptkirche der Stadt Brüssel. Der Sakralbau begeistert mit seiner gotischen Architektur und einer höchst kunstvollen Innenausstattung. Die Chorfenster werden von über tausend Glasgemälden geschmückt und die mit unendlicher Liebe fürs Detail geschnitzte Barock-Kanzel stellt eindrucksvoll die Vertreibung von Adam und Eva aus dem Paradies dar. Imposante Säulen, wunderschöne Fresken und lebensgroße Heiligenfiguren versetzen Kirchenliebhaber in ehrfurchtsvolles Staunen.

Der Warandepark

Die auch als Königlicher Park von Brüssel bekannte ca. 13 Hektar große Grünanlage lädt zu gemütlichen Spaziergängen ein und ist immer wieder Austragungsort von Open-Air-Veranstaltungen. Sie wird von einigen der wichtigsten Brüsseler Sehenswürdigkeiten umgeben, wie dem Königlichen Palast, einem neobarocken Schloss, in dem der belgische König residiert, dem Palast der Nation und dem Kunst- und Veranstaltungszentrum Bozar.

Belgian Chocolate Village

Bruessel Schokolade

Lassen Sie sich die süßen Köstlichkeiten nicht entgehen!

In diesem 900 Quadratmeter großen Schokoladenmuseum in der Brüsseler Gemeinde Koekelberg wähnen sich Schokoladenliebhaber und Naschkatzen im Schlaraffenland. Besichtigen Sie hier eine Kakaoplantage im Miniaturformat und erfahren Sie alles über die Schokoladenherstellung und -verwendung. Sie können sogar in einem Workshop Ihre eigene Schokolade herstellen.

Outdoor/Essen/Shopping/Nachtleben in Brüssel

Outdoor

Die vielen Grünanlagen und Parks in Brüssel eignen sich perfekt für gemütliche Spaziergänge oder zum Joggen. Eine tolle Möglichkeit, die Stadt kennenzulernen sind geführte Bike-Touren. Ein ortskundiger Guide begleitet einen bei diesen Radtouren zu den schönsten Sehenswürdigkeiten und Plätzchen, und erzählt spannende und informative Anekdoten über die Metropole. Die drei kulinarischen Köstlichkeiten, für die Brüssel bekannt ist, nämlich Schokolade, Pommes und Bier, dürfen dabei zwischendurch zur Stärkung auch nicht fehlen.

Shopping

Zahlreiche Luxusboutiquen, Modeläden, Second-Hand-Shops, Designergeschäfte sowie große Konsumtempel wie das Inno und das Woluwe Shopping Center ermöglichen in Brüssel grenzenloses Einkaufsvergnügen. Hier gibt es nichts, was es nicht gibt, und wenn Sie die belebten Einkaufsstraßen, wie die Rue Neuve oder die mondäne Avenue Louise, entlang schlendern, halten Sie in kurzer Zeit prallgefüllte Einkaufstüten in den Händen. Geheimtipp für Shopping-Begeisterte: die Rue Antoine Dansaert, die von vielen liebevoll betreuten kleinen und besonderen Läden gesäumt wird.

Essen und Trinken

Unzählige Cafés, Restaurants und Lokale bedienen in Brüssel jeden Geschmack. Ob an einer der legendären belgischen Frittenbuden, die es an nahezu jeder Straßenecke gibt, oder in Gourmet-Tempeln wie dem mit 2 Sternen prämierten Fischrestaurant Sea Grill oder dem La Truffe Noire, das seine Gerichte mit edlen Trüffeln krönt – in Brüssel erwarten Sie schönste Gaumenfreuden. Bei Feinschmeckern beliebt ist die Ecke an der Rue de Bouchers und der Petite Rue de Bouchers, wo zahlreiche Läden täglich frischen Fisch und Meeresfrüchte anbieten. Brüssel und Belgien generell sind außerdem für ihre vielen Biervariationen bekannt, da es hier kein Reinheitsgebot gibt. Aus über 2000 Biersorten können Sie im Delirium Café wählen. Typische belgische Gerichte serviert das Volle Gas zu fairen Preisen.

Nachtleben und Party

Etliche Bars, Kneipen, Clubs und Diskotheken sorgen in Brüssel für ein berauschendes Nachtleben. Im Zodiak, Stereo oder im legendären Nachtclub Fuse, in dem schon die bekanntesten DJs der Welt aufgelegt haben, können Freunde elektronischer Musik bis in die Morgenstunden tanzen, während Fans von Hip-Hop im Bloody Louis, das mit seinem coolen Ambiente begeistert, gut aufgehoben sind. Der in einem ehemaligen Kino gelegene Club Mirano Continental ist für ausschweifende Partys bekannt. In der noblen Bar Rouge an der Rue de Lovain lassen sich betuchte Partygänger gerne Champagner schmecken, während sie House-Musik und Technobeats lauschen.

3 Erstaunliche Fakten über Brüssel

Wussten sie eigentlich, dass

  • es zum berühmten Brüsseler Wahrzeichen Manneken Pis ein weibliches Pendant gibt? In einer kleinen Sackgasse nahe der Rue des Bouchers steht die Bronzestatue Jeanneke Pis und pinkelt fleißig in einen Brunnen.
  • der Manneken Pis zu seinem Geburtstag im September immer ein neues Kostüm von einer berühmten Persönlichkeit geschenkt bekommt? Bei wichtigen Fußballspielen trägt der kleine Mann außerdem gerne das Trikot der belgischen Nationalmannschaft.
  • in Brüssel über 5000 Diplomaten arbeiten und es 20 Organisationen der Europäischen Union hier gibt? Brüssel ist eben auch politisch das Herz Europas.

Söhne und Töchter aus Brüssel

Jean-Claude Van Damme, 1960 bei Brüssel geboren
Actionheld („Universal Soldier“, „Karate Tiger“)

König Philippe, 1960 in Brüssel geboren
Seit 2013 König von Belgien.

Ursula von der Leyen, 1958 in Brüssel geboren
In der Tat, die deutsche Verteidigungsministerin stammt aus Brüssel.

Beste Reisezeit für Brüssel

Belgien liegt wie auch Deutschland in der gemäßigten Klimazone, das Wetter unterscheidet sich dort nicht nennenswert von unserem. Dementsprechend sind Städtereisen nach Brüssel vor allem im Frühjahr und Herbst zu empfehlen – dann glüht das Kopfsteinpflaster nicht aufgrund der Sommerhitze und man kann entspannt die zahlreichen Sehenswürdigkeiten besichtigen. Auch ein Besuch des Brüsseler Weihnachtsmarkts im Dezember ist toll und stimmt perfekt auf Heiligabend ein.

Video – Brüssel in 4k

Mehr zum Thema Städtereisen nach Brüssel
1-2-FLY Reiseveranstalter
Brügge

Das kleine belgische Städtchen Brügge mit seinen nicht einmal 120.000 Einwohnern war im Mittelalter eine große Handelsstadt und eine der wohlhabendsten Städte Europas.

Städtreisen Brügge