Städtereise Chicago

Chicago ist am Michigansee im Staat Illinois gelegen und wird auch „The Windy City“ genannt. Die Stadt bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten, schöne Parks und jede Menge Entertainment. Museen, Bars, Restaurants, Boutiquen und Shops – Chicago hat alles, was man von einer modernen Metropole erwartet und das im Überfluss. Auch wer die Natur liebt, kommt auf seine Kosten. Man kann entlang des Chicago River spazieren, am Strand relaxen oder in den vielen Parks auftanken.

Inhaltsverzeichnis – Chicago

Die Skyline der Metropole von Illinois Chicago.

Die Skyline der Metropole von Illinois Chicago.

Anreise

Zahlreiche Airlines bieten Direktverbindungen nach Chicago an. So fliegen Lufthansa und United Airlines zum Teil mehrmals am Tag nach Illinois. Der Flug von Frankfurt aus dauert beispielsweise etwa 9,5 Stunden.

Ein Hotel finden

Es gibt in Chicago eine vielfältige Auswahl an Hotels unterschiedlicher Kategorien. Man kann zwischen Hotels, Motels, B&B Unterkünften und einfacher eingerichteten Hostels wählen. Viele komfortable Hotels finden sich beispielsweise im River North District. Aber auch in der Gegend des Loop und den anderen Stadtteilen kann man preisgünstige Unterkünfte finden. Um den Loop herum findet man auch viele Konferenzhotels. Am Flughafen gibt es auch viele Hotels unterschiedlicher Kategorien.

Beliebteste Stadtteile von Chicago

Chicago
Park in Chicago
Navy Pier Chicago

West Loop

West Loop ist das geographische Zentrum und das Finanz- und Wirtschaftszentrum Chicagos. Hier stehen sehenswerte Hochhäuser und es gibt viele Einkaufsmöglichkeiten entlang der State Street. Zahlreiche Galerien präsentieren Kunst aller Art. Auf dem Randolph Street Festival kann man Vintage-Gegenstände erstehen und genüsslich bummeln. Einige der besten Restaurants befinden sich im West Loop. Grünanlagen wie der Union Park laden außerdem zu einem Spaziergang ein.

South Loop und Chinatown

Im South Loop findet man viele der neusten Gebäude Chicagos. Von den Wolkenkratzern hat man tolle Aussichten auf die Stadt. Es gibt auch zahlreiche Restaurants. Natürlich findet man auch hier diverse Grünanlagen. In Chinatown kann man zahlreiche fernöstliche Bauten entdecken. Es gibt viele mehr oder weniger authentische Geschenkläden und natürlich kommen auch die kulinarischen Genüsse nicht zu kurz.

Old Town und Lincoln Park

Old Town hat jede Menge Charme und liegt im Norden der Stadt. Hier kann man noch zahlreiche der Sandsteingebäude vergangener Zeiten bestaunen, so dass man sich manchmal wie auf einer Zeitreise glaubt. Das Flair ist idyllisch und erinnert an das einer gemütlichen Kleinstadt. Hier ist auch der berühmte Second City Comedy Club beheimatet.

Das nahegelegene Lincoln Park verfügt über schöne Parks, viele Bars, Cafés und Restaurants. Der namensgebende Lincoln Park ist dabei eine kleine Oase. Hier kann man das Peggy Notebeart Nature Museum, das Northpond Nature Sanctuary, den Lincoln Zoo und das Lincoln Park Conservatory besuchen. Am North Avenue Beach Strand lässt es sich herrlich im Sand entspannen oder man kann Wassersport betreiben, der Strand ist einer der besten der Stadt.

Lakeview

Lakeview ist vor allem für die schwul-lesbische Szene bekannt. Boystown war der erste anerkannte Schwulendistrikt der USA. Hier stehen nicht nur Hochhäuser, sondern auch historische Anwesen aus allen Epochen. Im Stadtteil entstehen immer neue Restaurants und Boutiquen. Außerdem sind hier neben Comedy Clubs und Kinos zahlreiche Anlaufstellen für nachtaktive Besucher vorhanden. Man kann den Lakefront Trail entlang joggen und in den Parks in der Nähe des Flussufers relaxen. In Lakeview gelegen ist auch Wrigleyville – hier findet man das Baseballstadium und viele Restaurants und Bars.

Oak Park

Oak Park ist ein Vorort von Chicago. Hier findet man die meisten von Frank Lloyd Wright gestalteten Anwesen auf der ganzen Welt. Man kann auch das Eigenheim des weltberühmten Architekten oder den Unity Temple besichtigen. Hier findet man außerdem zahlreiche Kunstgalerien und kleinere Shops und Boutiquen. Zu den bekannten, ehemaligen Bewohnern gehören unter anderem Ernest Hemingway und die Komödiantin Kathy Griffin.

Wicker Park und Bucktown

Wicker Park ist ein hippes und angesagtes Stadtviertel, das nach dem gleichnamigen weitläufigen Park benannt ist. Hier findet man besonders viel Streetart und andere Kunstgalerien, Theater und Musiklocations. Man kann hier auch viele Boutiquen und Vintage-Shops finden. Einmal im Jahr findet hier das Chicago Fashion Festival statt. Division Street bietet zahlreiche Bars. Auch Bucktown ist eine nette Gegend. Hier kann man noch viele alte Gebäude sehen. Es gibt auch zahlreiche Parks und Erholungsgebiete, wie beispielsweise das Gelände 606. Auch das Nachtleben pulsiert hier.

Kultur, Events und Sport

Kultur

Kultur findet man auch im berühmten Chicago Theatre.

Kultur findet man auch im berühmten Chicago Theatre.

Field Museum
Hier kann man einen der am besten erhaltenen und größten T-Rex Dinosaurier namens Sue bestaunen. Auch die anderen Dinos in der Dinosaur Hall sind einen Besuch wert. Es gibt auch eine große Sammlung an Mumien und anderen ägyptischen Artefakten. Auch die umfangreiche Sammlung von Totemfiguren ist von Interesse. Wenn man später am Tag kommt, ist es nicht so voll im Museum.Shedd Aquarium
Besonders für Familien ist das Ozenarium interessant. Hier kann man die zahlreichen Meeresbewohner wie Haie, Delfine und viele mehr bestaunen. Es gibt aber auch Schlangen und Amphibien zu sehen.

Chicago Museum of Science and Industry
Das Museum liegt im Süden der Stadt. Es ist das größte Forschungs-und Technikmuseum in der westlichen Hemisphäre. Hier kann man vom U-Boot bis zu Wetterlagen eine große Anzahl an Technikexponaten aller Art bestaunen. Die vielen interaktiven Elemente machen einen Besuch besonders unterhaltsam.

Chicago Theatre
Das historische Theater aus den 1920er Jahren war einer der ersten Kinopaläste der Stadt und ist heute eine Eventlocation. Auf der Bühne des reich dekorierten Theaters stehen dann auch immer wieder weltbekannte Künstler. Man kann an geführten Touren teilnehmen und mehr über die Geschichte des Hauses erfahren.

Besondere Veranstaltungen

In Chicago gibt es eine Vielzahl an Musikfestivals, die in Locations wie dem House of Blues Chicago oder dem First Midwest Bank Amphitheatre stattfinden. Einmal im Jahr steigt im Grant Park das Chicago Blues Festival. Dann stehen die besten Bluesmusiker der USA auf der Bühne. Im Park gibt es weitere zum Teil kostenlose Open-Air Events.

Chicago bietet auch eine Vielzahl an interessanten Messen und Ausstellungen wie beispielsweise die Chicago Boat Show im Januar oder die weltbekannte Autoausstellung. Leseratten werden im Juni auf der Printer’s Row Book Fair fündig.

Es gibt auch einen authentischen Weihnachtsmarkt in Chicago. Man kann sich also im Winter auf dem “Christkindlmarket” am Daley Plaza auf der Washington Street einen Glühwein genehmigen.

Sportliche Highlights

Die Chicago Cubs spielen im Wrigley Field Stadion.

Die Chicago Cubs spielen im Wrigley Field Stadion.

Besonders natürlich Fans amerikanischer Sportarten finden in Chicago viele Angebote. Wer sich für Baseball begeistert, kann ein Spiel der Chicago Cubs im Stadion Wrigley Field verfolgen. Basketballfans reservieren sich Eintrittskarten für die Spiele der Chicago Bulls. Es gibt auch zahlreiche lokale Footballteams wie die Chicago Bears und diverse Fußballmannschaften. Das erfolgreiche Eishockey-Team der Blackhawks kann man ebenfalls bei einem Heimspiel anfeuern.Auch für sportlich Aktive gibt es jede Menge Freizeitmöglichkeiten. Man kann im Sommer beispielsweise auf dem Chicago River mit dem Kajak paddeln. In der City stehen überall Miet-Fahrräder bereit, mit denen man die Stadt erkunden kann.

Sehenswürdigkeiten in Chicago

Mit 20 Millionen Dollar wohl die teuerste Bohne der Welt.

Mit 20 Millionen Dollar wohl die teuerste Bohne der Welt.

Der vergnügliche Navy Pier in Chicago.

Der vergnügliche Navy Pier in Chicago.

Der Willis Tower ist das zweithöchste Gebäude der USA.

Der Willis Tower ist das zweithöchste Gebäude der USA.

Millennium Park mit Cloud Gate

Die Skulptur Cloud Gate im Millennium Park wird auch „The Bean“ (die Bohne) genannt und wurde zwischen 2004 und 2006 für über 20 Millionen Dollar konstruiert. Hier treffen sich Touristen, um ein Foto des außergewöhnlichen Bauwerks aufzunehmen.

Art Institute of Chicago

Das Art Institute of Chicago ist eines der wichtigsten Kunstmuseen der USA. Von Meistern wie Gauguin über van Gogh bis zur modernen Kunst Amerikas von Edward Hopper und anderen, hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt!

360 Chicago John Hancock Building

Besonders nachts kann man vom 94. Stockwerk des Gebäudes die atemberaubenden Aussichten genießen. Der Eintritt ist frei und so bleibt im Reisebudget noch Platz für einen coolen Cocktail in der Bar.

Navy Pier

Vom Ferris Wheel Riesenrad hat man fantastische Ausblicke auf die Stadt. Es gibt weitere Fahrgeschäfte und natürlich auch ein breites kulinarisches Angebot.

Lincoln Park Zoo

Hier gibt es zahlreiche Tierarten zu bestaunen. Von Affen über Zebras bis hin zu vielen anderen kleinen und großen Vierbeinern kann man die außergewöhnlich große Vielfalt der Tierwelt erleben. Besonders für Familien mit Kindern geeignet.

Willis Tower (Sears Tower)

Der Willis Tower, einst Sears Tower genannt, ist das zweithöchste Gebäude der USA. Man läuft hier auf dem durchsichtigen Boden hoch über der Stadt und kann steil hinab schauen.

Outdoor/Shopping/Essen/Nachtleben

Outdoor

Spaziergänge entlang des Chicago Rivers bieten tolle Aussichten. Oder man unternimmt gleich eine Bootstour auf dem Fluss. Im Pavillon gibt es kostenlose Konzerte, Open-Air Kino und vieles mehr. Die Osaka Gardens im Jackson Park im Süden der Stadt bieten Erholung pur, es gibt zahlreiche pittoreske Pavillons, Flüsse und vieles mehr. Humbold Park ist etwas außerhalb gelegen aber auch durchaus besuchenswert. Hier kann man herumspazieren oder sich an den Foodtrucks versorgen. Grant Park bietet viele Veranstaltungen und eignet sich auch besonders für Familien. North Avenue Beach ist eine Anlaufstelle für Jogger, Spaziergänger und Badenixen.

Shopping

Chicago bietet als amerikanische Metropole vielfältige Möglichkeiten, Geld auszugeben. Magnificent Mile ist eine Shopping-und Flaniermeile. Sie ist ein Mekka für Shopaholics, hier gibt es viele Boutiquen und Kaufhäuser. Natürlich findet man auch in Chicago große Malls mit den klassischen, amerikanischen Marken.

Essen & Trinken

Fastfood, Burgerketten und ungesundes Essen, das wird häufig mit der kulinarischen Kultur der USA verbunden. Aber in Chicago gibt es neben den preisgünstigen Ketten und Delis auch hochwertige Adressen für Feinschmecker. Typisch für Chicago ist allerdings die besondere Pizza-Variante „Deepdish Pizza“.

Nachtleben & Party

In Second City kann man Stand-Up Comedians erleben. In Lakeview gibt es ein pulsierendes, auch schwul-lesbisches Nachtleben. Im Chicago Theatre kann man die Konzerte weltberühmter Künstler besuchen. Auch in Wicker Park, dem künstlerischen Hipsterviertel, kann man gut ausgehen. Hier eignet sich besonders der Abschnitt der Divison Street zwischen Ashland und Western zum Feiern. Auch in North Avenue kann man zahlreiche Clubs finden.

3 Erstaunliche Fakten über Chicago

Wussten sie eigentlich, dass

  • … der Chicago River zum St. Patrick’s Day traditionell grün gefärbt wird?
  • … Chicago auch deshalb Windy City heißt, weil die Stadt einst als Luftkurort galt?
  • … in Chicago 1905 die erste Hunde-Herztransplantation vorgenommen wurde?

Söhne und Töchter Chicagos

Michelle Obama: ehemalige Präsidenten-Gattin, geboren am 17. Januar 1964
Die ehemalige First-Lady und Ehefrau von Barack Obama bezaubert die Amerikaner vor allem durch ihr Stilbewusstsein und ihren Charme.

Robin Williams: Schauspieler und Komiker, geboren am 21. Juli 1951
Der Schauspieler war einer der bekanntesten Komödianten der USA und erlangte durch Filme wie „Der Club der toten Dichter“, „Mrs Doubtfire“ und „The Birdcage“ weltweite Berühmtheit.

Walt Disney: Animationsfilm-Pionier, geboren am 5. Dezember 1901
Walt Disney schuf die berühmten Animationsstudios und gilt als Vater von Mickey Maus und Co.

Beste Reisezeit

Chicago verfügt über ein kontinentales Klima, deshalb sind die Sommer heiß und die Winter besonders kalt. Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt etwa 10 Grad. Außerdem herrscht fast das gesamte Jahr über eine hohe Luftfeuchtigkeit. Der wärmste Monat ist der Juli, hier werden Durchschnittstemperaturen von 24 Grad erreicht. Am kältesten wird es im Januar. Der August ist der feuchteste Monat und im April gibt es insgesamt die meisten Regentage. Der Februar ist der trockenste Monat. Man sollte sich bei einem Besuch der „Windy City“ auf eine besonders steife Brise einstellen, die durch die Nähe zum Lake Michigan kühle Winde bringt. Vor allem im Frühjahr und Herbst können sogar ausgewachsene Stürme entstehen.

Video – Chicago in 4k