Städtereisen China: Impressionen aus dem Land der aufgehenden Sonne

Tauchen Sie ein in eine exotische Welt voller Überraschungen und entdecken Sie den Mix aus Tradition und Moderne auf einer Städtereise nach China: Erleben Sie das pulsierende Hongkong mit all seinen prunkvollen Tempeln und Buddha-Statuen, fahren Sie mit dem Tuk-Tuk über die vollgestopften Straßen und bestaunen die leuchtenden Werbeschilder oder genießen Sie chinesisches Flair auf einem bunten Nachtmarkt.

Inhaltsverzeichnis – Städtereisen China

Chinatown

Laut OECD gibt es in China 15 Megastädte mit jeweils mindestens 10 Mio. Menschen.

Machen Sie Halt in der Landeshauptstadt Peking und lassen Sie sich von den imposanten Palästen verzaubern oder stürzen Sie sich voller Freude in das rege Nachtleben der Stadt. Geschichte, Kultur, Shoppingspaß und Party bietet auch die Mega-City Shanghai: Als das Finanzzentrum und die modernste Stadt Chinas erwarten Sie hier Abenteuer pur. Probieren Sie landestypische Spezialitäten in einer Garküche in Guangzhou oder Hangzhou und lassen Sie sich von den bizarren Skylines aus hochmodernen Wolkenkratzern und geschichtsträchtigen Bauten in Tianjin oder Chengdu beeindrucken. Entdecken Sie China: Gigantische Millionenstädte mit moderner Architektur und purem Leben sowie kulturelle Schätze und beeindruckende Sehenswürdigkeiten. Buchen Sie Ihre Städtereise nach China bei Reise.de und kombinieren Sie einen unvergesslichen Trip in das Land des Lächelns. Ob Abenteurer, Entdecker, Weltenbummler oder Backpacker – lassen Sie sich von den zahlreichen Facetten des exotischen Landes mitreißen und faszinieren.

Welche Städte in China sind sehenswert?

Eine Städtereise in die chinesischen Metropolen entführt Besucher in eine fremde Welt. Insbesondere in der Hauptstadt Peking oder in den Weltstädten Hongkong und Shanghai ist der Kontrast zwischen Tradition und Moderne besonders gut sichtbar. Das authentische China lässt sich zudem auch in Städten wie Chengdu, Guangzhou oder Hangzhou entdecken und auch Tianjin oder Shenzhen locken mit Sehenswürdigkeiten und herzlicher Gastfreundschaft. Nachfolgend drei Reisetipps in die großen Metropolen Chinas:

Sehenswerte Städte in China

Shanghai

In Shanghai warten schier unzählig viele Sehenswürdigkeiten. Einen tollen Ausblick auf die Skyline der Stadt haben Besucher von der Uferpromenade The Bund, während im French Concession faszinierende Architektur zu bewundern ist und kleine Modeboutiquen und gemütliche Cafés zum Verweilen einladen. Der Stadtteil Pudong ist Shanghais bekanntestes Viertel: Hier befinden sich die gigantischen Wolkenkratzer wie der Jin MaoTower, das Shanghai World Financial Center mit einer Indoor-Aussichtsplattform auf über 470 Meter Höhe oder der Shanghai Tower, die allesamt das Stadtbild prägen. Der Oriental Pearl Tower, Shanghais bekannter Fernsehturm, bietet ebenfalls eine Aussichtsplattform von der aus tolle Fotoaufnahmen aus der Höhe möglich sind. Auf der Nanjing Road erleben Besucher Einkaufsspaß mitten im bunten Trubel der Weltstadt. Die bekannteste Shoppingmeile der Metropole bietet Modegeschäfte, Designerboutiquen, Traditionsläden, Restaurants und Cafés. Perfekt, um durch die Läden zu stöbern, landestypische Spezialitäten zu kosten oder es sich in einem Teehaus gemütlich zu machen. Im Yu Yuan-Garten treffen chinesische Architektur und Grünanlagen aufeinander und zahlreiche Händler bieten klassische Souvenirs an. Die Besichtigung von imposanten Buddha-Statuen und religiösen Tempelanlagen gehören bei jeder Reise nach China dazu: Der Jade Buddha Tempel, der Jing’an Tempel und der Longhua Tempel sind beliebte Touristenattraktionen. Wer mehr über die Geschichte der Stadt erfahren möchte, sollte das Shanghai Museum erkunden, während der Zoo von Shanghai, der insbesondere für seine Pandas bekannt ist, ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie ist.
Skyline von Shanghai

Shanghai ist nicht nur die größte Stadt der Volksrepublik, sondern auch eine der größten Metropolen weltweit.

Peking

Eine Mischung aus hochmodernen Wolkenkratzern im Stadtkern und uralten Wohnhäusern in den Hutongs, dazu überfüllte Straßen voller Lärm und idyllische Grünanlagen als Ort der Ruhe – all das und weitaus mehr erwartet Besucher auf einer Städtereise nach Peking. Sehenswürdigkeiten wie die Verbotene Stadt mit dem imposanten Kaiserpalast, der riesige Tian’anmen-Platz und der neue Sommerpalast am Kunming See gehören zu den kulturellen Schätzen Pekings. Ein Erlebnis für Groß und Klein ist der Himmelstempel, in deren Hallen die Echo-Mauer für eine ganz besondere Akustik sorgt. Wer das authentische China erleben möchte, fährt traditionell mit der Rikscha durch die engen Gassen der Stadt, die Hutongs mit uralten Wohnhäusern, kleinen Geschäften und gemütlichen Teehäusern. Einkaufsvergnügen bieten die Antiquitätengasse Liulichang und Wangfujing und Unterhaltung wartet in den Bars und Clubs entlang der Nanluoguxiang Straße. Wer nach Peking reist, sollte unbedingt einmal die echte Pekingente probieren oder sich an andere landestypische Spezialitäten, speziell an den Garküchen, wagen. Ein weiterer Höhepunkt einer jeden Peking-Reise ist der Ausflug zur etwa 60 Kilometer entfernten Großen Mauer. Das gigantische Bauwerk imponiert mit seiner Größe von mehr als 8.000 Kilometer Länge – beginnend am Meer, durch Wüste, Wälder und Berge – und ist nicht umsonst eines der Weltwunder.
Peking-Staedtereisen-Skyline

Die imposante Hauptstadt Peking ist bereits über 2.500 Jahre alt und Heimat von über 12 Mio. Menschen.

Hongkong

Eine weitere Weltmetropole Chinas ist Hongkong. Der Anblick der Skyline zählt zu den Höhepunkten während eines Aufenthaltes in der Stadt der Superlative. Vom Victoria Peak, mit über 550 Metern der höchste Berg der Stadt, gibt es einen tollen Ausblick auf die Skyline. Zum Sonnenuntergang, wenn sich die Sonnenstrahlen in den Glasfassaden der Wolkenkratzer spiegeln, lassen sich atemberaubende Fotoaufnahmen einfangen. Einen noch schöneren Anblick auf Hongkong bietet die Hafenrundfahrt. Die vielen Facetten der Stadt lassen sich im lebensfrohen Viertel Tsim Sha Tsui erkunden: Die Einkaufsstraßen Nathan und Canton Road, große Einkaufszentren wie das Sun Plaza oder New World Center und zahlreiche Bars, Nachtclubs und Diskotheken auf der Prat Avenue sorgen für Unterhaltung. Mehr über das traditionelle Hongkong und die Geschichte erfahren Besucher im Stadtteil Mongkok, der insbesondere für seine unterschiedlichen Märkte wie dem Temple Street Night Market oder dem Ladies Market bekannt ist. An teils über einhundert Verkaufsständen werden kulinarische Speisen, Kunst- und Handwerksarbeiten, Antiquitäten, Schmuck und Bekleidung angeboten. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören der Tian Tan Buddha, eine imposante und über 30 Meter hohe Buddha-Statue aus Bronze und der bedeutende Wong Tai Sin Tempel. Spaß und Spannung für Groß und Klein bieten die Avenue of Stars, die an den berühmten Walk of Fame von Hollywood erinnert, das Space Museum mit Einblick in die Raumfahrt oder der Ocean Park mit einem riesigen Aquarium und verschiedenen Meeresbewohnern. Wer sich vom Großstadtdschungel erholen möchte, gönnt sich eine Auszeit im Hongkong Park, der grünen Oase der Stadt.
Skyline von Hongkong

Als ehemalige Kronkolonie Großbrianniens treffen in Hongkong westliche und östliche Strömungen aufeinander.

Welche landestypischen Spezialitäten sollte man in China probiert haben?

Pekingente

Pekingente

Geröstete Ente ist in China Nationalgericht.

Garküche-Nachtmarkt

Auf einen Nachtmarkt finden sich allerlei exotische Delikatessen, z. B. Schlagen, Skorpione und Insekten.

Pekingente

Auf einer Städtereise nach Peking bietet es sich an, die echte Pekingente zu probieren. Bei einer traditionellen Zubereitung wird die Ente mit verschiedenen Gemüsesorten gefüllt und anschließend zugenäht. Für eine besonders knusprige Haut muss sich diese lösen, daher wird das nackte und mit Gemüse befüllte Tier aufgeblasen. Anschließend kommt die Ente in heißes Wasser, wird etwa eine Stunde gekocht und über Nacht zum Trocknen aufgehängt. Am Folgetag wird die Pekingente im Ofen oder traditionell über einem Feuer aus Birnen, Äpfel und Pflaumen geröstet, bis die Haut schön knusprig ist. Fertig! Die Spezialität Pekingente wird meist in kleine Scheiben oder Stücken geschnitten und zusätzlich können als Beilagen Reis und Gemüse bestellt werden.

Garküchen auf dem Nachtmarkt

Die chinesischen Nachtmärkte sind für Touristen ein besonderes Erlebnis. Insbesondere die vielen Garküchen mit ausgefallenen Speisen und exotischen Gerüchen machen neugierig auf mehr. Wer mutig ist, etwas Neues und spezielles zu probieren, sollte sich an verschiedene landestypische Spezialitäten wagen. Dazu gehören beispielsweise Skorpione, Schlangenhaut, Heuschrecken und andere Krabbeltiere. Diese gibt es häufig geröstet am Spieß oder als kleinen Snack in der Tüte. Das Schöne am Streetfood ist, dass es nicht nur ausgefallenes Essen für kleines Geld gibt, sondern dass die Speisen direkt vor den Augen zubereitet werden.

Schwalbennestersuppe

Die Schwalbennestersuppe gehört in der chinesischen Küche zu den teuersten Gerichten, der Preis für ein Pfund Schwalbennester liegt oftmals bei umgerechnet 180 Euro. Das liegt daran, dass die Vogelnester meist schwer zu erreichen sind. Denn die Schwalbennestersuppe besteht zum Großteil aus Vogelspeichel von Salanganen, die mit ihrem zähen Speichel ihre Nester bauen. Dieser eiweißhaltige Speichel wird anschließend zu einer geleeähnlichen Masse gekocht, sodass er als Suppe genießbar ist. Insbesondere der Volksglaube, dass die Suppe die Potenz fördern und das Immunsystem stärken soll, macht dieses Gericht unter den Einheimischen so beliebt.

Welche Verhaltensregeln sollte man in China beachten?

Andere Länder, andere Sitten: In China sind die Menschen meist sehr zuvorkommend, höflich und freundlich. Trotz allem kommt das Verhalten und die Kultur der Chinesen vielen Menschen aus den westlichen Ländern fremdartig vor. Das gilt natürlich auch andersherum: Auch Chinesen wissen nicht, wie sie mit manchen Verhaltensweisen aus dem Westen umgehen sollen. Nachfolgend drei nützliche Verhaltensregeln für die nächste Reise nach China:

Handschlag

Zur Begrüßung zählt neben einer sanften Berührung der Hände ein leichtes Verbeugen.

Essstäbchen

Das Essen mit Essstäbchen will gelernt sein.

Begrüßung

Der Händedruck als Begrüßung ist in China durchaus bekannt, wird jedoch meist nur bei Touristen angewandt. Anders als in westlichen Ländern, wo der feste Händedruck für Entschlossenheit und Stärke steht, wird dieser von Chinesen als unhöflich und abstoßend empfunden. Zur Begrüßung sollte daher der Händedruck nur leicht ausfallen. Eine kurze und sanfte Berührung der Hände, zusammen mit einer leichten Verbeugung, sind eine höfliche und freundliche Art der Begrüßung.

Tischmanieren beim Essen

Chinesen essen gerne in Gesellschaft und lassen es sich rundum gutgehen. Es gibt viele Verhaltensregeln am Tisch die beachtet werden sollten, wenn man ein harmonisches Dinner genießen möchte. So dürfen die Essstäbchen niemals in den Reis gesteckt werden, sodass sie von alleine stehenbleiben. Denn Essstäbchen werden nur bei dem Essen einer Trauerzeremonie in den Reis gesteckt, da es als Symbol für den Toten gilt. Demzufolge gehören die Essstäbchen immer neben den Teller und die Mundseite sollte auf ein Schälchen oder einen extra Teller abgelegt werden. Des Weiteren sollte bei Tisch niemals die Nase geschnäuzt werden, dafür geht man lieber auf die Toilette.

Chinesische Trinksitten

In China ist ein Trinkglas immer voll. Es wird bereits nachgeschenkt, wenn nur ein kleiner Schluck getrunken wurde. Es gilt: Auch in ein volles Glas passen immer noch ein paar Tropfen hinein. Das übernimmt in der Regel der Gastgeber oder der Kellner / die Kellnerin im Restaurant. Niemals sollte man sich selbst etwas zu trinken nachschenken, bevor nicht allen anderen Gästen nachgeschenkt wurde. Und auch beim Anstoßen gibt es Verhaltensregeln: Aus Respekt gegenüber älteren Personen wird beim Anstoßen das Glas mit zwei Händen, eine Hand am Glas und eine unter dem Glasboden, gehalten. Zudem sollte das Glas immer etwas niedriger gehalten werden, als das des Gegenübers. Es gilt auch als unfreundlich, das Angebot von alkoholischen Getränken abzulehnen.

Beliebter Urlaub in China

Pauschalreisen nach China

China, das Land der aufgehenden Sonne, überrascht Sie mit pulsierenden Metropolen, die niemals zur Ruhe kommen, mit historischen Kulturschätzen, die schöner kaum sein könnten, und mit einer vielseitigen Landschaft aus Bergen, Küsten, Seen und Wäldern.

Pauschalreisen nach China
Rundreisen China

Planen Sie eine Rundreise durch das Reich der Mitte, müssen Sie zunächst einmal entscheiden, welche Highlights auf Ihre Agenda gehören. Denn egal ob Sie über die Chinesische Mauer spazieren, der Terrakotta-Armee einen Besuch abstatten oder die eindrucksvolle Skyline von Shanghai bestaunen möchten – Sie werden ein unvergessliches Erlebnis haben.

Rundreisen China
Reisen China

China ist mit 1,4 Milliarden Einwohnern der bevölkerungsreichste Staat der Erde. 4000 Jahre Geschichte, 18 verschiedene Klimazonen, zahlreiche Millionenmetropolen und faszinierende Paläste und Tempel machen das Reich der Mitte zu einem spannenden Reiseziel für Kulturinteressierte, Aktivurlauber und ja, auch für Wassersportler.

Reisen China
Mehr zum Thema China