Städtereisen nach Bremen

Die im hohen Norden an der Weser gelegene Hansestadt Bremen ist ein hervorragendes Ziel für eine gelungene Städtereise. Bremen, das zusammen mit dem etwa 50 Kilometer entfernten Bremerhaven das kleinste Bundesland bildet, begeistert seine Besucher mit einer wunderschönen Altstadt, in der sich etliche Sehenswürdigkeiten wie schmucke alte Kirchen, historische Häuser und weltbekannte Denkmäler befinden.

Hier und in weiteren reizvollen Stadtteilen erwarten einen zudem abwechslungsreiche Einkaufsmöglichkeiten und zahlreiche interessante Museen, Galerien und Veranstaltungshäuser, die für ein breitgefächertes Kulturangebot sorgen. Viele Grünflächen und Parks rund um die Weser ermöglichen außerdem Naturgenuss und Freizeitsport, sodass die sympathische Hansestadt wirklich für jeden Urlaubsgeschmack viel zu bieten hat.

Inhaltsverzeichnis – Städtereise Bremen

Erleben sie norddeutschen Charme in der Hansestadt Bremen

Erleben sie norddeutschen Charme in der Hansestadt Bremen.

Anreise nach Bremen

Bremen verfügt über eine exzellente Verkehrsanbindung. Sie können die Hansestadt gut mit dem Auto über die A1, die A27 oder die A28 erreichen. Auch eine Anreise mit der Bahn ist keine schlechte Idee, denn der Bremer Hauptbahnhof wird ständig aus verschiedenen deutschen Regionen von ICEs angefahren. Schließlich können Sie auch nach Bremen fliegen. Von vielen deutschen Flughäfen werden Direktflüge zum Flughafen Bremen angeboten, von dem aus Sie mit der Straßenbahn, dem Bus oder einem Mietwagen in wenigen Minuten ins Stadtzentrum gelangen. Die Anreise mit dem Fernbus ist ebenfalls eine Option. Unternehmen wie Flixbus und Eurolines fahren mehrmals täglich zu günstigen Preisen aus zahlreichen Städten nach Bremen.

Ein Hotel in Bremen finden

In Bremen erwartet Sie eine breite Auswahl an Unterkünften für jeden Geschmack und Geldbeutel. Das Angebot reicht von sehr günstigen Unterkünften über etliche Mittelklassehotels bis hin zu luxuriösen 5-Sterne-Häusern, in denen Sie königlich residieren. Die Preise für eine Übernachtung beginnen bei etwa 20 EUR in Mehrbettzimmern der Jugendherberge und steigern sich je nach Art und Ausstattung der Unterkunft.

Beliebte Stadtteile von Bremen

Bremen besteht aus 23 Stadtteilen, von denen viele ihren ganz eigenen Charme versprühen. Wir zeigen Ihnen die schönsten Bereiche der abwechslungsreichen Hansestadt.

Schnoorviertel Bremem Städtereisen
Bremen Innenstadt Sögegasse
Bremen Marktplatz

Die Altstadt – Herz und Top-Attraktion Bremens

Der Marktplatz in der Altstadt, der zweifellos zu den schönsten Plätzen Deutschlands zählt, ist eine gute Wahl, um eine Entdeckungstour durch Bremen zu beginnen. Hier haben Sie gleich einige der berühmtesten Sehenswürdigkeiten vor Augen wie den Bremer Roland, die Bronzestatue der Bremer Stadtmusikanten und das prächtige gotische Rathaus. Auch der imposante romanische St.-Petri-Dom, die evangelische Liebfrauenkirche und einige weitere sehenswerte Gotteshäuser befinden sich in der Altstadt. Erkunden Sie das älteste Viertel Bremens, das Schnoorviertel, in dem sich schmucke Häuschen aus dem 15. und 16. Jahrhundert, kleine Läden und gemütliche Cafés und Restaurants aneinanderreihen und spazieren Sie durch die architektonisch bemerkenswerte Böttcherstraße an Kunsthandwerksläden und Fachgeschäften vorbei zur Weser. Hier erreichen Sie die historische Uferpromenade Schlachte, die interessante Eindrücke und Unterhaltungsangebote bereithält. Genießen Sie den Ausblick auf die Weser und lassen Sie sich auf den Terrassen der vielen Lokale mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnen. Samstags findet an der Schlachte ein empfehlenswerter Antik- und Trödelmarkt statt.

Vegesack – Freizeitparadies mit maritimem Flair

Im Norden Bremens befindet sich der Stadtteil Vegesack, der norddeutsche Fischerdorfromantik versprüht. Herzstück des Stadtteils ist die Maritime Meile, die mit 1852 Metern genau die Länge einer echten Seemeile hat und entlang der sich reizvolle Kapitänshäuser, Fischrestaurants und der Museumshaven befinden, in dem urige Kutter ankern. Das Denkmal des Walkiefers erinnert hier an die mittelalterliche Bedeutung Vegesacks als Walfängerstadt. Der Großsegler Schulschiff Deutschland bietet die Möglichkeit, Kojen zu mieten und wie ein echter Seemann zu übernachten. Bei jährlichen Events wie dem Festival Maritim und dem Vegesacker Hafenfest wird die Maritime Meile zum Anziehungspunkt von tausenden Menschen aus Nah und Fern. Die weitläufige Fußgängerzone in Vegesack lädt zum Einkaufsbummel ein und das Schloss Schönebeck, ein Wasserschloss mitten in einem idyllischen Landschaftspark, ist eine Besichtigung wert.

Das „Viertel“ – der bunteste und lebhafteste Bremer Stadtteil

Die wenige Fußminuten von der Altstadt entfernt liegenden Ortsteile Ostertor und Steintor werden umgangssprachlich „Das Viertel“ genannt und bilden den Kulturmittelpunkt und Szenetreff Bremens. Hier geht es multikulturell zu und etliche Museen, Galerien und Veranstaltungshäuser wie das schmucke Theater am Goetheplatz sorgen für ein breitgefächertes Unterhaltungsangebot. Kleine Einzelhandelsläden und Antiquitätengeschäfte ermöglichen Shoppingspaß und kulinarisch interessierte Bremen-Urlauber können sich im Viertel auf internationale Restaurants und eine Vielzahl von Feinkostläden freuen. Hunderte Cafés, schnucklige Bistros und Kneipen laden zudem zum geselligen Beisammensein ein. Für Kunstliebhaber ein Muss: die Kunsthalle Bremen, die meisterhafte Gemälde aus 6 Jahrhunderten präsentiert.

Kultur, Events und Sport

Kultur

Museen in Bremen

Bremen verfügt über eine vielfältige Museumslandschaft mit etlichen ganz besonderen Museen, die spannende Eindrücke und jede Menge Wissenswertes bereithalten. Zu den Highlights gehört das altehrwürdige Focke-Museum, das die Bremer Kunst- und Kulturgeschichte beleuchtet. In zahlreichen Dauer- und Sonderausstellungen werden hier wichtige Werke der bildenden Kunst gezeigt und Themen mit Bezug zur Stadtgeschichte behandelt. Ein weiteres wichtiges Museum in Bremen ist das Anfang des 20. Jahrhunderts entstandene Übersee-Museum, das zu den bedeutsamsten völkerkundlichen Museen in Europa zählt. Sie erfahren hier unter anderem viel über Landschaften und Kulturen in Asien, Amerika und Afrika.

Die Bremer Theaterszene

Auch die Bremer Theaterszene ist sehr abwechslungsreich. Das staatliche Theater Bremen sorgt an mehreren Spielstätten mit seinen Opern, Musicals, Schauspielen und weiteren Veranstaltungen für beste Unterhaltung. Daneben gibt es zahlreiche private Theater wie das Theater 11, das sich hauptsächlich auf Kinder- und Jugendtheaterstücke konzentriert, und das Theaterschiff, ein umgebautes Binnenschiff direkt auf der Weser, das schon alleine wegen des besonderen Ambientes empfehlenswert ist.

Museen in Bremen

Die Bremer Kultur ist stark von der Schiffsfahrt geprägt.

Events

München hat das Oktoberfest und Bremen hat den Freimarkt. Von Mitte bis Ende Oktober verwandelt sich die Bürgerweide beim Bremer Freimarkt in einen riesigen Volksfestplatz, der für Jung und Alt jede Menge Spaß bereithält. Ein weiteres Event-Highlight in der Hansestadt ist die fünftägige Breminale im Sommer, die mit einem abwechslungsreichen Programm aus Musik, Kunst und Kultur jedes Jahr hunderttausende Besucher anzieht.
Der Freimarkt ist stets eine Gaudi in Bremen.

Der Freimarkt ist stets eine Gaudi in Bremen.

Sport

In Sachen Sport ist Bremen vor allem für den Fußballbundesligisten Werder Bremen bekannt, der schon mehrfach Deutscher Meister und DFB-Pokalsieger war. Der Verein trägt seine Heimspiele im 42100 Zuschauer fassenden Weserstadion aus. Ein sportliches Highlight ist des Weiteren das Bremer Sechstagerennen (Sixdays Bremen), das immer Anfang Januar in der ÖVB-Arena ausgetragen wird und eine einzigartige Mischung aus Sport und Unterhaltung bietet. Natürlich kann man in Bremen und dem Umland auch selbst sehr gut sportlich aktiv sein. Die Hansestadt eignet sich zum Beispiel hervorragend für Radtouren, da es hier kaum nennenswerte Steigungen gibt.
Sport in Bremen

Im Weserstadtion spielt der SV Werder Bremen

Sehenswürdigkeiten in Bremen

In Bremen erwartet Sie eine beachtliche Anzahl an sehenswerten Bauwerken und Orten. Hier nur eine kleine Auswahl.

Das Bremer Rathaus gehört zum Welkulturerbe.

Das Bremer Rathaus gehört zum Weltkulturerbe.

Bremens Promenade die Schlachte. Im Hintergrund der St.-Petri-Dom.

Bremens Promenade die Schlachte. Im Hintergrund der St.-Petri-Dom.

Die Bremer Stadtmusikanten - ein Wahrzeichen der Hansestadt.

Die Bremer Stadtmusikanten – ein Wahrzeichen der Hansestadt.

Rathaus und Roland – UNESCO-Weltkulturerbe

Das prächtige Bremer Rathaus wurde Anfang des 15. Jahrhunderts im Stil der Gotik erbaut und zählt europaweit zu den bedeutendsten Bauwerken dieser Architekturepoche. Etliche Dekorationselemente wie Baldachine und Figuren schmücken die altehrwürdigen Fassaden, hinter denen heute der Bremer Senat und der Bürgermeister ihrer Arbeit nachgehen. Der Keller des Prunkbaus beherbergt den über 600 Jahre alten Bremer Ratskeller, in dem Sie innerhalb des historischen Ambientes edle Weine und köstliche Gerichte genießen können. Das zweite wichtige Wahrzeichen Bremens steht vor dem Rathaus: der Bremer Roland. Diese 1404 errichtete Rolandstatue erreicht zusammen mit dem kunstvoll gestalteten Pfeiler in ihrem Rücken eine Gesamthöhe von über 10 Metern, womit sie die größte freistehende Statue aus dem deutschen Mittelalter ist.

Die Bremer Stadtmusikanten

An der Westseite des Rathauses befindet sich das Denkmal der Bremer Stadtmusikanten, das 1953 von dem Bildhauer Gerhard Marcks errichtet wurde und heute das wohl bekannteste Wahrzeichen der Hansestadt ist. Die Bronzestatue erinnert mit Esel, Hund, Katze und Hahn an das populäre Märchen der Gebrüder Grimm. Zwischen Mai und Oktober wird das Märchen übrigens sonntags um 12 Uhr auf dem Domplatz aufgeführt.

Der Bremer Dom

Der imposante St.-Petri-Dom wurde im 11. Jahrhundert im romanischen Stil auf den Überresten von Vorgängerbauten errichtet und später mit gotischen Gestaltungselementen und Anbauten erweitert. Die 93 Meter lange dreischiffige Hallenkirche beherbergt eine große Anzahl an mittelalterlichen Kunstschätzen, darunter viele Steinskulpturen von Heiligen, beeindruckende Altäre und wunderschöne Fresken und Buntglasfenster. Nicht nur für Kirchenliebhaber lohnt sich eine Besichtigung dieses phantastischen Sakralbaus.

Der Weser Tower

Der Weser Tower ist ein 2010 fertiggestellter 82 Meter hoher Wolkenkratzer in dem noch innerhalb der Entwicklung befindlichen modernen Hafenviertel Bremen-Überseestadt. Vom höchsten Aussichtspunkt auf 80 Metern bietet dieser spektakuläre Bau eine phantastische Aussicht über ganz Bremen.

Das Universum Bremen

Das Universum Bremen ist ein interaktives Museum und ein tolles Ausflugsziel für Jung und Alt. Es befindet sich innerhalb eines futuristischen Bauwerks, das die Form eines Wals aufweist und ein beeindruckendes Fotomotiv abgibt. Im Inneren des Gebäudes erwarten Sie zahlreiche Exponate und Unterhaltungsattraktionen aus den Themenbereichen Mensch, Technik und Natur. Zusammen mit dem großzügigen Außenbereich, in dem es viele weitere Mitmachstationen gibt, hat das Universum den Charakter eines fortschrittlichen Freizeitparks.

Outdoor/Essen/Shopping/Nachtleben

Outdoor

Etliche Grünanlagen und Parks laden in Bremen bei gutem Wetter zu Spaziergängen und Freizeitsport ein. Immer einen Ausflug wert ist der Bürgerpark, der zusammen mit dem Stadtwald eine über 200 Hektar große Grünfläche bildet. Hier können Sie Tiere in Gehegen bestaunen, gemütliche Bootsfahrten machen oder eine Runde Boule spielen. Besonders im Mai ist der Rhododendronpark eine Attraktion, denn dann stehen die über 500 Rhododendronarten hier in voller Blüte und verwandeln den Park in ein buntes Farbenmeer. Auch die Weser ermöglicht bestes Outdoor-Vergnügen: Ob beim Sonnen auf grünen Wiesen am Fluss, beim Joggen und Radeln auf den Uferwegen, beim Relaxen auf den Terrassen der Lokale an der Schlachte oder sogar beim Baden am Strand – die Lebensader Bremens ist ideal für vergnügliche Stunden an der frischen Luft.

Shopping

Von engen Altstadtgassen mit schnuckligen Läden über moderne Einkaufsstraßen bis hin zu riesigen Konsumtempeln – Bremen ist eine Shopping-Metropole, die keine Wünsche offenlässt. Bummeln Sie durch die Bremer Innenstadt und schauen Sie in den kleinen Lädchen im ältesten Stadtviertel Schnoor vorbei oder stöbern Sie in den Kunsthandwerksgeschäften in der Böttcherstraße. Die mondäne Lloydpassage hält 30 abwechslungsreiche Läden für Sie bereit und auch die Domshof- und Katharinenpassage, die beide überdacht sind, ermöglichen bestes Einkaufsvergnügen. Große Einkaufszentren in Bremen sind der Weserpark, das Roland Center und die direkt an der Weser liegende Waterfront.

Essen und Trinken

Cafés, Bars und Bistros, internationale Restaurants, gutbürgerliche deutsche Gasthöfe, trendige Burger-Läden und viele weitere gastronomische Angebote – in Bremen finden Sie garantiert ein Lokal ganz nach Ihrem Geschmack. Etliche abwechslungsreiche Restaurants gibt es an der Schlachte – hier speisen Sie mit direktem Blick auf die Weser. Norddeutsche Spezialitäten wie Labskaus und Grünkohl werden Ihnen im Gasthof zum Kaiser Friedrich zu moderaten Preisen serviert. Das Badshah ist ein empfehlenswertes indisches Restaurant und das Casa ist für seine leckeren mediterranen Gerichte bekannt. Restaurants der gehobenen Küche sind das Park-Restaurant und das Canova.

Nachtleben & Party

Jede Menge Spaß am Abend garantieren in Bremen die Kneipen an der Schlachte oder die Diskos und Bars der Discomeile Rembertiring nahe dem Hauptbahnhof. Hier können Sie zum Beispiel im La Viva und Stubu die Nacht zum Tag machen. Ein reges Nightlife herrscht auch im Viertel, in dem Sie zahlreiche Kneipen wie das Irish Pub Hegarty’s und die Kulturkneipe Litfass finden.

3 Erstaunliche Fakten über Bremen

Wussten sie eigentlich, dass

  • … es auch in Bremen ein Bermuda-Dreieck gibt? Das ist kein Bereich auf der Weser, in dem Boote auf unerklärliche Weise verschwinden, sondern eine Ecke im sogenannten Viertel mit Kneipen, Bars und Diskotheken.
  • … das Denkmal der Bremer Stadtmusikanten nicht einzigartig ist? In Bremen gibt es an diversen Standorten Nachbildungen und Variationen des Quartetts und auch im lettischen Riga, der Bremer Partnerstadt, befindet sich eine Statue mit den vier Tieren.
  • … die bekannte Brauerei Beck (Beck’s) in Bremen ihren Sitz hat? Sie können hier auch an einer spannenden Brauereiführung teilnehmen.

Söhne und Töchter Bremens

Jan Böhmermann: 1981 in Bremen geboren
Satiriker und Moderator

Angelique Kerber: 1988 in Bremen geboren
Ehemalige Nr.1 der Tennis-Weltrangliste

Hans Joachim Kulenkampff: 1921 in Bremen geboren
1998 verstorbener Schauspieler und Showmaster

 

Beste Reisezeit

Frühling und Herbst sind ideal, um Bremen bei angenehmen Temperaturen ausgiebig zu erkunden. Dann können Sie die Abende gemütlich in den Lokalen an der Weser ausklingen lassen. Solange die Kopfsteinpflaster nicht vor Hitze glühen, lässt es sich auch im Sommer gut in der maritimen norddeutschen Stadt aushalten. Im Winter bieten der Bremer Weihnachtsmarkt und der mittelalterliche Schlachtezauber an der Weser eine perfekte Einstimmung aufs Fest.

Video – Bremen in 4k

Top Reise Deals Deutschland
Deal Bayrischer Wald Hotel Zacher4 Nächte mit FrühstückHerbstferien Familien-Tipp Bayerischer Wald im Gasthof Zum Zacher
Gasthof Zacher in Kirchberg
Fehmarn Ostsee Deals IFA Hotel3 Nächte zur EigenanreiseOstsee Schnäppchen: Hotel IFA auf Fehmarn
Hotel IFA auf Fehmarn
Deal Hamburg Hotel Panorama Inn3 Nächte + Frühstück / EigenanreiseStädtetrip Hamburg im Hotel Panorama Inn
Hotel Panorama Inn in Hamburg
All Inclusive Top-Deal im Bayerischen WaldBayerischer Wald: 3 Nächte All Inclusive zum Schnäppchen-PreisAll Inclusive Top-Deal im Bayerischen Wald
Landhotel Rosenberger im Bayerischen Wald
Mehr zum Thema Städtereisen nach Bremen

Kulturstadt, Bistumsstadt, Barockstadt, Gartenstadt, Universitätsstadt: Das sind nur einige der Bezeichnungen, derer sich die UNESCO-Weltkulturerbestadt Bamberg zusätzlich bedienen kann.

Die Stadt des Designs (UNESCO-Titel) ist das meistbesuchte touristische Ziel innerhalb Deutschlands. Berlin glänzt in den verschiedensten Lebensbereichen, etwa als Kulturstadt oder Partymetropole.

Die, im schönen Elbtal gelegene, sächsische Landeshauptstadt Dresden zählt etwa 550.000 Einwohner und ist infolge zahlreicher Eingemeindungen eine der flächengrößten Städte Deutschlands und zudem eine der vegetationsreichsten Städte Europas.

Düsseldorf, Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen, ist bekannt für Mode und Shoppin, für Karneval und Kamelle sowie für leckeres Altbier und natürlich das „Herz der Stadt“, die lebendige Altstadt mit Partyflair

Jeder kennt die Skyline Frankfurts, doch das Gesicht der Stadt ist weitaus breiter. Besucher aus der ganzen Welt kommen in die Finanzmetropole, die wegen ihrer imposanten Wolkenkratzer gerne auch als "Mainhattan" bezeichnet wird.

Als Hauptstadt des Schwarzwaldes hat Freiburg einiges zu bieten: Eine historische Altstadt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie das rund 116 Meter hohe Münster, die berühmten Freiburger Bächle, das bedeutende Schwabentor und eine Vielzahl an spannenden Museen. Zusätzlich laden hübsche Einkaufsstraßen und gemütliche Restaurants mit gutbürgerlicher badischer Küche zum Verweilen ein.

Die norddeutsche Hafenstadt, die an der Mündung der Alster in die Elbe liegt, hält jede Menge tolle Eindrücke und Urlaubsfreuden für Sie bereit und ist zu jeder Jahreszeit ein ideales Reiseziel für Kulturliebhaber, Erholungssuchende und Vergnügungssüchtige.

Willkommen in Hannover, der Hauptstadt Niedersachsens! Als bedeutsame Messestadt zieht Hannover, das über das größte Messegelände der Welt verfügt und unter anderem Ausrichter der CeBit ist, über eine Millionen Geschäftsreisende im Jahr an.

Heidelberg gilt als eine der schönsten und romantischsten Städte Deutschlands. Die weltweit bekannte Ansicht von Schloss, Altstadt und Fluss inmitten der Berge hat besonders die Dichter und Maler der Romantik inspiriert.

Als eine der jüngsten Städte Deutschlands hat sich Karlsruhe in den letzten Jahren zu einer sehr lebhaften Stadt entwickelt, in der Kunst und Kultur einen hohen Stellenwert haben. In der Stadt befindet sich das weltweit einzigartige Zentrum für Kunst und Medientechnologie, kurz ZKM, welches jährlich viele Besucher in die Stadt zieht.

In Deutschland rangiert Köln auf der Liste der größten Städte auf dem vierten Platz. Die deutsche Großstadt fasziniert nicht nur mit einer attraktiven Altstadt, die von einer Vielzahl an Sehenswürdigkeiten geprägt ist.

Willkommen in Konstanz, der zu Baden gehörenden größten Stadt am Bodensee, die ein tolles Ziel für einen gelungenen Städtetrip, aber auch einen ausgedehnten Urlaub ist.

Leipzig, die Perle Sachsens, verzeichnete in den vergangenen Jahrzehnten ein rasches Wachstum. Die große Stadt im Nordosten Deutschlands gilt jährlich für etwa 10.000 Menschen als die neue Wahlheimat – und das hat gute Gründe.

Dank der vielen historischen Zeugnisse dieser Geschichte, der Jugendstil Architektur, den spannenden Museen wie den Pinakotheken, den leckeren lokalen Köstlichkeiten und natürlich dank des Oktoberfestes ist München ein beliebtes und lohnendes Ziel für eine Städtereise..

Münster, das Herzstück des Münsterlandes in Nordrhein-Westfalen, bietet eine bunte Mischung aus Kultur und Natur. Die Westfalenmetropole, vielen als junge Studentenstadt oder als Fahrradstadt bekannt, überrascht seine Besucher stets mit Herzlichkeit, Sympathie und Charme.

Bekannt für Bratwurst, Lebkuchen, historische Bauwerke und seine besondere Rolle im Spannungsfeld der deutschen Geschichte, liegt die zweitgrößte Stadt Bayerns im Norden des Bundeslandes in Mittelfranken.

Potsdam ist mit seinen rund 175.000 Einwohnern nicht nur die bevölkerungsreichste Stadt Brandenburgs, sondern gleichzeitig auch Hauptstadt des Bundeslandes.

Die lebhafte Studentenstadt verfügt über eine reiche Kneipen- und Restaurantszene und die historische Altstadt ist ein wahres Mekka für Freunde der Architektur. Kein Wunder, so wurde sie von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Die maritime Stadt an der Ostsee als der einwohnerreichste Ort des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Die rund 220.000 Einwohner der Hafenstadt leben dort, wo andere Urlaub machen.

Saarbrücken, die Hauptstadt des Saarlandes, verzaubert seine Besucher mit französischen Einflüssen, angenehmer Leichtigkeit und jeder Menge Grün.

Willkommen in Schwerin, der Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern, die wegen ihrer herrlichen Lage mitten in der Schweriner Seenlandschaft Naturgenuss und kulturelle Attraktionen gleichermaßen bereithält. Innerhalb der historischen Altstadt und weiterer interessanter Stadtteile finden sich etliche Prachtbauten aus verschiedenen Epochen, die von der über 1000-jährigen Geschichte Schwerins zeugen.

Die Kulturhauptstadt im Norden Deutschlands gilt mit ihren etwa 214.000 Einwohnern als größte Stadt des Bundeslandes Schleswig-Holstein. Die Hansestadt beeindruckt nicht nur mit einer wunderschönen Altstadt, sondern überzeugt gleichwohl mit ihrer Lage an der Ostsee.

Stuttgart ist die Hauptstadt Baden-Württembergs und mit rund 620.000 Einwohnern auch die größte Stadt des Bundeslandes. In der Region Stuttgart leben 2,7 Millionen Menschen. Besonders ist die Stadt Stuttgart in vielerlei Hinsicht, denn sie vereint das scheinbar Unvereinbare: Kultur, Natur und Industrie.

Willkommen in Weimar, der in Thüringen gelegenen selbsternannten Kulturhauptstadt Deutschlands. In Weimar, das in der Tat eine Vielzahl von kulturellen Attraktionen zu bieten hat, lebten die berühmten Dichterfürsten Goethe, Schiller, Herder und Wieland und vor allem ihre Hinterlassenschaften und Wirkungsstätten stehen als „Weimarer Klassik“ auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes.