Städtereisen Regensburg

Regensburg ist in Bayern malerisch an der Donau gelegen. Die Einheimischen nennen die Stadt auch gerne die „nördlichste Stadt Italiens“. Regensburg bietet viele verschiedene Anreize für Reisende aus aller Welt. Die lebhafte Studentenstadt verfügt über eine reiche Kneipen- und Restaurantszene und die historische Altstadt ist ein wahres Mekka für Freunde der Architektur. Kein Wunder, so wurde sie von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Eine der ältesten Städte Deutschlands erwartet ihre Gäste mit vielen Sehenswürdigkeiten und einem ganz besonderen Flair.

Regensburg Städtereisen Bayern

Das malerische Regensburg an der Donau mit dem Dom St. Peter.

Anreise nach Regensburg

Den Regensburger Hauptbahnhof erreicht man mit Schnellzügen und Regionalbahnen. Regensburg befindet sich zudem in direkter Verkehrsanbindung an internationaler Achse Amsterdam/Brüssel-Wien-Budapest und Zürich/Paris-Prag. Auch mit dem Fernbus kann man die Stadt gut erreichen. Wer das Flugzeug vorzieht, bucht ein Ticket bis München (Anbieter ist unter anderem Lufthansa) und reist von dort mit dem Bus oder der Bahn an.

Unterkünfte in Regensburg

Es gibt eine breite Auswahl an Hotels unterschiedlicher Kategorien. So kann man zwischen Hotels, Bed & Breakfast Unterkünften, Pensionen und eher simpel eingerichteten Hostels und Jugendherbergen wählen. Außerdem erwarten Boutiquehotels und Cityhotels die Gäste. Wer es erstklassig mag, kommt in eleganten Hotels unter. Je nach Stadtteil wird der Besucher auch eine unterschiedliche Atmosphäre vorfinden. Besonders schön nächtigt man in der historischen Altstadt. Hier kann man dann gleich in die faszinierende Geschichte der Stadt eintauchen und seine Erkundungstour direkt vor der Haustür beginnen.

Beliebte Stadtteile von Regensburg

Regensburg Panorama

Altstadt

Innerhalb der Altstadt, die südlich der Donau liegt, befinden sich die meisten Sehenswürdigkeiten Regensburgs. So findet sich hier die 1135-1146 erbaute Steinerne Brücke und auch der Regensburger Dom mit dem Domschatzmuseum. Sehenswert sind auch der Neupfarrplatz und der Rathausplatz mit dem Alten Rathaus und dem Reichstagsmuseum. In der Fußgängerzone werden Shopaholics in vielen Läden und Kaufhäusern fündig.

Stadtamhof

Das Viertel liegt am anderen Ende der weltberühmten Steinernen Brücke. In Stadtamhof reihen sich Bars und Restaurants aneinander. In letzter Zeit hat sich dort auch einiges im Einzelhandel getan und es sind neue Lokalitäten hinzu gekommen. So hat sich der Stadtteil zum In-Viertel und schickem Einkaufsziel gemausert.

Westenviertel

Das Westenviertel ist der bevölkerungsreichste Bezirk Regensburgs und liegt westlich der Innenstadt und südlich der Donau. Dazu zählt auch der neuere Stadtteil Prüfening, in dem Teile der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg ansässig sind. Das Westenviertel ist ein modernes Wohnviertel. Hier findet man auch das Westbad und den benachbarten Westpark mit dem sogenannten Baggerweiher und dem Donauuferbereich. Auch ein Campingplatz sowie der kleine Römerpark mit Ausgrabungsfunden befinden sich hier. Am Rande der Innenstadt liegen der Herzogspark, der Dörnbergpark und der Stadtpark mit der Ostdeutschen Galerie.

Ostenviertel

Das Ostenviertel reicht von der früheren Ostenbastei der mittelalterlichen Stadtmauer über die Stadterweiterungen bis an den Stadtrand der Teile Irl und Kreuzhof. Es umfasst ebenfalls große Gewerbegebiete sowie den Hafen Regensburg. Am Westende des Hafens ist in den letzten Jahren der IT-Speicher, ein Technologie- und Gründerzentrum für Unternehmen der IT-Branche, entstanden. Dort haben sich inzwischen etwa 50 Unternehmen angesiedelt, die Einrichtung wird stetig erweitert. Zwischen den Gewerbeansiedlungen gibt es größere und kleinere Ansammlungen von Wohnbebauung.

Kasernenviertel

Das Kasernenviertel befindet sich südöstlich der Innenstadt. Den Namen verdankt das Viertel seiner bis in das 19. Jahrhundert zurückreichenden militärisch geprägten Geschichte. Auf dem Gelände des Exerzierplatzes der ehemaligen Infanteriekaserne befindet sich heute der Ostpark. Wegen der Nähe zur Altstadt ist das Viertel als Wohnviertel sehr beliebt.

Kultur, Events und Sport in Regensburg

Kultur

Historisches Museum Regensburg
Das Historische Museum befindet sich in einem ehemaligen Minoritenkloster. Hier wird die Kunst- und Kulturgeschichte von der Steinzeit bis zum 19. Jahrhundert erläutert. Besucherzentrum Welterbe
Im Zentrum kann man mehr über das Welterbe der Stadt Regensburg erfahren. Interaktiv und zweisprachig werden die Besucher umfassend informiert. Es gibt eine Dauerausstellung und verschiedene wechselnde Sonderschauen. Der Eintritt ist dabei kostenfrei.Document
In Regensburg sind nicht nur der Dom und die Steinerne Brücke Stellen, an denen die Vergangenheit lebendig wird: Es gibt sehenswerte „document“ Ausstellungen in der Stadt. Der Neupfarrplatz, wo die Anfänge der Stadt sichtbar werden, die Kirche Niedermünster und die Schnupftabakfabrik im Herzen der Altstadt zählen zu den sehenswerten Ausstellungsstätten.

Das Historische Museum in Regensburg.

Das Historische Museum in Regensburg.

Events

Regensburg verfügt über ein abwechslungsreiches und vielfältiges Kulturleben. Gerade auch wegen der vielen hier lebenden Studenten darf man hier zahlreiche Veranstaltungen unterschiedlicher Art erwarten. Besonders in den Sommermonaten blüht die Stadt auf und es gibt viele Open-Air Events und Stadtfeste. Im Juni steigt das große Bürgerfest.Im Juli locken das Regensburger Spectaculum und das Klangfarben Festival, das Palazzo Fest und das Bismarckplatzfest. Im August verwandeln sich einige der Parks in kulturelle Hochburgen. Dann finden unter anderem die Sommer-Serenaden im Herzogspark, Klassik im Park im Stadtpark und die Nacht in Blau ebenfalls im Stadtpark statt.

Weitere Highlights sind das traditionelle Weinfest in Stadtamhof im September und das Pop-Kulturfestival im Oktober. Die Adventszeit feiert man in Regensburg mit dem Christkindlmarkt am Neupfarrplatz und dem Lucrezia-Markt auf Haidplatz und Kohlenmarkt.

Der Christkindlmarkt in Regensburg.

Der Christkindlmarkt in Regensburg.

Sport

In Regensburg gibt es viele Möglichkeiten, Sport passiv und aktiv zu erleben. Fußballclubs (z.B. Der SSV Jahn Regensburg) und Eishockeyvereine (z.B. Die Eisbären Regensburg) sind hier beheimatet. Vereine aus den Bereichen Baseball, American Football und Handball veranstalten ebenfalls regelmäßig Wettbewerbe. Auch wer sich für Leichtathletik und Radsport interessiert, findet Angebote.Einmal im Jahr wird der „Regensburger Stadtmarathon“ ausgetragen. Der europäische Jugend-Eishockeywettbewerb „Bambini-Turnier“ oder der „Regensburg Triathlon“ sind weitere Highlights. Wer selbst aktiv werden möchte, der hat ebenfalls vielfältige Möglichkeiten: Es werden Motorbootfahrten und Kanuausflüge angeboten. Eis-, Reit- und Golfsportanlagen, Tennisplätze und Fitnesscenter warten auf Interessierte. Außerdem lässt sich die Stadt mit einem Fahrrad bestens erkunden.

Donau Sport Städtereisen

Auch die Donau kann als Sportarena dienen.

Sehenswürdigkeiten in Regensburg

Der Regensburger Dom St. Peter.

Der Regensburger Dom St. Peter.

Regensburg Walhalla

Man brauche keine Walküren um nach Walhalla zu gelangen.

Regensburg Thurn Taxis

Ein kleiner Teil des bescheidenen Wohnsitzes des Adelshauses Thurn & Taxis.

Walhalla

Dieses Highlight liegt nur wenige Autobahnfahrminuten östlich von Regensburg bei Donaustauf. Der mächtige klassizistische Tempel wird von den Ausläufern des Bayerischen Waldes umrahmt und liegt auf dem Bräuberg. Das Bauwerk erinnert an den griechischen Parthenon in Athen und zählt zu den bedeutendsten Bauwerken des Klassizismus in Deutschland.

Steinerne Brücke

Neben dem Regensburger Dom ist die Brücke das bedeutendste Wahrzeichen der Stadt. Das mittelalterliche Bauwerk wurde einst zum Vorbild der berühmten Prager Karlsbrücke. Die Steinerne Brücke verbindet den Stadtteil Stadtamhof mit der Regensburger Altstadt. Die 300 Meter lange Konstruktion wurde innerhalb von nur 11 Jahren erbaut und war bis 1935 die einzige Brücke, die in Regensburg und Umgebung als Donauübergang diente. Der Spaziergang über die Steinerne Brücke ist ein Muss für jeden Regensburg-Besucher.

Goldener Turm

Der Goldene Turm in der Altstadt von Regensburg ist ein sogenannter Geschlechterturm. Er stammt aus der 2. Hälfte des 13. Jahrhunderts. Die reichen Patrizierfamilien bauten im Mittelalter diese Türme als Statussymbol. Der neunstöckige Wohnturm ragt mit seinen 50 Metern weit über die Dächer der UNESCO-Weltkulturerbe Stadt hinaus. Der beeindruckende Innenhof ist geöffnet und kann besichtigt werden.

Dom St. Peter

Der Regensburger Dom St. Peter ist eines der bedeutendsten Beispiele der Gotik in Bayern, die einzige gotische Kathedrale Bayerns und wichtiges Wahrzeichen der Stadt. Mit seinen weit sichtbaren Türmen bildet er den Mittelpunkt der UNESCO Welterbestadt Regensburg. Bemerkenswert sind die farbenprächtigen Glasfenster.

Schloss St. Emmeram/Thurn & Taxis

Das Schloss der fürstlichen Familie Thurn und Taxis in Regensburg ist aus einem ehemaligen Benediktinerkloster aus dem 8. Jahrhundert entstanden. Es wurde ab 1812 zur Hauptresidenz des Fürstenhauses ausgebaut. Das Schloss zählt zu den größten privaten Schlössern in ganz Europa und ist heute noch der Wohnsitz der Familie. Zudem befinden sich hier die fürstliche Verwaltung und die fürstlichen Museen. Den Museumsbereich des Schlosses kann man besichtigen.

Dreieinigkeitskirche

Der abenteuerliche Aufstieg zur Kirche wird in jedem Fall belohnt. Der achtstöckige Nordturm bietet einen wunderschönen Rundblick über die Dächer der Regensburger Altstadt. Die Kirche selbst konnte sich ihren eleganten ursprünglichen Charakter bis heute bewahren.

Alte Kapelle Regensburg

Sie gilt als älteste Kapelle Bayerns und befindet sich nahe dem Dom St. Peter. Hinter dem recht unscheinbaren Namen verbirgt sich die erste Kirche Bayerns. Das Gotteshaus wurde 875 von Ludwig dem Deutschen errichtet. Besonders sehenswert ist das Gnadenbild, das die Gottesmutter Maria mit dem Jesuskind zeigt.

Altes Rathaus

Das Alte Rathaus wurde erbaut, als Kaiser Friedrich II Regensburg im Jahr 1245 zur Freien Reichsstadt erklärte. Der älteste Teil ist der 55 Meter hohe Turm. Im Keller des Bauwerks gibt es eine besonders grausame Attraktion. In dem alten Gewölbe sind nämlich noch original Folterwerkzeuge ausgestellt.

Outdoor/Essen/Shopping/Nachtleben in Regensburg

Outdoor

Regensburg Outdoor

Regensburg ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert.

In Regensburg kann man, besonders in der warmen Jahreszeit, abwechslungsreiche Tage an der frischen Luft verbringen. Egal ob man an der Donau spazieren geht oder sich in einem der vielen schönen Parks vom Sightseeing erholt, es gibt mannigfaltige Möglichkeiten der Open-Air-Freizeitgestaltung. Im Sommer finden viele Veranstaltungen beispielsweise im Stadtpark oder im Herzogspark statt. Letzterer ist ein eher kleiner Park, der um einen Renaissancegarten angelegt wurde. Hier befindet sich auch das Naturkundemuseum Ostbayerns. Der Stadtpark hingegen ist der größte Park Regensburgs und auch das größte Naherholungsgebiet der Einwohner.Weitere Grünanlagen sind der Dörnbergpark, der Villapark, die Ostenallee und die Fürst-Anselm-Allee. Auch das Nachtleben verlagert sich im Sommer outdoor. So gibt es einige Beachclubs, die mit Cocktails und Strandliegen für Urlaubsflair sorgen.

Shopping

In der Altstadt findet man individuelle Boutiquen und andere interessante Shops. Außerdem kann man in Shoppingcentern wie dem Alex, den Regensburg Arcaden, dem KÖWE Einkaufszentrum und dem Donau-Einkaufszentrum nach Herzenslust shoppen.

Essen & Trinken

Ein kulinarisches aber auch kulturelles Highlight ist mit Sicherheit die Historische Wurstküche, die Regensburger Wurstkuchl, der älteste Imbiss der Welt. Hier sollte man unbedingt einmal die über dem offenen Holzkohlengrill gebratene Wurst gekostet haben. Man findet darüber hinaus viele traditionell bayerische Lokale, in denen deftige Fleischspezialitäten und vieles mehr auf die Teller kommen.Aber auch wer die gehobene Küche vorzieht, findet in Regensburg erstklassige Lokalitäten (beispielsweise das Sternerestaurant Storstadt). Natürlich gibt es auch für den kleineren Geldbeutel ein breites Angebot an Gaststätten und auch Fans der internationalen Küche kommen nicht zu kurz.

Regensburg Essen Städtereisen

Eine Original Regensburger Knacker.

Nachtleben & Party

Dadurch, dass Regensburg eine Studentenstadt ist, gibt es viele Möglichkeiten auch preisgünstig feiern zu gehen. Live-Musik-Events und Studentenpartys locken vor allem ein jüngeres Publikum an. Gemütliche Kneipen, Bars und Diskotheken bieten sich dazu an, die Nacht zum Tage zu machen.

3 Erstaunliche Fakten über Regensburg

Wussten sie eigentlich, dass

  • der erste Smiley der Welt aus Regensburg stammt? Das Grinsegesicht aus dem 18. Jahrhundert entstammt dem Rokoko und ist im Historischen Museum zu bestaunen.
  • sich in Regensburg der älteste Imbiss der Welt befindet? In der Regensburger Wurstkuchl werden seit über 500 Jahren über dem offenen Holzkohlegrill hausgemachte Würste gebraten.
  • in Regensburg das größte bewohnte Schloss Deutschlands steht? Schloss St. Emmeram am Rande der Regensburger Altstadt ist seit 1812 der Stammsitz der Familie Thurn & Taxis.

Söhne und Töchter von Regensburg

Friedrich Thön, *1559 – nach 1620, Bildhauer der Renaissance
Thön gilt als Meister der Reliefkunst und stelle vor allem Epitaphien für Adelige her.

Eleonore von Österreich, *21.05.1653 – 17.12.1697, Königin von Polen und Herzogin von Lothringen
Die Tochter des Kaisers Ferdinand III. heiratete zunächst den polnischen König Michael Korybut Wisniowiecki und nach dessen Tod Karl V. von Lothringen.

Corinna Harrer, *19.01.1991, deutsche Leichtathletin
Zu ihren größten Erfolgen zählen der 3. Platz bei den Europameisterschaften 2012 in Helsinki über 1500 Meter und das Erreichen des Halbfinals bei den Olympischen Spielen 2012 in London ebenfalls über 1500 Meter.

Beste Reisezeit für Regensburg

Für einen Besuch bieten sich besonders Frühjahr und Herbst an, wenn die Temperaturen mild sind. Im Sommer kann es sehr warm werden und im Winter muss mit Schneefällen gerechnet werden.

Video – Regensburg von oben

Top Reise Deals Regensburg
Deal Bayrischer Wald Hotel Zacher4 Nächte mit FrühstückHerbstferien Familien-Tipp Bayerischer Wald im Gasthof Zum Zacher
Gasthof Zacher in Kirchberg
Mehr zum Thema Städtereisen nach Regensburg

Kulturstadt, Bistumsstadt, Barockstadt, Gartenstadt, Universitätsstadt: Das sind nur einige der Bezeichnungen, derer sich die UNESCO-Weltkulturerbestadt Bamberg zusätzlich bedienen kann.

Die deutsche Hauptstadt und Millionenmetropole Berlin ist ein tolles Reiseziel, das unzählige Attraktionen und besondere Erlebnisse bereithält.

Die im hohen Norden an der Weser gelegene Hansestadt Bremen ist ein hervorragendes Ziel für eine gelungene Städtereise. Bremen, das zusammen mit dem etwa 50 Kilometer entfernten Bremerhaven das kleinste Bundesland bildet

Die, im schönen Elbtal gelegene, sächsische Landeshauptstadt Dresden zählt etwa 550.000 Einwohner und ist infolge zahlreicher Eingemeindungen eine der flächengrößten Städte Deutschlands und zudem eine der vegetationsreichsten Städte Europas.

Düsseldorf, Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen, ist bekannt für Mode und Shoppin, für Karneval und Kamelle sowie für leckeres Altbier und natürlich das „Herz der Stadt“, die lebendige Altstadt mit Partyflair

Thüringens Landeshauptstadt hat eine reiche politische und kulturelle Geschichte. Zahlreiche Zeugnisse davon findet man im historischen Stadtbild mit Dom, Synagoge, Kaisersaal oder der Zitadelle.

Jeder kennt die Skyline Frankfurts, doch das Gesicht der Stadt ist weitaus breiter. Besucher aus der ganzen Welt kommen in die Finanzmetropole, die wegen ihrer imposanten Wolkenkratzer gerne auch als "Mainhattan" bezeichnet wird.

Als Hauptstadt des Schwarzwaldes hat Freiburg einiges zu bieten: Eine historische Altstadt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie das rund 116 Meter hohe Münster, die berühmten Freiburger Bächle, das bedeutende Schwabentor und eine Vielzahl an spannenden Museen. Zusätzlich laden hübsche Einkaufsstraßen und gemütliche Restaurants mit gutbürgerlicher badischer Küche zum Verweilen ein.

Die norddeutsche Hafenstadt, die an der Mündung der Alster in die Elbe liegt, hält jede Menge tolle Eindrücke und Urlaubsfreuden für Sie bereit und ist zu jeder Jahreszeit ein ideales Reiseziel für Kulturliebhaber, Erholungssuchende und Vergnügungssüchtige.

Willkommen in Hannover, der Hauptstadt Niedersachsens! Als bedeutsame Messestadt zieht Hannover, das über das größte Messegelände der Welt verfügt und unter anderem Ausrichter der CeBit ist, über eine Millionen Geschäftsreisende im Jahr an.

Heidelberg gilt als eine der schönsten und romantischsten Städte Deutschlands. Die weltweit bekannte Ansicht von Schloss, Altstadt und Fluss inmitten der Berge hat besonders die Dichter und Maler der Romantik inspiriert.

Als eine der jüngsten Städte Deutschlands hat sich Karlsruhe in den letzten Jahren zu einer sehr lebhaften Stadt entwickelt, in der Kunst und Kultur einen hohen Stellenwert haben. In der Stadt befindet sich das weltweit einzigartige Zentrum für Kunst und Medientechnologie, kurz ZKM, welches jährlich viele Besucher in die Stadt zieht.

In Deutschland rangiert Köln auf der Liste der größten Städte auf dem vierten Platz. Die deutsche Großstadt fasziniert nicht nur mit einer attraktiven Altstadt, die von einer Vielzahl an Sehenswürdigkeiten geprägt ist.

Willkommen in Konstanz, der zu Baden gehörenden größten Stadt am Bodensee, die ein tolles Ziel für einen gelungenen Städtetrip, aber auch einen ausgedehnten Urlaub ist.

Leipzig, die Perle Sachsens, verzeichnete in den vergangenen Jahrzehnten ein rasches Wachstum. Die große Stadt im Nordosten Deutschlands gilt jährlich für etwa 10.000 Menschen als die neue Wahlheimat – und das hat gute Gründe.

Dank der vielen historischen Zeugnisse dieser Geschichte, der Jugendstil Architektur, den spannenden Museen wie den Pinakotheken, den leckeren lokalen Köstlichkeiten und natürlich dank des Oktoberfestes ist München ein beliebtes und lohnendes Ziel für eine Städtereise..

Münster, das Herzstück des Münsterlandes in Nordrhein-Westfalen, bietet eine bunte Mischung aus Kultur und Natur. Die Westfalenmetropole, vielen als junge Studentenstadt oder als Fahrradstadt bekannt, überrascht seine Besucher stets mit Herzlichkeit, Sympathie und Charme.

Bekannt für Bratwurst, Lebkuchen, historische Bauwerke und seine besondere Rolle im Spannungsfeld der deutschen Geschichte, liegt die zweitgrößte Stadt Bayerns im Norden des Bundeslandes in Mittelfranken.

Potsdam ist mit seinen rund 175.000 Einwohnern nicht nur die bevölkerungsreichste Stadt Brandenburgs, sondern gleichzeitig auch Hauptstadt des Bundeslandes.

Die maritime Stadt an der Ostsee als der einwohnerreichste Ort des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Die rund 220.000 Einwohner der Hafenstadt leben dort, wo andere Urlaub machen.

Saarbrücken, die Hauptstadt des Saarlandes, verzaubert seine Besucher mit französischen Einflüssen, angenehmer Leichtigkeit und jeder Menge Grün.

Willkommen in Schwerin, der Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern, die wegen ihrer herrlichen Lage mitten in der Schweriner Seenlandschaft Naturgenuss und kulturelle Attraktionen gleichermaßen bereithält. Innerhalb der historischen Altstadt und weiterer interessanter Stadtteile finden sich etliche Prachtbauten aus verschiedenen Epochen, die von der über 1000-jährigen Geschichte Schwerins zeugen.

Die Kulturhauptstadt im Norden Deutschlands gilt mit ihren etwa 214.000 Einwohnern als größte Stadt des Bundeslandes Schleswig-Holstein. Die Hansestadt beeindruckt nicht nur mit einer wunderschönen Altstadt, sondern überzeugt gleichwohl mit ihrer Lage an der Ostsee.

Stuttgart ist die Hauptstadt Baden-Württembergs und mit rund 620.000 Einwohnern auch die größte Stadt des Bundeslandes. In der Region Stuttgart leben 2,7 Millionen Menschen. Besonders ist die Stadt Stuttgart in vielerlei Hinsicht, denn sie vereint das scheinbar Unvereinbare: Kultur, Natur und Industrie.

Willkommen in Weimar, der in Thüringen gelegenen selbsternannten Kulturhauptstadt Deutschlands. In Weimar, das in der Tat eine Vielzahl von kulturellen Attraktionen zu bieten hat, lebten die berühmten Dichterfürsten Goethe, Schiller, Herder und Wieland und vor allem ihre Hinterlassenschaften und Wirkungsstätten stehen als „Weimarer Klassik“ auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes.