Städtereisen Schwerin: Naturgenuss und Kultur im Herzen Mecklenburg-Vorpommerns

Willkommen in Schwerin, der Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern, die wegen ihrer herrlichen Lage mitten in der Schweriner Seenlandschaft Naturgenuss und kulturelle Attraktionen gleichermaßen bereithält. Innerhalb der historischen Altstadt und weiterer interessanter Stadtteile finden sich etliche Prachtbauten aus verschiedenen Epochen, die von der über 1000-jährigen Geschichte Schwerins zeugen.

Bemerkenswerteste Sehenswürdigkeit ist das auf einer Insel im Stadtzentrum thronende Schweriner Schloss, das zu den wichtigsten Bauwerken des romantischen Historismus gehört. Die zwölf Seen im Stadtgebiet laden zu Badespaß, Wassersport, Schiffsrundfahrten und Wanderungen entlang der Ufer ein. Weitere Urlaubsvergnügen garantieren abwechslungsreiche Geschäfte, zahlreiche über das Jahr verteilte Veranstaltungen wie das Schlossfest sowie interessante Galerien und Museen. Freuen Sie sich mit Reise.de in Schwerin auf maritimes Flair und jede Menge schöne Urlaubsmomente.

Schwerin

Machen Sie mit Reise.de einen Städtetrip in die Hauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern mitten in der Schweriner Seenlandschaft.

Anreise nach Schwerin

Nach Schwerin gelangen Sie mit dem Flugzeug, der Bahn oder dem Auto. Vom Regionalflughafen Rostock-Laage sowie dem Flughafen Hamburg lässt sich die Hauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns in gut einer Stunde mit der Bahn oder einem Mietwagen erreichen. Regional- und Fernverkehrszüge fahren über Hamburg zum Schweriner Hauptbahnhof, der ca. 10 Fußminuten vom Stadtzentrum entfernt liegt. Mit dem Auto ist Schwerin aus Richtung Hamburg und Berlin über die A24 erreichbar. Da die schöne Ostsee nur etwa eine halbe Autostunde entfernt ist, lässt sich ein Städtetrip nach Schwerin auch mit entspannten Tagen am Meer verbinden.

Ein Hotel finden

In Schwerin finden Sie Hotels aller Kategorien, vom schlichten 2-Sterne-Haus bis zum schicken Tagungshotel, sowie Ferienhäuser und -wohnungen, Pensionen und Privatzimmer. In gemütlichen Mittelklassehotels können Sie bereits für unter 50 Euro die Nacht verbringen. In gehobenen Hotels wie etwa dem Carat-Hotel Schwerin kostet eine Übernachtung um die 100 Euro.

Beliebte Stadtteile von Schwerin

Die historische Altstadt

Rund um den imposanten 118 Meter hohen gotischen Backsteindom, den höchsten Sakralbau Mecklenburg-Vorpommerns, erstreckt sich die historische Altstadt, in der es jede Menge zu entdecken gibt. Entlang enger verwinkelter Gassen reihen sich sehenswerte Fachwerkhäuser, abwechslungsreiche kleine Geschäfte, Galerien, Veranstaltungshäuser und Prachtbauten wie das im Stile der Tudor-Gotik errichtete Rathaus und das beeindruckende Säulengebäude aneinander. Dazwischen liegen romantische Plätze wie der Schlachtermarkt und der Marienplatz, wo sich gemütliche Cafés und Restaurants angesiedelt haben.

Schwerin bekam Mitte des 12. Jahrhunderts von Heinrich dem Löwen die Stadtrechte verliehen und diente den mecklenburgischen Herzögen und Großherzögen über Jahrhunderte als Residenz. Den Charme einer malerischen Residenzstadt versprüht das historische Zentrum bis heute, denn überall trifft man noch in Form von historischen Bauwerken, die dem sogenannten Residenzensemble angehören, auf Spuren der Herrschaftsgeschichte der Herzöge. Dazu gehören neben dem Schweriner Schloss, dem Wahrzeichen der Stadt, auch das alte Palais, das Kollegiengebäude, das heute die Staatskanzlei Mecklenburg-Vorpommerns beherbergt, und das Mecklenburgische Staatstheater.

Die Schelfstadt

An die Altstadt grenzt die Schelfstadt an, die sich ebenfalls durch eine große Anzahl historischer Bauwerke auszeichnet. Sehenswert sind der Schelfmarkt und der Platz rund um die Schelfkirche St. Nikolai, die zusammen ein schmuckes Barockensemble bilden. Die Häuser dieses Stadtteils zeugen von vergangenen Architekturepochen und verfügen oftmals über malerische Innenhöfe. Anschauen sollten Sie sich den Neustädtischen Palais, einen Prachtbau aus dem 18. Jahrhundert, der heute dem Justizministerium Mecklenburg-Vorpommerns als Sitz dient, und den idyllischen Pfaffenteich, an dem regelmäßig Veranstaltungen stattfinden. Im Sommer erfreuen sich die Sonnenterrassen der Lokale hier großer Beliebtheit, auf denen Sie Kaffeespezialitäten und Kuchen beim Ausblick über das Wasser auf den Schweriner Dom genießen können.

Zippendorf

Der am idyllischen Schweriner See gelegene Stadtteil Zippendorf, ein ehemals eigenständiges Dorf, das 1920 eingemeindet wurde, ist heute ein beliebter Erholungsort, der beste Urlaubsbedingungen bietet. In Zippendorf erwarten Sie ein großes Strandbad und eine hübsche Uferpromenade mit zahlreichen Lokalen und Gesundheits- und Kureinrichtungen. Freizeitspaß für Groß und Klein halten auch der Schweriner Kletterwald mit seinen abwechslungsreichen Parcours und der Schweriner Zoo bereit, in dem sich über 2400 Tiere wie Giraffen, Zebras und Löwen bestaunen lassen. Der Schweriner See, einer der größten Seen Deutschlands, lädt zu vielfältigen Sport- und Freizeitaktivitäten am und auf dem Wasser ein.

Kultur, Events und Sport in Schwerin

Kultur

In Schwerin erwarten Sie eine Reihe von interessanten Museen, von denen das Staatliche Museum Schwerin sicherlich das wichtigste ist. Dieses Kunstmuseum, das sich in einem im Stile der griechischen Renaissance errichteten Prunkbau am Schweriner See befindet, beherbergt über 100000 Ausstellungsstücke wie Gemälde, Skulpturen und Plastiken, aber auch Waffen, Kunsthandwerksarbeiten und historische Möbel. Die Highlights des Museums sind eine europäische Spitzenkollektion holländischer und flämischer Gemälde sowie die deutschlandweit größte Sammlung des französisch-amerikanischen Malers Marcel Duchamp. Regelmäßige Sonderausstellungen runden das Museumsangebot ab.

Weitere bedeutende Museen in Schwerin sind das Archäologische Landesmuseum Mecklenburg-Vorpommern und das Freilichtmuseum Schwerin-Mueß, bei dem es sich um ein Museumsdorf handelt, welches das Leben der mecklenburgischen Landbevölkerung im 19. Jahrhundert beleuchtet.

Staatliches Museum Schwerin

Der Prunkbau, in dem das Staatliche Museum untergebracht ist, ist eine Sehenswürdigkeit für sich.

Events

Zahlreiche über das Jahr verteilte besondere Veranstaltungen sorgen in Schwerin für Abwechslung und Kurzweil. Ein Event-Highlight ist das Sommermärchen im Juni, ein riesiges Mittelalterspektakel mit einem historischen Markttreiben, spektakulären Shows und Unterhaltungsattraktionen für Groß und Klein. Noch mehr Besucher zieht das Schweriner Schlossfest an, das ebenfalls im Juni veranstaltet wird und zu dem ein Festumzug, Konzerte, Theateraufführungen und weitere Programme gehören. Im Rahmen einer phantastischen Licht-Musik-Show wird das Schweriner Schloss dabei abends atemberaubend in Szene gesetzt. Das Drachenbootfestival im August und der Schweriner Weihnachtsmarkt, bei dem sich die Altstadt festlich beleuchtet präsentiert und die Gerüche nach Glühwein, Lebkuchen und Zimt durch die Gassen wehen, sind ebenfalls einen Besuch wert.

Schweriner Weihnachtsmarkt

Im Winter wird es auf dem Schweriner Weihnachtsmarkt romantisch.

Sport

In Schwerin finden Sie viele Sportstätten und Sportvereine. Die Hauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns gilt vor allem als Volleyball-Hochburg, weil die Damenmannschaft des Schweriner SC schon viele nationale und internationale Titel gewinnen konnte. Auch Boxen erfreut sich in der Stadt großer Beliebtheit, immerhin stammt der 2014 verstorbene Boxtrainer Fritz Sdunek von hier, der unter anderem die Klitschko-Brüder trainierte. Selbst sportlich aktiv sein können Sie in Schwerin zum Beispiel beim Wandern, Radfahren, Wassersport oder Golfspielen.

Schweriner See

Auf dem Schweriner See lässt sich prima Wassersport betreiben.

Sehenswürdigkeiten

Schweriner Schloss

Aus gutem Grund eines der Highlights in Schwerin: Das Schloss.

Schweriner Seen

Badevergnügen, Sport, Spaß und Naturgenuss: Die Schweriner Seen sind vielseitig.

Paulskirche

Im Inneren der Paulskirche sind Glasmalereien, Altar und Orgel sehenswert.

Das Schweriner Schloss: Neuschwanstein des Nordens

Wie ein romantisches Märchenschloss erhebt sich das Wahrzeichen der Stadt auf einer Insel im Schweriner See: Das Schweriner Schloss sollte bei einer Reise nach Mecklenburg-Vorpommern auf keinem Ausflugszettel fehlen. Schon im 10. Jahrhundert stand hier eine Burg, die zwischen 1845 und 1857 zu einem Traumschloss nach Vorbild französischer Renaissanceschlösser umgebaut und zu einem der wichtigsten Zeugnisse des Romantischen Historismus in Europa wurde. Jahrhundertelang residierten im Schweriner Schloss die mecklenburgischen Herzöge und heute dient es dem Landtag Mecklenburg-Vorpommerns als Sitz. Innerhalb der mit unzähligen Kunstschätzen, goldenem Dekor und wertvollen historischen Möbeln ausgestatteten Prunksäle erwarten Sie einzigartige Eindrücke aus der ruhmreichen Vergangenheit des Prachtbaus und ein romantisches Flair, das jedes Jahr hunderttausende Besucher begeistert. Rund um das Märchenschloss erstrecken sich der Burg- und Schlossgarten, die von meisterhaften Gartenarchitekten angelegt wurden. Das Schlosscafé und die Orangerie laden innerhalb dieses besonderen Ambientes zur Einkehr ein.

Die Schweriner Seenlandschaft: ein einzigartiges Wasserparadies

Mit 12 Seen im Stadtgebiet sowie vielen Flüssen und Kanälen ist Schwerin ein echtes Wasserparadies und verbreitet ein herrlich maritimes Flair. Die während der letzten Eiszeit entstandenen Gewässer ermöglichen im Sommer an zahlreichen Stellen bestes Badevergnügen und natürlich kann man hier auch etlichen Wassersportarten nachgehen und bei Touren mit Kanu, Kajak, Segelyacht oder Sportboot die Sehenswürdigkeiten der Stadt vom Wasser aus bewundern. Von April bis Oktober verkehren mehrmals täglich Fahrgastschiffe der Weißen Flotte auf dem großen Schweriner See. Eine solche Schiffsrundfahrt ist ein unvergessliches Urlaubserlebnis für Groß und Klein mit vielen besonderen Eindrücken. Auch Sonderfahrten wie romantische Abendfahrten werden in der Sommersaison regelmäßig angeboten.

Der Schweriner Dom

Der zu den bedeutendsten Werken der Backsteingotik gehörende Schweriner Dom ist nicht zu übersehen, denn sein beeindruckender Westturm ist mit ca. 118 Metern der höchste Kirchturm Ostdeutschlands. Es lohnt sich, die 220 Stufen des Turms zu erklimmen, um eine spektakuläre Aussicht auf die Mecklenburger Seenlandschaft zu genießen. Im Inneren der mächtigen dreischiffigen gotischen Basilika lassen sich kunstvolle Wand- und Deckenmalereien, Heiligenfiguren und beeindruckende Altäre bewundern.

Die Paulskirche

Die im 19. Jahrhundert errichtete neugotische Paulskirche thront auf einem Hügel in der Schweriner Altstadt und ist ebenfalls eine Besichtigung wert. Zu ihrer vollständig erhalten gebliebenen Ausstattung gehören wunderschöne Glasmalereien, welche die Heilsgeschichte erzählen, und ein prunkvoller Altar, den Malereien von Carl Gottfried Pfannschmidt zieren. Imposant ist auch die Orgel von Friedrich Friese III., deren warmer, kräftiger Klang für eine hervorragende Akustik in dem Gotteshaus sorgt. Deswegen finden hier auch häufig Kirchenkonzerte statt.

Das Mecklenburgische Staatstheater

Innerhalb eines prachtvollen Bauwerks aus dem 19. Jahrhundert ist das Mecklenburgische Staatstheater untergebracht, das in seinen luxuriösen Räumlichkeiten Schauspiele, Konzerte, Opern, Ballett-Aufführungen und weitere hochkarätige Veranstaltungen aufführt. Jährliches Highlight sind hier die Schlossfestspiele, die Open-Air veranstaltet werden. Wer beim Urlaub in Schwerin abends schick ausgehen möchte, sollte sich einen Besuch des Staatstheaters nicht entgehen lassen.

Outdoor/Essen/Shopping/Nachtleben in Schwerin

Outdoor

Schlosspark

Natur und Parks in und um Schwerin laden zu Wanderungen und Erkundungstouren ein.

Ob mit dem Rad, zu Fuß oder auf dem Wasser – in Schwerin gibt es viele Möglichkeiten, eine schöne Zeit im Freien zu verbringen. Machen Sie Radtouren und Wanderungen um die Seen, spazieren Sie durch den herrlichen Schlossgarten oder erkunden sie die zahlreichen Wasserwege im Boot oder Kajak. Schwimmen, Angeln und Golfspielen (Golf & Country Club Feensee) sind weitere Aktivitäten, für die Schwerin beste Voraussetzungen bietet. Rund um die Plätze in der malerischen Altstadt und an den Ufern der Seen finden sich etliche Cafés und Lokale, auf deren Terrassen Sie die Seele baumeln lassen können.

Essen & Trinken

In Schwerin erwarten Sie zahlreiche gastronomische Betriebe, die ausgezeichnet für das leibliche Wohl sorgen. Beginnen Sie den Tag mit einem köstlichen Frühstück in einem der vielen Cafés der Stadt, zum Beispiel im Café Prag, von dem aus Sie einen herrlichen Blick auf das Schloss haben. Am Mittag oder Abend bietet sich dann ein Besuch in einem der Schweriner Restaurants an, die Sie mit exquisiten Gaumenfreuden verwöhnen. In einer Stadt, die von so viel Wasser umgeben ist, findet sich auf den Speisekarten der hiesigen Lokale natürlich besonders oft frischer Fisch. Top-Adresse der Schweriner Gastronomie sind das ZEPPELIN Restaurant, das Restaurant Niederländischer Hof und das Restaurant LUKAS. Innerhalb eines außergewöhnlichen, historischen Ambientes speisen Sie im Restaurant Herzogliche Dampfwäscherei.
Maischolle

Frische Fischspezialitäten kommen in Schwerin oft auf den Tisch.

Shopping

In Schwerin bieten sich Ihnen vielfältige Möglichkeiten, die Einkaufstaschen zu füllen. Am Marienplatz, im Herzen der Stadt, finden Sie das Schlosspark-Center, ein großes Einkaufszentrum mit abwechslungsreichen Geschäften für jeden Bedarf. Die Schweriner Höfe liegen ebenfalls hier am Marienplatz: Zu diesem Einkaufsviertel gehören kleine Lädchen, die Kunsthandwerk, Dekorationsartikel, Souvenirs und Spezialitäten verschiedener Art anbieten. Freitags findet hier in den Gassen und Höfen der Bauernmarkt statt, bei dem frische Lebensmittel gehandelt werden und immer ein reges Treiben herrscht. Eine Sightseeing-Tour durch die Schweriner Altstadt lässt sich gut mit einem Einkaufsbummel verbinden, denn in den Geschäften und Boutiquen finden Sie garantiert etwas Schönes.

Nachtleben

Wenn die Sonne untergeht, können Sie den Urlaubstag in Schwerin in vielen Kneipen, Bars und Diskotheken ausklingen lassen. Leckere Cocktails bei lateinamerikanischer Musik und Jazz genießen Sie in der Blue Moon Cocktail Bar in der Puschkinstraße. Um entspannt einige Cocktails zu trinken, ist auch die Booze Bar am Pfaffenteich eine gute Adresse. Whiskyliebhaber sollten unbedingt das House of Whiskey in der Arsenalstraße besuchen, das viele Sorten innerhalb eines stilvollen Ambientes bereithält. Wer in Schwerin Lust hat, das Tanzbein zu schwingen, ist in der Venus Tanzbar am Berliner Platz gut aufgehoben.

3 erstaunliche Fakten über Schwerin

Wussten sie eigentlich, dass

  • das Schweriner Schloss auf der Kandidatenliste für das UNESCO-Welterbe steht? Verdient hätte das Märchenschloss diese Auszeichnung, denn die bemerkenswerte Architektur und Innenausstattung sowie das romantische Flair machen das Schloss zu etwas wirklich Besonderem.
  • drei Naturschutzgebiete zur Stadt Schwerin gehören? In der Wald- und Seenlandschaft rund um Schwerin leben viele zum Teil seltene Pflanzen und Tiere.
  • das Schweriner Schloss einen Hausgeist hat? Rund um das Petermännchen, einen kleinen Kobold, ranken sich viele Mythen und Sagen.

Söhne Schwerins

Ulrich, Herzog zu Mecklenburg, 1527 in Schwerin geboren.
Einer der vielen Herzöge, die in Schwerin residierten.

René Schneider, 1973 in Schwerin geboren.
Ehemaliger Bundesligaprofi und Nationalspieler.

Oliver Riedel, 1971 in Schwerin geboren.
Rockmusiker, Bassist der Band Rammstein.

Beste Reisezeit für Schwerin

In Schwerin herrscht ein gemäßigtes Klima mit Jahresdurchschnittstemperaturen von 8,4 Grad Celsius. Die beste Reisezeit ist der Sommer, da die nahegelegene Ostsee die Hitze abmildert und somit beste Bedingungen vorliegen, um die Stadt zu erkunden und den zahlreichen Sport- und Freizeitmöglichkeiten in Schwerin nachzugehen. Aber natürlich ist Schwerin auch zu anderen Jahreszeiten immer eine Reise wert.

Video – Schwerin 4k

Top Reise Deals Deutschland
Deal Bayrischer Wald Hotel Zacher4 Nächte mit FrühstückHerbstferien Familien-Tipp Bayerischer Wald im Gasthof Zum Zacher
Gasthof Zacher in Kirchberg
Fehmarn Ostsee Deals IFA Hotel3 Nächte zur EigenanreiseOstsee Schnäppchen: Hotel IFA auf Fehmarn
Hotel IFA auf Fehmarn
Deal Hamburg Hotel Panorama Inn3 Nächte + Frühstück / EigenanreiseStädtetrip Hamburg im Hotel Panorama Inn
Hotel Panorama Inn in Hamburg
All Inclusive Top-Deal im Bayerischen WaldBayerischer Wald: 3 Nächte All Inclusive zum Schnäppchen-PreisAll Inclusive Top-Deal im Bayerischen Wald
Landhotel Rosenberger im Bayerischen Wald
Mehr zum Thema Städtereisen nach Schwerin

Kulturstadt, Bistumsstadt, Barockstadt, Gartenstadt, Universitätsstadt: Das sind nur einige der Bezeichnungen, derer sich die UNESCO-Weltkulturerbestadt Bamberg zusätzlich bedienen kann.

Die deutsche Hauptstadt und Millionenmetropole Berlin ist ein tolles Reiseziel, das unzählige Attraktionen und besondere Erlebnisse bereithält.

Die im hohen Norden an der Weser gelegene Hansestadt Bremen ist ein hervorragendes Ziel für eine gelungene Städtereise. Bremen, das zusammen mit dem etwa 50 Kilometer entfernten Bremerhaven das kleinste Bundesland bildet

Die, im schönen Elbtal gelegene, sächsische Landeshauptstadt Dresden zählt etwa 550.000 Einwohner und ist infolge zahlreicher Eingemeindungen eine der flächengrößten Städte Deutschlands und zudem eine der vegetationsreichsten Städte Europas.

Düsseldorf, Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen, ist bekannt für Mode und Shoppin, für Karneval und Kamelle sowie für leckeres Altbier und natürlich das „Herz der Stadt“, die lebendige Altstadt mit Partyflair

Thüringens Landeshauptstadt hat eine reiche politische und kulturelle Geschichte. Zahlreiche Zeugnisse davon findet man im historischen Stadtbild mit Dom, Synagoge, Kaisersaal oder der Zitadelle.

Jeder kennt die Skyline Frankfurts, doch das Gesicht der Stadt ist weitaus breiter. Besucher aus der ganzen Welt kommen in die Finanzmetropole, die wegen ihrer imposanten Wolkenkratzer gerne auch als "Mainhattan" bezeichnet wird.

Als Hauptstadt des Schwarzwaldes hat Freiburg einiges zu bieten: Eine historische Altstadt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie das rund 116 Meter hohe Münster, die berühmten Freiburger Bächle, das bedeutende Schwabentor und eine Vielzahl an spannenden Museen. Zusätzlich laden hübsche Einkaufsstraßen und gemütliche Restaurants mit gutbürgerlicher badischer Küche zum Verweilen ein.

Die norddeutsche Hafenstadt, die an der Mündung der Alster in die Elbe liegt, hält jede Menge tolle Eindrücke und Urlaubsfreuden für Sie bereit und ist zu jeder Jahreszeit ein ideales Reiseziel für Kulturliebhaber, Erholungssuchende und Vergnügungssüchtige.

Willkommen in Hannover, der Hauptstadt Niedersachsens! Als bedeutsame Messestadt zieht Hannover, das über das größte Messegelände der Welt verfügt und unter anderem Ausrichter der CeBit ist, über eine Millionen Geschäftsreisende im Jahr an.

Heidelberg gilt als eine der schönsten und romantischsten Städte Deutschlands. Die weltweit bekannte Ansicht von Schloss, Altstadt und Fluss inmitten der Berge hat besonders die Dichter und Maler der Romantik inspiriert.

Als eine der jüngsten Städte Deutschlands hat sich Karlsruhe in den letzten Jahren zu einer sehr lebhaften Stadt entwickelt, in der Kunst und Kultur einen hohen Stellenwert haben. In der Stadt befindet sich das weltweit einzigartige Zentrum für Kunst und Medientechnologie, kurz ZKM, welches jährlich viele Besucher in die Stadt zieht.

In Deutschland rangiert Köln auf der Liste der größten Städte auf dem vierten Platz. Die deutsche Großstadt fasziniert nicht nur mit einer attraktiven Altstadt, die von einer Vielzahl an Sehenswürdigkeiten geprägt ist.

Willkommen in Konstanz, der zu Baden gehörenden größten Stadt am Bodensee, die ein tolles Ziel für einen gelungenen Städtetrip, aber auch einen ausgedehnten Urlaub ist.

Leipzig, die Perle Sachsens, verzeichnete in den vergangenen Jahrzehnten ein rasches Wachstum. Die große Stadt im Nordosten Deutschlands gilt jährlich für etwa 10.000 Menschen als die neue Wahlheimat – und das hat gute Gründe.

Dank der vielen historischen Zeugnisse dieser Geschichte, der Jugendstil Architektur, den spannenden Museen wie den Pinakotheken, den leckeren lokalen Köstlichkeiten und natürlich dank des Oktoberfestes ist München ein beliebtes und lohnendes Ziel für eine Städtereise..

Münster, das Herzstück des Münsterlandes in Nordrhein-Westfalen, bietet eine bunte Mischung aus Kultur und Natur. Die Westfalenmetropole, vielen als junge Studentenstadt oder als Fahrradstadt bekannt, überrascht seine Besucher stets mit Herzlichkeit, Sympathie und Charme.

Bekannt für Bratwurst, Lebkuchen, historische Bauwerke und seine besondere Rolle im Spannungsfeld der deutschen Geschichte, liegt die zweitgrößte Stadt Bayerns im Norden des Bundeslandes in Mittelfranken.

Potsdam ist mit seinen rund 175.000 Einwohnern nicht nur die bevölkerungsreichste Stadt Brandenburgs, sondern gleichzeitig auch Hauptstadt des Bundeslandes.

Die lebhafte Studentenstadt verfügt über eine reiche Kneipen- und Restaurantszene und die historische Altstadt ist ein wahres Mekka für Freunde der Architektur. Kein Wunder, so wurde sie von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Die maritime Stadt an der Ostsee als der einwohnerreichste Ort des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Die rund 220.000 Einwohner der Hafenstadt leben dort, wo andere Urlaub machen.

Saarbrücken, die Hauptstadt des Saarlandes, verzaubert seine Besucher mit französischen Einflüssen, angenehmer Leichtigkeit und jeder Menge Grün.

Die Kulturhauptstadt im Norden Deutschlands gilt mit ihren etwa 214.000 Einwohnern als größte Stadt des Bundeslandes Schleswig-Holstein. Die Hansestadt beeindruckt nicht nur mit einer wunderschönen Altstadt, sondern überzeugt gleichwohl mit ihrer Lage an der Ostsee.

Stuttgart ist die Hauptstadt Baden-Württembergs und mit rund 620.000 Einwohnern auch die größte Stadt des Bundeslandes. In der Region Stuttgart leben 2,7 Millionen Menschen. Besonders ist die Stadt Stuttgart in vielerlei Hinsicht, denn sie vereint das scheinbar Unvereinbare: Kultur, Natur und Industrie.

Willkommen in Weimar, der in Thüringen gelegenen selbsternannten Kulturhauptstadt Deutschlands. In Weimar, das in der Tat eine Vielzahl von kulturellen Attraktionen zu bieten hat, lebten die berühmten Dichterfürsten Goethe, Schiller, Herder und Wieland und vor allem ihre Hinterlassenschaften und Wirkungsstätten stehen als „Weimarer Klassik“ auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes.