Städtereisen Liverpool

Liverpool, am River Mersey und der Irischen See gelegen, ist eine vielfach ausgezeichnete Hafen-, Kultur-, und Musikmetropole. Der historische Hafen mit der Pier Head Waterfront ist seit 2004 UNESCO-Weltkulturerbe. Der neue UNESCO-Titel City of Music wurde der Stadt 2015 verliehen. Fast eine Selbstverständlichkeit für eine Stadt, die die Beatles und zahlreiche andere berühmte Bands hervorgebracht hat. Im Jahr 2008 wurde Liverpool außerdem zur Kulturhauptstadt Europas gewählt. Ein Kurztrip ist fast zu wenig, um all die Sehenswürdigkeiten dieser beeindruckenden Stadt zu würdigen oder zu genießen.

Rund 484.000 Menschen leben in Liverpool auf der Merseyside, im Großraum Liverpool mit Birkenhead sind es rund 1,6 Millionen Einwohner. Echte Liverpooler nennen sich Liverpudlians oder Scousers. Scouse war ursprünglich im 18. Jahrhundert ein einfaches Eintopfgericht der armen Bevölkerung. Heute ist Liverpool eine reiche Stadt, reich an Kultur und an Kulturen. Etwa 70 Sprachen soll man täglich auf den Straßen der Stadt hören können.Inhaltsverzeichnis – Städtereise Liverpool

Städtereisen nach Liverpool

Liverpool: Aufregend bei Tag und Nacht.

Anreise

Der Liverpool John Lennon Flughafen bedient Flüge aus Europa und Großbritannien, gerade die günstigen Airlines Ryanair oder easyJet starten und landen hier. Verschiedene Buslinien fahren den Flughafen an. Wenn man zu dritt oder zu viert reist, lohnt es sich, ein Taxi zu nehmen. Eine Alternative ist der Manchester Airport mit einer besseren internationalen Anbindung. Stündlich fahren von dort Züge der Northern Rail von und nach Liverpool, die Fahrt dauert eine knappe Stunde.

Kreuzfahrtschiffe machen in Liverpool Station und es gibt Fährverbindungen zur Isle of Man, nach Belfast und nach Dublin in Irland. Liverpool hat zudem eine sehr gute Zuganbindung innerhalb Großbritanniens. Durch die Stadt kommt man gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Es gibt verschiedene „saveaway“-Tickets mit denen man zu einem kostengünstigen Festpreis für einen Tag alle Züge, Busse und auch die Fähre in unterschiedlichen Zonen nutzen kann.

Ein Hotel finden

Im City Centre finden Sie eine ganze Reihe „guest houses“ und Hotels von der günstigen Budget-Lodge bis zum Luxushotel. Wenn Sie nach etwas Besonderem suchen ist vielleicht das vielfach ausgezeichnete 30 James Street Hotel etwas für Sie. Das Hotel und die Zimmer sind ganz im Titanic-Look eingerichtet. Das Gebäude war ursprünglich der Sitz der Reederei White Star Line, der die Titanic gehörte. Die Nachricht vom Untergang des Schiffes traf hier ein und wurde vom Balkon aus an die Leute auf der Straße verkündet. Es gibt auch noch ein schickes Titanic-Hotel in einem alten Warenlager bei den Stanley Docks. Bitte nicht verwechseln!

Beliebte Attraktionen an der Waterfront

Das Royal Liver Building in Liverpool

Das Royal Liver Building

Das Cunard Building direkt neben dem Liver Building in Liverpool

Das Cunard Building direkt neben dem Liver Building

Links das kostenlose Museum of Liverpool.

Links das kostenlose Museum of Liverpool.

Royal Liver Building

Die sechs Meter hohen Liver Birds auf dem Royal Liver Building sind das Wahrzeichen der Stadt. Einer Legende zufolge heißt es, wenn die Vögel sich einmal Auge in Auge gegenüberstehen, wird die Stadt in sich zusammenfallen. Ganz nebenbei sind die Zifferblätter des Uhrenturms des Gebäudes größer als die des Big Ben in London.

Cunard Building

Das Cunard Building am Canada Boulevard zeigt mit der Dauerausstellung „British Music Experience“ eine imposante Dokumentation britischer Pop- und Rockgeschichte. Zu sehen sind rund 600 Bühnenkostüme, Originalinstrumente bekannter Musiker, Fotos, Filmmaterial und spezielle Exponate wie etwa handgeschriebene Songtexte von Amy Winehouse. Direkt vor dem Gebäude ist die Bronze-Statue der Beatles ein Selfie-Hotspot.

Beatles Story

Wer sich nur für die Erfinder des Mersey-Sounds interessiert, geht gleich in die Beatles Story am Albert Dock. Das Museum zeigt die Geschichte der Beatles von der Gründung an und verfolgt auch die Karrieren der einzelnen Bandmitglieder. Es gibt einen interaktiven Ausstellungsteil und einen Nachbau des Cavern-Clubs.

Museum of Liverpool

Das neu erbaute und 2011 eröffnete Museum of Liverpool erzählt die Geschichte der Stadt in all ihren Facetten – und das Beste: Der Eintritt ist frei! Ein Teil der Geschichte von Liverpool ist der Sklavenhandel. Durch ihn erfuhr die Stadt im 17. Jahrhundert einen immensen Aufschwung. Das International Slavery Museum am Albert Dock erzählt die Geschichte des weltweiten Sklavenhandels von damals bis zur heutigen Zeit.

Merseyside Maritime Museum

Das Merseyside Maritime Museum legt seinen Fokus auf den Handel mit und die Auswanderung in die Neue Welt. Gezeigt werden auch große Segelschiffe und es gibt spezielle Abteilungen zur Titanic und zur Lusitania, die im ersten Weltkrieg von einem deutschen U-Boot zerstört wurde.

Kultur, Events und Sport

Kultur

Liverpool besitzt als Kunst- und Musikmetropole mit dem Liverpool Royal Orchestra eines der anerkanntesten Orchester weltweit. Ein weiteres Weltklasse-Orchester hat seinen Sitz in der Liverpool Philharmonic Orchestra Hall. Gehen sie doch vor dem Konzert zur Einstimmung in den Philharmonic Pub auf der gegenüberliegenden Seite der Straße.Natürlich hat Liverpool auch eine rege Theaterszene. Kleine Performance-Theater und große Bühnen wie St. George’s Hall oder das Liverpool Empire Theatre gibt es reichlich. Das Empire Theatre zeigt eine breite Palette von Shows, darunter auch viele bekannte Musicals.

Die Walker Art Gallery zeigt Gemälde, Skulpturen und dekorative Kunst vom 13. Jahrhundert bis heute. Weitere sehenswerte Kunsthallen sind etwa die Lady Lever Art Gallery oder die Victoria Gallery. Im World Museum finden Sie ein riesiges Sammelsurium an Kunstwerken aus aller Welt. Römische Skulpturen und Ägyptische Mumien sind in dem Museum ebenso zu finden wie botanische, geologische und zoologische Ausstellungen.

Im Sudley House tauchen Sie in die Welt einer viktorianischen Händlerfamilie ein, inklusive des originalen Mobiliars und der Gemälde. Die Kunstgalerie Bluecoat bietet von allem etwas: Musik, Tanz, visuelle Kunst und Literatur. Das Gebäude gehört außerdem zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Die St. Geroges Hall in Liverpool.

Die St. Geroges Hall in Liverpool.

Events

Das weltberühmte Pferderennen The Grand National ist jährlich eine der größten Attraktionen in der Stadt. Das im Aintree Racecourse veranstaltete Hindernisrennen wird weltweit von 600 Millionen Zuschauern im TV verfolgt.Die Liverpool Biennial zieht seit 1998 alle zwei Jahre Kreative aus aller Welt an. Von Mitte Juli bis Oktober zeigen etablierte Künstlerinnen und Künstler sowie Newcomer ihre Sicht auf die Welt. Die Biennale ist das größte internationale Festival zu zeitgenössischer Kunst in Großbritannien.

Das Mersey River Festival im Juni ist ein Hafenfest mit Musik, Straßentheater und Unterhaltungsshows entlang der Waterfront. Große Schiffe ankern im Hafen und können besichtigt werden und es finden Bootsrennen statt. Das Festival überschneidet sich mit der Northern Boat Show, die am gleichen Wochenende stattfindet.

Bootsrennen beim Mersey River Festival im Juni in Liverpool

Bootsrennen beim Mersey River Festival im Juni.

Sport

Mit dem Everton und dem Liverpool FC sind in der Stadt gleich zwei große Fußballclubs zuhause. Und wenn der FC Liverpool zu den erfolgreichsten Clubs in Europa gehört, so ist Everton einer der ältesten Clubs in England. Echte Fußballfans sollten aber keinesfalls die Anfield Stadium and Museum Tour verpassen, die auch die Umkleideräume der Spieler nicht auslässt. Richtige Gänsehaut gibt es beim Spiel, wenn die Fans des FC Liverpool ihre Hymne „You’ll Never Walk Alone“ anstimmen.Wie wäre es, die Stadt sportlich zu erkunden? Ob mit dem eigenen oder einem Leihrad, man kommt sehr gut durch die Stadt und an fast jedem Venue gibt es Abstellmöglichkeiten. Weiter weg vom Trubel in der Stadt liegen Liverpools Golfplätze. Die Stadt liegt an Englands Golf Coast und allein sieben Plätze in der Nähe von Liverpool gehören in die Top 100 der besten Golfplätze von Großbritannien und Irland.

Anfield in Liverpool

Anfield in Liverpool

Sehenswürdigkeiten in Liverpool

Metropolitan Cathedral of Christ the King Liverpool

Metropolitan Cathedral of Christ the King

Die älteste Chinatown in Europa. Liverpool

Die älteste Chinatown in Europa.

Der gregorianische Stadtteil Canning in Liverpool.

Der gregorianische Stadtteil Canning.

Kathedralen

Zwei sehr gegensätzliche Kathedralen stehen sich in Liverpool an beiden Enden der Hope Street gegenüber. Die Anglikanische Kathedrale ist eines der größten religiösen Gebäude weltweit, die katholische Liverpool Metropolitan Cathedral wird von den Liverpudlians auch scherzhaft Paddy’s Wigwam genannt. Das Gebäude wurde von dem amerikanischen Sender CNN zu einem der hässlichsten Gebäude der Welt gewählt.

Chinatown

Liverpool besitzt die älteste Chinatown in Europa und noch heute sind Asiaten die zweitgrößte ethnische Gruppe in der Stadt. Das Gebiet im Süden der Stadt quillt über von Restaurants, Supermärkten und Buchläden. Das Eingangstor ist das größte außerhalb von China und beeindruckt mit 200 handgeschnitzten Drachen.

Canning

Canning ist das Viertel für Liebhaber Georgianischer Architektur. Es besteht fast ausschließlich aus Gebäuden dieser Epoche, die für die „upper class“ der Stadt gebaut wurden. Nach aufwändigen Restaurierungsarbeiten sind die schmucken Häuser heute wieder stark nachgefragt.

Cavern-Club

Der legendäre Cavern-Club liegt auf der Matthew Street. Die Beatles traten hier hunderte Male auf, bevor sie berühmt wurden, und auch heute kann man hier noch durchstarten. Die Arctic Monkeys sollen 2005 hier das Konzert gespielt haben, das ihnen zum Durchbruch verholfen hat.

Outdoor/Essen/Shopping/Nachtleben

Outdoor

Ein Muss ist eine Fährfahrt über den Mersey River nach Birkenhead – wegen des tollen Blicks auf Liverpool und dem vielfach gecoverten Song „Ferry Cross the Mersey“ von Gerry & the Pacemakers. Die Fähre ist Teil des öffentlichen Nahverkehrs und eine gute Alternative zu den touristischen Bootstouren.

In Birkenhead angekommen, kann man im Birkenhead Park einen wunderbaren Tag verbringen. Der Landschaftspark ist der weltweit erste Park, der mit öffentlichen Geldern finanziert wurde und Vorbild für den Central Park in New York. In seiner Gestaltung strahlt der Park Ruhe aus, doch für Unternehmungslustige laden ein Spielplatz, Tennis-, Bowling-, und Fußballplätze zu Aktivität ein.

In der Stadt und um die Stadt herum gibt es zahlreiche Parks und Grünflächen. Im Calderstones Park im Süden Liverpools stehen die Calderstones, die zwar wesentlich kleiner, aber älter als die Steine in Stonehenge sind.

Im Knowsley Safari Park können Sie Exoten wie Nashörner oder Löwen bestaunen. Entweder Sie fahren im eigenen Auto durch den Park oder nutzen einen kleinen Zug, der durch das Gelände fährt. Der Park ist nur etwa 30 Minuten von Liverpool entfernt.

Essen und Trinken

Liverpool bietet eine sehr variantenreiche Küche. Sie finden klassische britische Pubs, Bistros für Hipster und jede Art von elegantem Dinner, die Sie nur wünschen. Im City Centre finden Sie eine hohe Anzahl von Restaurants jeder Art, auf der Lark Lane geht es generell etwas unkonventioneller zu. Das ganze Jahr über finden in Liverpool Food-Festivals statt. Halten Sie einfach die Augen offen und Sie können an einem ganz besonderen kulinarischen Erlebnis teilhaben. Den berühmten stew, der den Liverpudlians auch den Namen „Scousers“ gab, finden Sie übrigens immer noch in unterschiedlichen Variationen in vielen Restaurants auf der Speisekarte.

Shopping

Shop till you drop – in Liverpool kein Problem. Die Lord und die Church Street sind bekannte Shopping-Meilen mit High Street-Fashion-Shops, auf der Bold Street liegt die „radikale“ Buchhandlung News from Nowhere, die ein weiteres Tüpfelchen zum kulturellen Mix der Stadt beiträgt.

Im MetQuarter finden Sie innerhalb historischer Mauern reichlich Möglichkeit, Luxus-Mode und Beauty-Produkte zu erwerben. Die Liverpool ONE Shopping Area ist weit mehr als nur ein riesiger Einkaufskomplex mit vielen Restaurants. Hier gibt es Wanderausstellungen, saisonale Festivals und verschiedene Museen.

Nachtleben

Die Lark Lane im Süden des Stadtzentrums verbindet Shopping und Nachtleben. In der Straße haben sich zwischen coolen und hippen Geschäften ebensolche Galerien, Cafés, Pubs und Nachtclubs angesiedelt. Allein die Häuserfronten und Eingangstüren sind schon sehenswert.

In Ropewalks mit der Seel Street und der Bold Street sind viele Cafés, Bars und Nachtclubs zuhause. Hier sind die Venues – wie auf der Matthew Street oder dem Concert Square – in denen Einheimische auf Touristen treffen und zusammen Party machen.

Für Venues wie das Garlands sollte man sich eher ein schickes Outfit zulegen, donnerstags kommen aber nur Studierende in den Club. Die Echo Arena auf dem Albert Dock ist der Platz für Großveranstaltungen von den MTV Music Awards bis zu Pop- und Rockkonzerten von Künstlern wie Beyoncé und Elton John.

Das Stanley Street Quarter ist das einzige offizielle Gay Quarter in Großbritannien. Es ist ein Zentrum der LGBT-Community, natürlich findet hier auch das Liverpool Pride Festival statt. Darüber hinaus ist es einfach ein lebendiges Viertel, in dem gewohnt, gelebt, gearbeitet und natürlich in Bars, Nachtclubs und Pubs viel gefeiert wird.

3 Erstaunliche Fakten über Liverpool

Wussten sie eigentlich, dass

  • ein Liverpudlian das Kreuzworträtsel erfunden hat? 1913 veröffentlichte der Journalist Arthur Wynne sein „word-cross“-Puzzle in der New York World.
  • Liverpool die erste Leihbücherei, die erste Blindenschule und das erste amerikanische Konsulat besaß?
  • Liverpool nach London die Stadt Großbritanniens ist, in der die meisten Filme gedreht werden?

Söhne und Töchter Liverpools

Wayne Rooney (*1985): Fußballspieler
u.a. bei Everton, Manchester United und der englischen Nationalmannschaft

Melanie Chisholm (*1974) aka Mel C: Sängerin
Ex-Mitglied der Band Spice Girls

Sir Simon Rattle (*1955): Dirigent
u.a. bei den Berliner Philharmonikern, dirigierte bei der Eröffnung der Olympischen Spiele 2013 das „London Symphony Orchestra“

Beste Reisezeit

In Liverpool herrscht ein gemäßigtes Klima. Die beste Reisezeit ist das späte Frühjahr und der Sommer. Im Sommer herrschen angenehme Temperaturen um die 15°C, im Winter sinken die Temperaturen meist nicht unter 1°C.

Zu bedenken ist, dass in Liverpool mit seiner Lage an der Küste kurzfristige Wetteränderungen an der Tagesordnung sind. Es empfiehlt sich also, immer einen Plan B in der Tasche zu haben.

Video – Amazing Liverpool

Mehr zum Thema Städtereisen nach Liverpool