Städtereise Manchester

Manchester war einmal das Zentrum der Industriellen Revolution in England. Das Image einer schmuddeligen Industriestadt gehört aber längst der Vergangenheit an. Manchester hat sich zu einem schicken kulturellen Zentrum mit buntem Nachtleben gemausert, das dabei ist, zu London in Konkurrenz zu treten. Die Freizeitangebote scheinen schier unüberblickbar und aufgrund der phantastischen Lage der Stadt hat man die Möglichkeit, urbanes Leben mit Naturerlebnissen zu kombinieren.

Rund 540.000 Einwohner zählt die Stadt, in der Region Greater Manchester leben rund 2,7 Millionen Menschen. Direkt angrenzende Städte, wie etwa Salford, sind quasi mit Manchester zusammengewachsen. Die Mancunians oder Mancs, wie sich die Bewohner der Stadt selbst nennen, gelten als weltoffen. Menschen vieler Nationen haben sich hier angesiedelt, die größte ethnische Gruppe sind Asiaten. Ganz nebenbei ist Manchester ein bedeutendes Zentrum der LGBT-Community und hat mit Manchester United einen der berühmtestes Fußballclubs der Welt hervorgebracht.

Inhaltsverzeichnis – Städtereise Manchester

Taxi in Manchester

Anreise

Der Flughafen von Manchester ist der drittgrößte in Großbritannien und liegt nur 16 km vom Stadtzentrum entfernt. Er ist verkehrstechnisch regional und lokal sehr gut angebunden. Mit dem Zug ist man in 20 Minuten in der Innenstadt, dazu gibt es sehr gute Busverbindungen und natürlich die Möglichkeit, ein Taxi zu nutzen. In Manchester selbst nutzt man am besten ebenfalls den öffentlichen Nahverkehr. Es gibt kostenlose Buslinien, mit denen man durch die ganze Stadt kommt.

Wer Manchester und Umgebung mit dem eigenen Auto erkunden will, hat die kostengünstige Möglichkeit, einen Fährtransfer zu nutzen. Ab Rotterdam (Niederlande) oder Zeebrugge (Belgien) fahren große Fähren über Nacht nach Hull. Von dort aus ist man mit dem Auto in rund zwei Stunden in Manchester.

Ein Hotel finden

Manchester bietet gute Übernachtungsmöglichkeiten in jeder Kategorie. Dabei befinden sich Luxus-Hotels, Mittelklassehotels und Budget-Hotels praktischerweise auch alle im Zentrum der Stadt. In einem 4-Sterne-Hotel wie dem Crowne Plaza kann man mit etwas Glück oder in der Nebensaison auch für unter 100 Euro übernachten. Weithin sichtbar ist das Hilton-Hotel, es ist ein Teil der Skyline Manchesters. In den oberen Etagen befinden sich jedoch keine Hotelzimmer, sondern Eigentumswohnungen.

Beliebteste Stadtteile

Salford Quays, Manchester

Brücke am Salford Quay.

Manchester Kanal

Entlang des Manchester Kanals lässt es sich herrlich spazieren.

Stadtbild von Manchester

Blick über die Dächer Manchesters.

Castlefield

Ein guter Startpunkt, um Manchester zu erkunden, ist Castlefield. Ganz Manchester ist von einem Kanalsystem durchzogen, hier am Bridgewater Canal können Sie die restaurierten viktorianischen Häuser und Warehouses bewundern, die in Bürogebäude, Hotels und Restaurants verwandelt wurden. Natürlich lässt sich der Urban Heritage Park nicht nur zu Fuß, sondern auch per Boot erkunden. Eine solche Tour gewährt besonders schöne Einblicke in das Viertel, in dem sich auch ein römisches Fort, die Castlefield Art Gallery oder die Konzerthalle Bridgewater Hall befinden.

China Town

Das China Town von Manchester gehört zu den größten chinesischen Gemeinden in England. Besonders beeindruckend sind die aufwändig dekorierten Torbögen, die in das Viertel führen. Sie finden hier eine große Auswahl an chinesischen Feinkost-Geschäften und Spezialitäten-Restaurants. Das Centre for Contemporary Chinese Art zeigt außergewöhnliches Kunsthandwerk und Kunst aus dem Reich der Mitte.

Northern Quarter

Das Northern Quarter war einmal Industrieviertel und ist jetzt angesagtes Szeneviertel. Kleine Musik- und Modegeschäfte haben sich angesiedelt, ebenso schnuckelige Cafés und Restaurants. Aber nicht alles hat hier einen Hauch von Independent: Mit dem The Triangle und dem Arndale Centre in der Market Street befinden sich auch einige der größeren Kaufhäuser Manchesters vor Ort.

City Quays

Etwas außerhalb des Zentrums befinden sich die City Quays, wo Trafford auf Salford trifft. Das ehemalige Hafengebiet ist heute eine schicke Wohngegend und Event-Area mit Restaurants, Geschäften und Kinos. Dazu sind Mega-Orte wie The Lowry, das Imperial War Museum North, die MediaCityUK oder das Old Trafford Stadium in Laufweite voneinander entfernt.

Kultur, Events und Sport

Kultur

Manchester ist reich an kulturellen Einrichtungen wie Museen, Konzerthallen oder architektonisch herausragenden Gebäuden. Im Manchester Museum etwa finden Sie eine Ägypten-Ausstellung mit mehr als 16.000 Artefakten, darunter 20 menschliche Mumien. Das Opernhaus in der Quay Street ist ein Theater, in dem ganz verschiedene Events stattfinden – von Musicals über Konzerte bis zu Ballettaufführungen.

Kinos hat die Stadt reichlich zu bieten. Wer zeitgenössische Independent-Filme sehen will oder auch einmal klassisches Kino, der geht ins HOME. Besonders schön ist das Stockport Plaza Cinema am Mersey Square. Das im Art Deco-Stil ausgestattete und liebevoll restaurierte Kino stammt aus dem Jahr 1932.

Die Biene ist eines der besonders augenfälligen Symbole Manchesters. Sie finden das Tier auf Mülleimern, an Hauswänden, auf einem Mosaik in der Town Hall oder auf dem Code of Arms der Universität. Ursprünglich war die Biene im Wappen Salfords enthalten, wurde dann aber im Rahmen der Industriellen Revolution von Manchester übernommen und steht für die harte Arbeit der Mancunians.

Events

Wenn es um Events geht, kommt man an der Manchester Evening News Arena nicht vorbei. Sie ist eine der größten Indoor-Eventhallen weltweit für Sportveranstaltungen und Konzerte. The Lowry, gelegen an den City Quays, ist Musical- und Konzerthalle und Kunstausstellungshalle in einem. Der riesige Komplex beinhaltet auch ein Hochzeits-Venue und natürlich Restaurants und Cafés.

Auf großen Musikfestivals wie dem Manchester International Festival treten Stars wie Björk, Rufus Wainwright, Kenneth Brannagh oder Willem Dafoe auf. Natürlich hat Manchester auch sein eigenes Jazzfestival und ein großes Literaturfestival.

Weihnachten wird in Manchester mittlerweile richtig groß gefeiert: Acht Weihnachtsmärkte gibt es in der Stadt, darunter auch einen European und einen German Christmasmarket. Der deutsche Weihnachtsmarkt am St. Anne’s Square ist ein direkter Ableger des Frankfurter Weihnachtsmarkts mit Glühwein, Bratwurst, Holzfiguren und was sonst noch zu einem typisch deutschen Weihnachtsmarkt gehört.

Sport

Manchester United

Der heutige Verein Manchester United wurde 1878 als Newton Heath LYR F.C. gegründet.

Manchester ist ein guter Ort für Fußballfans. Mit Manchester City und Manchester United hat die Stadt gleich zwei bekannte Vereine. Das Heimstadion von Man United, das Old Trafford Stadium, bietet geführte Touren an. Das National Football Museum ist Ausstellungshalle zur Fußballgeschichte und bietet gerade für junge Fußballfans jede Menge Action.

Sie wollen selbst Sport treiben? Rund um die Stadt liegen zahllose Golfsportanlagen und Tennisplätze sind ebenfalls zahlreich vorhanden. Wer Skifahren möchte, kann das im Chill Factor, Großbritanniens größter Indoor-Skihalle. Das Manchester Aquatics Centre wurde für die Commonwealth-Spiele 2002 errichtet und ist das ganze Jahr über für die Öffentlichkeit nutzbar. Oder wie wäre es mit einer Radtour an den Kanälen entlang?

Sehenswürdigkeiten in Manchester

Manchester Cathedral

Die Kathedrale von Manchester entstand im 15. Jahrhundert.

Manchester Bibliothek

Innenraum der Bibliothek.

Imperial War Museum, Manchester

Das Gebäude, in dem sich das Imperial War Museum befindet, wurde von Daniel Libeskind entworfen.

Manchester Cathedral & St. Mary’s Catholic Church

Ein „must see“ ist die Manchester Cathedral mit ihren schönen Kapellen. Sie liegt direkt am Fluss und in Nachbarschaft zum National Football Museum. Ein weiterer sehenswerter religiöser Bau ist die St. Mary’s Catholic Church in der Victoria Street. Man bezeichnet sie auch als The Hidden Gem.

Chetham’s Hosptial

Nördlich der Cathedral befindet sich Chetham’s Hospital. Ursprünglich wurde das Gebäude von Priestern genutzt, ist nun aber eine Musikschule und beherbergt die Chetham Library, eine der ältesten Bibliotheken in England. Berühmt wurde die Bibliothek auch als Treffpunkt von Marx und Engels, als sich Marx in Manchester aufhielt.

Town Hall

Die Town Hall, das Rathaus, ist im neugotischen Stil erbaut und nicht nur von außen eine Augenweide. Im Innern können Sie einen Bilderzyklus von Ford Maddox Brown bewundern und vom Turm aus einen großartigen Panoramablick über die Stadt genießen.

Manchester Art Gallery

Die Manchester Art Gallery beherbergt die größte Kunstkollektion außerhalb Londons und zeigt Werke aus allen europäischen Kunstepochen. Vertreten sind etwa flämische Meister aus dem 17. Jahrhundert, Impressionisten wie Manet und Monet sowie englische Künstler wie Constable und Turner.

Wissenschafts- und Industriemuseum

Das Wissenschafts- und Industriemuseum ist interaktiv gestaltet und somit für einen Familienausflug besonders gut geeignet. Mit Liebe zum Detail wird Besuchern die Geschichte der Stadt näher gebracht. Es gibt zwölf Ausstellungshallen und sogar den ersten Bahnhof der Welt dort zu sehen. Wer jetzt noch nicht genug von Technik und Maschinen hat, geht in die Air and Space Gallery.

Imperial War Museum

Das Imperial War Museum North zeigt eine große militärhistorische Sammlung, darunter auch Fahrzeuge, Flugzeuge und Waffen. Doch auch wer sich nicht für solche Militaria interessiert, ist vielleicht von der Architektur des spektakulären Gebäudes begeistert: Es wurde von Daniel Libeskind entworfen.

Outdoor/Essen/Shopping/Nachtleben

Heaton Park, Manchester

Der Heaton Park im Frühling.

Tea Time

Die Tea Time – kulturelles und kulinarisches Erbe der Briten.

Manchester Bar

Eine typische Bar in Manchester

Outdoor

Heaton Park ist mit 243 Hektar der größte Park in Greater Manchester und einer der größten Stadtparks in Europa. Die Parkanlagen und Gebäude innerhalb des Parks wurden liebevoll restauriert. Auf einem See sind Bootsfahrten möglich, es gibt unter anderem einen Tierpark und ein Observatorium zu entdecken. Die 1772 erbaute Heaton Hall wird noch renoviert, aber es gibt dennoch einige kostenfreie Führungen, zu denen man sich jedoch unbedingt vorab anmelden sollte.

Der Fletcher Moss Botanical Garden ist ebenfalls einen Besuch wert. Er vereint einen Botanischen Garten mit einem Wildtierpark. Verbringen Sie ein paar schöne Stunden mit einem Picknick oder im Café oder nehmen Sie an einem geführten Walk teil. Wer es sportlicher mag, kann hier sogar Tennis spielen.

Ein ganz spezielles Erlebnis dürfte ein kleiner Ausflug zum Barton Swing Aqueduct sein. Das bewegbare Aquädukt führt das Wasser des Bridgewater Canals über den Manchester Ship Canal. Wenn ein großes Schiff nicht unter dem Aquädukt hindurchpasst, dreht sich das Aquädukt mitsamt dem Wasser zur Seite. Eine Meisterleistung viktorianischer Ingenieurskunst und weltweit einzigartig!

Mit dem Auto oder dem Zug bietet sich ein Tagesausflug in den im Norden gelegenen Lake District an. Die atemberaubende Landschaft lädt zu ausgedehnten Wandertouren ein: Idyllische Dörfer, pittoreske Täler und Moorlandschaften wechseln einander ab.

Shopping

Im Northern Quarter rund um die Market Street findet man Einkaufshäuser, Shops für High Street-Mode und kleine Boutiquen. Tolle Einkaufsmöglichkeiten bieten Shops und Boutiquen am St. Anne’s Square, auf der King Street und Royal Exchange. Dort sind auch die eleganten Shops und Juweliergeschäfte zu finden. Der größte überdachte Markt ist die Bolton Arcade, dazu gibt es zahlreiche Shopping Malls und Outlet Center wie das Cheshire Oaks Designer Outlet.

Essen & Trinken

Liebhaber des Traditionellen müssen in Manchester den Lancashire Hotpot probieren, einen Eintopf mit Lamm und Kartoffeln, den es in zahlreichen kleinen Taverns gibt. In der King Street Tavern dagegen können Sie Ihren eleganten Afternoon Tea einnehmen.

Internationale Küche finden Sie überall in der Stadt und im Stadtzentrum eine Reihe exklusiver Nobelrestaurants wie etwa das The French im Midland Hotel, in dem Sie Star-Koch Adam Reid verwöhnt.

Auf der „Curry Mile“ in Rusholme finden Sie so viele asiatische Restaurants wie sonst nirgends auf einem Fleck und können zwischen Spezialitäten aus Indien, Pakistan, Sri Lanka oder Bangladesch wählen.

Manchester hat sich mittlerweile auch einen Namen in der Craft Beer-Szene gemacht. Testen Sie das Bier doch gleich in den lokalen Brauereien wie der Blackjack Brewery oder dem historischen Marble Arch Pub auf der Rochdale Road.

Nachtleben & Party

Die Canal Street ist das Zentrum der LGBT-Szene – und das schon seit den 40er Jahren. In mehr als 40 Pubs, Clubs und Bars kann man die ganze Nacht durch feiern, egal ob straight oder gay. Bekannt geworden ist das Viertel auch durch mehrere Fernsehproduktionen, wie etwa die Serie „Queer as Folk“.

In Manchester blüht die Clubszene. The Warehouse Project gehört zu den coolsten Venues für Clubbing, die besten DJs der Welt legen hier auf. Der Hotspot ist mitten in der Stadt gelegen und somit sehr gut erreichbar. Regelmäßig finden Spin-off-Events etwa in den Old Granada Studios oder der Albert Hall statt.

Lust auf Spannung? Im Stadtzentrum finden sich eine ganze Reihe von Spielcasinos. Das Manchester235 ist ein Casino im Las Vegas-Style, in dessen Bars auch häufig Live-Bands spielen.

3 Erstaunliche Fakten über Manchester

Wussten sie eigentlich, dass

  • die Szene von Pride and Prejudice, in der Colin Firth durchnässt aus einem Teich steigt, in Lyme Park, House & Garden gedreht wurde?
  • die Biene auch sehr real auf den Dächern Manchesters zuhause ist? Auf dem Komplex The Printworks leben Bienenvölker, die jährlich um die 200 Gläser Honig produzieren.
  • Manchester die Stadt ist, in der Rolls auf Royce traf? Henry Royce baute 1904 sein erstes Auto in Manchester und lernte im gleichen Jahr Charles Rolls kennen.

Söhne und Töchter von Manchester

Liam (*1972) und Noel (*1967) Gallagher: Gründer der Pop-Band Oasis
u.a. „Wonderwall“, „Don’t Look Back in Anger“, „Half the World Away“

Emmeline Pankhurst (1858-1928): Frauenrechtlerin
kämpfte für das Frauenwahlrecht, Gründerin der „Women’s Social and Political Union“

Anthony Burgees (1917-1993): Schriftsteller
u.a. „A Clockwork Orange“, „Earthly Powers”

Beste Reisezeit

Manchester ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert, da es in der Stadt so viel Sehenswertes zu entdecken gibt. Wer sich gerne draußen aufhält, ist gut beraten, im Sommer nach Manchester zu kommen. Von Juni bis August liegen die Temperaturen bei angenehmen 18°C.
Im Winter sinken die Temperaturen auf bis zu 0°C und es regnet viel. Allerdings gehört Manchester generell zu einer regenreichen Region, so dass auch in den Sommermonaten mit durchschnittlich zehn bis zwölf Regentagen im Monat zu rechnen ist.

Video – Manchester 4K

Mehr zum Thema Städtereisen nach Manchester