Städtereise Lyon – Frankreich vom Feinsten

Mehr als 2000 Jahre Geschichte, die sich in zahlreichen interessanten Sehenswürdigkeiten widerspiegeln, über 20 Museen, einige historische Viertel, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehören – die drittgrößte Metropole Frankreichs kann sich mehr als sehen lassen. Eine Städtereise nach Lyon lohnt sich aber nicht zuletzt auch wegen des angenehmen Klimas, der großartigen Shoppingmöglichkeiten und natürlich wegen des kulinarischen Ambientes, das hier geboten wird. Schließlich stammt Paul Bocuse von hier! Flanieren Sie an den Ufern zweier Flüsse, steigen Sie auf zwei Hügel, erkunden Sie die berühmten geheimen Gassen der Seidenweberstadt und lassen Sie es sich dann in einem der vielen Restaurants gutgehen!

Anreise nach Lyon

Lyon verfügt über einen eigenen Airport und ist daher auf dem Luftweg bestens zu erreichen. Die Lufthansa bringt sie von Frankfurt am Main aus nonstop ans Ziel, weitere Airlines bieten Flüge mit Zwischenlandung an, zum Beispiel in Amsterdam oder Paris.

Der Flughafen Lyon Saint-Exupéry liegt etwa 20 km außerhalb, bietet aber eine gute Anbindung an die Innenstadt. Zwar kann eine Taxifahrt schon mal mit 80 Euro oder mehr zu Buche schlagen, jedoch bietet der Rhônexpress eine günstigere Alternative. Die Straßenbahn bringt Sie für etwa 16 Euro in einer halben Stunde in die City.

In Zeiten des TGV ist natürlich auch die Anreise mit dem Zug eine Option. Mit diesem sind Sie von Frankfurt am Main aus, sofern Sie eine Direktverbindung wählen, innerhalb von 6 Stunden und von Paris aus innerhalb von 2 Stunden am Ziel.

Hotels in Lyon

In Sachen Unterkunft hat man bei einer Städtereise nach Lyon die Qual der Wahl, die Möglichkeiten sind ausgesprochen vielfältig. Eine Übernachtung im Hotel kostet im Schnitt zwischen 80 und 250 Euro, man kann aber auch sparsamer planen. So besteht zum Beispiel die Möglichkeit, eine Ferienwohnung zu mieten oder auch ein Zimmer bei Privatleuten.

Auch Hostels bieten sich an sowie die örtliche Jugendherberge. Diese liegt malerisch auf einem der Hügel – für den schweißtreibenden Aufstieg wird man mit einem schönen Blick über die Stadt belohnt.

Beliebte Stadtteile von Lyon

Lyon Innenstadt
Lyon Altstadt
Lyon Aussicht

Lyons Altsatdt

Unbedingt gesehen haben muss man bei einer Städtereise nach Lyon Le Vieux Lyon, die Altstadt der Metropole. Mit seinen hübschen Fassaden und den kleinen Gassen ist das Viertel ein Augen- und mit seinen vielen gemütlichen Restaurants ein Gaumenschmaus. Es gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO und gilt als eines der größten noch erhaltenen Renaissance-Viertel in Europa. Achten Sie besonders auf die Traboules, die geheimen Gassen, die Häuser und Innenhöfe verbinden!

Die Halbinsel Presqu’île

Auch die Presqu’île steht unter dem Schutz der UNESCO. Die von den Flüssen Rhône und Saône umflossene Halbinsel beherbergt das Zentrum der Stadt. Hier finden sich das Rathaus, wichtige Sehenswürdigkeiten, Museen sowie öffentliche Plätze und vortrefflich shoppen lässt es sich auch noch.

Confluence

Lyon ist nicht nur Geschichte: Seit Anfang des Jahrtausends entstand im Süden des Zentrums auf einer ehemaligen Industriebrache Confluence, ein modernes, hippes Stadtviertel, das neben architektonischen Highlights jede Menge Leben und urbane Strukturen bietet. Hier befindet sich auch das Musée des Confluences, eines der berühmtesten Museen Lyons.

La Croix Rousse

Ganz schön hipp ist mittlerweile auch das ehemalige Arbeiterviertel La Croix Rousse, das auf einem der beiden Hügel der Stadt liegt. Dort findet man neben Künstlerateliers sowie kleinen Geschäften und Restaurants auch ein Theater und einen täglichen Markt. Hinauf auf den Hügel kommt man über die vielen Treppen oder mit der Zahnradbahn.

Kultur, Events und Sport

Kultur

Street ArtDas gibt es in dieser Form nur hier: Bei einer Städtereise nach Lyon werden Sie erstaunt sein über die zeitgenössischen Wandmalereien, die mittlerweile über 100 Mauern der Metropole zieren. Seien es Fresken oder Trompe-l’œils, also lebensecht wirkende Bilder – diese Street Art ist durchweg faszinierend. Auf geführten Touren können Sie die schönsten Werke entdecken. Ansonsten: Augen auf!

Musée des Confluences

Am Zusammenfluss von Rhône und Saône befindet sich in einem extravaganten Gebäude aus Stahl, Glas und Beton das berühmteste Museum Lyons, das Musée des Confluences. Dort dreht sich alles um Mensch und Wissenschaft und um Naturgeschichte. Einen der Höhepunkte stellen sicherlich die hier ausgestellten Dinosaurierskelette dar.

Musée des Beaux Arts

An einem der schönen Plätze Lyons, neben dem Rathaus gelegen, präsentiert sich das Musée des Beaux Arts in einer ehemaligen Benediktinerabtei. Das Gebäude gehört zu den wichtigsten der Stadt und auch das Innenleben kann sich sehen lassen. Vom alten Ägypten bis hin zum 20. Jahrhundert findet man hier Kunstwerke, die immer wieder einen Besuch wert sind.

Der Hügel von Fourvière

Bei einer Städtereise nach Lyon darf man auf keinen Fall den Hügel von Fourvière links liegen lassen. Schließlich wurde die Stadt, die damals noch Lugdunum hieß, dort vor über 2000 Jahren von den Römern gegründet. Noch heute atmet der Hügel Geschichte. Findet man hier nicht nur zwei antike Theater aus der Gründungszeit, sondern auch ein archäologisches Museum und eine Basilika aus dem 19. Jahrhundert.

Street Art Theater Lyon

Theater und Street Art gepaart.

Das Musee des Confluances in Lyon.

Das Musee des Confluances in Lyon.

Events

Der Festivalkalender von Lyon quillt fast über. Jeder Monat trumpft mit mindestens einem großen Event auf. So der Dezember mit dem Lichterfest, der September mit dem Street Food Festival, der April mit dem Krimifestival oder der Mai mit einem Festival zeitgenössischer Musik und der Nacht der Museen.Ein ganz besonderes Highlight ist darüber hinaus sicherlich das Festival Lumière, das den Brüdern Lumière, die in Lyon den Film erfanden, gewidmete Filmfestival im Oktober.

Besondere Veranstaltungen in Lyon.

Besondere Veranstaltungen in Lyon.

Sport

Sie sind gut trainiert? Dann können Sie beim Run in Lyon mitmachen, dem jährlich stattfindenden Marathonlauf, der quer durch die Stadt führt. Schon ab einer Strecke von 10 km dürfen Sie hier einsteigen!

Wem das zu viel ist, der kommt beim Wandern, Radfahren oder anderen Outdoor-Aktivitäten in der Umgebung Lyons auf seine Kosten. Oder doch lieber Fußball gucken? Dann ab ins Stade des Lumières und Daumen drücken für Olympique Lyon!

Sport in Lyon.

Sport in Lyon.

Sehenswürdigkeiten in Lyon

Die Basilika Notre-Dame de Fourvière in Lyon.

Die Basilika Notre-Dame de Fourvière in Lyon.

Der Place de Bellecour in Lyon.

Der Place de Bellecour in Lyon.

Das römische Amphitheater in Lyon.

Das römische Amphitheater in Lyon.

Les Traboules

Wer die Traboules nicht gesehen hat, hat Lyon nicht gesehen, denn in keiner anderen französischen Stadt gibt es solch ein Netz an geheimen Gängen, die jenseits der offiziellen Wege Häuser und Höfe verbinden. Entdecken Sie bei einer Städtereise nach Lyon die Traboules bei einer Führung oder auf eigene Faust!

Basilika Notre-Dame de Fourvière

Auf dem Geburtshügel der Stadt thront die weiße Basilika Notre-Dame de Fourvière, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Imposant ist nicht nur ihr Anblick hoch über der Stadt, sondern auch ihr Inneres mit den großen Buntglasfenstern und dem reich verzierten Innenraum. Die Aussichtsplattform neben der Basilika bietet einen wunderbaren Blick über Lyon.

Place Bellecour

Autos haben nichts zu suchen am Place de Bellecour, sodass man in Ruhe über den drittgrößten Platz Frankreichs spazieren und sich die schönen Fassaden der Häuser anschauen kann. Wer möchte, kann dabei auch Ludwig XIV. in der Bronzeversion einen Besuch abstatten oder am Rande des Platzes dem kleinen Prinzen zuwinken, der neben seinem geistigen Vater Antoine de Saint-Exupéry auf einer Marmorsäule sitzt.

Das Römische Amphitheater

Als ausgesprochen eindrucksvoll erweisen sich bei einer Städtereise nach Lyon die beiden antiken Amphitheater auf dem Hügel Fourvière, die wahrscheinlich aus dem 2. Jahrhundert stammen. Im Sommer finden hier Aufführungen statt, ansonsten gilt: einfach hinsetzen und Zeitreise spielen.

Eglise Saint-Jean-Baptiste-et-Saint-Étienne

Fans von romanischen und gotischen Bauwerken sollten sich auf keinen Fall St. Jean entgehen lassen, wie die Kathedrale im Volksmunde genannt wird, denn hier vereinen sich beide Baustile. Sehenswert ist auch die astronomische Uhr, die aus dem 14. Jahrhundert stammt und mit einem Mechanismus aus dem 16. Jahrhundert ausgestattet ist.

Outdoor/Essen/Shopping/Nachtleben

Outdoor

Parks in Lyon.

Parks in Lyon.

Lyon verfügt über die Läufe zweier Flüsse. Was liegt da näher, als an deren Ufern zu flanieren? Besonders entlang der Rhône erquickt dieses, denn dort findet sich noch viel Grün. Auch ein Fahrradweg schlängelt sich hier entlang durch die Stadt. An dieser Stelle seien die Fahrradmietstationen von Vélo’v genannt, die man in ganz Lyon und auch an der Rhône findet.

Jenseits der Flussufer verfügt Lyon über schöne Parks, die zum Durchatmen einladen. Jede Menge Erholung bieten zum Beispiel der unterhalb der Basilika Notre-Dame de Fourvière gelegene Jardin du Rosaire oder der Parc de la Tête d’Or, der größte städtische Park Frankreichs, der neben jeder Menge Flora Amüsement wie Minigolf oder Ponyreiten, einige Seen sowie einen Zoologischen und einen Botanischen Garten bieten kann.

Shopping

Shopping in Lyon.

Shopping in Lyon.

Shoppen, was das Zeug hält, heißt es bei einer Städtereise nach Lyon – die Möglichkeiten sind vielfältig. Haupteinkaufsstraße ist die Rue de la République im Zentrum, in der sich neben den großen Kaufhäusern zahlreiche Modegeschäfte finden. In den Seitenstraßen, wie etwa der Rue Emile Zola, kann man Edelmarken erstehen. Weiter in Richtung Süden lockt die Rue Victor Hugo mit ihren charmanten Cafés und Boutiquen.

Wer gerne alles an einem Ort hat, der besuche das große Einkaufszentrum neben dem Bahnhof Part Dieu. Hier gibt es nicht nur einen Hypermarché, sondern viele weitere Geschäfte, in denen sich alles findet, was das Herz begehrt.

Souvenirs kann man unter anderem bei einem Bummel durch die Altstadt erstehen und wer sich für Vintage begeistert, sollte auf keinen Fall einen Besuch von Les Puces du Canal – des Flohmarkts am Kanal – verpassen.

Essen & Trinken

Essen & Trinken in Lyon.

Lyon ist auch als Welthauptstadt der Gastronomie bekannt, was neben der Tatsache, dass die Stadt nicht nur zwischen zwei Weinanbaugebieten sowie in der Nähe der Bresse und dem Charolais mit den einschlägigen Spezialitäten liegt, sicher auch der Tatsache geschuldet ist, dass es nirgends so viele Sterneköche gibt wie hier.

Aber keine Angst: In Lyon kann man auch ganz bodenständig speisen! Hierzu begibt man sich am besten in eines der typischen Bouchons, das sind kleine, traditionelle Lokale, in denen man die einheimische Küche genießen kann. Zu den typischen Spezialitäten gehören Lyoner Salat, Hechtklößchen, Kuttelwurst, Innereien in Rotwein, Frischkäse mit Schnittlauch und natürlich die berühmte Lyoner Wurst.

Falls Sie sich zwischendurch selbst versorgen möchten, oder auch nur zum Bummeln, empfehlen sich die schönen Wochenmärkte wie etwa der Lebensmittelmarkt am Ufer der Saône, der Markt im Viertel Croix-Rousse oder auch die Lyoner Markthallen.

Nachtleben & Party

Nachtleben in Lyon.

Nachtleben in Lyon.

Lyon leuchtet! Nicht nur beim Lichterfest im Dezember, sondern auch das ganze Jahr über, denn viele der Gebäude werden nachts durchweg angestrahlt. Nach einem Spaziergang durch die Stadt kann man in einem der vielen Restaurants einkehren (Lyon hat die größte Restaurantdichte in ganz Frankreich) und sich danach entweder in Theatern oder in der Oper der Kultur widmen – oder auch Party machen.

Ausgesprochen angesagt ist der Club Le Sucre, der sich in einer alten Zuckerfabrik befindet und natürlich auch über eine Roof Top Bar mit schönem Ausblick verfügt. Wohlfühlen kann man sich aber auch in den vielen Kneipen der Altstadt, etwa dem Pub St. Andrew’s mit seiner hinreißenden Atmosphäre und den leckeren Getränken.

Lieber raus aus den engen Gassen? Dann ab an die Flussufer und mitmachen beim Péniche Hopping. Bei dieser Sportart locken Bars, die sich auf ausgemusterten Frachtschiffen befinden und nun eine nach der anderen die Herzen der Nachtschwärmer höher schlagen lassen.

Ausflüge um Lyon

Das Weinanbaugebiet Beaujolais bei Lyon.

Das Weinanbaugebiet Beaujolais bei Lyon.

Auf jeden Fall eine Stippvisite wert ist die Mini World Lyon, die Sie in Vaulx-en-Velin vor den Toren der Stadt erwartet. Die Welten von Stadt, Land und Bergen mit allem, was zum jeweiligen Szenario dazugehört, sind hier in zauberhaften Miniaturen nachgebildet und natürlich sind hier auch Modelleisenbahnen unterwegs.

Wenn man nun schon mal in Lyon ist und bei den dort angebotenen vorzüglichen Weinen auf den Geschmack gekommen ist, sollte man eine Tour durch das Weinanbaugebiet Beaujolais nicht versäumen. Hier kann man entlang der Weinstraße typische Örtchen mit all ihrem Charme entdecken und unterwegs das ein oder andere Tröpfchen verkosten.

Genießer können sich auch auf den Weg zur Ile Barbe machen – die kleine Insel in der Saône hält einige schöne Restaurants sowie für den Verdauungsspaziergang die unter Denkmalschutz stehenden Überreste einer Abtei und eine mittelalterliche Kirche, die ebenfalls unter Denkmalschutz steht, parat.

3 Erstaunliche Fakten über Lyon

Wussten sie eigentlich, dass

  • die Lyoner Fassadenmalereien nur 20 Jahre lang halten und dann erneuert werden müssen?
  • der Bau des Musée des Confluences ursprünglich 60 Millionen Euro kosten sollte, dann jedoch mit rund 300 Millionen Euro zu Buche schlug?
  • das Restaurant von Paul Bocuse seit über 50 Jahren ohne Unterbrechung drei Michelin-Sterne trägt?

Söhne und Töchter Lyons

Marie-Gabrielle Capet: Malerin, 6. September 1761 bis 1. November 1818
malte unter anderem für das Königshaus und war besonders für ihre Miniaturbilder bekannt.

Antoine de Saint-Exupéry: Schriftsteller, 29. Juni 1900 bis 31. Juli 1944
Verfasser des legendären Werkes „Der kleine Prinz“.

Paul Bocuse: Sternekoch, 11. Februar 1926 bis 20. Januar 2018
wohl berühmtester Vertreter der Nouvelle Cuisine und als „Koch des Jahrhunderts“ ausgezeichnet.

Beste Reisezeit für Lyon

Aufgrund der vielen Festivitäten ist Lyon das ganze Jahr über eine Reise wert, die Temperaturen sind jedoch im Mai und im Juni am angenehmsten. Im Hochsommer kann es bei einer Städtereise nach Lyon schon mal ganz schön heiß werden, wobei die 30-Grad-Marke oftmals deutlich überschritten wird. Im Herbst heißt es Regenschirm einpacken und in den Wintermonaten eine dicke Jacke, denn dann bewegt sich das Thermometer gerne in Richtung null Grad.

Video – Top 5 to do in Lyon

Top Reise Deals Frankreich
Deal Elsass Hotel a la Ville de LyonFrühlings-Kurzurlaub im Elsass im Hotel A La Ville de LyonWellness- und Wanderwochenende in den Vogesen
Frühlings-Kurzurlaub im Elsass im Hotel A La Ville de Lyon
Aktuelle Reise-News Lyon
Colline de Fourvière Vielseitiges Europa: Diese drei Top-Events sollten Sie nicht verpassen
Vielseitiges Europa: Diese drei Top-Events sollten Sie nicht verpassen