Städtereise Toulouse – Die „rosa Stadt“ am Jakobsweg

Toulouse, die dynamische und moderne Stadt im Südwesten Frankreichs, verzaubert mit ihren rosafarbenen, leuchtenden Backsteinhäusern und wird daher auch liebevoll „La Ville Rose“, was so viel wie die „rosa Stadt“ bedeutet, genannt. Die Hauptstadt in der Region Midi-Pyrenäen befindet sich am südlichsten Weg der vier historischen Jakobswege in Frankreich, die Basilika Saint-Sernin ist eine wichtige Station auf dem weltbekannten Pilgerpfad. Die Schönheit und Vielfalt der Stadt machen Toulouse zu einer der beliebtesten Metropolen des Landes mit einer hohen Lebensqualität. Die historische Innenstadt mit ihren verwinkelten Gassen, lebhaften Plätzen, der charakteristischen Architektur und den vielen Straßencafés und Bistros sorgt für ein idyllisches Flair. Am Ufer des Flusses Garonne sowie am Canal du Midi lässt es sich hervorragend entspannen, am Abend laden die Bars und Kneipen der lebhaften Studentenstadt zum Verweilen ein. Als wichtige Stadt der Airbus-Industrie wurde in Toulouse die Concorde gebaut, die Montagehallen des gigantischen A380 sind hier ebenfalls zu Hause. Nicht nur Kulturjäger und Geschichtsinteressierte kommen in Toulouse auf ihre Kosten, die Lage zwischen Gebirge und Meer macht die Stadt zu einem El Dorado für Naturverliebte, Aktivurlauber und Abenteurer.

Anreise nach Toulouse

Im Direktflug geht es von den Flughäfen Frankfurt oder München mit Lufthansa nach Toulouse. Die Flugzeit beträgt rund eine Stunde und vierzig Minuten. Von Düsseldorf fliegt Air France mit Zwischenstopp in Paris und von Berlin starten Billigairlines wie Ryanair oder easyJet nonstop nach Toulouse.

Mit dem Auto sind es von der Hauptstadt Berlin aus rund 1.700 Kilometer, von München aus etwa 1.250 Kilometer bis in die französische Metropole an der Garonne. Und auch mit der Bahn ist Toulouse von vielen deutschen Bahnhöfen mit Umstieg in Paris bequem und schnell zu erreichen.

Übernachten in Toulouse

Ob Jugendherbergen und Campingplätze, einfache Gästezimmer, familiäre Pensionen, moderne Boutique-Hotels, großzügige Ferienwohnungen oder Hotels von der Mittelklasse bis hin zur Luxusunterkunft, in Toulouse findet jeder eine passende Unterkunft. Für Sparfüchse, Weltenbummler und Jugendgruppen sind Jugendherbergen, Gästezimmer, Pensionen und Budget-Hotels eine gute und günstige Wahl, während Familien mit Kindern in Ferienwohnungen gut aufgehoben sind. Wer Komfort liebt, kann es sich in einem Boutique-Hotel oder einer Luxusunterkunft gemütlich machen und Naturverliebte finden auf dem Campingplatz ihren passenden Schlafplatz.

Beliebte Ausflugsziele in der Natur

Toulouse ist umgeben von einer faszinierenden Landschaft. Wer die Natur in vollen Zügen auskosten möchte, sollte sich nicht vor Ausflügen scheuen. Mit Fahrtzeiten zwischen ein bis zweieinhalb Stunden sind atemberaubende Naturhighlights zu erreichen.

Pyrenäen

Die Pyrenäen sind ein wahres Paradies für Wanderer.

Dordogne

Wunderschöne Aussichten im Tal der Dordogne.

Gaube See

Der Gaube See bei Pont d’Espagne.

Der Nationalpark Pyrenäen

Die Gebirgskette der Pyrenäen bildet zum einen die Grenze zwischen Frankreich und Spanien und ist gleichzeitig eine direkte Verbindungslinie zwischen Atlantik und Mittelmeer. Ein Paradies für Naturliebhaber und Wanderer ist der Nationalpark Pyrenäen, der mit einer facettenreichen Tier- und Pflanzenwelt beeindruckt und sich auf seinen etwa 100 Kilometern immer mindestens 1.000 Meter über dem Meeresspiegel befindet, die höchste Erhebung ist der Pic du Vignemale mit fast 3.300 Metern. Zahlreiche Wanderpfade führen durch den Nationalpark Pyrenäen, vorbei an malerischen Tälern, die alle ihren eigenen Charme versprühen.

Die Schlucht Gorges du Tarn

Ein weiteres Naturhighlight nahe Toulouse ist die Schlucht Gorges du Tarn in der Region Okzitanien, die sich bis zu 500 Meter tief in das Gebirge gefressen hat. Steile Engpässe, weite Täler und bunte Felswände sowie jede Menge Grotten und Höhlen versprechen Abenteuer pur. Ein Teil der Schlucht steht unter Naturschutz und ist daher nicht zugänglich, während die öffentlichen Gebiete jede Menge Freizeitspaß versprechen. So gibt es Kletterrouten und Wanderwege, die von ein paar Stunden über mehrere Tage bis zu mehreren Wochen dauern können, und Wassersportmöglichkeiten wie Kanu, Kajak und Rafting.

Das Tal der Dordogne

Eine herrliche Natur bietet eines der schönsten Flusstäler der Region Midi-Pyrenäen, das Tal der Dordogne. Hier warten abenteuerliche Steinfelsen, kleine Inseln, malerische Strände sowie Wälder mit Walnuss- und Pflaumenbäumen. Die vielen kleinen Dörfer mit ihren Häusern mit Ziegeldächern sorgen für ein romantisches Bild. Neben Spaziergängen entlang des klaren Flusses können Besucher hier in aller Ruhe angeln oder bei der Fahrt mit dem Kanu oder Kajak die Geheimnisse und Schätze des idyllischen Tals und der zauberhaften Dörfer von einem anderen Blickwinkel aus erkunden.

Die Wasserfälle am Pont d’Espagne

Das romantische Bergidyll Pont d’Espagne befindet sich am Eingang des Nationalparks Pyrenäen. An diesem zauberhaften Ort sind die schönsten Wasserfälle der Region zu bewundern. Die Landschaft bietet außerdem zahlreiche kleine Seen sowie das Gaube-Tal mit dem malerischen Gaube-See, der mit einem Sessellift zu erreichen ist. Im klaren Wasser spiegelt sich das Bild des mächtigen Pic de Vignemale, dem höchsten Gipfel der Pyrenäen, der gleichzeitig die Grenze zwischen Frankreich und Spanien markiert. Verschiedene Wanderpfade laden ein, die Natur zu entdecken und die atemberaubende Aussicht zu genießen.

Kultur, Events und Sport

Kultur

Spannende Museen wie das Musée du Vieux Toulouse mit Exponaten aus der Geschichte der Stadt oder das Medizinmuseum Musée des Instruments de Médecine lassen die Herzen von Kulturjägern höherschlagen. Interessante Ausstellungsstücke wie Fossilien, Mineralien oder anthropologische und ornithologie Exponate gibt es im Muséum d’histoire naturelle de la ville de Toulouse zu sehen. Moderne und zeitgenössische Kunst lässt sich im Les Abattoirs bewundern. Aber auch fröhliche Straßenfeste, französische Köstlichkeiten, Klavierkonzerte im Jakobinerkloster, märchenhafte Blumenfestivals, Kulturveranstaltungen und sportliche Highlights bieten Abwechslung pur.
Musée des Abattoirs

Im Musée des Abattoirs wird moderne Kunst ausgestellt.

Events

Toulouse Violet Festival
Bunt wird es in Toulouse zum Toulouse Violet Festival, dem Festival der Veilchen. Jährlich im Februar kommen an zwei Tagen auf verschiedenen Ausstellungen die besten Floristen zusammen, um die schönsten und originellsten Veilchen zu präsentieren. Besucher dürfen die Blumen natürlich auch kaufen. Der Florist mit dem schönsten Veilchen wird geehrt.
Les Siestes Electroniques
Meist Ende Juni eines Jahres wird es über mehrere Tage laut in Toulouse, wenn das Musikfestival Les Siestes Electroniques am Ufer der Garonne stattfindet. Wie der Name verrät, handelt es sich bei der Musik um elektronische Klänge. Die Konzerte von bekannten Bands und DJs finden in der Regel auf verschiedenen Bühnen unter freiem Himmel statt.
Frühling im September
Die Veranstaltung Frühling im September ist insbesondere für Kunstliebhaber ein Erlebnis. Jedes Jahr im September können Besucher für rund vier Wochen auf zahlreichen Plätzen in Toulouse visuelle und zeitgenössische Kunst entdecken. Die unterschiedlichen Ausstellungen und Darbietungen finden tagsüber als auch teilweise mitten in der Nacht statt.
Veilchen

Dem Veilchen ist in Toulouse im Februar ein ganzes Blumenfestival gewidmet.

Sportliche Highlights

Marathon von Toulouse
Der Marathon von Toulouse findet meist im Oktober eines Jahres statt. Tausende Hobby- und Profiläufer finden den Weg in die französische Stadt, um an dem anspruchsvollen Wettbewerb teilzunehmen. Die über 30 kilometerlange Strecke startet häufig auf der Brücke Pierre de Coubertin und führt die Läufer anschließend durch das historische Stadtzentrum von Toulouse.
Wandern, Wandern, Wandern
Wer Toulouse besucht, sollte die Wanderschuhe einpacken. Die Region Midi-Pyrenäen lockt mit unzähligen Wanderpfaden, Fernwanderwegen und Strecken auf dem bekannten Jakobsweg. Ob leichte Wege, anspruchsvolle Strecken oder extreme Touren, Wanderungen durch die Pyrenäen sind ein unvergessliches Erlebnis.
Jakobsweg

Ganz in der Nähe von Toulouse verläuft der weltbekannte Jakobsweg.

Sehenswürdigkeiten in Toulouse

Toulouse ist bekannt für rosafarbene Ziegeldächer, meisterliche Architektur, geschichtsträchtige Plätze und den Flugzeugbau, nachfolgend beliebte Sehenswürdigkeiten der facettenreichen Stadt.

Capitole

Das Capitole beherbergt Rathaus und Theater.

Basilika St Sernin

UNESCO Weltkulturerbe: Die Basilika Saint Sernin.

Jakobinerkloster

Das Jakobinerkloster in Toulouse stammt aus dem 13. Jahrhundert.

Das Capitole

Das Wahrzeichen von Toulouse ist das Capitole, ein Prachtbau aus dem 18. Jahrhundert am Place du Capitole, das zusätzlich das Rathaus und das Théâtre du Capitole beherbergt. Das Gebäude besitzt eine Vielzahl an historischen Sälen, die oftmals nur an bestimmten Tagen eines Monats zugänglich sind. Von außen beeindruckt das imposante Bauwerk mit seinen Säulen und der rosafarbenen Fassade aus Marmor.

Die Basilika Saint-Sernin

Ein UNESCO-Weltkulturerbe und eine wichtige Station auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela ist die Basilika Saint-Sernin. Die imposante Kirche aus dem 11. Jahrhundert verzaubert mit ihrem romantischen Ziegelsteinbau. In der Krypta befinden sich zahlreiche Reliquien wie die des heiligen Saturnin, dem ersten Bischof der Stadt, der einst eines Märtyrertodes starb.

Das Jakobinerkloster

Ein weiteres kulturelles Erbe von Toulouse ist das Jakobinerkloster aus dem 13. Jahrhundert. Die zweischiffige Kirche in gotischer Bauweise verzaubert mit ihren prachtvollen Fenstern aus Glas, den historischen Malereien und den roten Ziegelsteinen. Sehenswert sind das berühmte Deckengewölbe in der Kirche und die zahlreich verzierten Rundbögen. Regelmäßig finden im Jakobinerkloster unterschiedliche Konzerte und Ausstellungen statt.

Das Hôtel d’Assézat

Prunkvoll und beeindruckend ist auch das Hôtel d’Assézat, was eigentlich kein Hotel ist, sondern die ehemalige Residenz von Pierre d’Assézat, der durch den Handel mit Pastell reich wurde. Daraufhin ließ er sich im 16. Jahrhundert diesen imposanten Palast bauen. Das hübsche Patrizierhaus fasziniert mit seiner eindrucksvollen und verzierten Fassade.

Luftfahrtmuseum Aéroscopia und die Montagehallen des A380

Das weltweit wichtigste Museum für die Luftfahrt befindet sich nahe Toulouse, das Luftfahrtmuseum Aéroscopia. Hier erhob sich nicht nur die Concorde gen Himmel, auch der erste A380 tat dies. Das spannende Museum erzählt die Geschichte der Luftfahrt, das Highlight ist die rund 7.000 qm große Ausstellungshalle, in der die Concorde, der A300B, Super Guppy und Caravelle zu bestaunen sind.
Neben dem Luftfahrtmuseum Aéroscopia liegen die Montagehallen, in dem der A380 gebaut wird. Auf Führungen bekommen Besucher einen guten Einblick, wie die gigantischen Flugzeuge hergestellt werden. Während einer Busfahrt können die Flugriesen in Bewegung auf der Piste bestaunt werden. Ein spannendes Abenteuer für Groß und Klein.

Outdoor/Essen/Shopping/Nachtleben

Outdoor

Garonne

Spazieren Sie entlang der Garonne oder am Canal du Midi.

Der Canal du Midi
Gleich mehrere Kanäle durchqueren Toulouse, der schönste und gleichzeitig ein UNESCO-Weltkulturerbe ist der Canal du Midi, der die französische Stadt mit dem Mittelmeer verbindet und der mit dem Seitenkanal der Garonne die Verbindung zum Atlantik herstellt. Der Weg an der Wasserstraße lädt im Sommer zu Spaziergängen und Radtouren ein. Mit einem Boot lässt sich die Schönheit des idyllischen Kanals umgeben von Platanenalleen am besten erkunden.
Das Ufer an der Garonne
Eine beliebte Flaniermeile ist das Ufer der Garonne, das ein wunderschönes Panorama auf die Stadt bietet. In den gemütlichen Cafés und Restaurants können Besucher den Tag nach einem Spaziergang entlang des Flusses bei einem Glas Wein ausklingen lassen.

Essen

Foie Gras

Eine absolute Spezialität: foie gras.

Feinschmecker kommen in Toulouse genauso auf ihre Kosten wie jene, die das deftige Essen lieben. Die Küche von Toulouse ist vielseitig und verwöhnt jeden Gaumen. Insbesondere verschiedene Fleischspezialitäten stehen auf den Speisekarten der Restaurants.
Köstlichkeiten aus Toulouse sind unter anderem Cassoulet, ein Bohneneintopf mit Speck und Wurst, Saucisse de Toulouse, die Toulouser Bratwurst, oder Foie gras, die Fettleber von Enten und Gänsen. Der Armagnac, ein edler Weinbrand aus der Region, räumt nach dem Essen den Magen auf.

Shopping

Shopping Toulouse

Wie wäre es mit einem leckeren lokalen Mitbringsel für die Daheimgebliebenen?

Auf einem Einkaufsbummel durch Toulouse finden Shoppingwütige alles, was das Herz begehrt. Die Geschäfte in der Stadt reichen von kleinen Antiquitätenläden über Geschäfte mit traditionellem Kunsthandwerk bis hin zu trendigen Modeboutiquen. Zahlreiche Delikatessengeschäfte verkaufen zudem Spezialitäten wie Käse oder Wein aus der Region, ein großartiges Mitbringsel für Verwandte. Weitere frische Produkte aus der Midi-Pyrenäen Region gibt es auf den zahlreichen Märkten der Stadt, auf denen die Spezialitäten oftmals sogar vor dem Kauf gekostet werden dürfen.

Nachtleben und Party

Toulouse bei Nacht

Als Studentenstadt hat Toulouse einige Party-Locations zu bieten.

Als beliebte Studentenstadt gibt es in Toulouse natürlich eine Vielzahl an Locations, in denen am Abend Spaß und gute Laune in geselliger Runde garantiert sind. Im Stadtzentrum befinden sich zahlreiche gemütliche Cafés und Bistros, die zum Verweilen einladen. In modernen Bars und angesagten Diskotheken kann bei Musik die Tanzfläche erobert werden. Aber auch Theaterbühnen, Kinos, Konzertsäle und ein Casino sorgen für abwechslungsreiche Unterhaltung am Abend.

3 erstaunliche Fakten über Toulouse

Wussten sie eigentlich, dass

  • Toulouse mit weit über 400.000 Einwohnern die viertgrößte Stadt von Frankreich ist?
  • Toulouse rund 2.030 Sonnenstunden pro Jahr hat?
  • mit der Via Tolosana der südlichste der vier historischen Jakobswege in Frankreich direkt durch Toulouse führt?

Söhne und Töchter von Toulouse

Jean Dausset: französischer Mediziner, wurde 1916 in Toulouse geboren.
Er war Träger des Nobelpreises für Medizin im Jahr 1980 für „die Entdeckung genetisch bestimmter zellulärer Oberflächenstrukturen, von denen immunologische Reaktionen gesteuert werden“.

Carlos Gardel: argentinischer Sänger und Komponist, wurde 1890 in Toulouse geboren.
Er gilt nicht nur als eine Legende auf seinem Gebiet, sondern er ist als „König des Tangos“ bekannt.

Hubertus von Lüttich: fränkischer Bischof von Maastricht und Lüttich (705–727), wurde nach dem julianischen Kalender seinerzeit um 655 in Toulouse geboren.
Er wurde nach seiner legendären Bekehrung durch einen Hirsch mit einem leuchtenden Kruzifix zwischen dem Geweih als Heiliger und Schutzpatron von Jägern verehrt.

Beste Reisezeit für Toulouse

Die beste Reisezeit, um die Schönheit von Toulouse und den angrenzenden Pyrenäen zu entdecken, ist zwischen April und Oktober. In dieser Zeit ist das Klima angenehm, die Natur zeigt sich in ihrer schönsten Pracht und es fällt wenig Niederschlag. Perfekt, um Toulouse während einer Städtereise zu erkunden oder die facettenreiche Landschaft auf einer Wanderung zu entdecken. Von Juni bis September ist es mit Temperaturen bis an die 30 Grad am wärmsten in Toulouse, Spaziergänge entlang des Canal du Midi oder am Ufer der Garonne mit Bootsfahrten und Musikfestivals sorgen für mediterranes Flair und Spaß.

Video – Toulouse in 4k

Top Reise Deals Frankreich
Deal Elsass Hotel a la Ville de Lyon Frühlings-Kurzurlaub im Elsass im Hotel A La Ville de Lyon Wellness- und Wanderwochenende in den Vogesen
Frühlings-Kurzurlaub im Elsass im Hotel A La Ville de Lyon