Städtereisen nach Helsinki –
die verführerische „Tochter der Ostsee“

Hyvää päivää (Guten Tag) in Helsinki, der zwischen ausgedehnten Wäldern und der Ostsee gelegenen finnischen Hauptstadt, die Städtereisende mit ihrem besonderen Charme und ihrer Vielseitigkeit begeistern wird. In Helsinki erwartet Sie ein maritimes Flair mit schönen Stränden, malerischen Buchten und Meeresarmen, die sich durch die ganze Stadt ziehen, sowie hunderten kleinen Inseln, die sie umgeben. Die Herzen von Architekturliebhabern schlagen hier dank der gelungenen Mischung aus traditionsreichen klassizistischen Bauten, hübscher Jugendstilfassaden, gemütlicher Holzarchitektur und modernen Prachtbauten höher und kulturinteressierte Menschen dürfen sich in Helsinki auf jede Menge Sehenswürdigkeiten wie Kirchen, Burgen und Paläste sowie interessante Theater und Museen freuen. Dazu kommen etliche Grünanlagen und Parks, ein ausgeprägtes Nachtleben, abwechslungsreiche Restaurants und hervorragende Einkaufsmöglichkeiten. Lernen Sie die weltoffene skandinavische Metropole kennen und lassen Sie sich von ihren vielen Facetten entzücken.

Anreise nach Helsinki

Am besten und schnellsten gelangen Sie mit dem Flugzeug nach Helsinki. Von zahlreichen deutschen Flughäfen steuern ständig Direkt- und 1-Stopp-Flüge den Flughafen Helsinki-Vantaa an, der etwa 15 Kilometer nördlich der Hauptstadt liegt. Von hier aus kommen Sie mit dem Bus oder Zug in rund 30 Minuten und für einen Fahrpreis von etwa 5 EUR ins Stadtzentrum.

In Helsinki ein Hotel finden

Allgemein sind die Unterkunftskosten in Helsinki nicht gerade günstig, dafür erwartet Sie ein hoher Standard. Wer beim Städtetrip in die finnische Metropole seinen Geldbeutel schonen will, kann hier in einer von fünf Jugendherbergen ab etwa 20 EUR die Nacht im Mehrbettzimmer verbringen. In Mittelklassehotels kommen Sie ab ca. 80 EUR für eine Nacht unter und in den gehobenen Hotels, zum Beispiel im 5-Sterne-Hotel Kämp, lassen sich Zimmer und Suiten für bis zu 2000 EUR pro Nacht mieten, die dafür keinerlei Annehmlichkeiten vermissen lassen.

Beliebte Stadtteile von Helsinki

Das Zentrum

Genießen Sie einen Rundgang durch das Zentrum von Helsinki.

Genießen Sie einen Rundgang durch das Zentrum von Helsinki.

Starten Sie Ihren Rundgang durch Helsinki am besten auf dem am Südhafen gelegenen belebten Marktplatz, in dessen unmittelbarer Nähe sich gleich einige der attraktivsten Sehenswürdigkeiten befinden. Besuchen Sie die Vanha kauppahalli, die 1888 eröffnete älteste Markthalle der Stadt, in der über 100 Einzelhändler ihre Waren anbieten, und schauen Sie sich am Rande des Platzes den kunstvollen Brunnen mit der Bronzestatue Havis Amanda an, die eine Meeresjungfrau darstellt.

Nur einen Katzensprung in östlicher Richtung entfernt thront der mächtige Präsidentenpalais, ein Anfang des 19. Jahrhunderts im Stil des Neoklassizismus errichteter Prachtbau, in dem der finnische Präsident seiner Arbeit nachgeht. Das absolute Highlight im Zentrum ist der Senatsplatz, der von wunderschönen klassizistischen Bauwerken umgeben ist und auf dem immer wieder kulturelle Veranstaltungen stattfinden. Der Platz liegt vor dem imposanten Dom von Helsinki, der mit seinen wuchtigen weißen Fassaden das weithin sichtbare Wahrzeichen der Hauptstadt ist.

In der Innenstadt Helsinkis verlaufen auch die beiden Flaniermeilen Aleksanterinkatu und Esplanadi, die Einkaufsfreuden in abwechslungsreichen Geschäften ermöglichen, zum Beispiel bei Stockmann, dem größten Kaufhaus Skandinaviens. Die Esplanadi führt zum Esplanadenpark, der zu gemütlichen Picknicks einlädt.

Kallio – das trendige Szeneviertel

Stadtteil Kallio in Helsinki

Kunst, Kultur und Kirchen in Kallio!

Kallio, das nordöstlich des Zentrums gelegene ehemalige Arbeiterviertel, hat sich mittlerweile zum trendigen Kulturmittelpunkt Helsinkis entwickelt. Hier pulsiert das Leben und zahlreiche Ateliers, Galerien, Veranstaltungshäuser wie das Helsinkier Stadttheater, Geschäfte, Cafés und Restaurants laden zum Verweilen ein. Schauen Sie sich die Anfang des 20. Jahrhunderts im Jugendstil errichtete Kirche von Kallio an, stöbern Sie durch Boutiquen und Second-Hand-Läden und machen Sie in einem kleinen Café eine Pause, während Sie die Studenten, Kreativen und Menschen unterschiedlichster Nationalitäten beobachten, die auf dem Bürgersteig vorüberziehen.

Ein beliebtes Ausflugsziel in Kallio, das an Berlin-Kreuzberg erinnert, ist der Bärenpark Karhuipuisto, in dem sich ein farbenprächtiger Blumengarten und eine beeindruckende Bärenstatue befinden, welcher die Grünanlage ihren Namen verdankt. Viele Clubs und Bars machen Kallio zu einem beliebten Ausgehviertel.

Suomenlinna – Festung, Stadtteil und UNESCO-Weltkulturerbe

Weltkulturerbe - Die Festungsinsel Suomenlinna!

Weltkulturerbe – Die Festungsinsel Suomenlinna!

Vom Marktplatz gelangen Sie mit der Fähre zur Festung Suomenlinna, die sich über mehrere miteinander verbundene Inseln erstreckt, die vor der Hauptstadt liegen. Diese Inseln, die von rund 1000 Menschen bewohnt werden, bilden einen eigenen Stadtteil, der auch Gibraltar des Nordens genannt wird und ein Top-Ausflugsziel für alle Helsinki-Reisende ist. Besichtigen Sie hier die im 18. Jahrhundert von den Schweden errichtete Festung, die aus über 200 Gebäuden besteht und deren Mauern eine Länge von etwa 6 Kilometern erreichen.

Prunkstück der Anlage, die als größte Meeresfestung Skandinaviens gilt, und Wahrzeichen von Suomenlinna ist das imposante Königstor an der Südspitze. Sehenswert auf den von viel Grün durchzogenen Inseln sind auch die Suomenlinna-Kirche, die gleichzeitig als Leuchtturm fungiert, und die sieben Museen hier, zu denen auch ein Museum-U-Boot gehört.

Kultur, Events und Sport

Kultur

Helsinki ist die Kulturmetropole Finnlands mit vielen interessanten Museen, Galerien und Veranstaltungshäusern. Kulturliebhaber sollten sich auf jeden Fall eine Aufführung im Finnischen Nationaltheater anschauen, das sich in einem hübschen Jugendstilgebäude im Zentrum befindet. Hochkarätige Opern, Konzerte und Ballettaufführungen erleben Sie in der Finnischen Nationaloper, die jedes Jahr rund 250000 Besucher in ihr Opernhaus am Ufer der Bucht Töönlönlahti lockt. Einen Besuch wert sind auch das Finnische Nationalmuseum, das die Geschichte des Landes von der Steinzeit bis zur Gegenwart beleuchtet, und die Finnische Nationalgalerie, die in ihren drei Museumsgebäuden historische und moderne Kunstwerke finnischer und europäischer Künstler zeigt.
Das Finnische Nationalmuseum in Helsinki. Kultur.

Das Finnische Nationalmuseum in Helsinki.

Events

Über das Jahr verteilt finden in Helsinki zahlreiche besondere Veranstaltungen statt. Für Kulturliebhaber ein Highlight ist die Helsingfors Biennale im Spätsommer, die mit Opern, Konzerten und Ausstellungen für beste Unterhaltung und interessante Impressionen sorgt. Musikfreunde dürfen sich im Sommer in Helsinki auf viele Open-Air-Konzerte freuen, zum Beispiel im direkt am Meer liegenden Park Kaivopuisto. In den Park von Kaisaniemi pilgern jeden Sommer zehntausende Hard-Rock-Fans zum Tuska Open Air Metal Festival.
Besondere Veranstaltungen in Helsinki.

Besondere Veranstaltungen in Helsinki.

Sport

Sportfans sollten sich in Helsinki das Olympiastadion anschauen, in dem die Olympischen Sommerspiele 1952 stattfanden. Das größte Sportstadion Finnlands wird momentan restauriert und dient ab 2019 wieder als Austragungsort von Fußballspielen und Wettkämpfen. Im kleineren Sonnera Stadium nebenan spielt der finnische Fußballrekordmeister HJK Helsinki. Europäisches Eishockey der Spitzenklasse erleben Sie bei Heimspielen der beiden Helsinkier Vereine Jokerit und HIFK. Ein sportliches Highlight im August ist der Helsinki City Marathon, bei dem regelmäßig mehrere tausend Läufer antreten.

Auch selbst sportlich aktiv sein kann man in der finnischen Hauptstadt wunderbar: Die vielen Grünanlagen laden zum Joggen und Walken ein und Golfspieler können ihr Geschick auf mehreren 18-Loch-Plätzen in und um Helsinki unter Beweis stellen.

Das Olympiastadion von Helsinki.

Das Olympiastadion von Helsinki.

Sehenswürdigkeiten in Helsinki

Helsinki bietet eine beachtliche Anzahl an sehenswerten Bauwerken und Orten. Hier nur eine kleine Auswahl.

Der Dom von Helsinki.

Der Dom von Helsinki.

Die Uspenski Kathedrale in Helsinki.

Die Uspenski Kathedrale in Helsinki.

Das Sibelius Denkmal im gleichnamigen Park in Helsinki

Das Sibelius Denkmal im gleichnamigen Park.

Der Dom von Helsinki – das bekannteste Wahrzeichen der Stadt

Erhaben thront der wunderschöne Dom von Helsinki mit seinen weißen Fassaden über dem historischen Zentrum der Hauptstadt. Die im klassizistischen Stil nach Plänen des deutsch-finnischen Architekten Carl Ludwig Engel Mitte des 19. Jahrhunderts fertiggestellte Kreuzkuppelkirche gefällt im Inneren mit ihrer schlichten Eleganz und steht damit im krassen Gegensatz zu vielen anderen prunkvoll ausgestatteten Gotteshäusern. Rund 400000 Menschen aus aller Welt sehen sich diese am Senatsplatz liegende evangelische Kirche jedes Jahr an.

Die Uspenski Kathedrale – die größte orthodoxe Kirche außerhalb Russlands

Das im russisch-byzantinischen Stil errichtete Gotteshaus wurde 1868 fertiggestellt, als Finnland unter der Herrschaft Russlands stand. Mit ihren schönen Fassaden aus roten Ziegelsteinen und den 13 vergoldeten Kuppeln sieht die Kathedrale schon von außen beeindruckend aus und auch die kunstvolle Innenausstattung ist höchst sehenswert.

Das Sibelius-Denkmal

Zu den beliebtesten und meistfotografierten Sehenswürdigkeiten in Helsinki gehört das Sibelius-Denkmal, bei dem es sich um eine Art überdimensionale Orgel aus Stahlrohren handelt. Das zu Ehren des finnischen Komponisten Jean Sibelius errichtete Objekt steht im Sibelius-Park im Stadtteil Töölö.

Der Park Kaivupuisto – ein landschaftliches Kleinod direkt am Meer

Kaivupuisto (Brunnenpark) bezeichnet den beliebtesten Park Helsinkis und den angrenzenden kleinen Stadtteil. Die am Meer liegende Grünanlage ist ein populäres Naherholungsgebiet und wird gerne für gemütliche Picknicks genutzt. Beim Fest des Frühlings (Vappu), einem gesetzlichen Feiertag in Finnland, kommen traditionell zehntausende Finnen in den Park, um zu picknicken. Von den Felsen dieses bezaubernden Fleckchens Natur bieten sich spektakuläre Ausblicke auf die Schären vor der Küste und die Festung Suomenlinna.

Die Kotiharju Sauna

Das Saunieren hat in Finnland eine lange Tradition und ein Saunabesuch gehört zu einer Reise nach Helsinki schon fast dazu. Genießen Sie ein finnisches Wellnessprogramm in der Kotiharju Sauna im Viertel Kallio, bei der es sich um die älteste öffentliche Sauna der Stadt handelt. Die Originaleinrichtung aus dem Jahr 1928 ist unverändert erhalten geblieben und ein Saunagang innerhalb dieses Ambientes stellt garantiert ein besonderes Erlebnis dar.

Outdoor/Essen/Shopping/Nachtleben

Outdoor

Die vielen Parks und Grünflächen in Helsinki eignen sich wunderbar, um bei gemütlichen Spaziergängen die Seele baumeln zu lassen oder beim Joggen und Inline-Skating aktiv zu sein. Auch die über 100 Kilometer lange Küstenlinie im Großraum Helsinki verspricht Naturgenuss vom Feinsten. Machen Sie zum Beispiel einen Ausflug mit dem Boot auf die unbewohnte Schäreninsel Kalliosaari, auf der es viele Bademöglichkeiten gibt. Abkühlung an heißen Tagen bietet auch der Badestrand Hieteranta, bei dem es sich um den größten Badestrand Helsinkis handelt. Ebenfalls beliebt zum Schwimmen und Sonne tanken: der Strand Hietaniemi.

Shopping

Helsinki ist die finnische Shopping-Metropole schlechthin. Vor allem Modefans bekommen hier alles – von schicken Designerklamotten bis hin zu individuellen Gothic-Outfits. Abwechslungsreiche Einkaufsfreuden garantieren die vielen Geschäfte entlang der Shoppingmeile Esplanadi, in deren Mitte der malerische Esplanadenpark liegt. Im südwestlich des Zentrums gelegenen Design District Helsinki finden Sie etliche weitere Läden aus allen Bereichen, darunter Antiquitätengeschäfte, Juweliere, edle Modeboutiquen und Kunstgalerien. Einen Besuch wert sind auch die Märkte Helsinkis: Auf dem Kauppatori-Markt am Hafen bekommen Sie täglich frischen Fisch, Obst, Gemüse und Kunsthandwerksartikel. Auf dem Flohmarkt Hietalahti, der werktags auf dem Marktplatz Hietalahdentori stattfindet, werden Schnäppchenjäger fündig.

Essen und Trinken

Erstklassige Restaurants der internationalen Küche und viele Betriebe, die Sie mit Leckereien der New Nordic Cuisine verwöhnen: Auch in Sachen Kulinarik ist Helsinki eine Hochburg. Wer die lokale Küche kennenlernen möchte, sollte sich das Helsinki-Menü bestellen, das verschiedene Restaurants im Stadtzentrum anbieten, darunter das Bryggeri Helsinki und das Restaurant Nokka. Lust auf die finnische Küche machen auch die vielen Auslagen mit Köstlichkeiten an den Ständen in der Alten Markthalle am Hafen. Wer richtig fein in Helsinki dinieren möchte, sollte das mit zwei Michelin-Sternen prämierte Chez Dominique besuchen.

Nachtleben

Eine Vielzahl von Kneipen, Bars und Clubs sorgt in Helsinki für ein abwechslungsreiches und ausgeprägtes Nightlife. Angesagte Adressen zum Ausgehen in der Innenstadt sind zum Beispiel The Club, das Kaarle XII und das Onnela. Gepflegt ein Bier trinken können Sie im Irish Pub Dubliner.

Ein bisschen günstiger sind die Lokalitäten in Kallio; hier werden Sie in der Bar21 und im Mambo Ihren Spaß haben. Heiß her geht es in Helsinki in der Saunabar in der Eerikinkatu 27 und die Abkühlung danach garantiert das Uniq mit seiner Eisbar. Einen grandiosen nächtlichen Ausblick auf Helsinki bietet Ihnen die Ateljee Bar im Torni Hotel. Für Fans härterer Musik toll: das Nightlife Rock und der legendäre Tavastia Club.

3 Erstaunliche Fakten über Helsinki

Wussten sie eigentlich, dass

  • … etwa ein Fünftel der finnischen Bevölkerung in der Metropolregion Helsinki lebt? Hier sind rund eine Millionen Menschen zuhause; insgesamt hat Finnland etwa 5 Millionen Einwohner.
  • … Helsinki zweisprachig ist? Etwa 6 Prozent der Bevölkerung hier sprechen Schwedisch. Aber auch mit Englischkenntnissen kommen Sie in der finnischen Hauptstadt gut zurecht.
  • … sich in Helsinki direkt neben dem Hauptbahnhof ein riesiger Kunsteislaufplatz unter freiem Himmel befindet? Schnüren Sie Ihre Schlittschuhe zu und drehen Sie eine Runde!

Söhne und Töchter Helsinkis

Ville Valo, 1976 in Helsinki geboren
Sänger der Band HIM („Join Me“)

Aino Aaalto, 1894 in Helsinki geboren
Finnische Architektin und Designerin

Tarja Halonen, 1943 in Helsinki geboren
War von 2000 bis 2012 finnische Staatspräsidentin

Beste Reisezeit für Helsinki

In Helsinki herrscht ein gemäßigtes Klima, aufgrund der Nähe zu Russland wird es oft aber auch bitterkalt. Der Frühling kehrt spät in der finnischen Hauptstadt ein – selbst im April liegen die Temperaturen hier nicht selten noch unter der 0-Grad-Marke. Im Mai gibt sich der Winter dann geschlagen, sodass man die Stadt bei angenehmen Temperaturen erkunden kann. Im Juli und August lässt sich eine Reise nach Helsinki mit Badespaß an den Stränden der Stadt verbinden, da es dann oft um die 30 Grad warm ist. Nach einem kurzen Herbst im September und Oktober kehrt dann der Winter mit eisiger Härte zurück.

Video – Hello Helsinki

Mehr zum Thema Städtereisen nach Helsinki