Städtereisen Italien: Dolce Vita und Amore

Lernen Sie das süße Leben auf einer Städtereise nach Italien kennen: Rom ist nicht nur Sitz des Papstes, sondern die lebensfrohe Hauptstadt wartet mit schier unendlich vielen Sehenswürdigkeiten, historischen Plätzen und Bauwerken wie dem Kolosseum.

Inhaltsverzeichnis – Städtereisen Italien

Taormina Theater, Sizilien

Shoppingvergnügen in der beeindruckenden Einkaufspassage Galleria Vittorio Emanuele II sowie Kunst und Kultur erleben Sie in der Modemetropole Mailand. Für Verliebte und Romantiker ist Venedig ein Höhepunkt: Fahren Sie mit den traditionellen Gondeln durch die zahlreichen Kanäle der Stadt, genießen Sie die idyllischen Gassen und trinken Sie einen Espresso auf dem berühmten Markusplatz. Inmitten der malerischen Toskana wartet Florenz, die Stadt der Künstler und Denker: Besichtigen Sie Kunstgalerien und lassen Sie sich vom Zauber der Natur begeistern. Genießen Sie die charmante italienische Lebensart in Städten wie Pisa, Palermo oder Neapel und machen Sie von der Stadt Verona einen Abstecher zum wunderschönen Gardasee. Auf einer Städtereise nach Italien erwartet Sie mehr als nur Pizza und Pasta: Erleben Sie Dolce Vita in modernen Metropolen und historischen Städten und erweitern Sie Ihren Kulturausflug mit erholsamen Tagen am Strand. Reise.de bringt Sie Last Minute oder als Pauschalreise nach Italien: Überzeugen Sie sich von unseren fairen Preisen und buchen Sie Flug, Hotel und Mietwagen für Ihre nächste Städtereise bei uns.

Welche Städte in Italien sind sehenswert?

Italien ist bei den beliebtesten Reisezielen der Deutschen ganz weit oben auf der Liste. Insbesondere Städtereisen in die Metropolen Mailand oder Rom locken jährlich Millionen Touristen aus der ganzen Welt an. Aber auch romantische Reisen nach Venedig, Florenz, Turin oder in malerische Städte wie Verona und Palermo bieten sich an, um Italien kennenzulernen und herauszufinden, dass das Land weitaus mehr bietet als Pizza, Pasta und Amore. Wer nicht weiß, wohin die Reise nach Italien gehen soll, findet nachfolgend drei spannende Städtetipps, die auf keinen Fall enttäuschen werden.

Sehenswerte Städte in Italien

Rom

Die Hauptstadt von Italien ist immer eine Reise wert: Die lebendige und geschichtsträchtige Metropole Rom wartet mit unzähligen Kulturreichtümern. Zu den Touristenattraktionen zählt das Kolosseum: Das imposante und mehr als zweitausend Jahre alte Stadion mit Platz für bis zu 80.000 Besuchern galt einst als Bühne für Gladiatorenkämpfe. Rom ist auch Sitz des Papstes, sodass der Petersdom und der Petersplatz weitere Höhepunkte der Stadt sind. Bekannt aus Film und Fernsehen ist der Trevi Brunnen, in den jeder Besucher Roms garantiert eine Münze wirft. Die Spanische Treppe, das Pantheon oder die Vatikanischen Museen gehören bei einem Städtetrip nach Rom ebenso auf die „Must see“-Liste. Die Straßen um die Via Condotti und die Piazza di Spagna laden zu einem Einkaufsbummel ein, hier haben große Designer von Gucci bis Prada ihre Boutiquen. Eine Verschnaufpause im Grünen bietet der öffentliche Park Villa Borghese, während der Wasserpark Zoomarine und der Vergnügungspark Rainbow MagicLand Familienspaß versprechen. Für das Abendprogramm befinden sich in der Stadt Restaurants, Weinbars, Pubs und Clubs, die mit italienischer Küche, ausgezeichneten Weinen und kühlen Drinks perfekt sind, um die aufregenden Urlaubsimpressionen des Tages zu verarbeiten.
Kolosseum in Rom

Das Kolosseum ist das größte antike Amphitheater der Welt und Austragungsort zahlreicher Gladiatorenkämpfe.

Venedig

Die Stadt der tausend Brücken oder auch die italienische Stadt der Liebe ist nicht nur für Verliebte ein Städtetipp in Italien. Neben den zahlreichen historischen Sehenswürdigkeiten wie dem Markusplatz mit dem Dom, den Dogenpalast oder die Rialtobrücke ist der Canal Grande, die wichtigste Verkehrsader Venedigs, ein echter Höhepunkt. Die Fahrt mit einer typischen Gondel sollte jeder Besucher der Lagunenstadt einmal mitgemacht haben: Die eleganten Boote, die durch die Kanäle, vorbei an beeindruckender Architektur und sehenswerten Kirchen und Gebäuden führen, verkörpern das romantische Bild der malerischen Stadt. Venedig kann jedoch mehr als Romantik, denn jährlich zum Carnevale di Venezia wird in der Stadt fröhlich gefeiert, die Menschen verkleiden sich in hochwertigen Kostümen und flirten auf einem Maskenball. In den vielen Straßencafés und gemütlichen Restaurants warten kulinarische Genüsse von frischen Meeresfrüchten über zarte Steaks bis hin zu klassischen italienischen Gerichten. Der Lido di Venezia, ein etwa zwölf Kilometer langer Strand, lädt mit luxuriösen Hotels in die venezianische Lagune ein. Perfekt, um die Städtereise nach Venedig mit einem Badeurlaub zu kombinieren.
Kanal in Venedig

Der Canal Grande ist die bekannteste Wasserstraße der Lagunenstadt Venedig.

Neapel

Mit einer wunderschönen Lage am Golf von Neapel verzaubert die gleichnamige Stadt Besucher sofort. Hier lassen sich Städtetrip und Strandurlaub in Italien hervorragend miteinander verbinden. Die historische Altstadt lädt mit ihren verwinkelten Gassen und der faszinierenden Architektur zum Spaziergang ein. Zu den Sehenswürdigkeiten Neapels gehören unter anderem die berühmte Straße Spaccanapoli, wo sich Geschichte, Tradition, Kunst und Kultur vermischen, der Dom von Neapel, die San Lorenzo Maggiore, der Piazza Plebiscito, das Castel Nuovo oder die Tuffsteinhöhlen. Diese Höhlen befinden sich etwa vierzig Meter unter der Stadt und bilden ein riesiges Labyrinth im Untergrund, dass Besucher bei geführten Touren teilweise besichtigen können. Der imposante Vulkan Vesuv thront im Hintergrund Neapels und ist beliebt für einen Wanderausflug. Shoppingmöglichkeiten, Restaurants und Cafés befinden sich auf der Corso Umberto und an der Promenade Via Caracciolo laden Strandbäder ein, den Kulturtag bei Sonnenschein mit Blick auf den Golf von Neapel ausklingen zu lassen.
Wassersport und Badespaß gehen in Neapel Hand in Hand.

Wassersport und Badespaß gehen in Neapel Hand in Hand.

Welche Sehenswürdigkeiten sollte man besichtigen?

In Italiens Metropolen und Kleinstädten warten reichlich Sehenswürdigkeiten darauf, erkundet zu werden. Dazu gehören historische Plätze wie der Markusplatz in Venedig, die faszinierende Kathedrale von Florenz, das beeindruckende Kolosseum in Italiens Hauptstadt Rom oder das einzigartige Amphitheater in Verona sind nur wenige der Höhepunkte, mit denen Italien seine Besucher überrascht. Natürlich hat jedes Bauwerk, jeder Platz und jede Sehenswürdigkeit seine ganz eigenen Reize. Nachfolgend haben wir drei sehenswerte Tipps ausgelistet.

Fontana di Trevi (Trevi Brunnen), Rom

Trevi-Brunnen, Rom

Bekannt aus dem Film „La Dolce Vita“: der 26 Meter hohe und 50 Meter breite Trevi-Brunnen in Rom.

Eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Rom die Fontana di Trevi, bekannt als der Trevi Brunnen, der mit etwa 26 Metern Höhe und eine Beckenlänge von rund 50 Metern gleichzeitig der größte Brunnen von Italiens Hauptstadt ist. Der Trevi Brunnen wurde 1732 im Auftrag von Papst Clemens XII erbaut. Die Hauptfigur des Brunnens ist der Meeresgott Neptun, der von Meeresgeschöpfen in einem Streitwagen gezogen wird. Die Geschöpfe sollen Gehorsamkeit und Unzähmbarkeit symbolisieren, was wiederum die Launen des Meeres widerspiegelt. Die Fontana di Trevi zeigt neben weiteren Figuren und Fabelwesen zudem vier kleine Statuen, die für die vier Jahreszeiten stehen und in der Mitte ist das Wappen von Papst Clemens XII zu erkennen. Der Trevi Brunnen ist eine Geldeinnahmequelle: Ein besonderer Aberglaube sorgt dafür, dass fast jeder Besucher eine Münze in den Brunnen wirft. Somit konnten schon viele Millionen Euro für gute Zwecke gespendet werden. Der Sage nach bedeutet der Münzwurf in den Brunnen, dass eine Rückkehr nach Rom garantiert ist. Und so geht’s: Mit dem Rücken zum Brunnen stellen und die Münze mit der linken Hand über die rechte Schulter oder mit der rechten Hand über die linke Schulter werfen, ohne sich umzudrehen.

Duomo di Santa Maria Nascente (Mailänder Dom), Mailand

Mailänder Dom

Auf 157 Meter Länge erstreckt sich der Mailänder Dom, eines der berühmtesten Bauwerke Europas.

Das Wahrzeichen Mailands ist der Duomo di Santa Maria Nascente, der Mailänder Dom, der mit einer Fläche von über 11.500 Quadratmetern eine der größten Kirchen der Welt ist. Das meisterliche Bauwerk in weißem Marmor zählt zu den bedeutendsten Werken der gotischen Baukunst in Italien und wurde ab dem 14. Jahrhundert erbaut, allerdings erst im 19. Jahrhundert fertiggestellt. Auf dem Dom schmücken mehr als 3.000 Statuen das imposante Bauwerk. Die wunderschönen farbigen Glasfenster lassen das Licht von außen faszinierend in das Innere des Doms einfallen, sodass eine magische Atmosphäre herrscht. Im Inneren des Mailänder Doms befinden sich zahlreiche Schätze wie die Krypta, der Domschatz, die farbigen Glasfenster, die Teppiche an den Wänden oder auch die Glocken und Orgeln. Fast jeder Besucher zündet hier eine Kerze an – die einen um ihre Gebete zu sprechen, die anderen, um sich bei Gott ganz feste etwas zu wünschen. Einen traumhaften Ausblick über die Stadt können Besucher von den Domterrassen aus genießen.

Torre pendente di Pisa (Der Schiefe Turm von Pisa), Pisa

Schiefer Turm von Pisa

Der um 4 Grad geneigte Turm zählt seit 1987 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Auf der ganzen Welt bekannt ist der Torre pendente di Pisa, der Schiefe Turm von Pisa in der gleichnamigen Stadt. Seine einzigartige Architektur macht das Bauwerk zu einer Berühmtheit. Der Bau des Turms begann im Jahr 1173 und bereits nach einem Jahr begann er sich zu neigen, da das Fundament des Turms nicht standhaft genug war. Der Weiterbau wurde eingestellt und erst etwa hundert Jahre später wagte man sich an die Fertigstellung, die im Jahr 1372 mit der Glockenstube erfolgte. Trotzdem neigte sich der Torre pendente di Pisa Jahr für Jahr immer mehr. Im Jahr 1350 lag die Neigung bei etwa 1,4 Meter, im Jahr 1817 sollen es bereits 3,8 Meter gewesen sein und im Jahr 1995 sagenhafte 5,4 Meter. Der Schiefe Turm von Pisa wurde kurzweilig für Besucher gesperrt, nach Arbeiten im Erdreich im Jahr 2001 jedoch wieder freigegeben. Der Turm senkt sich seither unverändert „nur“ etwa fünf Meter und soll laut Experten ein paar hundert Jahre so halten.

Welche Strände sollte man gesehen haben?

Sonne, Strand und Meer – auch das ist Italien. Schließlich zählt das Land nach Spanien zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen für einen erholsamen Strandurlaub. In der Sonne aalen, barfuß durch den Sand laufen, mit den Kindern Sandburgen bauen oder die Abkühlung im Meer genießen: Wer einen Städtetrip nach Italien plant, kann die Reise in einigen Regionen ohne große Umwege mit einem Aufenthalt am Meer verbinden. Wir haben nachfolgend drei beliebte Badestrände Italiens aufgeführt.

Adriaküste, Italien

Die italienische Adriaküste wird besonders für ihr angenehmes Klima von Badeurlaubern geschätzt.

Strand Rimini

Noch ist es ruhig am Strand von Rimini.

Lido di Jesolo

Im Norden der italienischen Adria, etwa eine Stunde Autofahrt von Venedig entfernt, befindet sich der beliebte Ferienort Jesolo mit dem goldgelben Sandstrand Lido di Jesolo. Der kilometerlange Strand lädt zum ausgiebigen Badespaß ein. Hier fühlen sich Familien mit Kindern, Paare und Singles wohl. Restaurants, Cafés, Bars, Geschäfte und Freizeitangebote sorgen für Unterhaltung.

Strand von Cattolica bei Rimini

Lediglich ein paar Kilometer von dem malerischen Städtchen Rimini entfernt, befindet sich an der adriatischen Riviera der Strand von Cattolica. Der schöne Sandstrand zählt zu den saubersten Stränden Italiens und bietet Badespaß für Groß und Klein. Für Freizeit und Unterhaltung stehen Lokalitäten, Kioske, Geschäfte, Spieleinrichtungen und Wasserrutschen zur Verfügung.

Strand von Bibione

Im beliebten Urlaubsort Bibione wartet ein über zehn Kilometer langer Sandstrand. Der Strand von Bibione an der Adriaküste überzeugt mit seinem goldfarbenen Sand und dem flach abfallenden Wasser. Ideal für Ferien mit Kindern. Sonnenschirme, Strandliegen, eine Promenade mit Cafés, Restaurants, Souvenirläden und Geschäfte bieten einen rundum gelungenen Service.

Top Reise Deals Italien
Deal Kalabrien Agriturismo Ruralia7 Nächte inkl. Flug und FrühstückHotel-Agriturismo-Ruralia-Kalabrien-Italien
Agriturismo Ruralia in Kalabrien/Italien
Deal Blue Bay Resort Capo Vaticano Kalabrien Italien7 Tage inkl. Flug und HPLast Minute Kalabrien Tipp Hotel Blue Bay Resort
Blue Bay Resort in Kalabrien
Ferieninsel Albarella7 Tage Familienurlaub auf AlbarellaLast Minute auf die schöne Ferieninsel Albarella
7 Tage Familienurlaub im Ferienresort Albarella
Gardasee Deal Residence Oasi7 Tage zur Selbstversorgung (mit o. ohne Flug buchbar)Erholung pur am wunderschönen Gardasee
Residence Oasi am Gardasee
Villaggio CalycanthusSuper Schnäppchen nach Venetien im 4* Hotel Villagio CalycanthusItalien Last Minute Familienurlaub in der Sonne Venetiens
Super Schnäppchen nach Venetien im 4* Hotel Villagio Calycanthus

Beliebter Urlaub in Italien

Skiurlaub Italien

Entdecken Sie die schönsten Wintersportgebiete Italiens - Buchen Sie Ihren Skiurlaub in Italien günstig auf Reise.de!

Skiurlaub Italien
Urlaub unter 300 € in Italien

Reise.de bringt Sie für unter 300 Euro in das Land der Zitronenblüte. Gönnen Sie sich eine Auszeit in Norditalien, dort warten der Gardasee oder der Comer See auf Sie. Idyllisch gelegen zwischen bewaldeten Berghängen, gesegnet mit mildem Klima sind Como, Colico, Sirmione oder Malcesine ideale Rückzugsorte für Stressgeplagte.

Urlaub unter 300 € in Italien
Familienurlaub Italien

Die Republik im Süden Europas hat aber noch viel mehr zu bieten als Traumstrände. Entdecken Sie bei Ihrer Reise doch einfach eine der vielen unvergleichlichen Regionen.

Familienurlaub Italien
Rundreisen Italien

Mit rund 7.600 Kilometern Küstenlänge gehört Italien zu den beliebtesten Sommerreisezielen der Deutschen überhaupt. Kein Wunder, schließlich kann Italien mit seiner langen Mittelmeerküste und beliebten Urlaubsinseln wie Ischia, Capri und Sardinien mit vielen traumhaften Stränden und Urlaubsfeeling pur auftrumpfen.

Rundreisen Italien
Last Minute Italien

Hier findet jeder Urlauber das passende Ziel, um La Dolce Vita, das süße Leben, zu genießen und eine unvergessliche Zeit zu verbringen.

Last Minute Italien
Pauschalreisen Italien

Das vielfältige Land hält für jeden das richtige Urlaubsziel bereit, ob Badeurlaub, Kultur- oder Sprachreise, Wellnesstrip, Städtereise oder Rundreise. Wie auch immer Sie Ihren Urlaub verbringen möchten, Reise.de hat die passende Pauschalreise für Sie.

Pauschalreisen Italien
Wellnessurlaub Italien

Entspannen Sie bei blauem Himmel, Sonnenschein und Meer: Buchen Sie Ihren Wellnesstrip nach Italien bei Reise.de und genießen Sie mediterranes Flair zwischen Mittelmeerzypressen und urgemütlichen Landhäusern in der Toskana oder zwischen feinen Sandstränden und luxuriösen Hotels an der Adria.

Wellnessurlaub Italien
Cluburlaub Italien

Lassen Sie sich verwöhnen mit den Wohlfühlprogrammen von Reise.de ☀ Günstigste Angebote für Ihren Cluburlaub in Italien ☀

Cluburlaub Italien
Reisen Italien

Auf in das Land, wo die Zitronen blühen! Buchen Sie günstige Angebote! Städtereisen ☼ Rundreisen ☼ Pauschalreisen finden Sie auf ➣ Reise.de✔

Reisen Italien
Mehr zum Thema Italien

Die Universitätsstadt Bologna im Norden Italiens ist nicht nur Hauptstadt der Region Emilia-Romagna und der Provinz Bologna. Die traditionsreiche Heimat von Tortellini und Mortadella ist gleichzeitig auch eine Stadt voller Gegensätze, die Besucher jeden Alters mit ihren vielen Highlights – von historisch bis modern – zu begeistern weiß.

Allein 2015 kamen 4,2 Millionen Menschen in die italienische Großstadt - das machte Florenz zur 40. der meistbesuchten Städte der Welt. Finden Sie heraus, was Florenz zu so einem spannenden Reiseziel macht.

Glamourös und geschmackssicher, das ist Mailand. Kulturelle Schätze aus vielen Jahrhunderten treffen auf aktuelle Mode und Design; dabei vergisst man leicht, dass die Hauptstadt der Lombardei auch das größte industrielle Zentrum Italiens ist, dazu Finanzzentrum, Medienmetropole und Universitätsstadt.

Die am Fuße des Vesuvs gelegene süditalienische Hafenstadt Neapel ist ein beliebtes Ziel von Städtetrips, aber auch längeren Urlaubsaufenthalten. Neapel, das ist Fischerdorf-Romantik rund um den neapolitanischen Hafen, der Trubel italienischer Piazzas, das mondäne Flair nobler Einkaufsstraßen und eine historische Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

Der Umstand, dass man in Pisa im wahrsten Sinne des Wortes auf Sand gebaut hat, brachte der Universitätsstadt in der Toskana nicht etwa negative Konsequenzen. Vielmehr ist diesem Umstand das wohl bekannteste Wahrzeichen der Stadt – der Schiefe Turm von Pisa – zu verdanken.

Rom, die Hauptstadt Italiens und des einstigen römischen Weltreichs, ist vor allem für geschichtlich und kulturell interessierte Menschen ein Traumziel für eine Pauschalreise.

Im Nordwesten von Bella Italia, eingebettet von der Po-Ebene und im Norden den Alpen, liegt mit Turin eine lebendige, vielseitige Stadt, die Besucher mit historischen Sehenswürdigkeiten, einem malerischen Stadtbild, interessanten Museen, Parks und natürlich jeder Menge italienischer Köstlichkeiten verwöhnt.

Venedigs einzigartige Architektur ist allseits bekannt. Seine zahlreichen Gassen, Brücken und Kanäle, die prächtigen Bauten, verschlafenen Hinterhöfe und wunderschönen Plätze waren schon oft Schauplatz in Filmen, doch eines ist klar: In Wirklichkeit ist diese Stadt noch um ein Vielfaches schöner.

Verona gilt als eine der schönsten und romantischsten Städte Italiens. Das hat bestimmt damit zu tun, dass Shakespeare sein Meisterwerk Romeo und Julia hier angesiedelt hat doch das gesamte Stadtbild mit seiner römischen und mittelalterlichen Architektur, den venezianischen und österreich-ungarischen Spuren sprüht vor Geschichte und Schönheit.

Aktuelle Reise-News Italien
Colline de Fourvière Vielseitiges Europa: Diese drei Top-Events sollten Sie nicht verpassen
Vielseitiges Europa: Diese drei Top-Events sollten Sie nicht verpassen