Städtereise Florenz

Florenz – der Traum der Toskana

Florenz, die Wiege der Renaissance, ist eins der beliebtesten Reiseziele Italiens überhaupt. Mit fast 350.000 Einwohnern und über einer Million Touristen, die jährlich in die Stadt kommen, einem unschätzbaren kulturellen und historischen Erbe, einem Status als Weltkulturerbe und einem spannenden Stadtbild vereint Florenz unzählige Gründe auf seiner Seite, um als Urlaubsziel auf Ihre Liste zu kommen.

Und die Zahlen sprechen für sich: Allein 2015 kamen 4,2 Millionen Menschen in die italienische Großstadt – das machte Florenz zur 40. der meistbesuchten Städte der Welt. Finden Sie heraus, was Florenz zu so einem spannenden Reiseziel macht. Die größte Stadt der Toskana, das „italienische Athen“, wie Florenz im 19. Jahrhundert auch genannt wurde, hält nämlich einige Überraschungen parat.

Inhaltsverzeichnis – Städtereise Florenz

Städtereisen nach Florenz, Italien

Florenz – die Wiege der Renessaince.

Anreise

Der Flughafen Galileo Galilei in Pisa ist gut mit dem deutschsprachigen Raum vernetzt und liegt nur 80 km von Florenz entfernt, außerdem besitzt Florenz den Flughafen Amerigo Vespucci im Nordwesten. Eine Anreise über den Luftweg ist also naheliegend. Der Flughafen Florenz liegt nur eine Handvoll Kilometer von der Innenstadt entfernt und ist mit Shuttlebus und Zugverkehr ebenfalls leicht zu erreichen. Je nach Verkehrslage braucht die Anfahrt zwischen 10 und 20 Minuten.

Wenn Sie aus Deutschland mit dem Auto kommen, führt sie die A1 an eine zentrale Verkehrsader heran, die nach Florenz führt. Auch mit dem Zug ist eine Anreise denkbar und je nach Saison auch die preiswertere Alternative. Immerhin liegt Florenz zwischen Mailand und Rom und somit direkt in der Hauptstrecke des Landes.

In Florenz übernachten

Ob Zimmer inklusive Bed & Breakfast, private Pension, Luxuszimmer und 5 Sterne Hotel – als touristischer Europameister hat Florenz selbstredend eine ganze Palette an Übernachtungsmöglichkeiten zu bieten. Im Schnitt werden Sie bereits zwischen 50 und 100 Euro fündig, manche Pensionen sind sogar noch günstiger. Und nach oben hin ist ebenfalls alles möglich. Eines sollten Sie beachten: Je früher Sie buchen, desto besser. Immerhin gilt Florenz als eine der meistbesuchten Städte der Welt und speziell Hotels in und um die Altstadt herum sind recht früh ausgebucht.

Das Hotel Renaissance im historischen Zentrum, oder das Domux Home Repubblica sind besonders beliebte Hotels im 3 und 4 Sterne Bereich. Insgesamt gibt es in Florenz über 4000 Unterkünfte.

Beliebte Stadtteile von Florenz

Florenz historisch
Beliebte Stadtteile von Florenz
Florenz Reisen

Das historische Florenz

Florenz besteht aus fünf Bezirken oder auch Quartieren, wie sie auf Italienisch genannt werden. Im Herzen sitzt das historische Viertel von Florenz, das 1982 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Hier herrscht auch der größte Touristenzulauf – nicht ohne Grund, da sich die „klassischen“ Sehenswürdigkeiten eben zum großen Teil im historischen Zentrum befinden.

San Marco

Wenn Sie aber ein bisschen abseits die anderen Seiten von Florenz kennenlernen möchten: Im Studentenviertel San Marco ist dies besonders gut möglich. Hier ist bekanntlich immer was los und die italienische Jugend von Florenz weiß gewiss, wie man feiert.

Santa Croce

Viele Kneipen und Cafés gibt es auch in Santa Croce, das sich als kulturbewusstes Viertel von Florenz vor allem im Hier und Jetzt ansiedelt. Hier schlägt auch das Herz vom Nachtleben in Florenz – Kunstgewerbe, Modeszene und internationale Gäste kommen hier alle zusammen.

Santa Maria Novella

Shopping, ein Hauch von florentinischem Luxus, mit einer wunderschönen Basilika im Herzen – das ist Santa Maria Novella. Eine Boutique reiht sich neben die nächste, internationale Ladenketten, regionale Schmuckschmieden und Schneider – alles ist in Santa Maria Novella gleichermaßen vertreten.

Kultur, Events und Sport

Kultur

Das künstlerische Erbe von Florenz kann im europäischen Kontext gar nicht hoch genug eingeschätzt werden – es ist die Geburtsstätte der italienischen Malerei und prägte somit die gesamte italienische Kunstgeschichte. Wer sich ein Bild vom kulturellen und historischen Erbe der Stadt machen will, kommt um folgende Museen nicht vorbei.

Das Uffizien-Museum ist eines der bedeutendsten der Welt. Thematisch ist es den Medici gewidmet. Ein paar der bedeutendsten Kunstwerke aus dem späten 16. und 17. Jahrhundert sind hier ausgestellt. Im Zentrum steht ganz klar die italienische Renaissance. Im zweiten Stock befinden sich die von Leopold Medici persönlich gesammelten Drucke und Schriften – ein echtes, authentisches Stück Geschichte und ebenso typisch für den Reiz von Florenz.

Der Palazzo Pitti liegt im Stadtteil Oltrarno. Er ist ebenfalls thematisch der Renaissance verschrieben und beherbergt mehrere Museen, unter anderem eine Kostümgalerie und ein Porzellanmuseum. Ob Klassizismus oder italienischer Futurismus – der Palazzo beherbergt einen umfassenden Umriss florentinischer Kunstgeschichte.

Der Gucci Garden ist ein Museum der etwas anderen Art, zeitgemäßer, wenn man so will. Die Firmengeschichte der Modemarkte Gucci wird hier in seiner Gesamtheit dargelegt. Gelegen ist das Museum im historischen Palazzo della Mercanzia. Zu Beginn des Jahres 2018 wurden ein Restaurant und andere edle Ergänzungen an das Museum im Rahmen einer Neueröffnung herangeführt.

Nicht alle Museen beginnen als Gefängnisse – das Museo Nazionale del Bargello schon. Und es ist bei weitem nicht irgendein Museum – es beherbergt die vielleicht wichtigste Skulptursammlung der Welt. Büsten und Werke von Michelangelo und Donatello sind dort vorzufinden, ebenfalls eine umfangreiche Münz- und Rüstungssammlung.

Der Palazzo Strozzi ist ein weiteres Highlight, um das Sie als Kunstfan nicht herumkommen. Errichtet in der Frühzeit der Renaissance durch den Kaufmann Filippo Strozzi, beherbergt der Palazzo Strozzi heute ein Museum, das sich sowohl mit italienischer als auch internationaler Kunstgeschichte auseinandersetzt.

Die Uffizien in Florenz.

Die Uffizien sind ein absolutes Muss für Kunstliebhaber.

Palazzo Pitti in Florenz

Der Palazzo Pitti beherbergt weitere Glanzstücke der Renaissance.

Events

Veranstaltungen in Florenz sind oftmals mit einem künstlerischen Unterton versehen – das dürfte nicht überraschen. Besonders beliebt hierbei: ART, die internationale Kunsthandwerksmesse. Im Frühling kommen internationale und regionale Künstler zusammen und stellen Mode und Accessoires, Silber-, Gold- und Modeschmuck aus. Selbst Möbel werden auf der ART ausgestellt. Als Besucher dieser Messe können Sie sich auf die internationale Creme de la Creme einstellen.

Das Pitti Immagine ist ein Mode-Event der etwas anderen Sorte – es bemüht sich, Mode neue Kontexte zu geben, andere Perspektiven zu erschließen. Umweltbewusstes Kulturbewusstsein, ein modernes, zeitgemäßes Lifestylegefühl unter ethischen Gesichtspunkten – was im Pitti Immagine passiert, betrifft in erster Linie das Fachpublikum der Modewelt. Aber auch als Normalsterblicher sollte man den Besuch wagen und sich ein Bild von der Mode von morgen machen.

Das Festival dei Popoli ist ein Filmfestival, das jährlich in Florenz ausgetragen wird und einen sehr guten Ruf genießt. In erster Linie liegt dies natürlich auch an der fantastischen Lage des Festivals und den vielen nationalen und auch internationalen Einsendungen. Viele italienische Regisseure stehen den Gästen Rede und Antwort zu ihren Werken und die kritische Auseinandersetzung vieler Filme mit modernen Themen wie der Globalisierung machen den Besuch noch spannender.

Alle zwei Jahre ruft die Florenz Biennale, eine Kunstmesse von internationaler Statur, die viele zeitgemäße und internationale Künstler immer wieder anzieht. Zwar handelt es sich um eine kommerzielle Kunstmesse, aber das mindert nicht die Qualität der Ausstellungen. Immerhin hat dieses moderne Kunstfestival zwischen dem historischen Kunstflair durchaus seinen Platz.

Das Calcio in Costume Mitte Juni ehrt die Gründer der Stadt und beinhaltet sogar ein mittelalterlich inspiriertes Ballspiel auf der Piazza Santa Croce. Ein bisschen Zeitreise, könnte man meinen – trotzdem wird hier ausgelassen gefeiert und auch unter den Touristen und Urlaubern genießt das Festival einen hervorragenden Ruf. Als Highlight findet am Abend auf der Piazzale Michelangelo ein tolles Feuerwerk statt.

Events in Florenz

Events in Florenz

Sport

Sport ist in einer derart kulturell geprägten Stadt nicht unbedingt die naheliegendste Betätigung, dennoch hat die Stadt in der Hinsicht was zu bieten. Im Stadion von Artemio Franchi findet regelmäßig an Sonntagen ein Fußballfest statt und die enorme Fußballbegeisterung der Florentiner entlädt sich. Für Fußballfans also ein absolutes Muss.

Des Weiteren findet vor traumhafter Kulisse, durch die eindrucksvollen Gassen und Straßen der Florenz – Marathon statt. Über 42 km hinweg kommen Hobby-Jogger und Profiläufer jeden November zusammen und nehmen an dieser Veranstaltung teil, die inzwischen zu der größten ihrer Art gehört.

Sport in Florenz

Sport in Florenz

Sehenswürdigkeiten in Florenz

Santa Maria del Fiore in Florenz

Die Kirche Santa Maria del Fiore

Die unverwechselbare Ponte Vecchio

Die unverwechselbare Ponte Vecchio

Der Palazzo Vecchio

Der Palazzo Vecchio

Das historische Zentrum

In Sachen Sehenswürdigkeiten ist Florenz eines der attraktivsten Reiseziele Europas. Die Stadt bietet unheimlich viel auf vergleichsweise kleiner Fläche – selbst mit einem Wochenendtrip lässt sich eine Menge mitnehmen. Angefangen mit dem Zentrum der Stadt: Seit 1982 UNESCO – Weltkulturerbe und bespickt mit einer Reihe bedeutender Kunstwerke ist es ein absolutes Must – Go. Allein wegen dem Neptunbrunnen oder Michelangelos David.

Santa Maria del Fiore

Die Kirche Santa Maria del Fiore ist für ihre gigantische Kuppel weltberühmt – diese Kathedrale ist eins der vielen heimlichen Wahrzeichen der Stadt. Für die meisten Menschen ist allein wegen des majestätischen Innenraums der Santa Maria ein Besuch quasi Pflichttermin. Die Campanile di Giotto, der große Glockenturm, der direkt neben der Santa Maria steht, lässt regelmäßig zur Mittagsstunde seine riesigen 7 Glocken läuten.

Ponte Vecchio

Die Ponte Vecchio wurde im 14. Jahrhunderts erbaut, was sie zur ältesten Brücke der Stadt macht. Früher in erster Linie für die Abfallentsorgung wichtig, befinden sich heute die besten Juweliere Italiens an der Vecchio. Und wer über die Brücke schlendert, den überkommt auch ein träumerisches Gefühl des alten Florenz – definitiv einen Abstecher wert!

Palazzo Vecchio

Der Palazzo Vecchio ist das alte Rathaus der Stadt. Ein prachtvolles Symbol für die Geschichte von Florenz, durchsetzt mit Deckenmalereien, Möbeln und Skulpturen – auch hier überkommt ein Gefühl, als würde man ein bisschen in die Zeit zurückreisen. Empfehlenswert ist auch ein Aufstieg zum Turm des Palazzos, von dem sich ganz Florenz überblicken lässt.

Basilica la Santa Croce

Die Basilica la Santa Croce in der Innenstadt ist Gedenkstätte für die großen italienischen Künstler. Die Grabmäler von Größen wie Galileo Galilei und Rossini befinden sich dort. Es fühlt sich ein bisschen an, als würde man heilige Hallen betreten – immerhin sind ein paar der wichtigsten Persönlichkeiten der europäischen Kulturgeschichte verewigt. Definitiv vorbeischauen und Gänsehaut bekommen!

Outdoor/Essen/Shopping/Nachtleben

Outdoor

Florenz hat viele schöne sonnige Flecken zu bieten, wo sich die Füße hochlegen lassen und man sich ein bisschen im Schoße von Mutter Natur zurücklehnen kann. Beispielsweise die Pescaia di Santa Rosa, die Stauwehr am Arno – die Einheimischen schätzen den Platz genauso wie viele Urlauber. Fast so sehr wie die berühmten Rosengärten von Florenz. Sie wollen einen Hauch von Renaissance, ein Hauch klassischer Italien-Romantik unter freiem Himmel? Dann nichts wie in den Rosengarten Giardino della Rose. Wunderschöne Hügel und Skulpturen soweit das Auge reicht – ein hervorragender Ort zum Entspannen. Ebenso der Garten Piazzale Michelangelo, der, so sagt man sich unter Einheimischen, die schönste Aussicht auf die Stadt Florenz bereithält, die man weit und breit bekommen kann.

Essen

In Florenz kann man an vielen Weinverkostungen teilnehmen, viele Cafés an der Promenade vom Arno halten die Türen offen bis in die späten Abendstunden – und großartige Restaurants gibt es ebenfalls zu Genüge, wo man sich den Gaumen verwöhnen lassen kann. Im Enoteca Obsequium beispielsweise bekommt man ein paar der besten ausgewählten Weine Italiens.

Wer sich an der klassischen toskanischen Küche versuchen will und ein paar von Florenz kulinarischen Traditionen mitnehmen möchte, dem sei beispielsweise das La Giostra ans Herz gelegt. Unter Einheimischen genießt das Restaurant einen grandiosen Ruf – echte toskanische Küche eben. Auch Eisdielen gibt es zu Genüge im sonnigen Florenz.

Einen ebenfalls guten Ruf genießt in der Hinsicht die Gelataria la Carraia – viele Eissorten und ein hoher Qualitätsstandard sorgen dafür, dass die Diele im Sommer immer aus den Nähten platzt. Also insgesamt gibt es genug Möglichkeiten, seine florentinische Zeitreise ins Reich der Renaissance angenehm verkosten zu lassen.

Shopping

Wenn Sie Edelboutiquen und internationale Ketten suchen – auf zur Via de Tornabuoni. Ob Versace oder Gucci – alle namhaften Designer haben hier Niederlassungen, deren Angebot an Exklusivität auf fast mailändischem Niveau liegt. In der Officina Profumo in Maria Novella finden Sie Drogerien. Ob Parfüms oder erstklassige Pflegeprodukte – hier kommt das Beauty- und Mode-Bewusstsein der Stadt richtig durch. Wenn Sie einen Ausflug zum Freiluft Markt San Lorenzo unternehmen, finden Sie viele preisgünstige Alternativen zum teuren Angebot der Boutiquen – aber auch wegen dem italienischen Marktflair lohnt ein Ausflug zum San Lorenzo alle Mal.

Nachtleben

Was man bei all den kulturellen Angeboten nicht vergessen darf – Florenz ist auch Universitätsstadt. Entsprechend groß wird auch das Nachtleben geschrieben. In der Gegend Oltarno kommen die Studenten am liebsten zusammen – viele Cafés und auch Ecken unter freiem Himmel sprudeln vor allem in warmen Sommernächten nur so über mit Menschen. Das Nachtleben findet ansonsten auch in der Piazza della Signoria statt – vor allem für Touristen gibt es dort spannende Ausgehmöglichkeiten wie das Cabiria. Die Villa Kasar ist ein äußerst beliebter Club gehobener Klasse – die Preise lassen einen durchaus schlucken, dafür ist das Flair und die Atmosphäre unschlagbar – wer also einen Hauch von High Society vor schöner florentinischer Kulisse mitnehmen möchte, sollte sich die Villa nicht entgehen lassen. Insgesamt ist Florenz in seiner Touristenfreundlichkeit auf viele Bedürfnisse der Urlauber eingestellt – eben auch hinsichtlich des Nachtlebens.

3 Erstaunliche Fakten über Florenz

Wussten sie eigentlich, dass

  • Die Kathedrale Santa Maria del Fiore ist die drittgrößte Kirche der Welt.
  • Italienisch in seiner heutigen Form geht auf die Aussprache des Florentiners Dante Alighieri zurück.
  • Pinocchio, die berühmte, zu Leben gekommene Holzfigur, wurde ursprünglich von einem Florentiner erfunden, bevor Disney die Figur 1940 aufgriff.

Söhne und Töchter von Florenz

Niccolò Machiavelli (1469–1527)
Philosoph und Gelehrter

Lorenzo de‘ Medici (1449–1492)
wichtigster Bankier des Medici Geschlechts

Amerigo Vespucci (1451–1512)
Forscher und Namensinspiration für Amerika

Beste Reisezeit

Die Herbstmonate September und Oktober sind wie gemacht für einen Urlaubstrip nach Florenz. Mit Temperaturen von 19 bis 26 Grad herrschen ideale Bedingungen für Spaziergänge, Shoppingtouren und Sightseeing. Außerdem fällt in diesen Monaten nur sehr wenig Regen. Wenn Sie im Frühjahr nach Florenz reisen möchten, eignen sich März bis Mai eigentlich am besten. Bei sommerlich milden Temperaturen kann man die Natur von Florenz genießen und Aktivitäten wie Sonnenbaden an der Promenade mitnehmen. Im Sommer selbst klettern die Temperaturen in die Höhe – da ist von einem Städtetrip eher abzuraten, da die Temperaturen im Juli und August durchschnittlich konstant über der 30 Grad Marke bleiben.

Video – Florenz in 4k

Top Reise Deals Italien
Deal Blue Bay Resort Capo Vaticano Kalabrien Italien7 Tage inkl. Flug und HPLast Minute Kalabrien Tipp Hotel Blue Bay Resort
Blue Bay Resort in Kalabrien
Ferieninsel Albarella7 Tage Familienurlaub auf AlbarellaLast Minute auf die schöne Ferieninsel Albarella
7 Tage Familienurlaub im Ferienresort Albarella
Gardasee Deal Residence Oasi7 Tage zur Selbstversorgung (mit o. ohne Flug buchbar)Erholung pur am wunderschönen Gardasee
Residence Oasi am Gardasee
Villaggio CalycanthusSuper Schnäppchen nach Venetien im 4* Hotel Villagio CalycanthusItalien Last Minute Familienurlaub in der Sonne Venetiens
Super Schnäppchen nach Venetien im 4* Hotel Villagio Calycanthus
Süditalien Urlaub im Hotel Villagio StromboliStrandurlaub in Kalabrien buchen
Süditalien Urlaub im Hotel Villagio Stromboli
Mehr zum Thema Städtereisen nach Florenz

Die Universitätsstadt Bologna im Norden Italiens ist nicht nur Hauptstadt der Region Emilia-Romagna und der Provinz Bologna. Die traditionsreiche Heimat von Tortellini und Mortadella ist gleichzeitig auch eine Stadt voller Gegensätze, die Besucher jeden Alters mit ihren vielen Highlights – von historisch bis modern – zu begeistern weiß.

Glamourös und geschmackssicher, das ist Mailand. Kulturelle Schätze aus vielen Jahrhunderten treffen auf aktuelle Mode und Design; dabei vergisst man leicht, dass die Hauptstadt der Lombardei auch das größte industrielle Zentrum Italiens ist, dazu Finanzzentrum, Medienmetropole und Universitätsstadt.

Die am Fuße des Vesuvs gelegene süditalienische Hafenstadt Neapel ist ein beliebtes Ziel von Städtetrips, aber auch längeren Urlaubsaufenthalten. Neapel, das ist Fischerdorf-Romantik rund um den neapolitanischen Hafen, der Trubel italienischer Piazzas, das mondäne Flair nobler Einkaufsstraßen und eine historische Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

Der Umstand, dass man in Pisa im wahrsten Sinne des Wortes auf Sand gebaut hat, brachte der Universitätsstadt in der Toskana nicht etwa negative Konsequenzen. Vielmehr ist diesem Umstand das wohl bekannteste Wahrzeichen der Stadt – der Schiefe Turm von Pisa – zu verdanken.

Rom, die Hauptstadt Italiens und des einstigen römischen Weltreichs, ist vor allem für geschichtlich und kulturell interessierte Menschen ein Traumziel für eine Pauschalreise.

Im Nordwesten von Bella Italia, eingebettet von der Po-Ebene und im Norden den Alpen, liegt mit Turin eine lebendige, vielseitige Stadt, die Besucher mit historischen Sehenswürdigkeiten, einem malerischen Stadtbild, interessanten Museen, Parks und natürlich jeder Menge italienischer Köstlichkeiten verwöhnt.

Venedigs einzigartige Architektur ist allseits bekannt. Seine zahlreichen Gassen, Brücken und Kanäle, die prächtigen Bauten, verschlafenen Hinterhöfe und wunderschönen Plätze waren schon oft Schauplatz in Filmen, doch eines ist klar: In Wirklichkeit ist diese Stadt noch um ein Vielfaches schöner.

Verona gilt als eine der schönsten und romantischsten Städte Italiens. Das hat bestimmt damit zu tun, dass Shakespeare sein Meisterwerk Romeo und Julia hier angesiedelt hat doch das gesamte Stadtbild mit seiner römischen und mittelalterlichen Architektur, den venezianischen und österreich-ungarischen Spuren sprüht vor Geschichte und Schönheit.