Städtereise Kopenhagen

Kopenhagen, das ist eine charmante nordeuropäische Metropole, in der man viel erleben kann. Cafés, Restaurants und Boutiquen finden sich zuhauf und auch kulturelle Highlights reihen sich in der dänischen Hauptstadt aneinander. Man kann in den zahlreichen Parks und Grünanlagen entspannen, die kleine Meerjungfrau, Nyhavn, den Tivoli und vieles mehr entdecken.

Inhaltsverzeichnis – Städtereise Kopenhagen

Die charmante dänische Hauptstadt Kopenhagen.

Die charmante dänische Hauptstadt Kopenhagen.

Anreise

Zahlreiche Airlines bieten Direktverbindungen nach Kopenhagen an. So fliegen Lufthansa und SAS und weitere Fluggesellschaften mehrmals am Tag in die Stadt. Der Flug von Deutschland nach Kopenhagen dauert im Schnitt etwa knapp 1,5 Stunden.

Ein Hotel finden

Es gibt eine breite Auswahl an Hotels unterschiedlicher Kategorien. So kann man zwischen Hotels, B&Bs und eher simpel eingerichteten Hostels und Jugendherbergen wählen. Je nach Stadtteil erwartet den Besucher eine unterschiedliche Atmosphäre und ein ganz bestimmtes Flair.

Beliebteste Stadtteile von Kopenhagen

Die signifikanten bunten Häuser von Nyhavn

Schloss Frederiksberg im gleichnamigen Stadtteil Kopenhagen

Frederiksberg

Frederiksberg ist eine ruhige, grüne Oase, die sich ganz in der Nähe des Stadtzentrums befindet. Hier befinden sich neben alten Villen auch viele angesagte Cafés, Restaurants und Boutiquen. Durchatmen kann man im Grand Royal Park, Frederiksberg Have.

Vesterbro

Früher war Vesterbro das Rotlichtviertel der Stadt. Mittlerweile hat sich der Stadtteil zum Szeneviertel entwickelt. Der Reiseratgeber Lonely Planet kürte Vesterbro zu einem der Top Ten Stadtviertel weltweit. Hier sind hippe Modelabels ansässig und es gibt innovative Restaurants. Im Meatpacking District, der durch einen besonderen Industriecharme aufwartet, reihen sich Restaurants, Bars und Galerien aneinander. Kulinarisch wird es auch im neu eröffneten West Market.

City Center

In der Innenstadt befinden sich alle Top Sehenswürdigkeiten in Laufweite. Hier kann man die königlichen Schlösser und Denkmäler, den Vergnügungspark Tivoli, das bunte Nyhavn und natürlich die Kleine Meerjungfrau besichtigen. Die belebten, verschlungenen Gassen laden zum Flanieren und Bummeln ein.

Nørrebro

Das Multikultiviertel ist bei Tag und in der Nacht eine Anlaufstelle für Leute, die etwas erleben wollen. Einige der interessantesten Straßen findet man hier. Man kann auch das Grab von Hans Christian Andersen im Assistens Friedholf besuchen.

Osterbro

In Osterbro liegen der größte Park Kopenhagens (Fælledparken) und das National Stadion. Hier herrscht eine entspannte und nachbarschaftliche Atmosphäre. Die Østerbrogade und die Nordre Frihavnsgad laden zum Shoppen ein und zahlreiche Cafés und Bars bieten sich für einen Nachmittagskaffee oder einen relaxten Drink am Abend an.

Kultur, Events und Sport

Kultur

Nationalmuseum
Das Nationalmuseum befindet sich im Prinzen-Palais, das 1743 und 1744 von Nicolai Eigtved erbaut wurde. Es gibt einen Überblick über Dänemarks Kulturgeschichte von der Steinzeit, der Wikingerzeit, dem Mittelalter und der Renaissance bis zur neueren Geschichte. Ein Höhepunkt ist die „Frau von Huldremose“ – die Überreste einer weiblichen Moorleiche aus dem 2. Jahrhundert. Es gibt auch ein eigenständiges Kindermuseum.

Staatliches Naturhistorisches Museum
Das Zoologische Museum in Kopenhagen ermöglicht eine Zeitreise, bei der man die Tierwelt des Landes von früher bis heute näher kennenlernen kann. Erwarten darf man Mammuts, wollige Rhinozerosse, Steppenbisons und riesiges Rotwild. Im Magasinet, einem eigenen Bereich, sind ausgestopfte Tiere und Skelette zum Anfassen ausgestellt.

Königliche Oper
Die Königliche Oper liegt auf der Insel Holmen. Sie ist eine der modernsten Bühnen der Welt und gehört zum Königlichen Theater. Das Haus selbst wurde von Henning Larsen entworfen. und hat den Outstanding Structure Award der IABSE erhalten.

Die königliche Oper in Kopenhagen

Die königliche Oper in Kopenhagen

Events

Kopenhagen hat kulturell viel zu bieten. Das Copenhagen Distortion ist beispielsweise ein Musikfestival in den Straßen und Clubs von Kopenhagen. Jedes Jahr im Frühjahr finden in den Stadtteilen Nørrebro, Vesterbro und am Hafen eine Vielzahl an Konzerten statt. Copenhagen Pride ist ein jährliches LGBT-Festival, das mit einer bunten Parade endet. Eines der größten Jazz Festivals Europas ist das jährlich stattfindende Kopenhagen Jazz Festival. Die Spielorte sind dabei Cafés, Museen, öffentliche Parks und der Tivoli. Einige der Konzerte sind kostenlos.
Besondere Veranstaltungen in Kopenhagen

Besondere Veranstaltungen in Kopenhagen

Sport

Für Sportbegeisterte gibt es viele Angebote in Kopenhagen. So kann man die Spiele des FC Kopenhagen besuchen. Zuschauen oder Mitlaufen – einmal im Jahr sind die Straßen voll mit Läufern. Dann wird der Kopenhagen-Marathon ausgetragen. Auch ein Highlight: Kopenhagen auf einem der zahlreichen Leihfahrräder erkunden.
Sport in Kopenhagen

Sport in Kopenhagen

Sehenswürdigkeiten in Kopenhagen

Die kleine Meerjungfrau von Andersen

Die kleine Meerjungfrau nach Andersens Märchen.

Die bunten Häuser von Nyhavn.

Die bunten Häuser von Nyhavn.

Wachablösung vor der Amalinenborg

Die kleine Meerjungfrau

Die Bronzefigur ist das bekannteste Wahrzeichen der Stadt und das dänische Nationalsymbol. Sie wird von Millionen Touristen aufgesucht. Die Skulptur sitzt am Langeliniekai und wurde leider schon oft Opfer von Vandalismus.

Nyhavn

Wenn man Fotos von Kopenhagen zu sehen bekommt, ist häufig Nyhavn darauf abgebildet. Die schönen bunten Häuser beherbergen zahlreiche Restaurants und Cafés und man kann es sich mit Blick auf den Kanal gutgehen lassen. Einst wurden die Häuser von berühmten Künstlern bewohnt.

Amalienborg

Die Stadtresidenz der Königin Margrethe wurde im 17. Jahrhundert erbaut und ist eines der bedeutendsten Rokoko-Bauwerke des Landes. Die Schlossanlage besteht aus vier Gebäuden: Palais Christian VII. (Palais Moltke), Palais Christian VIII. (Palais Levetzau), Palais Frederik VIII. (Palais Brockdorff) und Palais Christian IX. (Palais Schack). Wenn die Flagge gehisst ist, ist die Königin zu Hause. Das Palais Christian VIII. ist für die Öffentlichkeit zugänglich und beherbergt das Amalienborg Museum. Jeden Tag um 12 Uhr findet die Wachablösung der königlichen Leibgarde statt.

Tivoli

Rekordverdächtiger Spaß ist hier angesagt: Der Vergnügungspark inmitten der Stadt gilt nämlich als zweitältester der Welt und verzeichnet die meisten Besucher je Saison weltweit. Der Mix aus Fahrgeschäften, Attraktionen, Kultur- und Musikprogramm macht den Park für kleine und große Besucher attraktiv. Besonders nachts ist ein Besuch im Park mit seinen zahlreichen Lichtern ein echtes Highlight.

Outdoor/Shopping/Essen/Nachtleben

Outdoor

Vom Park Kongens Have – dem Königlichen Garten – aus, einem der beliebtesten Parks Stadt, kann man auf Schloss Rosenborg schauen. In der Nähe liegen die sogenannten Seen (dän. Søerne): Die drei Seen sind Reste der einstigen Wallanlagen von Kopenhagen und beliebte Naherholungsoasen für die Einheimischen.

Hier kann man bestens spazieren gehen oder joggen. Nur etwa 20 Minuten benötigt man, um ins Erholungsgebiet Dyrehaven nördlich von Kopenhagen zu gelangen. Der Tierpark ist ein beliebtes Ausflugsziel mit Wald, in dem sogar Hirsche grasen. Das Naherholungsgebiet Amager Fælled wartet mit Fuß- und Fahrradwegen, seltenen Pflanzen und Vögeln und Wildtieren auf.

Auch im Ørstedsparken kann man schöne Spaziergänge unternehmen. Fælledparken ist der größte Park Kopenhagens. Im Park wird Fußball gespielt und gejoggt, außerdem gibt es für Vierbeiner einen Hundehof. Im Botanischen Garten in Kopenhagen lassen sich mehr als 100 Jahre alte Bäume, alte Rosensorten, Staudengewächse und dänische Pflanzen bestaunen. Im Frederiksberg Have kann man auf den Kanälen mit Svendsens Bådfart fahren.

Das Schloss Rosenborg

Das Schloss Rosenborg

Shopping

Am Kongens Nytorv findet man die aktuellsten dänischen Modemarken und Einrichtungs- und Designergeschäfte. Eine charmante und ruhige Einkaufsstraße ist die Læderstræde. Hier findet man besonders individuelle Boutiquen und heimelige, kleine Cafés. In der Bredgade, die unweit von Schloss Amalienborg liegt, befinden sich die schönsten Antiquitätenläden, Kunstboutiquen und Möbelgeschäfte der Stadt. Wenn man nach Antiquitäten Ausschau halten möchte, sollte man auch einen Abstecher zur Straße Ravnsborggade im Viertel Nørrebro machen.

Im Latinerkvarter, dem Studentenviertel um die Larsbjørnsstræde, gibt es zahlreiche Modegeschäfte von angesagten Labels. Die Kronprinsensgade ist bekannt für die besten Designläden der Stadt. Kopenhagens bekannteste Flaniermeile Strøget ist weltberühmt. Sie ist die älteste und längste Fußgängerstraße der Welt und feierte 2012 ihren 50. Geburtstag.

Nicht nur zahlreiche Modegeschäfte auch die bekannten Kaufhäuser Illum und Magasin du Nord befinden sich hier. In der Straße Østerbrogade findet man zahlreiche kleine, exklusive Boutiquen. Vesterbro hatte als Rotlichtviertel lange einen eher zweifelhaften Ruf. Heute ist es ein angesagtes Trendviertel. In der Istedgade und den Nebenstraßen findet man zahlreiche individuelle Läden.

Kopenhagen lädt zum Shoppen ein!

Kopenhagen lädt zum Shoppen ein!

Essen & Trinken

In Kopenhagen gibt es weit mehr zu genießen als das Nationalgericht Smørrebrød. Restaurants von Weltrang präsentieren Kreationen auf hohem kulinarischen Niveau. So hat das Restaurant Noma beispielsweise bereits internationale Berühmtheit erlangt. Man findet aber neben solchen gehobenen Lokalen auch Imbisse und Gaststätten für den kleineren Geldbeutel.

Lokale Spezialitäten lassen sich gut und gerne auf den Märkten genießen.

Nachtleben & Party

In Kopenhagen wird gerne und ausgiebig gefeiert. Man findet hier einige der berühmtesten Jazzclubs Europas. Auch wer gerne die Tanzfläche unsicher machen möchte, findet das Passende. Beliebt bei Nachteulen sind Nyhavn und Boltens Gaard.
Auch bei Nacht bietet Kopenhagen viele Reize.

Auch bei Nacht bietet Kopenhagen viele Reize.

3 Erstaunliche Fakten über Kopenhagen

Wussten sie, dass

  • die erste Bibelausgabe in der Sprache der Eskimos 1744 in Kopenhagen gedruckt wurde?
  • man im edlen Restaurant Noma ausgebackenes Moos essen kann?
  • es in Kopenhagen mehr Fahrräder als Autos gibt?

Söhne und Töchter der Stadt

Mads Mikkelsen: geboren am 22. November 1965, Schauspieler
Mikkelsen ist ein international bekannter Schauspieler, der vor allem durch seine Rollen im Bond-Streifen „Casino Royale“ und der TV-Serie „Hannibal“ bekannt wurde.

Susanne Bier: geboren am 15. April 1960, Regisseurin
Die Filmemacherin wurde für ihren Film „In einer besseren Welt“ mit einem Oscar ausgezeichnet.

Lars von Trier: geboren am 30. April 1965, Regisseur
Von Trier ist für seine Dogma- Filme bekannt. Sein aktuellster Film „Melancholia“ aus dem Jahre 2014 behandelt das Thema Depressionen.

Beste Reisezeit

Die Sommermonate in Kopenhagen sind angenehm mild. Der wärmste Monat ist dabei der Juli. Hier werden durchschnittlich 18 Grad verzeichnet. Auch im August erreichen die Durchschnittstemperaturen in Kopenhagen noch bis zu 20 Grad. Frühjahr und Herbst sind in Kopenhagen auch recht mild. Der Februar ist der kälteste Monat. In Kopenhagen kann es recht feucht werden. Im Mai regnet es am wenigsten. Dafür werden im Dezember und im Januar durchschnittlich 17 Regentage gezählt.

Video – Timelapse Kopenhagen