Städtereisen Niederlande: Kultur, Strände und Kulinarik in Europa

Dass die Niederlande mehr zu bieten haben als Amsterdam, Tulpen und Käse erleben Sie auf einer Städtereise durch das Land der tausend Windmühlen. In Rotterdam schnuppern Sie am Hafen den Duft der weiten Welt, ein Stück weiter verzaubern Utrecht und Den Haag und in Delft dreht sich natürlich alles um das berühmte Porzellan.

Inhaltsverzeichnis – Städtereisen Niederlande

Zaanse Windmühlen

In den Niederlanden gibt es über 1.000 Windmühlen.

Pulsierendes Hauptstadtflair kombiniert mit romantischem Ambiente: Das ist Amsterdam. Die weltoffene Stadt mit ihren schönen Grachten punktet mit spannender Geschichte und zahllosen Kultureinrichtungen. Dabei ist Amsterdam Partystadt, Genusstempel und Shopping-Paradies in einem.

Viele der interessanten niederländischen Städte liegen an der See, ein toller Ausflug zum Strand ist also immer möglich! Mittelalterliche Gassen, heimeliges Flair und niederländische Gastfreundschaft erwarten Sie auch an Orten wie Zwolle, Alkmaar, Groningen, Leiden oder ’s-Hertogenbosch. Achten Sie auf verkaufsoffene Sonntage und lassen Sie Ihrer Shoppinglust freien Lauf. Mehr Lust auf Leute und Trubel? Dann dürfen Sie auf keinen Fall eines der vielen zauberhaften Festivals mit viel Musik, Tanz und kulinarischen Spezialitäten verpassen!

Buchen Sie Ihren Flug und das passende Hotel für Ihren Kurztrip in die Niederlande bei Reise.de zu unseren attraktiven Preisen. Entdecken Sie die schönsten Metropolen der Niederlande auf einer Städtereise, egal ob Last-Minute oder als Pauschalreise. Wir bringen Kulturjäger, Gastrofreaks, Naturfreunde, Partypeople und Shoppingverrückte in die Top Städte der Niederlande.

Welche sind die beliebtesten Städte in den Niederlanden?

In den Niederlanden gibt es zahlreiche schöne Städte mit beeindruckenden Sehenswürdigkeiten und natürlich viel Meer. Ob große Metropolen wie etwa Amsterdam, Rotterdam, Den Haag oder kleinere Städte wie Utrecht, Alkmaar oder Maastricht – allein die Anzahl der sehenswerten Städte macht es nicht leicht, die schönste Stadt zu bestimmen. Die nachfolgenden Städte, die wir kurz vorstellen möchten, gehören zu den beliebtesten Reisezielen in den Niederlanden.

Sehenswerte Städte in den Niederlanden

Amsterdam

Die Hauptstadt der Niederlande ist eine pulsierende Großstadt. Historische Gebäude, Museen, ein überbordendes Nachtleben, viel Grün und die Lage nahe am Meer machen Amsterdam zu etwas ganz Besonderem. Für Kunstinteressierte sind das Rijksmuseum und das Van Gogh Museum große Anziehungspunkte. Das nahe dem Vondelpark gelegene Museum zeigt auch Meisterwerke wie „Die Sonnenblumen“ oder die „Mandelblüten“. Der Vondelpark ist die grüne Lunge Amsterdams. Der wunderschöne englische Landschaftsgarten mit seinen Seen und herrlichen Ausblicken ist nationales Kulturdenkmal und verspricht sowohl für Touristen als auch Einheimische Erholung pur.

Lernen Sie die Stadt bei einer Grachtenfahrt kennen und achten Sie auf die schönen Brücken. Die Magere Brug ist eine schmale Zugbrücke, die über die Amstel führt, ein High-tech-Kontrast stellt die schlangenartige Python-Brücke dar. Sehenswerte Bauwerke und Gebäude wie die Oude Kerk, der Begijnhof oder die Westerkerk sind in der gesamten Innenstadt zu finden. Das Stadtviertel Jordaan ist Einkaufsparadies und beliebter Treffpunkt. Mit seinen vielen Cafés, Restaurants, Bars und Clubs ist das Viertel De Pijp Anlaufstelle für Nachtschwärmer und Party People.

Im Sommer ist es an den Amsterdamer Stränden besonders schön und für jeden Geschmack ist etwas dabei: Der Südstrand ist coole Trendlocation mit Lounge-Charakter und am Strand Ijburg ist der Hippie-Vibe noch lebendig. Familien fühlen sich hier wohl und man kann schwimmen gehen. Der Dok Amsterdam liegt gleich außerhalb des Zentrums und ist auch ein Hotspot für coole Food-Festivals.

Sonnenuntergang in Amsterdam

Mehr Fahrräder als Einwohner: In Amsterdam ist das Rad Fortbewegungsmittel Nummer Eins.

Rotterdam

„Manhattan an der Maas“ oder „Berlin der Niederlande“ wird Rotterdam auch genannt. Passende Vergleiche für die einzige Stadt der Niederlande mit einer Skyline und mehr als 100 Gebäuden, die höher als 50 Meter sind. Rotterdam schafft den Spagat zwischen Alt und Neu perfekt. Das Museum Boijmans Van Beuningen beherbergt rund 140.000 Kunstwerke aus vielen Epochen und glänzt mit seinem Skulpturenpark. Neue Wahrzeichen wie die Erasmusbrücke oder die Markthal fügen sich unangestrengt in das alte Stadtbild, wie dem Oude Haven mit Hafenmuseum und Schiffswerft, ein. Am schnellsten sind Sie in Rotterdam übrigens mit dem Rad oder dem Wassertaxi unterwegs.

Zudem ist die coole Hafen- und Ausgehstadt stark multikulturell geprägt. Festivals wie Rotterdam Unlimited oder Film- und Kunstfestivals ziehen weitere internationale Gäste an. Gastro-Highlights finden Sie an jeder Ecke – z. B. die Fenis Food Factory in der historischen Hafenhalle von Katendrecht mit ihren Food-Trucks und Ständen mit Gerichten aus aller Welt. Gourmets mit Lust auf Sterneküche haben die Auswahl und können bei Francois Geurds auch ohne Dresscode speisen.

Ihre Partynacht starten Sie am besten in der Witte de With Straat, in der sich eine Bar an die andere reiht. Hier finden Sie auch die Witte Aap, die schon einmal als beste Bar der Welt ausgezeichnet wurde. Für Familien ist der Rotterdamer Zoo, der Diergaarde Blijdorp, ein Muss. Rund 1,6 Millionen Besucher schauen sich jährlich die Eisbären, Gorillas, Elefanten und Krokodile an; Meerestiere beobachtet man in einem 22 Meter langen Tunnel auf dem Meeresgrund.

Skyline von Rotterdam bei Nacht

Die Erasmus-Brücke sieht bei Nacht noch beeindruckender aus.

Den Haag

Nicht Amsterdam, sondern Den Haag ist Sitz der Regierung und der königlichen Familie. Nicht verwunderlich also, dass hier mehrere Paläste, Botschaftsresidenzen und Regierungsgebäude zum Stadtbild gehören – und die Prominentendichte ist hoch! Die vielen historischen Gebäude, wie der Binnenhof und die wunderschönen Häuserfassaden in der Innenstadt, tragen zum besonderen Flair der charmanten Stadt bei. Denn obwohl Den Haag Großstadt ist, wirkt sie mit ihren kleinen Cafés und wunderschönen Parkanlagen eher klein und gemütlich.

Den Haag ist eine Stadt der Kunst mit vielen Museen. Das bedeutendste ist das Mauritshuis, das Werke flämischer Maler aus dem 15. bis zum 18. Jahrhundert zeigt, darunter Jan Vermeer oder Hans Holbein. Das Gemeentemuseum zeigt unter anderem die größte Gemäldekollektion Piet Mondrians. Shopping ist auch in Den Haag ein Vergnügen: Von großen Einkaufsketten bis zu kleinen Boutiquen findet man alles in der Innenstadt um die Grote Marktstraat. Besonders schön lässt es sich in den überdachten Arkaden schauen, staunen und kaufen – und das an sieben Tage in der Woche.

Den Haag ist auch Küstenstadt, von der Innenstadt aus ist man in einer Viertelstunde in Scheveningen und kann dort Meeresluft schnuppern. Der beliebte Badeort lädt zum Schlendern an der kilometerlangen Strandpromenade ein und ist Treffpunkt für Surfer und Party-People, die schönen Cafés und Restaurants direkt am Strand locken Genießer an. Für Familien lohnt sich ein Besuch des Miniatur-Freizeitparks Madurodam, der auf 20.000 m² mehr als 300 Modelle zeigt.

Binnenhof, Den Haag

Royales Flair in Den Haag.

Welche sind die bekanntesten Sehenswürdigkeiten?

Anne Frank Haus

Anne-Frank-Haus in Amsterdam

Das Anne-Frank-Haus erinnert an die Zeit der Judenverfolgung während des Nationalsozialismus.

Direkt an der Prinsengracht, im Herzen von Amsterdam, steht das Anne Frank Haus, dessen Räumlichkeiten ein Museum sind. Es zeigt das Leben von Anne Frank, die hier ihr berühmtes Tagebuch geschrieben hat und beleuchtet generell die Verfolgung und Unterdrückung der Juden durch die Nationalsozialisten. Anne Frank war gemeinsam mit ihrer Familie vor den Nazis aus Frankfurt nach Amsterdam geflüchtet. Ab 1942 tauchte die Familie unter, das Versteck der Franks und einer weiteren Familie im Hinterhaus war 75 m² groß. Acht Menschen lebten dort zwei Jahre lang versteckt mit der täglichen Angst entdeckt, und in ein Konzentrationslager gebracht zu werden. Diese Zeit schildert Anne Frank in ihrem Tagebuch auf beeindruckende Weise. Im August 1944 wurde das Versteck verraten.

Im Museum gibt es Original-Ausstellungsstücke, persönliche Gegenstände und Nachbauten zu sehen. Dazu gibt es Video-Installationen, wechselnde Ausstellungen und den Tagebuchraum, der auch weitere Manuskripte der jungen Schriftstellerin zeigt. Das zusammenhängende Vorder- und Hinterhaus kann täglich besichtigt werden. Das Hinterhaus-Versteck kann man auch online in einem 3D-Rundgang erkunden. Wegen des sehr hohen Besucherandrangs ist es unbedingt zu empfehlen, im Vorfeld ein Online-Ticket mit Zeitfenster zu erwerben.

Erasmus-Brücke

Erasmus Brücke in Rotterdam

Die Erasmus-Brücke misst 139 Meter an ihrem höchsten Punkt.

Die Erasmusbrücke, wegen ihrer Form mit den hohen, weißen und abgewinkelten Spitzen auch „de zwan“ (der Schwan) genannt, ist ein beeindruckendes, architektonisches Meisterwerk und Wahrzeichen Rotterdams. Die imposante Maas-Uferverbindung wurde 1996 von dem Architekten Ben van Erkel errichtet und gehört seitdem zu den meistfotografierten Attraktionen in Rotterdam.

Ein Besuch der Brücke, die sich mit ihren asymmetrischen Stahlpfeilern perfekt in die Rotterdamer Skyline schmiegt, ist ein Muss bei jedem City-Trip in der Hafenstadt. Die Brücke erkunden und die Ausblicke genießen können Sie zu Fuß, mit dem Fahrrad oder der Straßenbahn. Von der Erasmusbrücke aus haben Sie einen tollen Blick auf die Neue Maas, die Ufer und die Wolkenkratzer, die Rotterdam so besonders machen. Für Aufnahmen von der Brücke selbst begeben Sie sich am besten auf den Wilhelmina Pier oder noch besser, machen Ihre Schnappschüsse bei einer Bootsfahrt vom Wasser aus. Tipp: Bei Nacht erzeugen die beleuchteten Stahlkabel eine ganz besondere Stimmung.

Friedenspalast

Friedenspalast Den Haag

Sitz des Internationalen Gerichtshofs.

Der Friedenspalast (Vredespaleis) ist die berühmteste und meistfotografierte Sehenswürdigkeit in Den Haag. Das Gebäude ist der Sitz des Internationalen Gerichtshofs und beherbergt unter anderem auch den Ständigen Internationalen Schiedshof, die Haager Akademie für Völkerrecht und eine der bedeutendsten Bibliotheken für Völkerrecht.

Der inmitten einer Parklandschaft am Carnegieplein gelegene Palast wurde zwischen 1907 und 1913 aus rotem Backstein im Stil der Neorenaissance nach Plänen des französischen Architekten Louis Cordonnier errichtet. Der 80 Meter hohe Belfried (Glockenturm) macht das Gebäude als Wahrzeichen weithin sichtbar. Möglich wurde der Bau erst durch eine Spende des amerikanischen Millionärs Andrew Carnegie. Doch auch verschiedene Länder haben für den Bau des Friedenspalastes gespendet: Deutschland gab Geld für die großen schmiedeeisernen Tore, Italien spendete Marmor, die USA sendeten Statuen, die Türkei und Persien Teppiche, das Holz kam aus Brasilien und Skandinavien und aus Delft (Niederlande) kamen die Wandkacheln sowie das Bleiglas für die Fenster.

Der Friedenspalast kann an einigen Wochenenden, im Sommer und zum Jahreswechsel besichtigt werden. Besonders beeindruckend sind die Große Hall of Justice oder das japanische Zimmer. Es gibt eine ständige, kostenlose Ausstellung im Besucherzentrum und auch die Touren mit Audio-Guide kosten keinen Eintritt. Bei einer kostenpflichtigen geführten Tour, die auch in Englisch angeboten wird, empfiehlt sich eine Vorabbuchung.

Wann ist die beste Reisezeit für eine Städtereise in die Niederlande?

Grachten in Amsterdam

Bunte Vielfalt in Amsterdam.

Keukenhof

Erleben Sie den größten Blumenpark der Welt im Keukenhof in Lisse.

Das Reiseziel Niederlande ist ganzjährig beliebt für Städtereisen. Die Anreise ist bequem und schnell, viele Niederländer sprechen Deutsch und mit Englisch kann man sich sehr gut verständigen. Die niederländischen Städte sind zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert, je nach Jahreszeit, bieten einige Städte zusätzliche besondere Attraktionen.

Blütenzauber und Kultur im Frühling

Wenn im Frühling die Vögel lautstark zu zwitschern beginnen, verwandeln sich die Niederlande in ein Blütenmeer. Besuchen Sie den größten Blumenpark der Welt, den Keukenhof. Er öffnet Ende März und liegt verkehrsgünstig zwischen Amsterdam und Leiden. In dem Park werden jährlich sieben Millionen Blumenzwiebeln gepflanzt und entsprechend atemberaubend ist die Blütenpracht. Im April und Mai bestaunen Sie die Tulpenfelder in Flevoland, die Sie vom Amsterdam oder Zwolle aus gut erreichen. Richtig gemütlich geht es auf dem Blumenmarkt in Leeuwarden nahe Groningen zu. Genießen Sie das gesellige Treiben von einem der Terrassencafés aus!

Bei angenehmen Frühlingstemperaturen lässt sich Kultur besonders entspannt genießen. Tolle Burgen und Schlösser warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Nahe Utrecht beeindruckt beispielsweise das Kasteel de Haar, das größte Schloss der Niederlande aus dem 14. Jahrhundert. Mit einer Grachtenfahrt kann man vielerorts, so etwa in Amsterdam, Rotterdam, Leiden oder Utrecht einen ersten Eindruck von den Städten gewinnen. Daneben sorgen zahlreiche Museen, Theater- und Musicalstätten für Abwechslung. In Amsterdam ist das Rijksmuseum ein Pflichttermin. Eine besondere Atmosphäre erleben Sie dagegen in der alten Universitätsstadt Utrecht mit ihren unzähligen Baudenkmälern, wie dem Dom-Turm. Kilometerlange unterirdische Gänge erwarten Sie in Maastricht unter dem St. Pietersberg. Die Grotten bergen eine tausendjährige Geschichte und im zweiten Weltkrieg wurde hier Rembrandts Nachtwache versteckt.

Partyspaß und Erholung im Sommer

Der Sommer in den Niederlanden bedeutet Sonne, Strand und Meer an den Küstenstädten – und natürlich ganz viel Erholung. Amsterdam punktet auch mit Stadtstränden, wie dem Strandzuid, an dem Sie es sich bei einem Cocktail in einer Hängematte gutgehen lassen können. Das Amsterdamer Kwaku Summer Festival läuft über fünf Wochenenden und steht ganz im Zeichen von Musik, Tanz, Essen und Trinken. Die Pride Amsterdam im Juli ist ein buntes Statement der LGBT-Community und ein Großteil der Party findet natürlich auch auf dem Wasser statt!

Den Haag hat mit Scheveningen gleich einen ganzen Stadtteil am Meer, coole Strandbars- und Restaurants sowie Bars mit Live-Musik inklusive. Im August gibt es dort ein großes Feuerwerk-Festival, bei dem mehrere Länder gegeneinander antreten. Wer es ruhiger mag, geht dort an den Südstrand. Im Juli ist das Musik-Festival Rotterdam Unlimited Anziehungspunkt für Tausende Musik-Fans. Das größte Straßenfestival Europas ist kostenlos, bietet Live-Musik aller Stilrichtungen und einen tropischen Sommerkarneval. Rotterdams Delfshaven dagegen ist ein Ort zum Ausspannen. Schlendern Sie am Kanal entlang, mit Blick auf Fischerboote und die Windmühle am Voorhaven und genießen Sie die Ruhe des alten Rotterdam.

Shoppingspaß und Feste im Herbst

Die Niederlande sind ein wahres Shopping-Paradies, nicht nur, dass es viele beeindruckende Shoppingmeilen und kleine Designer-Boutiquen zu entdecken gibt – die verkaufsoffenen Sonntage lassen das Herz eines jeden Shopaholic höher schlagen. In Amsterdam gibt es neben den großen Ladenketten mit den 9 Straatjes inmitten des Grachtengürtels ein Einkaufsviertel mit vielen kleinen und originellen Läden. In Rotterdam ist die neue Markthal Sehenswürdigkeit und Shoppingparadies zugleich. Das Gebäude in Hufeisenform beherbergt rund acht Dutzend Stände mit allem, was das das Feinschmeckerherz begehrt. Die Haagsche Passage in Den Haag ist das älteste überdachte Einkaufszentrum Hollands und besticht neben einem vielfältigen Angebot durch seine herrliche Architektur.

Im Land der Tulpen geht es auch oft um Dahlien: Im Herbst ziehen die Blumenparaden in Lichtenvoorde und in Zundert nahe der belgischen Grenze Zehntausende Besucher an. Das kleine Städtchen Zundert stellt zudem noch ein Begleitprogramm mit viel Musik und Theateraufführungen auf die Beine. Kunstinteressierte kennen Zundert als Geburtsort Vincent van Goghs und natürlich hat die Gemeinde auch ein Kunstmuseum. Weitere schöne Festivals und Events im Herbst sind die Welthafentage in Rotterdam, die Denkmaltage, der Prinsjesdag in Den Haag, das niederländische Filmfestival in Utrecht oder das Amsterdam Dance Event, eines der größten Club-Festivals für elektronische Musik.

Weihnachtszauber, Wandern und Eislaufen im Winter

Die Niederländer sind nikolausverrückt und lieben Weihnachten. Der Sinterklaas kommt jedes Jahr Mitte November mit einem Dampfschiff voller Geschenke in einer anderen Stadt an und wird von Tausenden Kindern und neugierigen Besuchern erwartet. Besuchermagnete sind auch die Weihnachtsmärkte in Amsterdam, Leiden, Maastricht oder Den Haag. Probieren Sie die niederländische „zopie“ und Honigkuchen. Einen ganz besonderen Weihnachtsmarkt hat Deventer zu bieten: Hier gibt es das Dickens Festijn, bei dem man in die Welt von Charles Dickens im 19. Jahrhunderts zurückreist.

Herrliche Wanderungen bei Winterwetter an der Küste, im Nationalpark Veluwezoom bei Diern oder in der abwechslungsreichen Landschaft des Utrechtse Heuvelrug bei Maarn machen den Kopf frei und steigern die Vorfreude auf den wunderbar warmen Kachelofen in der Ferienwohnung. Die Dünen entlang der Küste oder bei den leicht hügeligen Orten Noordwijk und Bergen sind im Winter ideale Langlaufstrecken. Richtig viel Spaß bringt natürlich das Eislaufen auf den zugefrorenen Kanälen und Seen. Sollte es einmal nicht kalt genug für Natureis sein, gibt es in zahlreichen Städten Indoor-Eisbahnen oder Eisbahnen mitten in der Stadt, die ebenfalls viel Vergnügen versprechen.

Top Reise Deals Niederlande
Amstel-Botel-Hotelschiff-Amsterdam3 Nächte inkl. Frühstück (mit o. ohne Flug)Botel Amstel in Amsterdam
Amstel Botel in Amsterdam

Beliebter Urlaub in Niederlande

Familienurlaub Niederlande

Manchmal liegt das Gute doch so nah – immer mehr deutsche Urlauber zieht es in der Ferienzeit in die Niederlande. Die Niederlande bieten – von Strandurlaub und Aktivferien für die ganze Familie bis hin zu abwechslungsreichen Städtetouren und traumhaften Landschaften – all das, was erholungssuchende Familien begeistert.

Familienurlaub Niederlande
Reisen Holland

Wilde Strände und aufregende Städte ❁ Genießen Sie die Freiheit in den liberalen Niederlanden ❁ Buchen Sie zu Bestpreisen auf ► Reise.de!

Reisen Holland
Mehr zum Thema Niederlande
Aktuelle Reise-News Niederlande
Niederlande eröffnet neuen Nationalpark
Niederlande eröffnet neuen Nationalpark