Städtereise nach Linz: Kunst, Kultur und Donauflair in Oberösterreich

In der Landeshauptstadt Oberösterreichs verbinden sich Industriestadt, Kunst, Geschichte und Natur auf harmonische Weise und kreieren eine Stadt mit ganz besonderer Atmosphäre. Die Kulturhauptstadt Europas 2009 und UNESCO City of Media Arts besticht mit malerischen Altstadtgassen inklusive historischer Bauwerke, mit einer lebendigen Kunst- und Kulturszene und natürlich mit der wunderschönen Donau.

Dabei wartet Linz mit einigen Superlativen auf: Der Neue Dom etwa ist die größte Kirche Österreichs und der Hauptplatz, das Herz der Stadt, ist einer der größten umbauten Plätze Österreichs. Wandeln Sie durch das Linzer Schloss direkt an der Donau oder vorbei an Orchideen durch den Botanischen Garten, versuchen Sie Ihr Glück im Casino, bewundern Sie Meisterwerke im Lentos Kunstmuseum, erleben Sie Oper, Ballett und Schauspiel im Landestheater, geraten Sie ins Staunen beim Feuerwerksfestival Donau in Flammen oder feiern Sie beim Urfahrener Jahrmarkt. Und eines darf bei Ihrem Städtetrip nach Linz auf gar keinen Fall fehlen: Ein Stück Original Linzer Torte.

Anreise nach Linz

Linz liegt relativ nah an der deutsch-österreichischen Grenze und ist mit dem Auto etwa über die A3 oder die A8 gut zu erreichen. Von Berlin aus dauert eine Fahrt über Tschechien etwa 7 Stunden, von Frankfurt am Main aus benötigen Sie weniger als 6 Stunden und von München aus sind Sie in nur 3 Stunden am Reiseziel.

Zugverbindungen bestehen unter anderem von Frankfurt am Main, Stuttgart oder Nürnberg. Eine günstige Alternative sind auch Fernbusse, die zum Beispiel in München, Berlin oder Düsseldorf starten und schon für 10 bis 40 € buchbar sind.

Die Anreise mit dem Flugzeug dauert ungefähr eine Stunde, wobei Hin- und Rückflug für insgesamt unter 200 € zu haben sind.

Unterkünfte in Linz

Wer auf sein Reisebudget achten muss, kann in Linz in Jugendgästehäusern für etwa 20 bis 30 € unterkommen. Auch B&Bs sind eine günstigere Alternative zum Hotel. In Hotels der 3- bis 4-Sterne-Kategorie wie dem Hotel Kolping, dem Goldenen Adler oder dem Park Inn können Sie ab unter 100 € die Nacht verbringen. In Hotels der höheren Klasse oder in Designhotels müssen Sie mit etwa 150 € pro Nacht rechnen.

Beliebte Stadtteile von Linz

Altstadtviertel und Neustadtviertel

Die hübsche Altstadt von Linz mit den Alpen im Hintergrund.

Die hübsche Altstadt von Linz mit den Alpen im Hintergrund.

Sowohl das Altstadtviertel als auch das Neustadtviertel gehören zum Bezirk Innere Stadt, der das Südufer der Donau säumt. Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Metropole an der Donau finden sich in der Altstadt. Innerhalb der ehemaligen Stadtmauern können Sie zum Beispiel über den Hauptplatz mit seinen historischen Bauten flanieren. Hier liegt eines der Wahrzeichen der Stadt Linz: die Dreifaltigkeitssäule. Das Linzer Schloss, das Landestheater und der Neue Dom, der eigentlich Mariä-Empfängnis-Dom heißt, befinden sich ebenfalls im Altstadtviertel. Im Neustadtviertel können Besucher im Musiktheater Schauspiel und Opern genießen. Erholung im Grünen bietet der Park Hessenplatz.

Rathausviertel und Volksgartenviertel

Linz Städtereisen Rathausviertel

Am Rathausviertel führt kein Weg vorbei.

Auch diese Viertel gehören zur Inneren Stadt und befinden sich östlich bzw. südlich von Altstadt und Neustadt. Das Rathausviertel beginnt an der Ostseite des Hauptplatzes und umfasst somit auch das namensgebende Alte Rathaus und den Alten Dom. Sehenswert sind hier auch die Museen Nordico und Lentos.

Das Volksgartenviertel ist einerseits von modernen Hochhäusern wie dem Power Tower, dem Terminal Tower oder dem Wissensturm geprägt, hält andererseits aber auch historische Schätze wie das Bergschlössl von 1717 bereit. Eine grüne Pause von der Großstadt bieten der Bauernbergpark oder natürlich der Volksgarten.

Urfahr und Pöstlingberg

Linz Urfahr

Der Stadtteil Urfahr nördlich der Donau.

Diese beiden Linzer Viertel liegen nördlich der Donau. In Alt-Urfahr gibt es im Ars Electronica Center Museum der Zukunft ganz viel Spannendes zu entdecken. Das Alte Rathaus Urfahr von 1849 beeindruckt mit einer Jugendstilfassade. Vor allem für Familien lohnt sich ein Ausflug nach Pöstlingberg, denn hier wartet die Grottenbahn mit ihrer Märchenwelt auf große und kleine Fahrgäste. Die Pöstlingbergkirche ist ein Wallfahrtsort und wird unter Sehenswürdigkeiten noch genauer vorgestellt.

Kultur, Events und Sport in Linz

Kultur

Das Kulturleben in Linz ist lebendig und vielleicht auch wegen des Titels UNESCO City of Media Arts immer auf dem neuesten Stand. Im Museum der Zukunft Ars Electronica Center werden die Bereiche Kunst, Technologie und Gesellschaft in interaktiven Ausstellungen, Vorträgen und Workshops beleuchtet. Zu sehen gibt es zudem zeitgenössische Kunst, Design und Architektur.

Das Lentos Kunstmuseum liegt am Ufer der Donau und ist schon von außen eine Augenweide: Die Glasfassade wird nachts bunt beleuchtet. Gezeigt werden europäische Kunstwerke, Grafik und Fotografie von Caspar David Friedrich über Keith Haring bis hin zu Andy Warhol. Wenn Sie mehr über Linz erfahren möchten, besuchen Sie das Stadtmuseum Nordico, in dem archäologische sowie kunst- und kulturhistorische Exponate zu bewundern sind.

Das Oberösterreichische Landesmuseum hat mehrere Standorte, unter anderem das Schlossmuseum, und beschäftigt sich mit Kunst, Geschichte, Natur und Technologie. Für Oper, Musical, Schauspiel oder Ballett ist das Landestheater, die größte kulturelle Einrichtung von Oberösterreich, genau die richtige Adresse.

Linz Museum Lentos

Das Kunstmuseum Lentos bei Nacht.

Events

Der Veranstaltungskalender der Stadt an der Donau ist prall gefüllt, und zwar mit vielfältigen Events von Kunst und Kultur bis hin zu Spaß und Action. Bei den Bubble Days im Handelshafen werden zum Beispiel Streetart, Graffiti und Extrem-Sport gefeiert, dazu gibt es Live-Musik. Auch der Urfahrener Markt verspricht mit Riesenrad, Fahrgeschäften, Festzelten, Musik und jeder Menge Leckereien Spaß für die ganze Familie. Musikalisch wird es beim Internationalen Brucknerfest im September bzw. Oktober, das jedes Jahr mit der Klangwolke im Donaupark eröffnet wird.

Wer sich für Kunst und Medien interessiert, der sollte die Ars Electronica, die seit 1979 stattfindet, auf keinen Fall verpassen. Legendär ist in Linz auch das Pflasterspektakel: Bei dem Straßenfest werden die Gassen mit Musik, Theater, Akrobatik, Tanz, Performance und Comedy lebendig. Auch das Crossing Europe Filmfestival, die Lange Nacht der Bühnen, die Lange Nacht der Forschung oder die Lange Nacht der Museen bieten Besuchern viele spannende Eindrücke. Im Juni und August erstrahlt die Donau in den schönsten Farben beim Musikfeuerwerk Donau in Flammen und im Winter gibt es kaum etwas Schöneres, als über die Linzer Christkindlmärkte zu schlendern.

Linz Events

Linz an Silvester ist defintiv eine Reise wert.

Sport

Fußballfans können im Gugl Stadion den Spielern des LASK (Linzer Athletik-Sport-Club) oder des FC Blau-Weiß Linz zujubeln. Eishockey gibt es mit den EHC Black Wings in der Linzer Eissporthalle. Auch Reitsportturniere finden regelmäßig statt. Wer sich selbst sportlich betätigen möchte, kann in Linz so gut wie jede Sportart von Taekwondo bis Golf ausüben. Kletterer finden in Linz die größte Indoor-Kletterwand Österreichs und im Sportpark Lissfeld können Sie den größten Indoor-Skatebereich unsicher machen. Ein besonderes Event ist jedes Jahr der Linz Donau Marathon. Ambitionierte Läufer können sich hier an unterschiedlich langen Marathonstrecken versuchen und auch für Handbiker und Inlineskater finden Wettbewerbe statt.

Linz Sport Städtereisen

Linz bietet viel Raum für sportliche Aktivitäten.

Sehenswürdigkeiten in Linz

Linz Hauptplatz

Der Hauptplatz mit der Pestsäule.

Das Linzer Schloss im Abendrot.

Das Linzer Schloss im Abendrot.

Der Mariendom von Linz.

Der Mariendom von Linz.

Hauptplatz

Der Hauptplatz ist das Herz von Linz und befindet sich in der Altstadt. An der Ostseite Richtung Rathausviertel liegt das Alte Rathaus, das 1658 auf seine heutige Form erweitert wurde und mit einer barocken Fassade aufwartet. In der Mitte des Hauptplatzes findet sich eines der Wahrzeichen von Linz: die Dreifaltigkeitssäule. Diese Pestsäule wurde 1717-1723 von Steinmetz Sebastian Stumpfegger aus weißem Marmor errichtet. Die Bürger der Stadt Linz erbauten die Säule aus Dankbarkeit für die Rettung vor Kriegsgefahr, Feuer und Pest. Auf dem Sockel der Säule sind dementsprechend auch die Pestheiligen und der Feuerschutzpatron abgebildet. Sehenswert sind am Hauptplatz auch das Feichtinger-Haus mit seinem Glockenspiel und das Kirchmayr-Haus mit seiner neobarocken Fassade.

Linzer Schloss

Über der Altstadt, direkt an der Donau liegt das Linzer Schloss. Bereits unter den Römern existierte an dieser Stelle ein Kastell. 1477 wurde die bestehende Burg zum Schloss ausgebaut, 1600 folgten weitere Aus- und Umbauten. Bei einem Stadtbrand im Jahr 1800 wurden der Südflügel und Teile des Quertrakts zerstört. Im Laufe seiner Geschichte diente der Bau nicht nur als Residenzschloss, sondern auch als Lazarett, Strafhaus und Kaserne. Seit Mitte des 20. Jahrhunderts stellt das Schlossmuseum historische und volkskundliche Exponate aus. Im Schlosshof finden häufig Freiluftkonzerte statt.

Mariä-Empfängnis-Dom

Der Mariendom, auch Neuer Dom genannt, wurde zwischen 1862 und 1935 erbaut. Am Fassungsvermögen gemessen ist der Mariendom die größte Kirche in ganz Österreich. Baumeister Vincenz Statz entwarf den Bau im Stil der belgisch-niederländischen Hochgotik. Sehenswert sind im Dom unter anderem die Gemäldefenster, vor allem das Linzer Fenster, das Szenen aus der lokalen Geschichte abbildet. Das Projekt „Turmeremit“ ermöglicht Interessierten, sich eine Woche lang in die Einsamkeit und Stille der Turmstube zurückzuziehen.

Der Alte Dom von Linz wurde zwischen 1669 und 1678 erbaut. Ende des 19. Jahrhunderts machte das Bevölkerungswachstum in Linz den Bau des Neuen Doms erforderlich. Im Alten Dom ist unter anderem der Hochaltar mit Kunstwerken von Giovanni Battista Colombo und Giovanni Battista Baberini sehenswert.

Pöstlingbergkirche

Die Pöstlingbergkirche, die eigentlich Basilika zu den Sieben Schmerzen Mariä heißt, ist eine barocke Wallfahrtskirche in der Nähe der Grottenbahn und des Pöstlingberg Schlössl nördlich der Innenstadt. Ein Wallfahrtsort ist die Kirche aufgrund des Gnadenbilds Maria Pöstlingberg, einer Pietà aus Holz. Seit 1720 ist der Ort bereits eine Pilgerstätte, die Kirche wurde Mitte des 18. Jahrhunderts im spätbarocken Stil erbaut.

Outdoor/Essen/Shopping/Nachtleben in Linz

Outdoor

In der schönen Stadt an der Donau lässt sich die Zeit wunderbar im Freien genießen. Im Sommer laden Badeseen wie der Pichlinger See, der Pleschinger See oder der Weikerlsee zu einer Abkühlung ein. Die Donaulände, auch Donaupark genannt, ist ein beliebter Treffpunkt für die Jugend der Stadt. Der Botanische Garten lockt mit über 10.000 Pflanzenarten, vor allem Kakteen und Orchideen, viele Besucher an. Es gibt Führungen durch das schöne Grün, kulturelle Veranstaltungen, Ausstellungen, Kinderprogramme und Konzerte im Botanischen Garten.

Im Linzer Zoo können große und kleine Gäste auf 4 Hektar 600 Tiere von 110 Arten aus der Nähe betrachten. Für Wanderer ist der Donausteig ein tolles Erlebnis: Der österreichisch-bayerische Weitwanderweg führt an beiden Seiten der Donau von Passau über Linz bis nach St. Nikola. Bei einer Hafenrundfahrt auf der Donau können Sie sich entspannt zurücklehnen, die Sonne genießen und dabei Linz vom Wasser aus bewundern. Sogar für Wintersportler lohnt sich ein Trip nach Linz, denn mit Kirchschlag liegt 15 Kilometer nördlich der Stadt ein wunderbares Skigebiet mit Abfahrten, Loipen, Eisstockbahn und Natureislaufplatz.

Linz Natur Städtereisen

Linz hält viele Naturerlebnisse bereit.

Essen und Trinken

Das kulinarische Angebot in Linz ist vielseitig und bunt und reicht von traditionell österreichischen Gasthäusern über moderne bis hin zu exotischer Küche. Spezialitäten der Region sind unter anderem deftiger Schweinsbraten mit Knödeln, Strudel, Erdäpfelkäs und natürlich die berühmte Linzer Torte. Getrunken wird vor allem Bier oder Most. Machen Sie doch zum Beispiel einen Stopp zur Stärkung bei typisch österreichischen Leckereien im Pöstlingberg Schlössl und genießen Sie den Ausblick auf die Stadt. Edel wird es im Verdi und leckere italienische Pasta gibt es unter anderem in der Trattoria da Giuseppe. Schlemmen Sie sich durch die Spezialitäten und erleben Sie Linz mit allen Sinnen.
Linz Essen Linzer Torte

Die wahrscheinschlich älteste Torte der Welt!

Shopping

Shoppingbegeisterte werden in Linz sicher fündig. Einkaufszentren, teils auch mitten in der Stadt, wie das Atrium City, das Lentia City in Urfahr, das Arkade oder die Passage Linz in der Linzer Landstraße erfüllen sämtliche Wünsche und sorgen mit Cafés und Imbiss-Ständen auch für den kleinen Snack zwischendurch.

Die Linzer Landstraße ist eine der Haupteinkaufsstraßen in Linz und ist gesäumt von Geschäften für Mode, Bücher, Schuhe oder Möbel. Hier lohnt sich auch ein Blick in die Seitengassen, in denen kleinere, individuelle Shops auf Shopaholics warten. In der Herrenstraße oder der Bischofstraße finden sich ebenfalls kleinere Läden, die auch Handarbeit anbieten.

Natürlich lässt sich auch in der Altstadt wunderbar bummeln. Wer das Besondere sucht, sollte sich auf dem Kuriositätenmarkt umschauen. Frische, lokale Produkte gibt es auf den elf Linzer Grün- und Lebensmittelmärkten, zum Beispiel am Hauptplatz oder in Urfahr.

Auch in der Altstadt kann man in Linz wunderbar shoppen.

In der Altstadt kann man wunderbar shoppen.

Vor allem in der Altstadt und am Hauptplatz reihen sich Cafés, Bars und Restaurants aneinander. In der ganzen Stadt verteilt finden sich auch Clubs, Biergärten und Diskotheken. Beliebt sind unter anderem das Lennox, die Remembar oder das A1. Film und Kultur gibt es in Programmkinos oder im Theater zu sehen. Wenn Sie einmal Ihr Glück versuchen möchten, begeben Sie sich in das Casino im Schillerpark und fordern Sie die Glücksspielgötter bei Black Jack, Roulette oder an den Spielautomaten heraus.

Die Nibelungenbrücke bei Nacht. Linz Städtereisen

Die Nibelungenbrücke bei Nacht.

3 Erstaunliche Fakten über Linz

Wussten sie eigentlich, dass

  • das Rezept für die Linzer Torte wahrscheinlich das älteste überlieferte Tortenrezept der Welt ist?
  • Linz 2006 als naturfreundlichste Gemeinde Österreichs ausgezeichnet wurde?
  • Linz bereits bei den Römern als „Lentia“ Erwähnung findet? Der deutsche Name „Linze“ wird erstmals 799 urkundlich erwähnt.

Söhne und Töchter von Linz

Frank Elstner, am 19.04.1942 in Linz geboren, Fernsehshowmaster und Erfinder von Fernsehsendungen.
Unter anderem bekannt durch „Montagsmaler“, „Wetten, dass…“ und „Verstehen Sie Spaß?“.

Christina Stürmer, geboren am 09.06.1982 in Linz, Sängerin.
Zu ihren größten Hits zählen zum Beispiel „Engel fliegen einsam“ (2003) oder „Millionen Lichter“ (2013).

Maria Anna von Österreich, geboren am 07.09.1683 in Linz, gestorben am 14.08.1754 in Lissabon.
Erzherzogin von Österreich und ab 1708 Königin von Portugal.

Beste Reisezeit für Linz

In Linz herrscht subkontinentales Klima. Im Winter fallen die Temperaturen knapp unter 0°C. Zwischen Mai und August liegen die Temperaturen zwischen 20°C und 25°C, so dass Sie prima die Stadt erkunden und auch die Parks und Seen genießen können. Für reines Sightseeing entlang der schönen Donau eignen sich auch Frühling und Herbst mit um die 15°C.

Video – Linz im Winter

Top Reise Deals Österreich
Deal Wien Arthotel Ana Enzian3 Tage inkl. Flug & FrühstückArthotel Ana Enzian Wien Schnäppchen
Arthotel Ana Enzian in Wien
Hotel Maltschacher See Österreich KärntenHotel Maltschacher See in KärntenAll Inclusive für die ganze Familie
Hotel Maltschacher See in Kärnten
Mehr zum Thema Städtereisen nach Linz