Städtereise Perth

Perth ist die Hauptstadt und größte Stadt des australischen Bundesstaates Western Australia mit rund zwei Millionen Einwohnern. Diese Zahl bezieht sich auf die Metropole Perth, die eigentliche City of Perth ist mit 12.000 Einwohnern relativ klein. Perth ist eine sonnenverwöhnte Stadt, liegt am Swan River und am Indischen Ozean. Besucher kommen hier in den Genuss der Kombi aus Großstadtleben und Wassersportparadies. Die Innenstadt gibt sich modern und multikulturell, besonders Chinesen, Inder, Indonesier, Italiener und weitere Gruppen üben einen nicht unerheblichen kulturellen Einfluss auf die Stadt aus.

Dazu kommen die vier Universitäten mit ihren Studierenden, die Vororte besitzen teilweise einen starken englischen Einschlag. Die Stadt ist wohlhabend durch Minen und andere gewinnbringende Unternehmen, somit sind die Lebenshaltungskosten auch recht hoch. Im Hinterland liegen Weingüter, Farmland und das Outback. Perth hat sich den Titel „einsamste Großstadt der Welt“ dadurch verdient, dass sie vom Rest der australischen Siedlungsräume durch eine Wüste getrennt ist.

Inhaltsverzeichnis – Perth

Perth die Hauptstadt von Western Australia: eine entspannte Metropole.

Perth die Hauptstadt von Western Australia: eine entspannte Metropole.

Anreise

Der internationale Flughafen von Perth liegt rund 20 Kilometer nordöstlich der Stadt. Er hat ein internationales Terminal (T1), das auch von einer nationalen Fluggesellschaft angeflogen wird, und die ausschließlich nationalen Terminals T2, T3 und T4. T3 und T4 sind räumlich von T1 und T2 getrennt, ein kostenloser Shuttle-Service verbindet die Terminals. Die günstigste Möglichkeit zum Flughafen oder vom Flughafen weg zu kommen, ist der öffentliche Transport mit „Transperth“. Von den Terminals 1 und 2 verkehrt die Buslinie 380, die einige Stopps innerhalb von Perth anfährt. Mit der Buslinie 40 kommt man von den Terminals 3 und 4 aus am direktesten zur „Elizabeth Quay Bus Station“. Mit dem Taxi ist man in weniger als einer halben Stunde in der Stadtmitte, muss dafür aber zwischen 40 und 50 AUD (zwischen 25 und 35 Euro) einplanen.

Innerhalb von Perth kann man kostenlos öffentliche Verkehrsmittel nutzen: Die, übrigens klimatisierten „CAT Services“ fahren verschiedene Routen innerhalb der Stadt. Wer gerne mit dem Zug unterwegs ist, nutzt die Verbindungen der „Perth Railway Station“.

Ein Hotel finden

Beliebt sind auch in Australien Bed & Breakfast-Angebote. Sie reichen von einfachen Übernachtungsmöglichkeiten, die ab 70 AUD (ca. 45 Euro) kosten bis zu Luxus-B&Bs, die für bis zu 250 AUD (165 Euro) zu haben sind. Günstig übernachtet man in Hostels wie dem „Billabong Backpacker Resort“. Dort kostet eine Übernachtung ab 22 AUD (rund 15 Euro), für sieben Nächte in Folge zahlt man fix 150 AUD (etwa 100 Euro) in einem 4-Bett-Zimmer.

Hotels folgen in Australien zumeist einem STAR Rating der Tourismusorganisation AAA, das klar definierten Richtlinien folgt und als seriös einzuschätzen ist. Im und um den „Central Business District (CBD)“ herum findet man viele Hotels, jedoch können Hotels auch bis zu 20 Kilometer außerhalb der Stadt liegen. Diese punkten dann häufig mit ihrer malerischen Lage am Fluss, am Ozean oder im Hinterland.

Generell kann man sagen, dass die Unterkunftskosten zu den höchsten in Australien gehören. Im Frühjahr zahlen Sie in einem 3-Sterne Hotel ab 70 AUD, für ein 4-Sterne Apartment-Hotel ab 150 AUD und für ein 5-Sterne-Hotel ab 230 AUD (150 Euro) pro Nacht. Mit etwas Glück ergattert man sich vielleicht einen Rabattpreis, der schon einmal bei 70% liegen kann.

Beliebte Orte und Ausflüge

Der Glockenturm von Perth an den Elisabeth Quays.

Der Glockenturm von Perth an den Elisabeth Quays.

Northbridge liegt hinter den Elisabeth Quays.

Northbridge liegt hinter den Elisabeth Quays.

Rottnest Island bei Perth

Die Rottnest Island ist eine beliebtes Ausflugsziel.

Beliebte Orte

Die „Elizabeth Quays“ sind der Hotspot der Stadt. Der malerische Swan River trifft dort direkt auf die Stadt. Die 1,5 Kilometer lange Uferpromenade lädt zum Schlendern ein und zum Verweilen – sie ist mit Stegen umgeben und mit Cafés, Restaurants, Bars, Kinos, Geschäften, Unterhaltungsstätten und neuen Hotels gesäumt.

Die Stadt kann man gut zu Fuß erkunden. Northbridge ist das Zentrum für alles, was Spaß macht. Kulturelle Highlights sind die „Western Australian Art Gallery“ und das „Western Australian Museum“. Letzteres ist eines der ersten Adressen für zeitgenössische Kunst und zeigt auch Kunst der Aborigines.

Die „Sunset Coast“ ist die beliebte Strandmeile in und um Perth. „Cottesloe Beach“ und „Yanchep“ sind dort zwei angesagte Orte, wo viel gesurft wird und Backpacker ihr Revier haben.

Beliebte Auslugsziele

„Rottnest Island“ ist ein autofreies Wildlife- und Wanderparadies. Auf der von Perth 19 Kilometer entfernten Insel können Sie auf einem Rundweg (Dauer eine Stunde) auch Quokkas, die kleinen Verwandten der Kängurus, beobachten. Zu verschiedenen Jahreszeiten sieht man Buckel- oder Pottwale, Delfine oder Seelöwen. Dazu gibt es Glasbodenboot-Touren, auf denen man die Unterwasserwelt mit Korallenriffen und Schiffswracks hautnah und sicher erlebt. Die Insel erreicht man von Perth per Kleinflugzeug oder Schiff.

Das hübsch herausgeputzte Städtchen Fremantle mit seinem südländischen Flair liegt nur 19 Kilometer von Perth entfernt. Die kleine Hafenstadt mit seinen Kolonialbauten ist auf jeden Fall einen Ausflug wert und wird auch von Nachtschwärmern geschätzt.

Im Swan Valley ist das historische „Guildford“ mit liebevoll restaurierten Gebäuden einen Besuch wert. Unter anderem steht dort mit dem „The Rose & Crown“ das älteste Hotel von Westaustralien.

Kultur, Events und Sport

Theater in Perth
Events in Perth

Surfen in Perth

Kultur

Perth hat einiges an Kunst, Kultur und Museen zu bieten. Kultur-Hotspot ist definitiv Northbridge. Dort findet man das „Convention & Exhibition Centre“ und das „Cultural Centre“, das auch die „Art Gallery of Western Australia“ beherbergt. Diese legt ihren Fokus auf australische Kunst und zeigt mehr als 1.000 Kunstwerke.

Ebenfalls in Northbridge findet man das „Perth Institute of Contemporary Arts (PICA)“ und das „Western Australian Museum“. Letzteres ist ein geschichtliches und naturhistorisches Museum, das als Highlight das Skelett eines Blauwals sowie einen elf Tonnen schweren Meteoriten zeigt und natürlich ständig neue Sonderausstellungen.

Ohne Musik geht natürlich auch in einer australischen Metropole nichts. Die „Perth Concert Hall“ ist der wichtigste Veranstaltungsort für klassische Konzerte, Ballett und Theateraufführungen. Bekanntere Bands treten oft in der großen „Concert Hall“, im „Burswood Dome“ oder im „Subiaco Oval“ auf. Gemütliche Live-Konzerte gibt es reichlich in Bars und kleinen Clubs wie etwa der „Amplifier Bar“.

Events

Seit 1953 findet jährlich im Februar und März das von der „University of Australia“ ausgerichtete “Perth International Arts Festival“ statt. Das Festival umfasst Theater, Tanz, Musik, Film, bildende Kunst und Literatur und findet an vielen Locations in der Stadt statt.

Wer Kunst und einen Spaziergang an der frischen Luft verbinden will, geht in den Osten der Stadt. Dort gibt es einen Kunstspaziergang, der vorbei an Werken lokaler Künstler, Landschaftsarchitekten und Designern führt.

Sport

Perth hat einen sehr hohen Freizeitwert mit vielseitiger Umgebung, darunter phantastische Sandstrände. Wassersport ist quasi ein Muss in Perth. Dazu ziehen Top-Sportveranstaltungen von internationaler Bedeutung immer wieder Zuschauer aus aller Welt an. Im Januar findet im Tennissport der „Hopman Cup“, das Vorbereitungsturnier zu den „Australian Open“ statt.

Sehenswürdigkeiten in Perth

Perth wurde 1829 von britischen Siedlern gegründet und besitzt auch heute noch eine ganze Reihe interessanter historischer Gebäude, die alle im Bereich der Innenstadt zu finden sind. Zu nennen sind das Government House (1864), das Old Courthouse (1836/37), die Deanery (1859), die Town Hall (1867), St. Mary’s Cathedral (1836), die Münzprägeanstalt Perth Mint (1899) oder His Majesty’s Theatre (1904). Die wohl ältesten Kulturgüter der Stadt sind jedoch die Glocken des Swan Bell Towers beim „Barrack Street Jetty“, die bis ins 14. Jahrhundert zurück datiert werden können.

Skyline

Sie stehen auf Wolkenkratzer? Die gibt’s hier auch: Das größte Gebäude in Perth ist das Hochhaus „Central Park“ mit 226 Metern, gefolgt vom „Bank West“-Gebäude mit 214 Metern und 52 Etagen.

King‘s Park

Der „King‘s Park“, ein rund 400 Hektar großes Gelände am Stadtrand gilt als Seele der Stadt. Es besteht in Teilen noch aus reinem Buschland, der südliche Teil ist der Botanische Garten. Tolle Ausblicke über die Stadt haben Sie vom „Legacy Lookout“, dem höchsten Punkt des Botanischen Gartens oder vom „State War Cenotaph“ am Rande des „King‘s Park“.

Perth Tram

Die „Perth Tram“ ist eine Straßenbahn mit hölzernen Waggons. Sie wurde um 1899 gebaut und mit ihr ist eine Stadtrundfahrt besonders schön. Sie startet in 124 Murray Street.

Outdoor/Essen/Shopping/Nachtleben

Outdoor

Baden, Surfen, Tauchen: Perth ist ein Synonym für Wassersport und Strandaktivität. 15 Kilometer herrlicher Sandstrand schlängeln sich an der Küste entlang und laden zum Auspowern oder Chillen ein. Dazu ist es nicht weit bis ins Outback oder man macht einen Tagesausflug nach „Rottnest Island“.

Essen

Kulinarische Spezialitäten, Küche aus vielen Ländern der Welt findet man natürlich in der Innenstadt. Im Stadtzentrum lädt auch der „City Centre Market“ mit seinen vielen Restaurants zum Mittagessen ein. Hochklassige und mit Michelin-Sternen ausgezeichnete Küche findet man hier ebenso wie ausgezeichnete Hotel-Küchen. Wiederum in Northbridge findet man neben gehobenen Restaurants auch attraktive Wein-Bars. Wer erstklassige Küche mit tollem Ausblick kombinieren möchte, muss in South Perth nur am Ufer des Swan River entlangwandern.

Ein Tipp: Die „Maalinup Aboriginal Gallery“ im Swan Valley ist ein von Aborigines geführtes Unternehmen. Hier gibt es alles zur Kultur der Einwohner Australiens: Vorträge, Vorführungen, Ausstellungen einheimischer Künstler und natürlich „Bush Tucker“, die seltenen australischen Gewürze, Pfeffersorten und Kräuter, die zu hervorragendem Bush Food verarbeitet werden. Probieren und kaufen kann man in Maalinup beispielsweise Saucen, Marmeladen, Chutneys, Relishes, Dukkhas und andere Köstlichkeiten, die natürlich auch ein tolles Mitbringsel sind. Dazu gibt es selbst hergestellte Seifen, Pflegeprodukte für die Haut oder Boomerangs.

Shopping

In allen Stadtteilen von Perth kann man einkaufen gehen. Besonders kommen Shopping-Fans in der Fußgängerzone – Hay Street und Murray Street – auf ihre Kosten, denn viele Geschäfte haben hier sieben Tage in der Woche geöffnet. Dazu gesellen sich große Einkaufsarkaden wie die „Trinity Arcade“ oder das „Picadilly Plaza“. Eine historische Shopping-Passage ist der „London Court“. In Northbridge lädt die William Street zum Shoppen ein. Wer Designerware sucht, wird im West End fündig. Hinter der gotischen „Wesley Church“ liegt das elegante Einkaufsviertel „Wesley Quarter“.

Nachtleben

Nachtmenschen und Partypeople treffen sich in Northbridge, dem West End mit der King Street oder in den Vororten „Subiaco“ und „Fremantle“. Cocktailbars und schicke Bars gibt es hier zuhauf. Das „Burswood Casino“ am Swan River in East Perth ist Teil eines riesigen Unterhaltungskomplexes. Hier ist vor allem an Wochenenden viel los. Generell gilt in Perth eher ein „dress to impress“, wer allzu leger daherkommt wird auch schon mal nicht reingelassen.

3 Erstaunliche Fakten über Perth

Wussten sie eigentlich, dass

  • Perth die Endstation der „Transaustralischen Eisenbahn“ – der „Indian Pacific Railway“ ist?
  • ein Minimum von durchschnittlich acht Sonnenstunden pro Tag Perth zur sonnigsten Stadt Australiens macht?
  • der „King’s Park“ mit 400 Hektar einer der größten Stadtparks der Welt und größer als der „Central Park“ in New York ist?

Söhne und Töchter von Perth

Judy Davis: Schauspielerin
u.a. „Barton Fink“, Oscar-Preisträgerin

Heath Ledger: Schauspieler
u.a. „Brokeback Mountain“, Oscar-Preisträger

Rove McManus: Filmproduzent, TV-Moderator, Schauspieler
u.a. „Rove Live“, zahlreiche „Logie-Awards“ (Australische Emmys)

Beste Reisezeit

Als beste Reisezeit für Perth gelten der australische Herbst (März bis Mai) und Frühling (September bis November). Die Durchschnittstemperaturen liegen zwischen angenehmen 13 und 26°C und zwischen 11 und 23°C. Das jährliche „Western Australian Wildflower Festival“ findet im September statt und ist eine tolle Gelegenheit schöne Naturfotos zu machen. Mehr als 12.000 Wildblumenarten blühen dann in Perths Gärten, Naturreservaten und Nationalparks.

Ab Mai wird das Wetter schon zunehmend schwüler. Von Juni bis August ist Winter in Perth. Das Wetter ist dann eher feuchtnass mit vielen Gewittern und gelegentlichen Stürmen. Die Temperaturen bewegen sich zwischen 8 und 19°C.

Von Dezember bis Februar ist Sommer in Perth. Damit ist Perth natürlich auch eine gute Reisedestination, gerade wenn man viel Zeit am Wasser verbringen will. Doch kann es zu dieser Zeit auch recht heiß werden: Bis zu 30°C Durchschnittstemperatur sind keine Seltenheit. Nachmittags kann eine leichte Meeresbrise etwas Abhilfe gegen die Hitze schaffen. Sie wird „Fremantle Doctor“ oder einfach nur „The Doctor“ genannt.

Video – Perth in Western Australia