Städtereisen nach Salvador

Salvador, oder Bahia, wie die Stadt im Volksmund auch genannt wird, ist die drittgrößte Stadt Brasiliens. 2,3 Millionen Menschen leben hier, wo die kulturelle Identität zwischen dem angloamerikanischen, afrikanischen und brasilianischen Lebensgefühl angesiedelt ist. Wobei man ganz klar sagen muss: Der Einfluss Afrikas ist in Salvador besonders spürbar. Salvador ist die Stadt der Afrobrasilianer und ihr kulturelles Zentrum in Südamerika. Sowohl in der Küche, als auch in der Musik, als auch im allgemeinen Lebensgefühl kommt dies besonders zum Tragen.

Als Tourist in Salvador tut man sich selbst den größten Gefallen, wenn man sich tief in die Stadt hinein begibt und mitnimmt, was die Stadt so besonders macht: ihren unverwechselbaren, authentischen Charme und die Geschichte dieser Stadt, die Salvador nah am Herzen trägt.

Inhaltsverzeichnis – Städtereise Salvador

Städtereisen Salvador Bahia Brasilien

Salvadors Altstadt gehört zum Weltkulturerbe.

Anreise

Direktflüge nach Salvador sind selten – entsprechend muss man sich aufs Umsteigen und relativ lange Reisezeiten einstellen. Von Frankfurt aus kommt man mit TAP oder der Condor am besten nach Salvador. Typisch für die meisten transkontinentalen Flüge ist ein Umstieg in Lissabon, von wo es dann direkt weiter geht. Mit der Lufthansa nach Rio oder Sao Paolo zu fliegen und von dort aus weiter nach Salvador, ist ebenfalls möglich und zumeist müssen Sie mit Preisklassen zwischen 700 und 1000 Euro rechnen.

Der Flughafen Salvadors fertigt jährlich fast 10 Millionen Fluggäste ab und befindet sich nicht einmal 30 km vom historischen Stadtzentrum entfernt. Die Anbindung zwischen Flughafen und Innenstadt ist recht gut. Mehrere Buslinien verkehren dazwischen, die aber ab 23 Uhr den Betrieb einstellen – ab da ist man auf die Taxis angewiesen, die Sie in der Regel für relativ günstige Festpreise von circa 15 Euro in die Innenstadt befördern.

Ein Hotel finden

In ganz Salvador ist die Preislage der Hotels zum größten Teil gleichmäßig verteilt – rechnen Sie damit, zwischen 30 und 50 Euro für eine Unterkunft zu zahlen, wobei die qualitativen Unterschiede erheblich ausfallen können. Je nachdem, ob Sie sich in einer Pension, einer Ferienwohnung oder einer größeren Hotelkette aufhalten – die Qualitätsunterschiede machen sich bemerkbarer, je höher Sie in der Preisklasse gehen. Im Grunde ist es möglich, schon ab 10 Euro in der Nähe des Flughafens eine Unterkunft zu finden, dann müssen Sie jedoch mit Einbußen in Sachen Komfort rechnen. Hotels wie das Fiesta Bahia Hotel, das Sao Salvador oder das Hotel Intercity in der Nähe des Flughafens sind sehr groß, besitzen ein geschultes Personal, das zumeist auch des Englischen mächtig ist, und Sie bezahlen im Schnitt circa 40 Euro. Frühstück ist in den meisten Hotelketten im Preis mitinbegriffen.

Beliebte Stadtteile von Salvador

Pelourinho Salvador

Das Brunnenvietel im Stadtteil Pelourinho.

Barra in Salvador Bahia

Das Badeviertel Barra strotzt vor Postkartenmotiven.

Leuchtturm Barra Salvador

Der Leuchturm von Barra weist Ihnen den Weg.

Pelourinho

Salvador besitzt drei zentrale Stadtteile, die sich allesamt in ihren Grundzügen unterscheiden. Pelourinho ist der vielleicht schönste Stadtteil Salvadors. Die architektonische Geschichtsträchtigkeit hat sogar dazu geführt, dass die UNESCO Pelourinho 1985 zum Weltkulturerbe ernannte. Gepflasterte Gassen, träumerische Fassaden, eine malerische Altstadt – hier befindet sich das Salvador, das man aus den Postkarten kennt.

Barra

Postkartenmotive findet man in Salvador aber zu Genüge. Ein weiteres Beispiel ist zweifelsohne das im Süden gelegene Badeviertel Barra. Bei Touristen ist Barra enorm beliebt. Es ist traditionell geprägt, das heißt, dass viel von der authentischen Schönheit Salvadors, der kulturellen Gepflogenheit, der Küche und des musikalischen Lebensgefühls dort greifbar sind, dies sich jedoch mit einer großen Touristenfreundlichkeit vermengt. Ganz besonders: An der Baía de Todos os Santos kann man sowohl Sonnenaufgang als auch -untergang genießen. Beides ist so schön, dass es nicht unüblich ist, wenn die vielen Strandgäste euphorisch applaudieren, wenn der Rotstich des Abendlichtes zunimmt und die Sonne hinter dem Atlantik verschwindet oder aufkommt.

Rio Vermelho

Rio Vermelho ist so etwas wie der Party-Mittelpunkt von Salvador. Ausgehviertel, Partymeile, musikalischer Mittelpunkt der Stadt – hier passiert viel. Die Straßen sind vor allem abends prall gefüllt mit Einheimischen und Touristen aus aller Welt, die in den Sitzcafés, den Lokalitäten und Bars ausgelassen beisammen sind und feiern. Besonders hinsichtlich des Nachtlebens ist in Rio Vermelho eine Menge los. Immerhin ist auch einer der bekanntesten Clubs des Landes dort beheimatet – das San Sebastian.

Kultur, Events und Sport

Kultur

Die Kultur Salvadors kann im Großen und Ganzen mit „afrobrasilianisch“ umschrieben werden. Die Geschichte Salvadors ist nämlich eng mit der Geschichte Afrikas verbunden und viele Nationalhelden sind Menschen, die sich entschlossen gegen die Sklaverei stellten. Stolz und Geschichtsbewusstsein sind zentrale Themen der Kultur Salvadors. Und Museen gibt es in der Stadt, so sagt man sich, mehr als Kirchen. Hier eine kleine Übersicht der wichtigsten Museen der Stadt.Das Stadtmuseum weist eine beträchtliche Auswahl an Rosenkränzen, Heiligenbildern und Keramiken aus. Außerdem sind viele persönliche Gegenstände des berühmten Dichters Castro Alves hier ausgestellt – eine Galionsfigur des Freiheitsbestrebens, das sich wie ein roter Faden durch die Geschichte Salvadors zieht.

Das Museum des dritten Ordens ist ein religiös geprägtes Museum, das sich in erster Linie der sakralen Kunst verschrieben hat. Viele Menschen kommen hier her, um sich ein Bild von der Religionsgeschichte Salvadors zu machen, die auch mit der Geschichte des Katholizismus zusammenhängt. Für viele Einheimische der älteren Generation hat das Museum im historischen Stadtzentrum einen besonderen Wert.

Das Erotikmuseum Museu Erotico ist, wie der Name es vermuten lässt, ein Museum der etwas anderen Art. Erotischer Pop-Art-Kunst gewidmet, ist es eines der wenigen seiner Art in Südamerika und schafft den geschmackvollen Spagat, ohne dabei ins Pornografische abzudriften. Die künstlerische Darstellung des Erotischen steht hier im Mittelpunkt – ob nach französischer Pop-Art oder traditioneller – machen Sie sich selbst ein Bild.

Im Museum für Archäologie und Ethnologie können Sie Exponate mit großem historischen Wert betrachten. Auch im Stadtzentrum lokalisiert, beschäftigt sich dieses Museum mit sämtlichen Aspekten indigener Kultur, die im Laufe der Jahrhunderte zwar zu großen Teilen verloren gegangen ist, hier aber sorgsam gepflegt und am Leben erhalten wird.

Das Interieur der Kathedrale Sao Francisco in Salvador

Das Interieur der Kathedrale Sao Francisco.

Events

Die meisten Festtage und Veranstaltungen in Salvador sind meist religiöser Natur in ihrem Ursprung, werden aber oft mit lebhaften, tanz- und musikintensiven Festen kombiniert. Beispielsweise das Johannesfest: Hier kommen ein paar der besten MusikerInnen und SängerInnen des Landes zusammen, um zu feiern, ausgelassen miteinander zu zelebrieren und dem südamerikanischen Lebensgefühl zu frönen.Jeden 2. Donnerstag des Januars zieht eine heilige Prozession durch die Stadt. Eine Million weiß gekleideter Menschen ziehen über acht Kilometer im Rahmen dieses Festes der Erneuerung durch die Straßen Salvadors. Auffällig neben der weißen Garderobe sind die Vasen, die viele Teilnehmer der Prozession in einem symbolischen Akt auf ihren Köpfen tragen.

Das Fest der heiligen Brüder am 27. September ist ebenfalls ein bedeutender Festtag für alle Einheimischen. Hier stehen die Kinder im Mittelpunkt und die Straßen füllen sich mit Bonbon- und Schokoladenpapier. Am ehesten vergleichbar ist das Fest mit einem Fastnachtsumzug, wenn auch viel bedächtiger und ernsthafter. Doch bei beiden Festen stehen die Kinder gewissermaßen im Mittelpunkt. Das Fest findet auf dem Markt Santa Barbara statt, der sich ebenfalls im historischen Stadtzentrum befindet.

Zu guter Letzt: der Karneval. Salvadors Karneval steht dem in Rio im Grunde in Nichts nach. Das Leben strömt auf die Straßen, in wilden Zügen wird hier getanzt, musiziert, getrommelt und gefeiert. Am Donnerstagabend vor Aschermittwoch geht es los – und über 19 km entlang der Uferpromenade werden hier für den Karneval und seine Straßenzüge reserviert. Gigantische Laster mit mobilen Bühnen fahren durch die Straßen, international bekannte Musiker zeigen sich hier von ihrer besten Seite. Das ist er – der Straßenkarneval Salvadors, zweitgrößter seiner Art in der Welt und wichtigstes Volksfest in Salvador.

Natürlich wird auch in Salvador Karneval gefeiert.

Natürlich wird auch in Salvador Karneval gefeiert.

Sport

Wie fast überall in Brasilien wird auch in Salvador der Fußball ganz groß geschrieben. Die Liebe zum Ballsport ist unmittelbar mit der Liebe zum EC Bahia verknüpft. Wer die Brasilianer mal erlebt hat, wenn Sie den Sport zelebrieren, weiß, was einen erwartet, wenn man sich ins Sportstadium begibt. Und nicht nur die Events des EC Bahia, sondern auch die Spiele kleinerer Vereine erfreuen sich großer Beliebtheit. Als Urlauber sollte man also eine Fußball-Erfahrung in Salvador ohne Frage mitnehmen. Informieren Sie sich vor Ort nach den Austragungsterminen, kaufen Sie ein Stadionticket für eins der Spiele – und los geht’s!
Der EC Bahia ist der Fußballclub von Salvador.

Der EC Bahia ist der Fußballclub von Salvador.

Sehenswürdigkeiten in Salvador

Die Altstadt Pelourinhos und die Buchten des Stadtteils von Salvador

Die Altstadt Pelourinhos und die Buchten des Stadtteils.

Bestaunen Sie das Innenleben der Kathedrale Sao Francisco!

Bestaunen Sie das Innenleben der Kathedrale Sao Francisco!

Heben Sie ab mit dem Elevador Lacerda!

Heben Sie ab mit dem Elevador Lacerda!

Die Altstadt

Die Altstadt von Salvador, Pelourinho, ist ein in sich geschlossenes Highlight der Stadt. Wie eingangs erwähnt, handelt es sich bei dem historischen Stadtzentrum um ein UNESCO-Weltkulturerbe. Die Geschichte Salvadors läuft hier gewissermaßen zusammen, ist auf bedeutende Weise mit der Architektur und dem Stadtbild verwoben. Ein kleines Highlight hierbei: die Allerheiligen Bucht, die Sie von der Prace da Sé ganz formidabel überblicken können.

Die Kathedrale Sao Francisco

Kirchen und Kathedralen gibt es viele in Salvador und jede hat ihre eigene, unverwechselbare Bedeutung. Doch gehört die Sao Francisco zu den bedeutendsten. Fertiggestellt im 18. Jahrhundert, ist die Kirche allein wegen ihrer weltbekannten Holz-Schnitzereien einen Besuch wert. Die meisten Menschen, die hier her kommen, sind in erster Linie erschlagen von der anmutigen Schönheit der Innensäle. Außerdem beinhalten die Fresken und Verzierungen nichts weniger als die dokumentierte Geschichte Salvadors in den letzten Jahrhunderten.

Der Elevador Lacerda

Der Elevador Lacerda ist ein riesiger Aufzug. Er verbindet Unter- und Oberstadt Salvadors und ist eine einzigartige Sehenswürdigkeit, an der Sie als Urlauber nicht vorbeikommen. Die hydraulische Anlage wurde Ende des 19. Jahrhunderts fertiggestellt und ist vielleicht nicht das ansehnlichste, aber vielleicht kultigste Highlight, das Sie in Salvador aufsuchen können. Der Stil erinnert ein wenig an Bauhaus, ein wenig an Metropolis – benannt ist die Anlage übrigens nach dem Unternehmer, der den Aufzug errichten ließ.

Die Kirche Nosso Senhor de Bomfim

Die Nosso Senhor de Bomfim wurde 1745 errichtet. Was diese Kirche von allen anderen in Salvador unterscheidet? Tatsächlich ist ein großer Teil des Aberglaubens der Stadt an dieses heilige Gebäude gekoppelt. Nicht nur soll die Kirche über wundersame Heilkräfte verfügen, es gehen auch Wünsche in Erfüllung, die man in Stoßgebeten innerhalb der Kirche zum Himmel schickt. Im „Exvoto-Raum“ findet man Darstellungen von Körperteilen von Pilgern, die in den heiligen Hallen der Kirche geheilt wurden.

Outdoor/Essen/Shopping/Nachtleben

Outdoor

Salvador ist für seine fantastischen Strände weltberühmt. Und es gibt unzählige Strandabschnitte, die sich einer eigenen Identität oder eines eigenen Flairs rühmen. Allein zwischen den Bezirken Barro und Itapoã existieren 30 Strände. Amaralina, Pituba, Chega, Piatã oder Itapoã – die Auswahl ist immens, die Wassertemperaturen sind ganzjährig mild und sehr angenehm. Viel vom gesellschaftlichen Leben findet gewissermaßen an den Stränden Salvadors statt. Die Menschen kommen hier her, um einander kennenzulernen, um sich unters Volk zu mischen, um zu sehen und gesehen zu werden. Wir finden: Das Strandangebot Salvadors gehört zu den besten in Südamerika.

Essen

Salvadors Küche weist ganz klar afrikanische Einflüsse auf. Kokos Milch, Garnelen, Koriander – das sind ein paar der Grundzutaten vieler traditioneller Gerichte in Bahia. Traditionelle Gerichte wie Vatapa, ein aus Meeresfrüchten und Erdnüssen zusammengesetztes Püree, oder Churrasco, eines der Lieblingsgerichte der Brasilianer überhaupt – kulinarisch gibt es eine ganze Menge in Salvador zu entdecken. Im gehobenen Bereich sind die Restaurants Tereza Paim und der Boi Preto Grill ungemein beliebt. Regionale Küche wird hier mit einem internationalen Flair versehen und die Essensqualität befindet sich auf höchstem Niveau. Das Mukeka Armacao ist auf Fisch spezialisiert und zaubert die schönsten Gerichte aus Meeresfrüchten – vor allem bei Urlaubern ein äußerst beliebtes Restaurant.

Shopping

Einkaufszentren gibt es zu Genüge in Salvador – wenn Sie es jedoch ein bisschen traditioneller mögen und sich mit heimischer Handwerks- oder Modekunst vertraut machen möchten, empfehlen wir Ihnen den Besuch des Mercado Modelo. Dieser regionale Kunsthandwerks-Markt befindet sich direkt gegenüber vom Lacerda-Aufzug und versprüht einen unheimlich lebhaften Charme. Für Touristen lohnt sich der Besuch auch – viele Händler sind auf hochwertige Souvenirs spezialisiert. Im Shopping Barra, Shopping Center Piedade oder dem Salvador Shopping können Sie in den gängigen internationalen Ketten Mode, Schmuck oder Souvenirs einkaufen. Das Angebot ist genauso mannigfaltig, wie Sie es aus europäischen Innenstädten kennen – durchsetzt mit allerhand Namen und Marken, die Ihnen vielleicht zunächst kein Begriff sind, aber es eben wert sind, ausprobiert zu werden.

Nachtleben

Salvador ist eine der größten Partymeilen Südamerikas. Allein In den Straßen Quincas Berro und Pedro Arcanjo innerhalb von Pelourinho finden Sie unzählige Musikbars und Bands, die unter freiem Himmel proben, und das querbeet durch alle Genres hindurch. Im Jubiabá kann man Karnevalsgruppen beim Proben zusehen und am Wochenende ist an jeder Ecke in der historischen Altstadt Musik zu vernehmen. Die gesamte Küste von Salvador ist bespickt mit Bars, Restaurants und Clubs und wenn Sie es ausgelassen, aber nicht zu wild möchten, empfehlen wir Ihnen das Nachtleben in Rio Vermelho. Im Borracharia oder Dolce wird ebenfalls bis in die frühen Morgenstunden getanzt. Lebensfreude, Freundlichkeit und Mentalität der Brasilianer machen das Nachtleben Salvadors zu einem der spannendsten und unterhaltsamsten überhaupt.

3 Erstaunliche Fakten über Salvador

Wussten sie eigentlich, dass

  • sich durch die Musiker Gilberto Gil und Caetano Veloso Reggae von Salvador aus über ganz Brasilien verbreitete?
  • Salvador die drittgrößte Stadt Brasiliens ist und als aufstrebendste Megacity des Landes gilt?
  • die Kriminalitätsrate im krisengeschüttelten Salvador seit 2015 kontinuierlich abgenommen hat?

Söhne und Töchter Salvadors

Ruy Barbosa de Oliveira (1849-1923)
brasilianischer Schriftsteller, Jurist, Diplomat und Finanzminister

Irma Dulce (1914-1992)
wurde 2011 seliggesprochen

Adriana Lima, geboren am 12. Juni 1981
Topmodel und Designerin

Beste Reisezeit

Die besten Monate für gutes Wetter in Salvador sind von September bis einschließlich Januar. Die Temperaturen zur Hochsommerzeit dürften vor allem für Nichtbrasilianer eine Zumutung sein und klettern zum Teil auf fast 38 Grad, aber bei einem Strandurlaub dürfte dies kein Problem darstellen. Mit dem meisten Niederschlag müssen Sie im April und Mai rechnen. Insgesamt ist über das gesamte Jahr hinweg das Sommer-Feeling in Salvador spürbar und eine Anreise zum Strandurlaub und zum Schwimmen ist nahezu über das ganze Jahr hinweg lohnenswert.

Video – Salvador de Bahia in 4k

Mehr zum Thema Städtereisen nach Salvador