Städtereisen nach Malaga
Urlaub an der Costa del Sol

Málaga, die Hafenstadt an der Costa del Sol besticht mit einer wunderschönen Landschaft, einer spannenden Kultur, gastfreundlichen Menschen und einer vorzüglichen Küche. Das mediterrane Flair in Andalusiens zweitgrößter Stadt und die lebensfrohe Art der Einwohner strahlt eine besondere Wärme aus. Das angenehme Klima, viel Sonnenschein und die traumhaften Strände an der „Küste der Sonne“ machen Málaga zu einem beliebten Reiseziel. Aber auch das große Angebot aus Sport, Freizeit und Kultur lässt Urlaubsherzen höherschlagen. Der Stadtkern lockt mit historischen Kirchen, charakteristischen Bauten und bedeutenden Sehenswürdigkeiten wie der La Manquita oder der Festung Alcazaba.

Für Kunstliebhaber ist Málaga, die Geburtsstadt von Pablo Picasso, ein echter Höhepunkt. Neben seinem Geburtshaus befindet sich in der Stadt das Picasso Museum mit zahlreichen Werken des Weltkünstlers. Bei einem Spaziergang durch die Altstadt und entlang des Hafens laden Lokalitäten mit köstlichen Tapas und frischen Meeresfrüchten zum Verweilen ein, während im Zentrum der spanischen Küstenstadt Antiquitätenläden, Modegeschäfte und Boutiquen perfekt für einen Stadtbummel sind. Neben Wassersportmöglichkeiten ist Andalusien bekannt für erstklassige Golfplätze, auf denen Golfliebhaber den Schläger schwingen können.

Nach den vielen Eindrücken des Tages können Besucher den Abend gemütlich bei Musik und einem Glas Wein in Cafés, Bars oder Clubs ausklingen lassen. Málaga, die spanische Küstenstadt, ist das ideale Reiseziel für einen erholsamen Strandurlaub sowie für eine aufregende Städtereise.

Inhaltsverzeichnis – Städtereise Malaga

Malaga - Die Hafenstadt an der Costa del Sol. Städtereisen Spanien

Malaga – Die Hafenstadt an der Costa del Sol.

Anreise nach Malaga

Die Anreise mit dem Flugzeug ist die schnellste und bequemste Art und Weise, die spanische Metropole zu erreichen. Von Deutschlands Flughäfen Düsseldorf, Frankfurt, Berlin und München starten regelmäßig Fluggesellschaften wie Eurowings und Lufthansa aber auch Billigairlines wie Ryanair und EasyJet im Direktflug zum Flughafen Málaga (AGP), der etwa zehn Kilometer vom Stadtzentrum entfernt ist. Die Flugzeit beträgt etwa drei Stunden und zehn Minuten. Vor den Terminals befinden sich Taxis und öffentliche Verkehrsmittel, die Besucher komfortabel in die Innenstadt bringen. Für flexible Urlauber stehen Mietwagenstationen zur Auswahl.

Der Hafen von Málaga wird zudem von großen Kreuzfahrtschiffen wie AIDA oder TUI Mein Schiff angefahren, sodass sich die bezaubernde Stadt auch während einer Kreuzfahrt erkunden lässt. Und auch die Anreise mit dem eigenen Pkw ab Deutschland ist möglich. Von der Rhein-Ruhr-Region sind es rund 2.300 km bis nach Málaga, sodass die Anreise mit Verkehrsbehinderungen, Pausen und Zwischenübernachtung in gut zwei Tagen bequem zu schaffen ist.

Hotels in Malaga

Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in Málaga für jede Zielgruppe und jedes Budget. Urlauber, die wenig Kosten für die Unterkunft ausgeben möchten, sind in Jugendherbergen, Pensionen, Gasthäusern oder in einfachen Hotels gut aufgehoben. Mehr Komfort und Service bieten Hotels der mittleren und gehobenen Klasse, die sich insbesondere für Städtereisen nach Málaga anbieten.

Neben typischen Cityhotels gibt es in der spanischen Küstenstadt an der Costa del Sol selbstverständlich auch moderne Strandhotels und Ferienanlagen, die meist bei Pauschalreisen für Familien- und Strandurlaube als Unterkunft gewählt werden. Weitere Übernachtungsmöglichkeiten sind Campingplätze, Ferienhäuser oder Villen mit oftmals eigenem Pool und großzügigem Platz für mehrere Personen.

Beliebte Stadtteile von Malaga

Blick vom Castillo de Gibralfaro auf Málagas Altsatdt.

Blick vom Castillo de Gibralfaro auf Málagas Altsatdt.

Das Künstlerviertel Soho in Malaga.

Das Künstlerviertel Soho in Malaga.

Badespaß und Party in Pedregalejo, dem Strandviertel von Malaga.

Badespaß und Party in Pedregalejo, dem Strandviertel von Malaga.

Altstadt, das historische Zentrum

In der Altstadt von Málaga gibt es die meisten Sehenswürdigkeiten der spanischen Hafenstadt zu sehen. Insbesondere Kirchen, Paläste, Klöster und geschichtsträchtige Bauten beeindrucken mit einer charakteristischen Architektur. In den Fußgängerzonen und Gassen laden Geschäfte und Boutiquen zum Stöbern ein und von den Straßencafés und Restaurants aus lässt sich das Treiben der Stadt beobachten. Am Abend pulsiert das Nachtleben in den vielen Tapas Bars, Nachtclubs, Pubs und Diskotheken.

Soho, das Künstlerviertel

Das Künstlerviertel Soho ist bekannt für seine abwechslungsreiche Straßenkunst. Hier gibt es nicht nur einzigartige Graffiti-Kunst und Street-Art zu bestaunen, sondern auch Straßenmusiker und Künstler sorgen mit musikalischen Klängen und Darbietungen für eine ganz besondere Atmosphäre. Der Höhepunkt in Soho ist zweifelsohne das Zentrum für zeitgenössische Kunst in Málaga (CAC Málaga), in dem neben Gemälden auch Statuen großer Künstler zu sehen sind.

Pedregalejo, das Strandviertel

Der Stadtteil Pedregalejo ist besonders bei jüngerem Publikum beliebt. Mit einer perfekten Lage an der Playa de Pedregalejo, etwa vier Kilometer von der Altstadt von Málaga entfernt, wartet in dem typischen Strandviertel eine wunderschöne Promenade mit alten Fischerhäusern, Szene-Locations und einer Vielzahl an Restaurants und Tapas Bars in jeder Preisklasse. Des Weiteren befinden sich in Pedregalejo mehrere Sprachschulen, sodass das Publikum hier meist aus jungen Leuten aus verschiedenen Nationen besteht.

El Palo, das ehemalige Fischerdorf

Beim ersten Anblick erwecken die hohen Häuser in El Palo, etwa sechs Kilometer von der Innenstadt von Málaga entfernt, nicht unbedingt die beschauliche Atmosphäre eines ehemaligen Fischerdorfs. In diesem Stadtteil warten zudem auch keine besonderen Touristenattraktionen. Urlauber, die jedoch das authentische Leben der Stadt kennenlernen möchten, sollten einen Abstecher nach El Palo machen. Am Strand befinden sich gemütliche Cafés und Restaurants, in denen es ausgezeichnete und besonders frische Fischgerichte gibt, die oftmals deutlich günstiger als in der Innenstadt sind.

Kultur, Events und Sport

Das ganze Jahr über bietet Málaga ein buntes Unterhaltungsangebot für jedes Publikum. Dazu gehören Konzerte, Festivals, Volksfeste, Ausstellungen, Sportveranstaltungen und Events für die ganze Familie.

Kultur

Theaterfestival

Seit mehr als dreißig Jahren findet jährlich im Januar und Februar das Theaterfestival in Málaga statt. Auf verschiedenen Theaterbühnen, Terrassen und in Sälen werden verschiedene Theaterstücke aufgeführt. Zusätzlich gibt es Ausstellungen und Workshops.

Filmfestival

Jedes Jahr im März / April wird in Málaga der rote Teppich ausgerollt, wenn zum Filmfestival die spanische Küstenstadt in Glanz und Glamour erstrahlt. In diesen Tagen sind nationale Stars und Sternchen der spanischen Kinoszene zu Gast, um die Premieren von Filmen, Dokumentationen oder Kurzfilmen zu genießen.

Malaga in Andalusien - Heimat des Flamenco!

Malaga in Andalusien – Heimat des Flamenco!

Events

Semana Santa

Semana Santa, auch die Karwoche genannt, ist eine der wichtigsten Wochen in Spanien. An sieben Tagen, zwischen Palmsonntag und Ostersonntag, wird mit Prozessionen gefeiert, mit Ausnahme des Karsamstags. An allen anderen Tagen werden Throne mit Abbildungen von Jesus und der Jungfrau Maria durch die Straßen getragen.

La Feria de Málaga

Das Sommerfest La Feria de Málaga lockt jährlich Millionen Besucher in die Hafenstadt. Das bunte Volksfest findet im August eines Jahres statt, im historischen Zentrum und auf dem Plaza de la Constitución, meist mit einem Feuerwerk. Zahlreiche Stände mit traditioneller Musik, Tänzen und lokalen Köstlichkeiten sorgen für eine feierliche Atmosphäre und gute Laune.

Picasso-Oktober

Als Geburtsstadt des Künstlers Pablo Picasso widmet Málaga dem berühmten Sohn der Stadt ein ganz besonderes Fest. Jährlich im Oktober wird der Picasso-Oktober gefeiert, an dem das Geburtshaus festlich geschmückt wird und verschiedene Ausstellungen, Workshops, Vorlesungen und weitere Aktionen rund um den Künstler stattfinden.

Events in Malaga

Events in Malaga

Sport

Málaga Marathon

Der Málaga Marathon findet im Dezember eines Jahres statt. Zu diesem Sportereignis finden rund 4.000 Läufer den Weg in die Küstenstadt an der Costa del Sol, um bei meist angenehmen Temperaturen ihr Können unter Beweis zu stellen und natürlich die atemberaubende Landschaft zu genießen.

In und um Malaga gibt es zahrleiche Mäglichkeiten für sportliche Unternehmungen.

In und um Malaga gibt es zahrleiche Mäglichkeiten für sportliche Unternehmungen.

Sehenswürdigkeiten in Malaga

Die "einarmige" Kathedrale von Malaga.

Die „einarmige“ Kathedrale von Malaga.

Alcabaza Malaga

Wunderbare Aussichten erlangen Sie von der Festung Alcazaba.

Für Kunstliebhaber ist ein Besuch des Picasso Museums Pflicht.

Für Kunstliebhaber ist ein Besuch des Picasso Museums Pflicht.

La Manquita

Die Kathedrale von Málaga, die Santa Iglesia Catedral Basílica de la Encarnación, meist La Manquita genannt, gehört zu den architektonischen Höhepunkten der Stadt. Die prachtvolle Kathedrale zeigt sich in verschiedenen Baustilen, von Barock über gotisch bis zum Renaissancestil. Ursprünglich sollte das Bauwerk zwei Türme erhalten, aus finanziellen Gründen konnte nur einer der Türme erstellt werden, sodass die Kathedrale liebevoll La Manquita (deutsch: die Einarmige) genannt wird.

Festung Alcazaba

Die imposante Festung Alcazaba aus dem 11. Jahrhundert zählt zu den Attraktionen der Stadt. Das eindrucksvolle Mauerwerk wirkt gigantisch und die großzügige und gepflegte Parkanlage ist ein malerischer Ort der Ruhe. Der Eingang zur Burg befindet sich unterhalb des römischen Theaters, das ebenfalls sehenswert ist. Oberhalb der Festung thront die Burg Castillo de Gibralfaro aus dem 14. Jahrhundert. Die Lage von etwa 130 m Höhe auf einem Hügel bietet Besuchern einen atemberaubenden Ausblick auf Málaga und das Meer.

Picasso Museum

In der Altstadt von Málaga befindet sich das eindrucksvolle Picasso Museum, das nicht nur für Kunstliebhaber interessant ist. In dem Museum sind über zweihundert Originalwerke, darunter Gemälde, Skulpturen, Stiche und Zeichnungen des Weltkünstlers Pablo Picasso zu bestaunen, der 1881 in der Küstenstadt geboren wurde. Es lohnt sich ebenfalls, einen Abstecher zum nahe gelegenen Geburtshaus von Pablo Picasso zu machen.

Plaza de la Constitucíon

Die Plaza de la Constitución ist seit vielen Jahren das Herzstück der Altstadt von Málaga. Früher fand auf diesem geschichtsträchtigen Platz ein Wochenmarkt statt, später wurde dieser für Feste und Stierkämpfe genutzt. Heute ist der malerische Platz der Schauplatz des Volksfestes Feria de Málaga. An Silvester werden auf dem Plaza de la Constitución der Tradition nach die zwölf Weintrauben verspeist. Genau in den letzten zwölf Sekunden eines Jahres wird sekundengenau nacheinander eine Weintraube verzehrt. Wer es schafft, alle zwölf Trauben in den zwölf Sekunden zu essen, soll dem Glauben nach das ganze Jahr Glück haben.

Outdoor/Essen/Shopping/Nachtleben

Outdoor

Parque de Málaga

Der Parque de Málaga befindet sich nahe dem Stadtzentrum und ist die grüne Lunge von Málaga. Zwischen den Bäumen und den liebevoll angelegten Blumen und Pflanzenbeeten laden Parkbänke ein, die Mittagssonne zu genießen. Zusätzlich befinden sich im Stadtpark eine Vielzahl an Brunnen und Pavillons sowie Denkmäler und Skulpturen verschiedener Persönlichkeiten der Stadt.

Die Strände von Málaga

Als Küstenstadt an der Costa del Sol verfügt Málaga natürlich auch über traumhafte Strände. Perfekt, um Städtereise mit Strandurlaub zu kombinieren. Nahe dem historischen Zentrum liegt der Stadtstrand Playa de la Malagueta mit einladender Promenade, Restaurants und Strandbars. Im Viertel El Palo befindet sich der gleichnamige Strand, der bei Familien und Anglern sehr beliebt ist. Weitere Sandstrände sind der Playa de Huelín in der Nähe des Hafens und der bei jungem Publikum beliebte Playa Las Acacias.

Essen

Die Küche von Málaga ist abwechslungsreich und geschmackvoll. Insbesondere Tapas, frische Fischgerichte und Meeresfrüchte sind beliebte Klassiker auf der Speisekarte. Aber auch Fleischgerichte und mediterranes Gemüse dürfen in der spanischen Küche nicht fehlen. Diese Köstlichkeiten lohnt es sich, zu probieren: Boquerones fritos, frittierte Sardellen, Gambas al ajillo, in Knoblauch gebratene Garnelen, Gazpacho, eine pürierte kalte Suppe aus Tomaten, Paprika, Gurke, Zwiebeln, Essig, Olivenöl, Weißbrotwürfel und Knoblauch.

Shopping

Málaga ist mit seinen Einkaufsstraßen und Shoppingcentern ein wahres Einkaufsparadies. In den modernen und großen Einkaufscentern gibt es Modegeschäfte, Designerläden, Boutiquen und oftmals auch Supermärkte, Restaurants und Kinos. Zu den beliebten Shoppingcentern gehören Málaga Plaza und Larios Centro. Die Calle Marqués de Larios ist eine sehenswerte Einkaufsstraße mit zahlreichen Nebenstraßen, auf der sich kleine Geschäfte, Trendläden und viele Speiselokalitäten befinden.

Nachtleben

Sonne, Meer und ein mildes Klima, was gibt es Besseres für ein blühendes Nachtleben. In Málaga öffnen die Clubs und Bars meist ab 23 Uhr und erst gegen Mitternacht füllen sich die Locations. Dafür wird dann bis früh in den Morgen gefeiert und das nicht nur in einer Bar, sondern wie für Spanien üblich wird die Lokalität mehrmals am Abend gewechselt.

Eine große Dichte ab Pubs, Bars, Clubs und Diskotheken befinden sich in den Straßen Calle Granada und Calle Beates. Für junges Publikum sind die Viertel La Malagueta und Pedregalejo interessant, in denen sich viele Szenelokale befinden. Urlauber, die es lieber etwas ruhiger angehen lassen wollen, finden in der ganzen Stadt verteilt gemütliche Restaurants oder Hotelterrassen, die ideal sind, um die lauen Sommernächte bei einem Glas Wein zu genießen.

3 Erstaunliche Fakten über Malaga

Wussten sie eigentlich, dass

  • der erste Spanier, der die Welt zu Fuß umrundete, aus Málaga stammt? Nacho Dean Mouliaá startete seine Reise mit einem Wägelchen im März 2013 und kehrte nach drei Jahren zurück.
  • es in Málaga zahlreiche Wörter und Ausdrücke gibt, die nur in dieser Stadt verwendet werden? Darunter zum Beispiel „alabo“ (Erschöpfung) oder „fangutas“ (Diebe).
  • El Terral die in Málaga häufig vorkommenden Winde bezeichnet, die im Sommer sehr hohe Temperaturen mit sich bringen?

Söhne und Töchter Malagas

Antonio Banderas: Schauspieler, wurde 1960 in Málaga geboren
Seine Filme unter anderem: „Philadelphia“ (1993), „Interview mit einem Vampir“ (1994) „Evita“ (1996).

Pablo Picasso: Maler, Grafiker und Bildhauer, wurde 1881 in Málaga geboren
Er wurde mit Werken wie dem berühmten Ölgemälde „Guernica“ (1937) zu einem der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts.

María Barranco: Schauspielerin, wurde 1961 in Málaga geboren
Sie spielte in verschiedenen Filmen von Pedro Almodóvars mit.

Beste Reisezeit für Malaga

Das angenehme Mittelmeerklima verwöhnt Málaga mit milden Wintern, in denen die Durchschnittstemperaturen bei rund 18 Grad liegen. Perfekt für Städtereisen oder Aktivurlaub. Von Frühling bis Frühherbst liegen die Temperaturen meist zwischen 25 und 30 Grad, in den Sommermonaten sorgt der El Terras Wind oftmals für Temperaturanstiege bis zu 40 Grad. Ideal für Sonnenhungrige und Badenixen.

Video – A few days in Malaga

Top Reise Deals Spanien
Menorca Last Minute Urlaub auf Menorca im Hotel Beach Club Son Parc Schnäppchen Last Minute Angebot auf Menorca
Last Minute Urlaub auf Menorca im Hotel Beach Club Son Parc
Hotel Playacanela Costa de la Luz Urlaub im 4* Hotel Playacanela Last Minute Südspanien Schnäppchen
Costa de la Luz Urlaub im 4* Hotel Playacanela
Hotel Almunecar an der Costa del Sol in Spanien Wunschlos glücklich an der Sonnenküste
Hotel Almunecar an der Costa del Sol in Spanien
Aktuelle Reise-News Malaga
Für Kunstliebhaber ist ein Besuch des Picasso Museums Pflicht. In Malaga auf den Spuren von Picasso wandern
In Malaga auf den Spuren von Picasso wandern