Städtereise Palma de Mallorca

Palma de Mallorca gilt als „Perle des Mittelmeeres“. Diesen Ruf hat sich die Hauptstadt der Baleareninsel redlich verdient. Landschaftlich reizvoll zwischen hügeligem Hinterland, türkisblauem Meer und feinen Sandstränden gelegen, ist Palma ein idealer Urlaubsort für jeden Urlaubstyp. Das mediterrane Klima, die vielen Sonnenstunden und zahlreichen Vergnügungs- und Shoppingmöglichkeiten machen die Stadt zu einem Hotspot für Party People, Sportbegeisterte und Badeurlauber.

Die reichhaltige Geschichte des Ortes spiegelt sich in den faszinierenden, prachtvollen Gebäuden wie der Kathedrale La Seu oder dem Almudaina-Palast wider. Dabei begeistern Museen, wunderschöne Gartenanlagen und naheliegende Ausflugsziele wie Tropfsteinhöhlen und unterirdische Salzseen sowohl Kunst- als auch Naturliebhaber. Entspanntes Urlaubsfeeling kommt sowohl beim Schlendern in den Gassen der hübsch restaurierten Altstadt auf als auch bei einem kühlen Cocktail in einer Beachbar an einem der vielen Strände. Palma ist eine spannende Stadt, die sich immer weiter entwickelt – kommen Sie wieder und entdecken Sie Palma de Mallorca immer wieder neu.

Anreise nach Palma de Mallorca

Nur acht Kilometer vor den Toren Palmas befindet sich der Internationale Flughafen Son Sant Joan. Zahlreiche Fluggesellschaften fliegen den Flughafen von Deutschland aus direkt an, es gibt aber auch Verbindungen mit einem Zwischenstopp in der spanischen Hauptstadt Madrid. Alle großen Autovermietungen haben am Flughafen eine Dependence. Dazu gibt es Fährverbindungen vom und zum spanischen Festland. In Palma selbst ist das Stadtbusnetz gut ausgebaut und es gibt eine Metro. Ein Tipp ist der Mallorca Pass, mit dem man kostenlos oder zu vergünstigten Konditionen viele Sehenswürdigkeiten besuchen kann.

Hotels in Palma de Mallorca

Vom exklusiven 5-Sterne-Hotel, eleganten Boutique-Hotels und Appartements über komfortable Hotelketten der Mittelklasse bis zu günstigen Unterkünften wie B&Bs finden Sie in Palma de Mallorca eine Unterkunft für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel. Zentral gelegen und mit jedem Komfort ausgestattet ist beispielsweise das 4-Sterne-Hotel Nakar in der Innenstadt, das in der Vorsaison schon mit rund 225 Euro pro Nacht zu Buche schlägt. Für Fans von historischem Ambiente bieten sich Stadthotels wie das Can Cera oder das Castillo Hotel Son Vida an. Wesentlich günstiger übernachtet man für rund 80 Euro im Sercotel Zurbaran in der Nähe des Yachthafens oder im Hotel Abelux nördlich der Altstadt. Aber auch für unter 50 Euro übernachten Sie in Palma in der Vorsaison komfortabel: Die 1-Sterne-Unterkunft Hostal Bonany in der Nähe des Castell de Bellvers bietet ihren Gästen sogar ein Außenschwimmbecken.

Beliebte Stadtteile von Palma de Mallorca

Palma de Mallorca Hafenpanorama

Calatrava, La Lonja und Santa Catalina

Calatrava, La Lonja und Santa Catalina heißen die beliebten Ausgehviertel Palmas. Zwischen Altstadt und Meer gelegen, mögen Sie eine unterschiedliche Geschichte haben, so ist Santa Catalina das ehemalige Fischerviertel Palmas. Doch was sie eint, sind die architektonischen Schönheiten aus vielen Jahrhunderten und die unendlichen kulinarischen Verführungen, die in den Bars und Restaurants darauf warten, entdeckt zu werden. Hier kombinieren Sie einen Besuch der Kathedrale La Seu oder der Handelsbörse mit einem Besuch der Markthalle und einem Abstecher in eine angesagte Tapas-Bar oder in ein lauschiges Café, um abends für eine heiße Nacht in einen der Nachtclubs zurückzukehren.

Borne, Jaime III. und San Nicolás

In den Vierteln Borne, Jaime III. und San Nicolás werden Sie sich besonders wohlfühlen. Beiderseits der großen Prachtstraße Passeig des Borne, die malerisch von großen Platanen gesäumt ist, finden Sie große Stadtpaläste, Jugendstilhäuser und schöne Plätze. Besonders einige historische Innenhöfe sind sehenswert, so etwa der Can Vivot, Can Oms oder Can Veri. Dazu liegen Luxusshopping und Einkaufsmöglichkeiten für den schmaleren Geldbeutel nicht weit voneinander entfernt. In der Via Veri finden Sie zudem Galerien und Boutiquen für ausgefallene Designermode.

Cala Major und Portopí

Nicht weit vom Castell de Bellver liegen die beliebten Stadtteile Cala Major und Portopí. Von Portopí starten die großen Fähren nach Valencia, Barcelona oder Ibiza und auch die großen Kreuzfahrtschiffe legen hier an. Einen tollen Blick auf das Geschehen hat man von einem der ältesten noch aktiven Leuchttürme weltweit oder natürlich dem Castell. Cala Mayor punktet gleich auf mehreren Gebieten: Der Künstler Joan Miró hat hier jahrelang gelebt und gearbeitet. In einem Museum und einer Stiftung entdecken Sie seine Werke, ebenso wie in der Gestaltung eines Parks. Ein Besuch der königlichen Gärten von Marivent lohnt hier ebenso wie ein Trip zum Strand oder in eines der vielen Restaurants.

Strände Palma de Mallorcas

Die wundervollen Strände Palma de Mallorcas haben die Stadt zu einem der bekanntesten und beliebtesten Reiseziele der Welt gemacht. Von Magaluf im Westen über Cala Mayor und den Platja de Palma bis ins östlich der Stadt gelegene S´Arenal liegen viele Kilometer feinster Sandstrand. Acht Badezonen laden Badenixen und Wassersportler ins kristallklare Wasser ein, entspanntes Sonnen, Strandspaß und kühle Drinks in einer der Beachbars sorgen für den perfekten Sommerurlaub.
 
Palma de Mallorca Meer

Kultur, Events und Sport

Kultur

Palma bietet eine Vielzahl von Museen: Interessante Fotoausstellungen finden Sie etwa im Cala Millor, das Museo de Arte Decorativa zeigt Exponate ab dem 16. Jahrhundert und das Museum Can Prunera beispielsweise Werke von Munch, Basquiat oder Toulouse-Lautrec.

Eines von Palmas wichtigsten Museen ist das Es Baluard Museum für moderne und zeitgenössische Kunst. Eine ständige Ausstellung von Gemälden, Skulpturen, Keramikarbeiten und Zeichnungen zeigt Künstler wie Cézanne, Gauguin, Picasso, Miró, Magritte oder Giacometti. Das moderne Teatre Mar i Terra sorgt im Viertel Santa Catalina für kulturelle Unterhaltung.

Daneben gibt das Sinfonieorchester der Balearen regelmäßig Konzerte im Auditorium von Palma. Wer wissen möchte, wie Palmas Oberschicht einst lebte, lässt sich von den mehr als 350 Exponaten im historischen Altstadtpalast Can Balaguer verzaubern.

Es Baluard in Palma de Mallorca.

Es Baluard in Palma de Mallorca.

Events

Das ganze Jahr über finden in Palma spannende Events statt, für die allein es sich schon lohnt, der Stadt einen Besuch abzustatten. Kultur- und Musikfans haben die Auswahl zwischen vielen Festivals: Jazz, klassische oder elektronische Musik oder auch eine Nacht der Museen, die im September stattfindet, bereichern das Leben in Palma.

Dazu kommen Food-Festivals wie das TaPalma, Bootshows oder tolle Aktionen zur Weihnachtszeit. Die Saison-Eröffnung im Mega-Park am Playa de Palma ist im Mai das Ereignis: Top-DJs und Szene-Stars läuten die Party-Saison rund um den „Ballermann“ ein.

Events in Palma de Mallorca.

Events in Palma de Mallorca.

Sport

In Palma spielt Sport eine große Rolle: Zweimal jährlich gibt es eine Marathon-Veranstaltung und natürlich gibt es entlang der Promenaden genügend Möglichkeiten, für Laufsportarten zu trainieren. Per Rad entdecken Sie Palma aus einer anderen Perspektive und können so auch das Umland erkunden. Das können Sie natürlich auch erwandern oder sich per Mountainbike erschließen.

Palma verfügt zudem über Golfplätze und eine Trabrennbahn. Der größte sportliche Schwerpunkt liegt aber auf dem Wassersport: Tauchen, Wasserski oder Jetskifahren, Windsurfen, Surfen, Fun mit dem Flyboard, Floß- oder Katamaranfahren und Segeln sind äußerst beliebt. Dazu finden vor Palma de Mallorca rund um das Jahr einige wichtige Segelregatten statt.

Sport in Palma de Mallorca.

Sport in Palma de Mallorca.

Sehenswürdigkeiten in Palma de Mallorca

Palma de Mallorca

Die gotische Kathedrale la Seu.

Das Castillo de Bellver in Palma de Mallorca.

Das Castillo de Bellver.

Der maurische Almudaina Palast in Palma de Mallorca.

Der maurische Almudaina Palast.

Die Kathedrale La Seu

Die prachtvolle Kathedrale La Seu ist das Wahrzeichen von Palma de Mallorca. Baubeginn des gotischen Bauwerks war 1230, die heutige Form erhielt der Monumentalbau durch den berühmten Architekten Antoni Gaudí um 1904. Der dreischiffige Innenraum mit seinem von Säulen getragenen Gewölbe imponiert zudem mit sieben wunderschönen Fensterrosen, von denen die größte einen Durchmesser von mehr als elf Metern hat. Wer schwindelfrei ist, kann von Juli bis Oktober die Dachterrasse der Kathedrale besteigen und von dort den phantastischen Ausblick genießen.

Castillo de Bellver

Einen einmaligen Weitblick über Palma, die angrenzende Bergkette und das Meer hat man auch vom Castillo de Bellver aus. Besonders an der 1311 fertiggestellten Festung, die als Residenz und Schutzburg des Königs Jaime I. in Auftrag gegeben wurde, ist die kreisrunde Form. Heute befindet sich das historische Stadtmuseum im Erdgeschoss der Festung, zu der man zu Fuß, mit dem Bus oder mit dem Auto gelangt.

Almudaina Palast und La Lonja

Zeugnis maurischer Herrschaft in Palma ist der Almudaina Palast gegenüber der Kathedrale La Seu. Er wird vom spanischen Königspaar für offizielle Anlässe genutzt und ist Sitz der Militärkommandantur. Aus diesem Grund sind die Räumlichkeiten auch nur teils zur Besichtigung freigegeben, welche ausschließlich im Rahmen einer Führung erfolgen kann. Lohnenswert ist ein Blick in den königlichen Thronsaal oder das Arbeitszimmer aber allemal!

Direkt an der Hafenpromenade gelegen ist die ehemalige Handelsbörse La Lonja oder Lotja de Palma. Das Gebäude gehört zu den bedeutendsten Bauwerken spanischer Gotik und ist heute ein Ort der Kunst, in dem viele Ausstellungen gezeigt werden.

Plaza Mayor

Der Hauptplatz im Zentrum Palmas ist der lebhafte Plaza Mayor. Neben einem regelmäßig abgehaltenen Kunstgewerbemarkt tummeln sich hier Straßenkünstler und Musiker. Einen guten Blick auf das bunte Treiben hat man von den zahlreichen Cafés, Restaurants und Geschäften aus, die sich im Erdgeschoss der umgebenden, stattlichen Gebäude befinden.

Outdoor/Essen/Shopping/Nachtleben

Outdoor

Outdoor in Palma de Mallorca.

Outdoor in Palma de Mallorca.

Weltberühmt sind die Strände von Palma, so dass ein Tag draußen an Strand und Meer mit Wassersport und Action immer eine gute Option ist. Wenn Sie mehr Ruhe wollen, als Sie an belebten Orten wie dem Platja de Palma finden, lohnt sich ein Ausflug zum rund eine Stunde entfernten Naturstrand Es Trenc.

Wanderfreunde finden im direkt hinter Palma liegenden Tramuntana-Gebirge wunderschöne Routen durch atemberaubende Natur. Das idyllische Bergdorf Valldemossa, das schon Frédéric Chopin und die Schriftstellerin George Sand verzauberte, ist ebenso ein lohnendes Ausflugsziel wie die Höhlen Coves del Drac und Cuevas dels Hams im eine Stunde entfernten Porto Christo. Palma bietet zudem eine Reihe reizvoller Gärten. Besonders schön sind die Gärten des Marivent-Palastes, die erst seit 2017 für die Öffentlichkeit zugänglich sind.

Essen und Trinken

Paella All Inclusive Spanien

Essen & Trinken in Palma de Mallorca.

Imbiss, kleine Tapas, frische Fischküche, mediterrane Spezialitäten auf hohem Niveau, Haute Cuisine und die Küchen aus aller Welt: In Palma de Mallorca ist kulinarischer Genuss quasi ein Muss. Erschwingliche Sterneküche im Restaurant von Adrian Quetglas oder kreative, mediterrane Küche im Restaurant von Marc Fosh?

Asiatische Fusionküche im Canela im Viertel Jaime III., der Geheimtipp Clandestí Taller Gastronòmic, in dem nur zwölf Personen Platz in stilvollem Ambiente finden, oder leckeres Street Food im Catalina-Viertel? Sie entscheiden, worauf Sie Lust haben und finden in Ihrer Nähe garantiert ein Restaurant Ihres Geschmacks. Probieren Sie auf jeden Fall einmal ein Olivenöl oder ein Glas mallorquinischen Weins. Die Rot- und Weißweine, die etwa von den Bodegas Xaloc im Norden der Insel angebaut werden, finden Sie auch in einigen Restaurants in Palma auf der Karte.

Shopping

Shopping in Palma de Mallorca.

Shopping in Palma de Mallorca.

Was auch immer das Shopping-Herz begehrt, in Palma wird es fündig und das an sieben Tagen in der Woche. Auf dem Paseo del Borne, auch Goldene Meile genannt, sind Luxuslabels wie Louis Vuitton oder Hugo Boss zuhause. Weitere Einkaufsstraßen sind die Avenida Jaime III. oder die Avenida d’Alexandre Rosselló, wo sich ein internationales Modeunternehmen wie Zara, Massimo Dutti oder Bershka an das andere reiht. In den Gässchen um die Plaza Mayor und an der Carrer del Sindicat haben sich kleine Läden und Boutiquen angesiedelt. Dazu kommen natürlich auch große Einkaufszentren wie El Corte Ingles.

Nachtleben

Nachtleben in Palma de Mallorca.

Nachtleben in Palma de Mallorca.

Die Party- und Ausgehmöglichkeiten in Palma sind überwältigend. In der gesamten Innen- und Altstadt finden Sie kleine Bars, Kneipen und Clubs, in denen Sie einen perfekten Start in den Abend haben. Die berühmten Ausgehviertel liegen aber alle nah am Meer: In Santa Catalina, La Lonja, La Calatrava oder der Ausgehmeile Paseo Maritimo haben Sie die Qual der Wahl. Am Paseo Maritimo liegt der berühmte Nachtclub Tito’s, dessen Ruhm bis in die 20er Jahre zurückreicht. Nicht weit davon sorgen im Garito häufig bekannte DJs für gute Vibes auf der Tanzfläche. Je nach Stimmung entscheiden Sie sich für eine coole, stylische Location wie den Brooklyn Club oder den Blue Jazz Club mit Live-Musik.

Wer deftig Party machen will, ist am „Ballermann“ in S’Arenal gut aufgehoben, denn hier reiht sich ein Top-Club an den anderen. Die Partymeilen Schinken- und Bierstraße sind die „places to be“ für feierwütige Party People. Im Bierkönig sorgen neben Partymacher DJ Düse Live-Acts wie Ikke Hüftgold oder Mia Julia für Riesen-Gaudistimmung. In der direkt darunter liegenden Show Arena, dem größten Partykeller Mallorcas, treten auch die Top-Stars der Szene wie Jürgen Drews oder Mickie Krause auf. Direkt nebenan feiert man im Biergarten Bamboleo schon ab dem frühen Morgen.

Eine ganze Nummer größer geht es im Mega Park zu: Auf 3.500 m² machen Sie mit Schlager und Mallorca-Hits die Nacht zum Tag. Live-Shows und beste Partystimmung erwartet Sie natürlich auch in der weltberühmten Disco Oberbayern direkt am Ballermann 6. Etwas kleinere angesagte Clubs sind etwa Paradise Beach, The Club, das Beachhouse oder das Shooters.

3 Erstaunliche Fakten über Palma de Mallorca

Wussten sie eigentlich, dass

  • Mallorca die Insel und Palma die Stadt der Sonnenuhren ist? Rund 800 Sonnenuhren gibt es auf Mallorca, davon einige historische in der Altstadt von Palma.
  • die kleine Insel Cabrera südlich von Mallorca verwaltungstechnisch zu Palma de Mallorca gehört?
  • das offizielle Hauptquartier der Spanischen Inquisition am Ende des 15. Jahrhunderts am Plaza Mayor lag? Das „Casa Negra“ mit Gefängnis und Folterkammern wurde 1823 zerstört.

Söhne und Töchter Palma de Mallorcas

Rossy de Palma (*16. September 1964): Schauspielerin
u.a. „Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs (1988) oder „Zerrissene Umarmungen (2009).

DJ Sammy, eigentlich Samuel Bouriah (*29. Oktober 1969): DJ und Musikproduzent
Projekte wie Loona oder Cascada, weltweit mit zahlreichen Goldenen oder Platin-Schallplatten ausgezeichnet.

Carlos Moyá (*27. August 1976): Tennisspieler
20 Turniersiege, 1999 zwei Wochen lang die Nr. 1 der Weltrangliste, einziger Grand-Slam-Titel waren die French Open 1998.

Beste Reisezeit für Palma de Mallorca

Das gemäßigte, mediterrane Klima macht Palma de Mallorca das ganze Jahr über zu einem guten Reiseziel. Die Monate von Mai bis September sind für Wassersportler und Badenixen die beste Reisezeit. Das Wasser erwärmt sich schon ab Mai zusehends und erreicht in den Sommermonaten eine Temperatur von bis zu 25°C. Im Juli und August herrscht mit durchschnittlich 30°C perfektes Badewetter.

Wer als Aktivurlaub einen Wander- oder Mountainbikeurlaub wählt, kann in den Monaten März bis Mai mit angenehmen Temperaturen um die 20°C rechnen. In den Wintermonaten kann es häufig regnen, doch schon der Februar gilt aufgrund der Mandelblüte und längerer Schönwetterperioden als guter Winterreisemonat.

Video – Palma de Mallorca in 4k

Top Reise Deals Palma de Mallorca
Cala Agulla Strand, MallorcaVerlängertes Wochenende in Palma de MallorcaMallorca TOP Deal Verlängertes Wochenende ✔
Verlängertes Wochenende in Palma de Mallorca