Städtereise Detroit-
Architektur und Kultur in Amerikas Motor City

Detroit liegt im Nordosten der USA direkt an der Grenze zu Kanada und ist die größte Stadt des Bundesstaates Michigan. Bekannt als Motor City ist Detroit das Zentrum der amerikanischen Autoindustrie, aber auch ein musikalisches Zentrum. Folgen Sie in Detroit den legendären Sounds von Motown durch die Stadt. Außerdem ist die Motor City ein absolutes Eldorado für Architektur-Fans. Lassen Sie sich von den Wohnhäusern und Wolkenkratzern in die Zeit um 1900 zurückversetzen und bestaunen Sie die beeindruckenden Bauwerke wie das Fisher Building oder die Michigan Central Station. Entdecken Sie die Great Lakes Amerikas und genießen Sie die Natur auf Belle Isle.

Detroit

Besuchen Sie bei einer Städtereise die Motor City in Michigan.

Anreise nach Detroit

Von Deutschland aus reisen Sie mit dem Flugzeug nach Detroit. Sie landen auf dem Detroit Metropolitan Wayne County Airport nahe der Vorstadt Romulus. Vom Flughafen aus gelangen Sie mit dem Taxi, Mietwagen oder SMART Bus nach Detroit. Nonstop-Flüge nach Detroit werden unter anderem von Delta, KLM oder der Lufthansa angeboten; die Flugzeit beträgt etwa 9 Stunden. Natürlich können Sie Detroit auch im Rahmen einer Rundreise durch die USA oder mit einem Inlandsflug ansteuern.

Hotels

Als Großstadt hält Detroit für Besucher Unterkünfte jeglicher Preisklasse und Kategorie bereit. Für Backpacker und Sparfüchse sind Hostels ab etwa 20 € pro Nacht zu haben; die in Amerika üblichen Motels kosten um die 50 € pro Nacht. Mittelklassehotels sind natürlich auch vertreten und können zwischen 80 und 120 € gebucht werden. In Häusern der 4 und 5 Sterne-Kategorie können Sie ab zwischen 100 und 200 € die Nacht verbringen. Außerdem gibt es in Detroit drei Hotel-Casinos, das MGM Grand, das MotorCity und das Greektown, in denen Sie natürlich auch komfortabel und luxuriös logieren können.

Beliebteste Stadtteile von Detroit

Die Motor City strotzt nur so vor historischen Stadtteilen, die den Charme der Vergangenheit versprühen und die Geschichte der Stadt lebendig werden lassen. Erkunden Sie die Stadt und tauchen Sie in den Trubel Detroits ein.

Detroit Panorama

Historische Viertel und Trubel in Downtown: Wandeln Sie durch die vielseitigen Stadtteile Detroits.

Downtown

Downtown Detroit umfasst den Innenstadtbereich und gliedert sich in weitere Neighborhoods. Im Financial District können Sie historische Wolkenkratzer wie das Guardian Building oder das Penobscot Building bewundern. Das Detroit Opera House liegt im Grand Circus Park Historical District und an der West Jefferson Avenue steht mit dem Renaissance Center der höchste Wolkenkratzer Detroits. Außerdem können Sie hier an der Riverfront entlang spazieren und den Blick auf die Stadt genießen. In Downtown können Sie außerdem durch verschiedene historische Straßen auf Erkundungstour gehen; in Bricktown steht mit der St. Peter and Paul´s Catholic Church die älteste Kirche Detroits, an der Broadway Avenue sind 11 Gebäude aus den Jahren zwischen 1896 und 1926 erhalten und Corktown ist das älteste Viertel Detroits.

Midtown

Auch in Midtown laden viele historische Straßen zu einem entspannten Entdeckungsspaziergang ein. Brush Park / Woodward East ist von viktorianischen Wohnhäusern wie dem George Ladve House geprägt, im West Canfield Historical District ist vor allem Queen Anne-Architektur zu sehen und in Woodbridge die Baustile Queen Anne, Colonial Revival und Georgian Revival. Die Detroit Public Library, das Detroit Institute of Arts und viele weitere kulturelle Einrichtungen finden sich im Cultural Center Historical District. Spazieren Sie doch entlang der Woodward Avenue, die durch mehrere Viertel verläuft, und schauen Sie sich die Orchestra Hall, das David Whitney House oder die Cathedral Church of St. Paul an.

New Center Area

Auch hier warten historische Viertel mit wunderschönen Häusern auf Besucher. Im Boston-Edison Historical District sind über 900 Wohnhäuser aus den Jahren 1905-1925 zu bewundern. Hier haben auch einige Prominente wie zum Beispiel Henry Ford früher ihren Wohnsitz gehabt. In New Center sind mit dem Cadillac Place und dem Fisher Building wunderbare Zeugnisse der Art Déco-Architektur zu sehen und im Virginia Park Historical District finden sich Häuser im Tudor- und Neo-Georgianischen Stil aus den Jahren 1893-1915.

Kultur, Events und Sport

Kultur

Detroit ist ein kulturelles Zentrum und hat eine lebendige Musik- und Theaterszene. Neben den unten aufgeführten Museen sind auch das Charles H. Wright Museum of African American History, das Detroit Science Center, die Detroit Public Library, das Henry Ford Museum in Dearborn oder das Dossin Great Lakes Museum einen Besuch wert.

Detroit Institute of Arts
Das 1885 gegründete Museum ist heute eines der bedeutendsten Kunstmuseen der USA mit 65.000 Exponaten vom Alten Ägypten bis heute. Der Schwerpunkt liegt mit Künstlern wie Robert Henri, Georgia O´Keeffe, John Singer Sargent oder Andy Warhol auf Kunst- und Kulturgeschichte der USA seit dem 18. Jahrhundert, aber auch internationale Größen wie Dürer, Rubens, Monet, Degas, Cézanne, van Gogh, Matisse oder Kandinsky sind vertreten. Eines der Highlights ist das Wandbild „Detroit Industry“ von Diego Riveras, das 434 m² groß ist.Detroit Historical Museum
Wer sich für die Geschichte der Motor City interessiert, der sollte dieses Museum nicht verpassen. 300 Jahre Geschichte werden in unterschiedlichen Ausstellungen liebevoll aufbereitet. Beliebte Bereiche sind zum Beispiel Frontiers to Factories oder Streets of Old Detroit. Besonders spannend ist auch die Ausstellung zur Underground Railroad, auf der auch Detroit eine Station war.

Motown Museum – Hitsville U.S.A.
Im ersten Sitz des Labels Motown wurde 1985 ein Museum gegründet, das sich mit der legendären Musikgeschichte Detroits beschäftigt. Artefakte, Fotografien und Memorabilien erinnern an die Künstler, die hier ihre Karriere begannen. Die Supremes, die Temptations, die Jackson Five, Diana Ross, Smokey Robinson, Lionel Richie, Michael Jackson – sie alle prägten den Sound Detroits.

Theatre District
Detroit bietet Besuchern das zweitgrößte Theaterviertel der USA, übertroffen nur von New York. Das Detroit Opera House, das Fisher Theatre, das Fox Theatre und das Music Hall Center for the Performing Arts sind nicht nur architektonisch interessante Gebäude, sondern laden Sie das ganze Jahr hindurch zu tollen Shows und Konzerten ein. Von Shakespeare bis zum Broadway-Musical ist das Angebot vielseitig und hält für jeden das Richtige bereit.

Fox Theatre

In Detroit befindet sich nach New York das zweitgrößte Theaterviertel der USA.

Events

Zu den größten Veranstaltungen der Motor City gehört ohne Zweifel die North American International Auto Show, auch Detroit Auto Show genannt. Im Januar findet die erste der fünf großen Automobilmessen statt und lockt über 800.000 Besucher an. Amerikanische und internationale Autohersteller präsentieren ihre Modelle und natürlich gibt es jede Menge Action und Spaß rund um die motorisierten Gefährte. Am Labor Day-Wochenende im September findet das Detroit Jazz Festival statt. Der Eintritt zu den über 60 Konzerten ist frei. Sowohl bekannte Musiker als auch Newcomer erfüllen die Straßen Detroits mit Musik. Eines der Highlights im Jahr ist das Windsor- Detroit International Freedom Festival Ende Juni bis Anfang Juli, das Detroit zusammen mit der kanadischen Nachbarstadt Windsor veranstaltet. Am 1. Juli wird Canada Day gefeiert und am 4. Juli der amerikanische Unabhängigkeitstag. Höhepunkt der Festlichkeiten ist natürlich ein großes Feuerwerk. Die beiden Städte feiern auch das Detroit Windsor International Film Festival gemeinsam.
Ford Model T

Detroit ist und bleibt Amerikas Motor City, Henry Ford lebte einst selbst hier und bis heute findet hier die North American International Auto Show statt.

Sport

Alle großen amerikanischen Sportarten sind natürlich auch in Detroit vertreten. Die Eishockey-Mannschaft Detroit Red Wings und die Basketballer der Detroit Pistons bestreiten ihre Spiele in der Little Caesar´s Arena. Die Major League Baseball macht mit den Detroit Tigers Station im Comerica Park und Football gibt es bei den Detroit Lions im Ford Field.
Wer selbst gerne aktiv sein möchte, der kann vor allem am und auf dem Detroit River sportlich werden. Die Riverfront ist ideal für eine Fahrradtour oder eine Runde auf Inlineskates. Auf Belle Isle und in diversen anderen Parks kann geschwommen und gewandert werden.
Detroit Baseball

Jede Menge Spaß und Spannung verspricht ein Baseballspiel der Detroit Tigers.

Sehenswürdigkeiten in Detroit

Renaissance Center

Das höchste Gebäude des Renaissance Centers ist der mit 221 Metern höchste Wolkenkratzer Detroits.

Michigan Central Station

Die Michigan Central Station von 1913 hatte schon Auftritte in Film und Fernsehen.

Detroit Riverfront

Spazieren Sie entlang der Riverfront und genießen Sie den Blick auf die Stadt und auf Belle Isle Park.

Die Architektur der Motor City

Das Renaissance Center in Downtown wurde in den 70er Jahren fertiggestellt und ist ein wortwörtlicher Höhepunkt. Der Entwurf des Gebäudekomplexes stammt von John C. Portman Jr. und besteht aus mehreren Wolkenkratzern. Der höchste von ihnen ist mit 221 Metern das höchste Gebäude Detroits. Ganz oben können Sie im Coach Insignia Restaurant den Ausblick über Detroit und Windsor genießen. Außerdem im Renaissance Center: Die Zentrale von General Motors und das Marriott Hotel. Das Guardian Building von 1929 und das Fisher Building von 1928 sind tolle Beispiele der Art Déco-Architektur. Die Michigan Central Station wurde 1912-1913 im Beaux Arts-Stil erbaut und war bis 1988 in Betrieb. Leider konnten bisher keine Renovierungspläne verwirklicht werden. Ein toller Anblick ist der Bahnhof trotzdem, wovon auch seine Auftritte als Kulisse in Filmen wie „Transformers“, „8 Mile“ oder „Batman vs. Superman: Dawn of Justice“ zeugen.

Detroit International Riverfront und Belle Isle Park

Die Riverfront wurde auf ihren fast 9 Kilometern mit großem Aufwand aufgewertet und bietet Besuchern heute ein Terminal für Kreuzfahrtschiffe, einen Yachthafen, Parks, Restaurants, Shops und einen tollen Blick auf die Wolkenkratzer der Motor City. Jedes Jahr beleben Veranstaltungen wie das Electronic Music Festival, das Jazz Festival, Motor City Pride, die Auto Show und die River Days das Treiben an der Riverfront. Spazieren Sie entlang der Skyline, erkunden Sie die Gegend am Riverwalk mit dem Fahrrad oder mit Inlineskates.
Belle Isle Park liegt mitten im Detroit River und ist über die MacArthur Bridge zu erreichen. Auf 397 Hektar finden sich hier ein Aquarium, das Belle Isle Conservatory, ein Nature Center, der Detroit Boat Club, der James Scott Memorial Fountain, das Dossin Great Lakes Museum und ein Golfplatz.

Masonic Temple

In Detroit befindet sich der weltweit größte Freimaurertempel überhaupt. Das Bauwerk wurde von Architekt George D. Mason entworfen und 1920-1926 im Stil des Historismus erbaut. Im Inneren des Komplexes befinden sich drei Theater, von denen das größte über 4000 Menschen Platz bietet, mehrere Ball- und Mehrzwecksäle und diverse Sporteinrichtungen. Im neugotischen Hochhaus tagen die Logen der Region. Touren durch das Gebäude finden am ersten und dritten Sonntag eines Monats statt, beziehungsweise können auch extra gebucht werden.

Outdoor/Essen/Shopping/Nachtleben

Outdoor

Belle Isle Park Detroit

Der Belle Isle Park: Von hier aus können Sie eine Fahrt auf dem Detroit River oder auf den Great Lakes starten oder auch einfach nur im Grün entspannen.

Viele Parkanlagen laden zu entspannten Stunden im Grünen ein. Im Campus Martius Park können Sie am Michigan Soldier´s and Sailor´s Monument oder dem Civil War Monument vorbei spazieren. Hart Plaza liegt an der Riverfront und bietet einen tollen Ausblick auf die Skyline. Im Rouge Park gibt es einen Golfplatz, Pools und Strecken zum Wandern und Mountainbike fahren. Im Belle Isle Park gibt es wohl das größte Angebot: Starten Sie hier zu einer Great Lakes Cruise oder einer Fahrt auf dem Detroit River, schwimmen Sie eine Runde oder spielen Sie Golf. Tierfreunde kommen in der Vorstadt Royal Oak im Detroit Zoo auf ihre Kosten.

Kulinarik

Die Motor City ist eine Einwandererstadt und daher von vielen Kulturen geprägt. Das zeigt sich auch in der vielseitigen Küche, die Sie hier probieren können. Ob deutsch, polnisch, griechisch, italienisch, mexikanisch, afrikanisch, orientalisch oder typisch amerikanisch – alles ist zu haben. Gönnen Sie sich Klassiker wie Steak, Spareribs, Süßkartoffeln und zum Nachtisch Apple Pie, Brownies oder Pumpkin Pie. In Downtown finden sich viele unterschiedliche Restaurants, Greektown bietet natürlich vor allem griechische Spezialitäten, aber auch Hamtramck und Corktown sind zu empfehlen.
Detroit Küche

Natürlich gibt es in Detroit viele internationale Restaurants, lassen Sie sich trotzdem nicht ein echtes amerikanisches Steak entgehen.

Shopping

Sowohl große amerikanische Shopping Malls als auch kleine, lokale Läden bieten in Detroit die Möglichkeit zum ausgiebigen Shoppen. Fairlane Town Center wartet mit 125 Shops und Restaurants auf Shopaholics, die Lakeside Mall bietet in 180 Shops alles, was das Herz begehrt. Das Great Lakes Crossing Outlet ist das größte indoor Outlet-Center in ganz Michigan und sorgt mit einem riesigen Food Court auch fürs leibliche Wohl. Wer lieber durch einen Stadtteil schlendert, der wird im Birmingham Principal Shopping District oder in Midtown glücklich.
Etwas ganz Besonderes ist der Eastern Market, der größte historische open air Markt der USA. Frische Produkte, Fleisch, Gewürze und jede Menge Blumen locken am Wochenende bis zu 45.000 Menschen an.

Nachtleben & Party

In einer Großstadt wie Detroit darf natürlich auch das Nachtleben nicht zu kurz kommen. Die Angebote sind vielfältig und bunt: Im großen Theaterviertel warten Konzerte, Stücke und Comedy-Shows. Wer sich einen Gesamteindruck verschaffen will, der sollte zum Beispiel an Touren wie Drunks of Antiquity: The Historic Bar Tour oder Motor City Brew Tours teilnehmen. Auch Hamtramck hat eine lebendige Musikszene und natürlich geht auch in Downtown und New Center nachts die Post ab. Wer sein Glück versuchen möchte, der sollte unbedingt in den Casinos von Detroit, dem MGM Grand, dem Greektown oder dem Motor City Casino vorbeischauen.

3 Erstaunliche Fakten über Detroit

Wussten sie eigentlich, dass

  • Detroit die älteste Stadt westlich der ursprünglichen 13 Kolonien der USA ist?
  • das offizielle Motto der Stadt „Speramus meliora; resurget cineribus“ – „We hope for better things; it will arise from the ashes” lautet?
  • Detroit die erste Stadt der USA war, die ein Stück Straße mit Beton pflasterte? Diese erste Meile findet sich auf der Woodward Avenue.

Söhne und Töchter Detroits

Charles Augustus Lindbergh Jr., 1902-1974, Pilot, Luftfahrtpionier
Ihm gelang 1927 die erste Alleinüberquerung des Atlantiks.

Diana Ross, geboren 1944, Sängerin
Sie ist eine der erfolgreichsten amerikanischen Sängerinnen der Musikgeschichte und erhielt 2012 den Grammy für ihr Lebenswerk. Zu ihren Hits zählen u.a. „Stop, Look, Listen“ und „Upside Down“.

Tom Selleck, geboren 1945, Schauspieler
Besonders bekannt durch seine Rollen in „The Young and the Restless“, „Magnum“, „Friends“ und „Blue Bloods“.

Beste Reisezeit für Detroit

Detroit liegt in der kühl- gemäßigten Klimazone. Die Sommer sind heiß und oft schwül, während es im Winter kalt und schneereich wird. Am besten planen Sie Ihre Reise zwischen Mai und September. In Frühling, Sommer und Herbst können Sie die Stadt bei bis zu 28° C erkunden und auch Zeit in den schönen Parks verbringen.

Video – Detroit Drone Shots in 4K

Top Reise Deals USA
Deal Florida Ramada Gateway Hotel13 Tage inkl. FlugFlorida Hotel Ramada Gateway Orlando
Ramada Gateway Kissimmee in Florida
Deal Hotel Wyndham Garden NYC5 Nächte inkl. FlugFrühbucher-Städtereise Tipp New York im Hotel Wyndham Garden
Wyndham Garden Chinatown in New York City