Städtereisen nach Philadelphia

Philadelphia ist die zweitgrößte Metropole an der Ostküste der USA. Die Stadt hat vor allem Berühmtheit erlangt, weil hier die Vereinigten Staaten gegründet wurden. Man kann in der Wiege der Nation, der „City of Brotherly Love“, dann auch zahlreiche historische Stätten zur amerikanischen Geschichte finden. Neben diesen Highlights bietet die Stadt außerdem ein besonders reiches Kulturleben, grüne Parkanlagen und vieles mehr.

Inhaltsverzeichnis – Städtereise Philadelphia

Städtereisen Philadelphia Citytrips

Die „City of Brotherly Love“: Philadaelphia

Anreise

Zahlreiche Airlines bieten Direktverbindungen nach Philadelphia an. So fliegen Lufthansa und United Airlines mehrmals wöchentlich in die Ostküstenmetropole. Der Flug von Frankfurt aus dauert beispielsweise etwa 9 Stunden.

Ein Hotel finden

Es gibt in Philadelphia eine große Auswahl an Hotels unterschiedlicher Kategorien. Man kann zwischen Hotels, Motels, B&B Unterkünften und einfacher eingerichteten Hostels wählen. Viele komfortable Hotels finden sich beispielsweise in Center City. Aber auch am Rittenhouse Square und in den anderen Stadtteilen kann man gute Unterkünfte finden. Auch in Flughafennähe gibt es viele Hotels unterschiedlicher Kategorien.

Beliebte Stadtteile von Philadelphia

Stadtteile von Philadelphia Städtereisen
Philadelphia Städtetrip Rettinghouse
Philadelphia Chinatown

Center City

Der Stadtkern von Philadelphia beheimatet mehr als 9000 Firmen und Geschäfte und ist auch für sein reges Nachtleben bekannt. Hier befinden sich hunderte Restaurants, Bars und Cafés. Außerdem kann man hier eine Vielzahl an Hotels unterschiedlicher Preisklassen finden.

Manayunk

Der Stadtteil Manayunk liegt einen kurzen Fußweg von der Center City entfernt, zwischen den Ufern des Schuylkill und des Manayunk Kanals eingebettet. Die einstige Mühlen-Stadt bietet Besuchern viele Anreize. Auf der Mainstreet findet man zahlreiche Boutiquen und Shops. Mehr als 30 Restaurants warten auf hungrige Gäste. Manayunk hat mit seinen zahlreichen Bars und Nachtclubs auch eine lebendige Nightlife-Szene vorzuweisen. Im Stadtteil finden zudem jährlich zahlreiche Events wie das Foodfestival „The Taste of Manayunk“ statt. Auch wen es in die Natur zieht, ist hier richtig: Der Manayunk Towpath bietet vielfältige Möglichkeiten zum Radfahren und Spazieren.

Fishtown

Fishtown hat sich mittlerweile zum trendigen Viertel entwickelt. Es gibt im Viertel zahlreiche ausgefallene Geschäfte und Boutiquen. Zudem findet man hier eine Vielzahl an Restaurants und Bars. Der Penn Tree Park bietet alle Annehmlichkeiten für Spaziergänger und Erholungssuchende.

Chestnut Hill

Das Viertel liegt im Nordwesten der Stadt. Hier findet man zahlreiche historische Gebäude, Grünanlagen und vieles mehr. Das Viertel wurde von Forbes zu einem der „Top-Stadtviertel der USA“ gewählt. Und das nicht ohne Grund: Man kann auf den kopfsteingepflasterten Straßen spazieren, Rad fahren, die Parks besuchen und vor allem nach Herzenslust shoppen. Dort befindet sich zudem das Woodmere Art Museum, in dem 3000 Werke von Künstlern aus der Region ausgestellt sind. Der Wissaheckin Park, Teil des Fairmount Pak, hält mannigfaltige Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung bereit. Hier kann man angeln, reiten, mountainbiken und vieles mehr. Im Morris Arboretum sind tausende, zum Teil exotische Pflanzen zu sehen.

Germantown

Dieser Stadtteil steckt voller Geschichte. Hier befand sich die erste deutsche Siedlung in den USA. Man nennt das Viertel deshalb auch „Freedom’s Backyard“. Es gibt verschiedene interessante Bauwerke zu besichtigen. Cliveden ist dabei eines der am besten dokumentierten kolonialen Gebäude. Hier fand auch eine traditionsreiche Schlacht gegen die Engländer statt. Sehenswert sind auch das Johnson House Museum und Historic Rittenhouse Town. Stenton ist eines der am besten erhaltenen historischen Häuser in Philadelphia. Auch das Deshler- Morris House, der älteste Präsidentensitz in den USA und das ehemalige Wohnhaus von George Washington, auch „President’s House“ genannt, ist einen Abstecher wert.

Rittenhouse Square

Hier findet man historische Wohnhäuser rund um den namensgebenden Park. Restaurants und Cafés laden im Sommer auf ihren luftigen Terrassen ein. Highlights sind außerdem das Curtis Institute of Music, das Risenbach Museum and Library, die Philadelphia Art Alliance und die Ethical Society. In der Walnut Street kann man bestens einkaufen. Hier finden sich Boutiquen und Filialen großer Modemarken.

Kultur, Events und Sport

Kultur

The Barnes Foundation
Das Gebäude beherbergt eine der größten Sammlungen französischer Impressionisten weltweit. Auf 12 Hektar und zwei Etagen kann man die imposante Zahl von 181 Renoirs, 69 Cézannes und 59 Matisses bestaunen. Außerdem sind hier Werke von Manet, Degas, Seurat, Prendergast, Titian und Picasso ausgestellt. Neben den Impressionisten finden sich auch Werke der Post-Impressionisten, Gemälde der Frühmoderne und afrikanische Skulpturen in der Sammlung. Spartipp: Jeden ersten Samstag im Monat ist der Eintritt von 10 -17 Uhr frei!

Philadelphia Museum of Art
Das drittgrößte Kunstmuseum des Landes thront auf einer Anhöhe oberhalb der Stadt. Der neoklassische Kolossalbau erlangte auch dadurch Bekanntheit, dass Sylvester Stallone einst als „Rocky“ im gleichnamigen Film die Freitreppe des Ausstellungshauses hinauf stürmte. Hier sind 240.000 Exponate zu bestaunen. Man findet unter anderem Werke von Duchamp, Cezanne und Dali im Museum.

Philadelphia Orchestra & Philadelphia Ballett
Das Orchester hat seinen Sitz im Kimmel Center for the Performing Arts und ist eines der angesehensten Philharmonie-Orchester der gesamten USA. Regelmäßig gibt es Konzerte und Gastspiele berühmter Dirigenten und Musiker. Auch das Philadelphia Ballett ist eine hochangesehene Institution im kulturellen Leben der Stadt.

Das Philadelphia Museum of Art

Das Philadelphia Museum of Art

Events

Es gibt über das Jahr verteilt zahlreiche spannende Veranstaltungen in Philadelphia. Ein Highlight für Autofans ist die Philadelphia Motor Show. Straßenfeste und andere Open-Air-Veranstaltungen laden in den warmen Monaten ein. Im März wird die große St. Patrick’s Day Parade abgehalten. Außerdem steigt dann die Philly Wine Week und im Pennsylvania Convention Center dreht sich bei der weltältesten und weltgrößten Blumenschau alles um die Welt der Blumen.
Kostümfestival in den Straßen von Philadelphia

Kostümfestival in den Straßen von Philadelphia

Sport

Besonders Fans amerikanischer Sportarten finden in Philadelphia viele Angebote. Wer sich für Baseball begeistert, kann ein Spiel der Philadelphia Phillies verfolgen. Basketballfans reservieren Tickets für die Spiele der Philadelphia 76er im Wells Fargo Center. Es gibt auch zahlreiche lokale Footballteams wie die Philadelphia Eagles und diverse Fußballmannschaften. Auch sportlich Aktive können aus einer Vielzahl an Freizeitmöglichkeiten auswählen. So kann man reiten, Tennis spielen oder in den zahlreichen Parks spazieren oder mountainbiken.
Football in Philadelphia

Der Besuch eines Footballspiels in Philly ist immer eine Gaudi.

Sehenswürdigkeiten in Philadelphia

Die Indepence Hall wurde zum Weltkulturerbe erklärt.

Die Indepence Hall wurde zum Weltkulturerbe erklärt.

Das Civil War Memorial im Fairmont Park in Philadelphia.

Das Civil War Memorial im Fairmont Park.

Besuchen Sie die Avenue of Arts in Philadelphia.

Besuchen Sie die Avenue of Arts in Philadelphia.

Independence National Historical Park

In diesem Bereich findet man mehr als ein Dutzend wichtiger historischer Stätten und Attraktionen wie beispielsweise das Liberty Bell Center. Dort kann man die Glocke bestaunen, die die erstmalige Verlesung der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung auf dem Independence Square einläutete. Auch die zum UNESCO Weltkulturerbe gehörende Independence Hall, in der 1776 die von Thomas Jefferson ausgearbeitete Unabhängigkeitserklärung angenommen wurde, und das Präsidentenhaus befinden sich hier.

Avenue of the Arts

Auf der Kunstallee Avenue of the Arts findet man über 50 Veranstaltungsorte für Kunst und Kultur wie beispielsweise das Kimmel Center for the Performing Arts. Außerdem gibt es viele Shops, Boutiquen, Restaurants, Theater und Galerien.

Elfreth’s Alley

Dieser Block beheimatet 32 der ältesten noch bewohnten Häuser der Vereinigten Staaten. Hier wohnten einst Kunsthandwerker der Kolonien wie Schmied Jeremiah Elfreth und andere berühmte historische Persönlichkeiten. Das Museum der Straße bietet interessante Führungen an. Während dieser Touren erhält man einen Überblick über die 300-jährige Geschichte der Straße und kann sich einen Eindruck vom alltäglichen Leben im 18. Jahrhundert verschaffen.

National Constitution Center

Das National Constitution Center ist das einzige Museum, das ausschließlich der Verfassung der Vereinigten Staaten gewidmet ist. Hier wird die bewegte Geschichte des Dokuments erzählt. Auf den Besucher warten ein Live-Amphitheater, interaktive Ausstellungen und zahlreiche Kunstgegenstände.

Outdoor/Essen/Shopping/Nachtleben

Outdoor

Philadelphia verfügt über eine Vielzahl an Park-und Grünanlagen. Im Fairmount Park lässt es sich bestens durchatmen. Rittenhouse Square ist eine kleine grüne Oase mitten im Großstadtdschungel. Auch im Dillworth Park und im Wissahickon Valley Park kann man entspannen, spazieren oder Rad fahren. Im Sommer kann man auf den Dächern der Stadt in angesagten Rooftop Bars den Tag ausklingen lassen.

Shopping

Natürlich bietet Philadelphia als typisch amerikanische Metropole vielfältige Möglichkeiten, Geld auszugeben. Im Macy´s City Center findet man auf einem Fleck zahlreiche amerikanische und internationale Marken. Es gibt aber auch viele große Malls wie die King of Prussia Mall, in denen man ein großes Angebot an gängigen amerikanischen Labels finden kann.

Individueller shoppt man beispielsweise auf der Mainstreet in Manayunk. Wer gerne spart, steuert das Kaufhaus Century 21 oder ein Outletcenter wie das Philadelphia Premium Outlets in Limerick oder die Philadelphia Mills Mall in Bucks County an. Schmuck ersteht man am besten in Jeweler’s Row. Wer Lebensmittel sucht, der wird im Reading Terminal Market mehr als fündig. Hier kann man stöbern, schlendern und die verschiedensten kulinarischen Genüsse erleben.

Essen & Trinken

Fastfood, Burgerketten und ungesundes Essen, das wird häufig mit der kulinarischen Kultur der USA verbunden. Aber in Philadelphia gibt es neben den preisgünstigen Ketten und Delis auch hochwertige Adressen für Feinschmecker. Außerdem gibt es einige Gerichte, die typisch für die Stadt sind. Zunächst wären da die Philly Cheesesteaks – Brötchen mit dünn geschnittenen Fleischscheiben, die mit Käsesauce und wahlweise mit oder ohne Zwiebeln angeboten werden. Diese Spezialität hat sich auch über Philadelphia hinaus einen Namen gemacht.

Ebenso beliebt sind Hoagies, üppig belegte längliche Brötchen. Scrapple ist eine Mischung aus geschreddertem Schweinefleisch und Maismehl. Sie wird zu viereckigen Scheiben gepresst und dann gebraten. Dieses Rezept kommt aus dem Amish County. Ebenfalls ein kulinarisches Highlight, das in diesem Fall aus Deutschland stammt, ist die Soft Pretzel, bei uns einfach nur Brezel.

Nachtleben & Party

Die besten Stadtteile für angeregte Partynächte sind Manayunk, Center City und Old City. Dort findet man zahlreiche Pubs, Bars und Clubs. Auch rund um den Rittenhouse Square gibt es gute Adressen. In der Gegend um Northern Liberties in Germantown kann man ebenfalls gut feiern gehen.

3 Erstaunliche Fakten über Philadelphia

Wussten sie eigentlich, dass

  • …man in Philadelphia mehr impressionistische Gemälde finden kann als irgendwo sonst außerhalb Paris?
  • …dass man im Mütter Museum in Philadelphia Stücke von Albert Einsteins Gehirn bestaunen kann?
  • …dass in Philadelphia 1784 die erste Zeitung der USA gedruckt wurde?

Söhne und Töchter Philadelphias

Will Smith: geboren am 25. September 1968, Schauspieler
Der US-Schauspieler ist mit einem geschätzten Vermögen von mehr als 250 Millionen Dollar einer der erfolgreichsten Stars in Hollywood. Er erlangte durch Rollen in Filmen wie „Men in Black“, „Bad Boys“, „I am Legend“ und vielen weiteren Streifen weltweite Berühmtheit.

Grace Kelly: geboren am 12. November 1929, Schauspielerin
Die Schauspielerin spielte in zahlreichen Filmen des Meisterregisseurs Alfred Hitchcock mit und wurde auch dadurch berühmt, dass sie den Prince Rainier von Monaco heiratete und so zu „Gracia Patricia“ wurde.

Kobe Bryant: geboren am 23. August 1978, ehemaliger Basketball-Profi
Kobe Bryant war einer der erfolgreichsten NBA Spieler. Er spielte durchgängig für die Los Angeles Lakers.

 

Beste Reisezeit

Besonders Frühling und Herbst bieten sich für eine Reise nach Philadelphia an. In den Frühlingsmonaten blühen die Kirschbäume und die Parks erstrahlen in sattem Grün. Im Herbst gibt es den traditionellen „Indian Summer“ und das Laub verfärbt sich golden. Die Sommer können sehr heiß und schwül sein und im Winter fällt of Schnee und es kann ausgesprochen kalt werden.

Video – Philadelphia in Motion