Städtereisen nach Vancouver – Natur und Großstadt am Pazifik

Ganz im Südwesten der kanadischen Provinz British Columbia liegt die Großstadt Vancouver. Die multikulturelle, lebendige Stadt besticht mit einer tollen Mischung aus Großstadtleben und Natur. Der größte Hafen Kanadas, Coal Harbour, bildet den Mittelpunkt Vancouvers. Entdecken Sie die vielen Gesichter Vancouvers: Spazieren Sie durch den Stanley Park, besichtigen Sie historische Gebäude in Gastown, entspannen Sie am Kitsilano Beach oder stürzen Sie sich ins Nachtleben Downtowns. Vancouver wird Sie mit seiner Vielseitigkeit, wunderschönen Natur und Kultur überraschen.

Anreise nach Vancouver

Fluggesellschaften wie Lufthansa, Condor oder American Airlines bringen Sie per Direktflug in etwa 10 Stunden zum Vancouver International Airport. Flüge mit Zwischenstopp dauern etwa 13 bis 15 Stunden. Mit etwas Glück können Sie beim Flug ein Schnäppchen machen und schon ab unter 500 € nach Vancouver fliegen. Der Flughafen liegt südlich der Stadt, dank eines gut ausgebauten öffentlichen Verkehrsnetzes erreichen Sie Downtown Vancouver mit dem Skytrain in nur 25 Minuten.

Hotels in Vancouver

Als Großstadt hat Vancouver Unterkünfte jeglicher Kategorie und Preisklasse zu bieten. Auch hier können Sie sich die guten Verkehrsverbindungen zum Vorteil machen und bei Bedarf auf etwas günstigere Hotels außerhalb der Innenstadt ausweichen. Hotels der 3- bis 4-Sterne-Kategorie können Sie schon zwischen 70 € und 170 € pro Nacht buchen.

Beliebteste Stadtteile von Vancouver

Vancouver gliedert sich in 23 Stadtbezirke, wobei die Innenstadt und die für Besucher interessanten Viertel sich an der English Bay und am Vancouver Harbour befinden.
Vancouver Panorama Skyline
 

Downtown und City Centre

Das Stadtzentrum ist das kulturelle und finanzielle Herz Vancouvers. Auch das Nachtleben spielt sich zum großen Teil hier ab. Vor allem die Granville Street ist von Restaurants, Bars, Theatern und Clubs gesäumt. Wenn Sie sich im Harbour Centre zum obersten Stockwerk begeben, können Sie eine tolle 360° Aussicht auf die Stadt genießen. Schauen Sie sich im City Centre auch interessante Bauwerke wie Canada Place, das Marine Building oder die Christ Church Cathedral von 1889, die älteste Kirche Vancouvers, an.

Westend und Stanley Park

Dieses Viertel entwickelte sich bereits in den 1860er Jahren. Hier gibt es Restaurants, Geschäfte und Strände, an denen Sie die Natur genießen können. Stanley Park ist eine wahre Oase der Natur mitten in der Stadt. Hier können Sie wandern, Fahrrad fahren, in der English Bay Kajak fahren oder sich beim Stand-Up-Paddling versuchen. Im Westend können Sie zudem am English Bay Beach entspannen.

Gastown und Chinatown

Gastown ist einer der ältesten Stadtteile Vancouvers, benannt nach „Gassy“ Jack Deighton, der 1867 hier den ersten Saloon eröffnete. Besichtigen Sie hier das Dominion Building von 1910, die Gastown Steam Clock oder den Sun Tower von 1912. In Chinatown warten viele asiatische Läden, Märkte, Restaurants mit leckerem Dim Sum und der Dr. Sun Yat-Sen Classical Chinese Garden.

Yaletown und False Creek

Während in Yaletown mit Lounges, Pubs und Clubs auch das Nachtleben tobt, finden sich hier vor allem auch wichtige Sportstätten der Stadt. Im BC Place können Sie Canadian Football und Fußball verfolgen; in der Rogers Arena wird Eishockey gespielt. Außerdem befindet sich hier das Olympische Dorf, das anlässlich der Olympischen Winterspiele 2010 errichtet wurde.

Kitsilano und Granville Island

Diese Viertel sind sehr beliebt, weil sie einerseits am Strand liegen, aber dennoch nahe an Downtown sind. Besuchen Sie hier Kitsilano Beach, das Vancouver Maritime Museum, Vanier Park oder das H.R. MacMillan Space Centre & Planetarium. Sehenswert ist zudem die 1930-1932 im Art-déco-Stil errichtete Burrard Bridge.

Granville Island Vancouver.

Granville Island.

Chinatwon Vancouver

Chinatown.

Der Stanley Park in Vancouver.

Der Stanley Park.

Kultur, Events und Sport

Kultur

Vancouver steht anderen Großstädten in Sachen Kunst und Kultur in nichts nach. In der Vancouver Art Gallery können 11.000 Kunstwerke, zum Beispiel von Emily Carr, Jeff Wall, Harry Callahan oder Marc Chagall bewundert werden. Zudem werden hier Vorlesungen, Performances und auch Familienprogramme veranstaltet. Das Museum of Vancouver wurde bereits 1894 gegründet und stellt neben Exponaten zur Geschichte Vancouvers auch Artefakte der First Nations sowie asiatische und ägyptische Antiquitäten aus. Im Vancouver Maritime Museum erfahren Sie mehr über die Schifffahrtsgeschichte von Vancouver, British Columbia, Kanada und der kanadischen Arktis. Neben historischen Modellschiffen ist hier die St. Roch, ein historisches arktisches Forschungsschiff, ein absolutes Highlight. Das Museum of Anthropology konzentriert sich auf Ausstellungen über die indigenen Völker der pazifischen Nordwestküste, aber unter den etwa 535.000 archäologischen Artefakten sind auch Ausstellungsstücke von anderen Kontinenten. Eines der bekanntesten Stücke ist wohl die Holzskulptur „Der Rabe und die ersten Menschen“.
Die Vancouver Science World.

Die Vancouver Science World.

Events

Der Veranstaltungskalender ist in Vancouver wirklich prall gefüllt. Neben dem International Wine Festival, der Craft Beer Week, dem Folk Music Festival oder dem Pride Festival im August gehört auch das Vancouver Cherry Blossom Festival zu den Highlights des Jahres. Über 40.000 Kirschbäume säumen die Straßen Vancouvers. Ende März bis Mitte April stehen sie in voller Blüte. Kunstevents, traditionelle japanische Festlichkeiten und Picknicks unter den schönen Blüten feiern die bunte Pracht. Das Vancouver International Jazz Festival findet Ende Juni bis Anfang Juli statt und erfüllt bei 300 Konzerten die Stadt mit Jazz, Funk, Fusion und Weltmusik. Das Vancouver International Film Festival ist eines der größten in ganz Nordamerika und bei der Vancouver Biennale können in Parks, an Stränden und auf Plätzen Skulpturen und Installationen bewundert werden. Der Höhepunkt eines Jahres ist wohl die Celebration of Light. Ende Juli bis Anfang August wird an mehreren Abenden der Nachthimmel von atemberaubendem Feuerwerk erleuchtet. Die beste Aussicht haben Sie unter anderem von der English Bay.

Events in Vancouver.

Events in Vancouver.

Die Lieblingssportart der Kanadier ist in Vancouver mit den Eishockeyteams der Vancouver Canucks und der Vancouver Giants vertreten. Canadian Football gibt es bei den British Columbia Lions und Fußball bei den Vancouver Whitecaps. Zudem findet jedes Jahr die Austragung des Slam City Jam, der nordamerikanischen Skateboard-Meisterschaft, in Vancouver statt.

Wer gerne selbst aktiv ist, kann zum Beispiel im Mai am Vancouver Marathon teilnehmen. Natürlich bieten sich vor allem die vielen Parks der Stadt, allen voran der Stanley Park, an, um eine Runde zu joggen, spazieren zu gehen oder sich auf das Fahrrad zu schwingen.

Sport in Vancouver.

Sport in Vancouver.

Sehenswürdigkeiten in Vancouver

Der Canada Place in Vancouver.

Der Canada Place.

Der Stanley Park Vancouver

Der Stanley Park.

Die Capilano Suspension Bridge. Vanacouver Kanada

Die Capilano Suspension Bridge.

Canada Place

Dieses Gebäude liegt am Ufer des Hafens. Zur Expo 86 entstand hier der kanadische Pavillon. Das Gebäude beheimatet das Vancouver Convention Centre, das Pan Pacific Vancouver Hotel und ein Terminal für Kreuzfahrtschiffe. Mit der markanten Segelform des Daches wurde Canada Place schnell zu einem Wahrzeichen Vancouvers.

Marine Building

Das 1930 im Art-déco-Stil erbaute Gebäude besticht durch einzigartiges Dekor. Die Eingangshalle ist im Stil eines Maya-Tempels gestaltet. Innenwände und Aufzüge sind mit Darstellungen von Seeschlangen, Schildkröten, Muscheln, Seepferdchen und anderen Meerestieren reich verziert. Dank seiner Architektur hatte das Marine Building sogar schon Auftritte in Film und Fernsehen, zum Beispiel bei „Smallville“ oder „Fantastic Four“.

Capilano Suspension Bridge

Auf 70 Metern Höhe überspannt diese frei schwingende Seilbrücke den Capilano River. Fluss und Brücke gehören zu einem 11 Hektar großen Park. Sie können hier an Führungen durch den Wald teilnehmen, die Dauerausstellung Living Forest besuchen, bei den Treetop Adventures auf Hängebrücken zwischen den Baumkronen wandeln oder beim Cliffwalk die Aussicht auf den Capilano Canyon genießen.

Stanley Park

Der größte Stadtpark Kanadas ragt auf einer Halbinsel in Burrard Inlet hinein. Auf 200 km Weg können Sie den Park auf einem Spaziergang erkunden. Der Wald ist nicht künstlich angelegt, sondern natürlich gewachsen. Die Seawall, eine Ufermauer, verläuft um den ganzen Park herum und bietet Wege für Fußgänger, Fahrradfahrer und Inlineskater. Sehenswert sind außerdem Beaver Lake, Siwash Rock und Deadman´s Island. Im Vancouver Aquarium gibt es Delfine, Seelöwen, Seeotter und viele andere Tiere zu sehen.

Outdoor/Essen/Shopping/Nachtleben

Outdoor

Neben dem Stanley Park können Sie auch im Queen Elizabeth Park, im John Henry Park Booth oder im Dr. Sun Yat-Sen Classical Chinese Garden schöne Stunden im Freien verbringen. Um Stanley Park und durch den Coal Harbour werden auch Bootsfahrten angeboten. An Stränden wie Kitsilano Beach, English Bay Beach oder First Beach können Sie das Wasser genießen. Direkt nördlich von Vancouver liegt mit den North Shore Mountains ein beliebtes Skigebiet. Die Berge bieten auch viele Möglichkeiten zum Klettern. Auf dem Capilano River, dem Lynn Creek und dem Seymour River können Sie sich mit dem Kanu oder beim Rafting in die Fluten stürzen.

Essen & Trinken

Die Küche in Vancouver, die Northwest Coast Cuisine, ist von den vielen Kulturen der Bevölkerung geprägt. Lokale Zutaten wie frisch vor der Küste gefangener Fisch werden zu typisch kanadischen und internationalen Gerichten verarbeitet. Probieren Sie Köstlichkeiten wie Poutine, Elch- und Büffelgerichte im Blue Water Café, Raincity Grill oder O´Doul´s Restaurant & Bar. Etwas ganz Besonderes ist der Granville Island Public Market. Hier gibt es Fleisch, Fisch, Seafood, Gemüse, Obst, Brot, Käse, Wein und Kunstgewerbe, alles aus British Columbia. An den Ständen können Sie die lokalen Leckereien natürlich auch direkt probieren.

Shopping

Große Shopping Malls in Vancouver sind etwa das Pacific Centre, die International Village Mall oder die Capilano Mall. Hier finden Sie natürlich alle großen Marken und bekannten Geschäfte. Etwa 15 Minuten von Downtown entfernt befindet sich mit Metropolis at Metrotown das größte Einkaufszentrum von British Columbia. In 400 Geschäften finden Sie hier alles, was das Herz begehrt. Die Robson Street in Downtown ist von Läden internationaler Designer gesäumt. In Gastown und Yaletown gibt es kleine, lokale Geschäfte und in Chinatown und Little India Mode und Schmuck aus Asien.

Nachtleben

Das Nachtleben spielt sich in Vancouver vor allem in Downtown ab. Granville Street ist mit Bars und Clubs das Zentrum, dementsprechend ist hier auch immer viel los. Auf der Water Street in Gastown oder Hamilton und Mainland Street in Yaletown gibt es viele Pubs und Cocktailbars. Die LGBTQ-Gemeinde feiert vor allem in der Davie Street in Downtown. Natürlich gibt es in Vancouver auch eine Theaterszene und regelmäßige Konzerte.

3 Erstaunliche Fakten über Vancouver

Wussten sie eigentlich, dass

  • Vancouver nach New York und Los Angeles das größte Zentrum der Filmproduktion in Nordamerika ist?
  • Greenpeace in Vancouver gegründet wurde?
  • das Marine Building einmal das höchste Gebäude des British Empire war?

Söhne und Töchter von Vancouver

James Doohan, 1920-2005, Schauspieler
Doohan ist vor allem für seine Rolle als Chefingenieur Montgomery „Scotty“ Scott in „Star Trek“ bekannt.

Ryan Reynolds, 1976 geboren, Schauspieler
Reynolds ist vor allem durch seine Rollen in „The Proposal“ und „Deadpool“ bekannt.

Linda A. Morabito-Kelly, 1953 geboren, Ingenieurin
Sie war während der Voyager-1 und der Voyager-2-Mission als Navigationsingenieurin beteiligt und entdeckte Vulkanismus auf dem Jupitermond Io.

Beste Reisezeit für Vancouver

Das Wetter in Vancouver ist allgemein etwas milder als in anderen Teilen Kanadas, allerdings ist es mit bis zu 166 Regentagen im Jahr recht regenreich. Im Frühling ist es bei bis zu 18°C angenehm mild und zwischen Juni und September klettern die Temperaturen auch über die 20°C-Marke. Am besten planen Sie Ihre Reise im Frühling oder Sommer, dann können Sie bei angenehmen Temperaturen Stadt und Natur erkunden.

Video – Vancouver City of Dreams

Mehr zum Thema Städtereisen nach Vancouver