Städtereise Venedig

Venedig – eine der schönsten und meistbesuchten Städte der Welt

Geheimnisvoll, zauberhaft, einzigartig – Venedig gehört zu den beliebtesten Zielen für eine Städtereise und wird auch Sie begeistern! Die an einer malerischen Lagune im Nordosten Italiens gelegene Stadt ist wahrlich etwas ganz Besonderes: 175 Kanäle und 444 Brücken, wie die prächtige Rialtobrücke, verleihen Venedig ein einzigartiges Flair, das schon zahlreiche renommierte Künstler inspirierte. Nehmen Sie Platz in einer Gondel und lassen Sie sich von einem freundlichen Gondoliere auf den verwinkelten Wasserwegen den Zauber dieser faszinierenden Stadt zeigen. Dank weltberühmter Sehenswürdigkeiten, toller Museen, romantischer Cafés und eines reichhaltigen Kulturangebots werden Sie in Venedig jede Minute genießen!

Anreise

Am schnellsten und bequemsten gelangen Sie mit dem Flugzeug in die italienische Lagunenstadt. Von Flughäfen wie Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf und vielen weiteren sind Sie gerade einmal 60 bis 90 Minuten unterwegs, bevor Sie auf dem internationalen Flughafen Venedig-Tessera „Marco Polo“ landen, der etwa 12 Kilometer von Venedig entfernt liegt. Die günstigsten Preise betragen dabei unter 100 EUR für den Hin- und Rückflug. Dank Autovermietungen, Bushaltestellen und Taxiständen gelangen Sie von dort schnell zum Piazzale Roma, dem einzigen Platz in der Stadt, der mit Autos angefahren werden kann. Schöner ist es, sich von den Shuttle-Booten der Alilaguna zur Anlegestelle am Markusplatz, oder von Wassertaxis nach Venedig bringen zu lassen. Kleinere Fluglinien fliegen bevorzugt den zweiten Flughafen Treviso an, von dem Sie am besten mit dem Shuttle-Bus in die Stadt gelangen.

Auch mit der Bahn können Sie nach Venedig reisen, das über eine gute Zuganbindung verfügt. Von Frankfurt aus sind Sie mit der Bahn etwa 12 Stunden unterwegs. Die Anreise mit dem Auto empfiehlt sich nicht, da es in Venedig keine Straßen, sondern nur Wasserwege gibt.

Ein Hotel finden

Venedig ist eines der beliebtesten Städtereiseziele, dementsprechend gibt es hier eine große Anzahl an Unterkünften aller Preisklassen. Sie haben die Wahl zwischen Luxushotels für mehrere hundert Euro pro Nacht und preislich moderaten Familienhotels, bis hin zu günstigen Bed & Breakfast Betrieben und Jugendherbergen, in denen es schon Übernachtungen ab 20 EUR pro Nacht gibt. Allerdings ist in der populären Stadt quasi immer Hauptsaison, daher empfiehlt es sich, vor der Reise eine Unterkunft zu buchen.

Beliebteste Stadtteile Venedigs

Venedig, dessen Fläche zu über 60 Prozent von Wasser eingenommen wird, ist in sechs Stadtteile (Sestieri) unterteilt, von denen jeder einen individuellen Charme versprüht und eine Fülle von bemerkenswerten Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Zudem gibt es noch über 60 Inseln in der Lagune von Venedig im Norden der Adria, wie die Inseln Burano und Murano, die ebenfalls jederzeit einen Ausflug wert sind. Drei bezaubernde Stadtteile stellen wir Ihnen hier vor.

Das Uferkai des Stadtteils Dorsoduro lädt zum Schlendern ein.

Das Uferkai des Stadtteils Dorsoduro lädt zum Schlendern ein.

Der Markusplatz ist das Zentrum des Stadteils San Marco.

Der Markusplatz ist das Zentrum des Stadteils Venedig.

Im Stadtteil San Polo ist u.a. die Rialto Brücke zu finden.

Im Stadtteil San Polo ist u.a. die Rialto Brücke zu finden.

San Marco

Der zentral gelegene Stadtteil San Marco lockt mit der Nähe zu den größten Touristenattraktionen Venedigs wie dem Markusplatz, Markusdom und Dogenpalast. Entlang der belebten Straßen San Marcos reihen sich wunderschöne historische Häuser, drei Theater, Sakralbauten wie die Kirche San Moisè, luxuriöse Geschäfte sowie Restaurants, Cafés und Bars aneinander.

Dorsoduro

Dorsoduro im Süden Venedigs gilt als authentischster Stadtteil, der das Leben in Venedig am besten widerspiegelt. Neben den Häuschen in engen Gassen und an kleinen Kanälen bietet Dorsoduro eine wunderschöne Uferpromenade und eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten wie die Kirche Santa Maria della Salute, das Guggenheim Museum und die Galleria dell‘Accademia di Firenze mit dem weltbekannten David von Michelangelo. Wenn es dunkel wird, ziehen die Clubs und Bars in Dorsoduro die Nachtschwärmer an.

San Polo

Das kleinste Sestiere Venedigs, das Handelszentrum San Polo, begeistert mit gemütlichen Cafés, kleinen Läden und Galerien entlang geschäftiger schmaler Gassen. Romantische Plätzchen, die zum Träumen einladen, und Attraktionen wie die Rialtobrücke, eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten Venedigs, findet man hier ebenfalls.

Kultur und Events

Ausstellungen

Am Ufer des Canal Grande steht der Palazzo Grassi, in dem immer wieder internationale Ausstellungen mit Werken der zeitgenössischen und modernen Kunst zu sehen sind. Zudem präsentiert der französische Unternehmer Francois Pinault dort seine renommierte Sammlung moderner Kunst.

Berühmte Werke zeitgenössischer europäischer und amerikanischer Kunst sowie regelmäßige Sonderausstellungen können Sie im Guggenheim-Museum bewundern.

Alle zwei Jahre, aktuell vom 13. Mai bis 27. November 2017, findet die internationale Kunstausstellung La Biennale di Venezia statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung, bei der sich unzählige Kunstwerke aus verschiedenen Ländern bestaunen lassen, gibt es zudem ein Musikfestival, ein Tanzfestival und ein Theaterfestival. Hauptschauplatz der Biennale sind die Parkanlagen im Stadtteil Castello.

Die seit 1932 Ende August/Anfang September veranstalteten Filmfestspiele auf dem Lido di Venezia gehören neben Cannes und der Berlinale zu den wichtigsten Filmfestivals der Welt.

Die Biennale in Venedig ist ein kulturelles Highlight.

Die Biennale in Venedig ist ein kulturelles Highlight.

Besondere Veranstaltungen

Der berühmte Karneval (Carnevale) in Venedig mit seinen geheimnisvollen Masken, prächtigen Kostümen und beeindruckenden Feuerwerken ist etwas ganz Besonderes, das unvergessliche Impressionen garantiert. Der Karneval wird immer 10 Tage vor Aschermittwoch offiziell eröffnet, aber schon in den Wochen vorher beginnt in Venedig der Ausnahmezustand dieser wundervollen Zeit.

In Venedig dürfen Sie sich außerdem auf eine hohe Anzahl von Opernaufführungen freuen, die hier als gesellschaftliche Ereignisse einen hohen Stellenwert einnehmen. Opernfreunde sollten bei ihrer Venedig-Reise unbedingt das Teatro La Fenice besuchen, eines der bekanntesten Opernhäuser der Welt.

Der Karneval in Venedig ist ein besonderes buntes Vergnügen.

Der Karneval in Venedig ist ein besonderes buntes Vergnügen.

Sehenswürdigkeiten in Venedig

In Venedig erwartet Sie eine hohe Anzahl an bemerkenswerten historischen Bauwerken, Kirchen und weiteren Sehenswürdigkeiten. Wir zeigen Ihnen hier die Attraktionen, die Sie sich auf jeden Fall anschauen sollten.

Der Markusdom ist ein Wahrzeichen Venedigs.

Der Markusdom ist ein Wahrzeichen Venedigs.

Im Dogenpalast lassen sich zahlreiche Kunstwerke bewundern.

Im Dogenpalast lassen sich zahlreiche Kunstwerke bewundern.

Venedigs bunte Insel Burano.

Venedigs bunte Insel Burano.

Markusdom

Der Markusdom ist eine von der byzantinischen Architektur inspirierte Prachtkirche mit einem Grundriss in der Form eines ungleichmäßigen griechischen Kreuzes und fünf byzantinischen Kuppeln. Das zentrale Staatsheiligtum der früheren Republik Venedig beherbergt einen pompösen Innenraum mit prächtigen Mosaiken auf Goldgrund an den Wänden und der Decke sowie ornamentalen marmornen Mosaiken auf dem Boden. Dazu kommen prunkvolle Ausstattungsstücke wie das Goldantependium des Hochaltars.

Markusplatz

Der Markusdom befindet sich am Markusplatz, dem komplett mit Marmor gepflasterten größten Platz und Zentrum Venedigs. Auf dem von Napoleon als „schönster Festsaal Europas“ bezeichneten Platz, der bei Hochwasser regelmäßig überflutet wird, tummeln sich unzählige Tauben, die zusammen mit den Prunkbauten im Hintergrund ein tolles Fotomotiv abgeben.

Canal Grande

Steigen Sie bei einem charmanten Gondoliere in die Gondel oder in einen Wasserbus (Vaporetto) und erleben Sie eine unvergessliche Fahrt auf dem Canal Grande, dem größten Kanal Venedigs. Dieser schlängelt sich an historischen Kirchen und prächtigen Palästen vorbei, wie dem Palast Ca‘ Dario mit seiner Renaissancefassade oder dem Barockpalast Ca‘Pesaro, und unter vier Brücken hindurch durch das Zentrum der Lagunenstadt. Dank einer Vielzahl von schwarzen Gondeln, Wasserbussen und Booten herrscht stets ein reges Treiben auf dem Kanal. Ideale Startpunkte für eine Fahrt auf dem Canal Grande sind der Markusplatz und der Bahnhof Santa Lucia.

Dogenpalast

Der Dogenpalast, der auf einem Nebenplatz des Markusplatzes steht, ist ein eindrucksvolles Zeugnis venezianischer Baukunst und einer der wichtigsten Profanbauten der Gotik. Neben einer wunderschönen Architektur begeistert das Bauwerk, das einst das Regierungs- und Verwaltungszentrum der Republik Venedig war, mit prunkvoll ausgestatteten Innenräumen und Sälen, in denen zahlreiche Gemälde von unschätzbarem Wert zu sehen sind. Vor allem die Decken der Säle sind ungemein kunstvoll gestaltet.

Insel Burano

Die zur Stadt Venedig gehörende Insel Burano, die eigentlich aus vier durch Brücken verbundene Einzelinseln besteht, gefällt vor allem mit ihren kleinen Fischerhäuschen, von denen alle im Vergleich zum Nachbarhaus in einer anderen schillernden Farbe gestrichen wurden. Das führt zu einer bunten Fassadenvielfalt, die regelmäßig Künstler und Fotografen anzieht. Bei einem Spaziergang in dem malerischen Fischerstädtchen kommen Sie auch an der Kirche San Martino mit ihrem schiefen Glockenturm, abwechslungsreichen Läden und dem Museo del Merletto vorbei, das Spitzenstickereien aus allen Jahrhunderten präsentiert.

Rialtobrücke

Die über dem Canal Grande gespannte 48 Meter lange Rialtobrücke ist eines der Wahrzeichen Venedigs. Die Arkadenbrücke aus Marmor wurde im 16. Jahrhundert aus einer Vorgängerbrücke aus Holz errichtet und stellte bis Mitte des 19. Jahrhunderts die einzige feste Verbindung über den Canal Grande dar.

Outdoor/Shopping/Essen/Nachtleben

Outdoor

Klassische Gondelfahrten und Touren mit dem Wasserbus gehören zu den beliebtesten Outdoor-Aktivitäten in der Lagunenstadt Venedig. Aber auch Spaziergänge durch die mit Kopfstein gepflasterten malerischen Gassen versprechen jede Menge Spaß und tolle Eindrücke. Bei geführten Touren zeigt Ihnen ein Guide die schönsten Sehenswürdigkeiten und erzählt Wissenswertes über einzelne Bauwerke und die Geschichte der Stadt. Viele gemütliche Plätzchen an den Kanälen Venedigs laden dazu ein, die Seele baumeln zu lassen und ziehen vor allem verliebte Paare in ihren Bann. Bei lauen Temperaturen eignen sich die Terrassen der Cafés und Bars Venedigs, um es sich bei Speis und Trank gutgehen zu lassen und die frische Luft zu genießen.

Shopping

In Venedig finden Sie eine Vielzahl von Einkaufsstraßen und Shopping-Centern, in denen sowohl günstige Massenprodukte als auch ausgewählte Designerartikel erhältlich sind. Vor allem feine und teure Läden für Bekleidung, Accessoires und Schmuck reihen sich in der Calle larga XXII Marzo beim Markusplatz aneinander. Günstiger lässt es sich in den Läden von Cannaregio einkaufen. Besondere Einkaufserlebnisse bieten der Rialto-Fischmarkt, der täglich zwischen 7 und 14 Uhr in San Polo nahe der Rialtobrücke stattfindet, und der Wochenmarkt freitags auf dem Lido di Venezia. Tipp: In einigen Geschäften Venedigs können Sie bei der Herstellung kunstvoller Karnevalsmasken zuschauen.

Essen & Trinken

Über 30 Millionen Touristen kommen jährlich nach Venedig und alle haben mehrmals am Tag Hunger und Durst. Dementsprechend gibt es in der Lagunenstadt eine Vielzahl von Cafés, Bars und Restaurants, die ihre Gäste mit italienischen und internationalen Leckereien verwöhnen. Wer beim Essen und Trinken in Venedig auf seinen Geldbeutel achten will, sollte die gastronomischen Einrichtungen bei den touristischen Attraktionen eher meiden. Es lohnt sich, die verwinkelten Gässchen zu durchstreifen, um in Lokalen einzukehren, die auch die Einheimischen besuchen. Ein solcher Geheimtipp ist das eher schlichte Lokal Anice Stellato im Stadtteil Cannaregio. Relativ günstig und lecker italienisch isst man im Al Mascaron. Soll es doch vom Feinsten sein, sind der Gourmet-Tempel Caffé Quadri am Markusplatz und die Trattoria Antiche Carampane nahe des Rialtomarkts, die für ihre Meeresspezialitäten und die besten Weine Italiens bekannt ist, zu empfehlen.

Nachtleben & Party

Dank vieler Bars, Cafés und Kneipen sowie Kinos, Opernhäuser und Theater wird es in Venedig sicher nicht langweilig. Die italienische Lebensfreude erlebt man vor allem in den Bars der Stadt, in denen sich Einheimische und Touristen nach Einbruch der Dunkelheit zum geselligen Beisammensein, oft bei Live-Musik, treffen. Tipps: Das Bàcaro Jazz, eine der besten Cocktailbars der Stadt, und das Do Spade, das es bereits seit über 600 Jahren gibt.

Das Angebot an Nachtclubs und Diskotheken ist in Venedig überschaubar, dennoch gibt es einige tolle Lokalitäten wie den Aurora Beach Club, das Casanova Music Cafe und das Dogado, in denen man nachts bis zum Umfallen feiern und tanzen kann.

3 Erstaunliche Fakten zu Venedig

Wussten sie eigentlich, dass

  • Radfahren in der Lagunenstadt verboten ist?
  • … alle Gondeln laut Gesetz schwarz gestrichen sein müssen?
  • … das Füttern der unzähligen Tauben auf dem Markusplatz verboten ist? (Vorsicht vor Strafen bis 500 EUR)

Söhne und Töchter Venedigs

Antonio Lucio Vivaldi: weltberühmter Komponist und Violinist
“Die Vier Jahreszeiten”

Giacomo Casanova: Schriftsteller
Verführer und Abenteurer des 18. Jahrhunderts

Terence Hill: Schauspieler
berühmt für seine Filme mit Bud Spencer

Beste Reisezeit

Die optimale Reisezeit für einen Urlaub in Venedig liegt zwischen April und Oktober. Von Juni bis September eignet sich die Lagunenstadt mit Wassertemperaturen von mindestens 21 Grad auch hervorragend zum Baden. Die Durchschnittstemperatur in Venedig beträgt 13,2 Grad Celsius. Zum Vergleich: In München liegt sie bei lediglich 8,6 Grad. Auch eine Reise nach Venedig im Winter kann reizvoll sein, zumal dann nicht soviel Trubel zu erwarten ist, wie zu anderen Zeiten.

Video – Venedig in 4k

Weitere Ziele