Städtereisen Zürich – Erlebnismetropole mit Kleinstadtcharme

Zürich gehört zu den Städten, die weltweit die höchste Lebensqualität bieten. Es liegt malerisch direkt am Zürichsee und am Fluss Limmat, umgeben von den bewaldeten Hängen seiner Hausberge Uetli- und Zürichberg. Neben der herrlichen Lage punktet die größte Stadt der Schweiz mit geschichtsträchtigen Bauten, verwinkelten Gässchen, Flanier- und Prachtstraßen sowie einem vielfältigen Kulturleben. Zürich ist leistungsstarke Finanzmetropole und hipper Treffpunkt Zentraleuropas zugleich, verbindet Kleinstadtcharme mit Hochkultur. Das beliebte Urlaubsziel bietet Erlebnispotenzial für gleich mehrere Wochen.

Inhaltsverzeichnis – Städtereise Zürich

Zürich Städtereisen

Klein, aber oho! Zürich steckt voller Potential!

Anreise

Mit der Bahn reisen Sie bequem an, da der Hauptbahnhof zentral in der Zürcher Innenstadt liegt. Direktverbindungen mit ICE, EC oder NJ (Nightjet) gibt es etwa von Stuttgart, München, Frankfurt, Karlsruhe.

Der internationale Flughafen Zürich-Kloten befindet sich circa 12 Kilometer nördlich des Stadtzentrums. Je nach Abflugairport in Deutschland beträgt die Flugdauer zwischen 45 und 90 Minuten. Am Flughafen bestehen beste Anbindungen an Bahn-, Bus- und Tramlinien. Mit dem Zug kommen Sie in gut 10 Minuten für 9 Euro zum Hauptbahnhof. Die Taxifahrt in die Zürcher Innenstadt kostet Sie etwa 70 Schweizer Franken (60 Euro); zugelassene Flughafen-Taxis tragen an der Taxileuchte den Schriftzug „Airport Taxi“.

Ein Hotel finden

Zürich ist ein teures Pflaster, aber es gibt auch Budget-Unterkünfte. Im Allgemeinen finden Sie einen hohen Qualitätsstandard vor. Bei größeren Veranstaltungen und Messen kann es schwieriger werden, ein Zimmer zu finden. Sie müssen dann auch mit sehr viel höheren Preisen rechnen. Dies gilt vor allem für das Mega-Event Street Parade.

Beliebte Stadtteile von Zürich

Zürich liegt am nordwestlichen Ende des Zürichsees. Hier verlässt der Fluss Limmat den See und durchquert das historische Zentrum Zürichs.

Zürichs historische Altstadt erstreckt auf beiden Seiten des Limmat.

Zürichs historische Altstadt erstreckt auf beiden Seiten des Limmat.

Urige Schweizer Architektur prägt die Altstadt von Zürich.

Urige Schweizer Architektur prägt die Altstadt von Zürich.

Das Viadukt ist das Tor nach Zürich-West. Städtereisen

Das Viadukt ist das Tor nach Zürich-West.

Historische Altstadt

Auf beiden Ufern der Limmat erstreckt sich die gut erhaltene Altstadt. Rechts der Limmat liegen Niederdorf und Oberdorf – von den Einheimischen liebevoll „Dörfli“ genannt. Die schönen herrschaftlichen Zunfthäuser des Niederdorf-Viertels gehören zu den Wahrzeichen der Stadt. Sowohl das berühmte romanische Grossmünster als auch das im Renaissancestil erbaute Rathaus befinden sich in der rechtsseitigen Altstadt. Die Flaniermeile Limmatquai führt am rechten Limmatufer an etlichen Sehenswürdigkeiten vorbei.

Auch die Altstadt links der Limmat ist von malerischen Gassen mit mittelalterlichen Häusern durchzogen. Hier gibt es die Wahrzeichen Fraumünsterkirche, Peterskirche und Lindenhof zu entdecken. Unterhalb des Lindenhofs verläuft die „Schipfe“, eine alte Handwerkergasse mit kleinen, romantischen Läden und Werkstätten an der Limmat.

Innenstadt des 19. Jahrhunderts

Rund um die Altstadt schließt sich die Innenstadt des 19. Jahrhunderts an, die im Stil des Historismus erbaut wurde. Auf der weltbekannten Bahnhofstraße können Sie vom Hauptbahnhof bis zum See flanieren.

Zürich-West

Zürich-West liegt westlich vom Hauptbahnhof, geprägt von einem langen Bahnviadukt und ehemaligen Fabrikbauten. Aus dem früheren Industriequartier ist ein angesagter, trendiger Stadtteil mit reichem Nacht- und Kulturleben geworden.

Kultur, Events und Sport

Kultur

Einzigartige Kunst- und Kulturstadt
Zürich bietet mit seiner Oper eines der weltbesten Häuser. Die Tonhalle zählt weltweit zu den Konzertsälen mit der besten Akustik. Hinzu kommt das Schauspielhaus, eines der bedeutendsten deutschsprachigen Theater, im denkmalgeschützten Industriegebäude Schiffbau. Ein Besuch lohnt sich: Die gewaltige Halle, in der einst Schiffe entstanden, wurde in ein riesiges Theater mit drei Bühnen umgewandelt.

Seine einzigartige Galeriedichte von über 100 Galerien macht Zürich – Seite an Seite mit London und New York – zur internationalen Drehscheibe für den zeitgenössischen Kunsthandel. Zudem wartet die Limmatstadt in ihrem Kern mit rund 50 Museen auf. Das Landesmuseum Zürich, im schlossartigen Gebäude, ist das meistbesuchte kulturhistorische Museum der Schweiz. Das Museum Rietberg beherbergt eine einzigartige Sammlung außereuropäischer Kunst.

Auch ein Spaziergang durch Zürich wird zur Kunsttour. Denn auf den Straßen, Plätzen und in öffentlichen Gebäuden lassen sich allerorten Kunstwerke entdecken: von Künstler-Stars wie Niki de Saint Phalle, Jean Tinguely oder Santiago Calatrava.

Kunsthaus Zürich und Cabaret Voltaire
Zürich war Wiege des Dadaismus, einer künstlerischen Richtung, die Gesellschaft und vorherige Kunststile in Frage stellte. Begründet wurde die Dada-Bewegung 1916 im Cabaret Voltaire in der Zürcher Altstadt. Im Oktober 2004 wurde das Cabaret Voltaire wiedereröffnet – als „Dadahaus“ mit Ausstellungen, Veranstaltungen, Shop und Bar.

Auch im Kunsthaus Zürich finden Sie zahlreiche dadaistische Werke. Überhaupt ist dieses Kunstmuseum ein Muss: Hier können Sie bedeutende Gemälde und Skulpturen vom 13. Jahrhundert bis in die Gegenwart besichtigen, darunter die größte Munch-Sammlung außerhalb Norwegens und die wichtigste Werksammlung Alberto Giacomettis.

Kultur in Zürich

Kultur an allen Ecken und Enden!

Besondere Veranstaltungen

Besondere Veranstaltungen

Mit Abstand größtes Fest in der Schweiz ist das dreitägige Züri Fäscht. Es steigt alle drei Jahre am ersten Juli-Wochenende. Die einzigartige Mischung aus Volksfest, Partyhighlight und Jahrmarktspaß lockt rund 2 Millionen Besucher. Höhepunkt sind die beiden Musikfeuerwerke am Freitag- und Samstagabend über dem See.

Zweitgrößte Veranstaltung der Stadt ist die am Zürichsee entlangführende Street Parade. Nach der ehemaligen Loveparade ist sie nun die größte Techno-Party der Welt. Die Street Parade findet in der Regel am zweiten Samstag im August statt und zieht hunderttausende Besucher, Tanzbegeisterte und Partypeople aus allen Kontinenten an.

Erleben Sie auch das traditionelle, viertägige Sechseläuten: Dieses Zürcher Top-Event im Frühjahr wird jedes Jahr Mitte oder Ende April durchgeführt. Besonders interessant ist der Sechseläuten-Montag mit dem großen Zug der Zünfte. Rund 3500 Zünfter ziehen in farbenfrohen Kostümen, Trachten und Uniformen zum Sechseläutenplatz, wo der Böögg steht – ein mit Holzwolle und Feuerwerkskörpern gefüllter künstlicher Schneemann. Mit seiner Verbrennung wird der Winter ausgetrieben.

Das Knabenschiessen ist ältestes Volksfest in Zürich mit Wurzeln bis ins 17. Jahrhundert. Bei diesem dreitägigen Herbstfest im September treten 13- bis 17-jährige Jugendliche aus dem Kanton Zürich zum Wettschießen an. Begleitend findet ein großer Jahrmarkt statt. Auch beim Nationalfeiertag am 1. August erwartet Sie ein attraktives Festprogramm mit viel Folklore.

Die Festspiele Zürich vereinen alle zwei Jahre Theater, Kunst und Musik in einem vierwöchigen Festival. Ebenfalls im Sommer findet ein weiteres Highlight im Kulturkalender statt: das Zürcher Theater Spektakel, ein 18 Tage langes internationales Theaterfestival. Beim Caliente Latin Music Festival sorgen heiße südamerikanische Rhythmen für ausgelassene Stimmung. Mit riesiger Leinwand im See und einmaliger Atmosphäre glänzt das vierwöchige Open-Air-Kinospektakel Allianz Cinema. Feste Größe in der Festivallandschaft ist auch das Zurich Film Festival ab Ende September.

Zur Adventszeit gibt es in Zürich für jeden Geschmack den richtigen Weihnachtsmarkt: Den ältesten finden Sie im pittoresken Niederdorf. Urbanes Flair strahlt das „Wienachtsdorf“ auf dem Sechseläutenplatz aus. Den zwischen Einkaufshäusern gelegenen Weihnachtsmarkt an der Lintheschergasse können Sie gut mit Shopping verbinden. Der „Christkindlimarkt“ im Hauptbahnhof ist einer der größten überdachten Weihnachtsmärkte Europas. Sein Glanzstück, der 15 Meter hohe Weihnachtsbaum, ist geschmückt mit abertausenden funkelnden Swarovski-Kristallen.

Zürich während der Street Parade. Events

Zürich während der Street Parade.

Sportliche Highlights

Beim Ironman Zürich Switzerland im Juli erleben Sie zwei Tage geballte Triathlon-Action. Die Sportveranstaltung ist offizieller Qualifikationswettkampf für den legendären Ironman Hawaii. Neben den Stars der Triathlon-Szene sind hier jedes Jahr über 2000 Amateure aus mehr als 60 Ländern zu Gast.

Sportlich Ambitionierte können im Sommer bei der Stadtzürcher Seeüberquerung mitmachen, bei der sich neben gestählten Athleten auch Freizeitschwimmer in die Fluten stürzen. Es gilt, den Zürichsee auf einer Strecke von 1500 Metern zu durchschwimmen – vom Strandbad Mythenquai bis zum gegenüberliegenden Strandbad Tiefenbrunnen.

Ob Teilnehmer oder Zuschauer: Der Zürich Marathon im April mit tausenden Läufern ist ein einmaliges Erlebnis. Die traumhafte Marathon-Strecke führt durch die Stadt und am See entlang. Gerannt wird zudem in der Winterszeit – beim Zürcher Silvesterlauf (zwei bis drei Wochen vor Jahresende) und beim Neujahrsmarathon. Der Startschuss für den Neujahrsmarathon fällt exakt zum Jahreswechsel um Mitternacht. Das ist weltweit einzigartig.

Beim Leichtathletik-Event Weltklasse Zürich treffen sich jedes Jahr im Sommer Olympiasieger und Weltrekordhalter im Letzigrund-Stadion zum Kräftemessen.

Sportlich Highlights in Zürich:

Sportlich Highlights in Zürich:

Sehenswürdigkeiten in Zürich

Sie erreichen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt gut zu Fuß oder in kurzen Fahrten mit Bus oder Tram. Zürich hat ein ausgezeichnetes öffentliches Verkehrsmittelangebot.

Bestaunen Sie die Fenster von Marc Chagall in Fraumünster.  Zürich

Bestaunen Sie die Fenster von Marc Chagall in Fraumünster.

Wahrzeichen von Zürich: Grossmünster

Wahrzeichen von Zürich: Grossmünster

Sehenswürdigkeiten in Zürich

St. Peter besitzt das größte Ziffernblatt in Europa.

Fraumünster

Die Fraumünsterkirche ist berühmt für ihre wunderbaren Buntglasfenster von Marc Chagall. Tipp für Kunstliebhaber: Im nahe gelegenen Restaurant Kronenhalle hängen unter anderem original Chagall-Gemälde an den Wänden.

Grossmünster

Die charakteristischen Doppeltürme des Grossmünsters sind das eigentliche Wahrzeichen Zürichs. Von hier ging die deutschschweizerische Reformation unter Zwingli aus. 187 Stufen führen hoch in den Südturm des Grossmünsters – zu einem schönen Blick auf Stadt, den See und die nahen Glarner Alpen.

Kirche St. Peter

St. Peter ist älteste Pfarrkirche Zürichs und die dritte im Bunde der bekanntesten Kirchen der Stadt. Sie ist mit dem größten Turmziffernblatt Europas bestückt, das einen Durchmesser von 8,7 Metern aufweist.

Lindenhof

Der Lindenhof war Schauplatz zahlreicher historischer Ereignisse. 1798 wurde hier der Eid auf die helvetische Verfassung geschworen. Seine zentrale Hügellage und das Schatten spendende Baumdach machen ihn zu einer Oase fernab des pulsierenden Stadtlebens und zu einem beliebten Aufenthaltsort mit Schachspiel und Petanque-Turnieren. Genießen Sie auch die berühmte Sicht auf die Stadt.

Parkanlage Zürichhorn

Grüne Oase außerhalb der Innenstadt ist die Parkanlage Zürichhorn entlang der rechten Seeseite. Das Zürichhorn selbst ist eine augenfällig in den See ragende Landzunge. Entdecken Sie auf der Kunstmeile verschiedene Skulpturen und Reliefs und erkunden Sie den in den Park integrierten Chinagarten.

Zoo Zürich mit Masoala-Regenwald

Der Zoo am Zürichberg bietet mit dem Masoala-Regenwald eine ganz besondere Attraktion: eine Nachbildung der tropischen Tier- und Pflanzenwelt Madagaskars auf 11.000 Quadratmetern. In diesem Mini-Regenwald-Ökosystem erleben Sie Tiere inmitten ihres natürlichen Lebensraums.

Outdoor/Essen/Shopping/Nachtleben

Outdoor

Wanderfreunde kommen am Uetliberg, dem 871 Meter hohen Zürcher Hausberg, auf ihre Kosten. Von der Stadt aus können Sie durch den Wald hin- und zurückwandern. Oder Sie steigen am Zürcher Hauptbahnhof in die S-Bahn 10 ein, die Sie zu dem beliebten Ausflugsziel bringt. Nach einem kleinen Aufstieg zum Gipfel haben Sie eine sensationelle Rundsicht inklusive Alpenpanorama. Auch Sonne, Mond und Sterne liegen greifbar nah – auf dem Planetenweg Uetliberg-Felsenegg. Auf einer rund zweistündigen Wanderung erhalten Sie hier einen faszinierenden Einblick in unser Sonnensystem, das im Maßstab 1:1 Milliarde angelegt ist.

Machen Sie es in der warmen Jahreszeit wie die Einheimischen und geben Sie sich den Badefreuden an Fluss und See hin. Von Mai bis Mitte September sind die „Badis“ geöffnet – zahlreiche offizielle Fluss- und Seebäder, die abends auch für Veranstaltungen, Unterhaltung und Party zur Verfügung stehen.

Shopping

Zürich ist ein Shopping-Paradies. Haupteinkaufsstraße der Stadt ist die Bahnhofstrasse. Die geschichtsträchtige, weltberühmte Prachtstraße lädt auf ihrer gesamten Länge von knapp eineinhalb Kilometern vom Hauptbahnhof bis zum See zum Shoppen und Genießen ein. Hier finden Sie internationale Top-Brands und Schweizer Tradition, vor allem zahlreiche exklusive Modegeschäfte, Juweliere und Boutiquen mit Luxus-Uhren.

In den Nebenstraßen der Bahnhofstrasse, also auch in der linksseitigen Altstadt, geht es ebenfalls exklusiv und exquisit zu. In der Altstadt rechts der Limmat gibt es flippigere und preiswertere Boutiquen. Noch günstigere, multikulturelle Einkaufsmöglichkeiten bietet die hinter dem Hauptbahnhof gelegene Langstrasse. Das Einkaufs- und Freizeitzentrum Sihlcity (Zürich-Enge) entstand 2007 auf einem ehemaligen Industrieareal. Mit 100.000 Quadratmetern Fläche und enormer Angebotsvielfalt ist es eine Top-Adresse.

Essen & Trinken

Zürcher Geschnetzeltes ist das wohl typischste regionale Gericht: Das geschnetzelte Kalbfleisch in cremiger Sahnesauce wird mit Rösti serviert. In Zürich finden Sie sowohl traditionelle Schweizer Küche wie internationale Gastronomie – beides in einer enormen Auswahl. Schweizer Weine haben einen guten Ruf, sind außerhalb des Landes aber nur schwer erhältlich. Nutzen Sie die Gelegenheit! Älteste unverändert erhaltene Weinstube der Stadt ist die Oepfelchammer im Niederdorf.

Nachtleben & Party

Die Schweizer Partymetropole Zürich hat angeblich die höchste Clubdichte Europas. Seit Ende der 1990er Jahre das Gaststättenrecht gelockert wurde, tobt das Nachtleben geradezu – mit enormer Vielfalt. Sie können traditionell im abends sehr belebten Niederdorf in der Altstadt ausgehen. Sie können auch im pulsierenden Zürich-West von Bar zu Bar ziehen – besonders dicht stehen Clubs und Bars in der nie schlafenden Langstrasse aneinander. Oder Sie genießen die sommerliche Party-Atmosphäre in den Badis: Viele dieser Badeanstalten verwandeln sich abends in hippe Bar- und Tanz-Locations.

3 Erstaunliche Fakten über Zürich

Wussten sie eigentlich, dass

  • Zürich mit über 1200 Brunnen die meisten öffentlichen Brunnen der Welt aufweist? Da diese allesamt Trinkwasserqualität haben, kann man sich bei sommerlichen Streifzügen durch die Stadt schnell und kostenlos mit Flüssigkeit versorgen.
  • sich eine außerordentlich hohe Zahl an Nobelpreisträgern in Zürich aufgehalten hat? Die Ausstellung „Einstein & Co. – Zürich und der Nobelpreis“ begab sich 2015 auf die Spuren von 63 dieser genialen Köpfe, die in der Limmatstadt über kurz oder lang weilten und auch forschten.
  • Lenin mit seiner Frau von 1916 bis 1917 im Haus Nummer 14 in der Spiegelgasse lebte und hier die Russische Revolution vorbereitete?

Söhne und Töchter von Zürich

Johann Heinrich Pestalozzi (1746-1827): Pädagoge, Schul- und Sozialreformer
gilt als Wegbereiter der modernen Pädagogik und Begründer der modernen Volksschule

Elisabeth Kübler-Ross (1926-2004): Ärztin und Psychiaterin
Pionierin der Sterbeforschung, die sich mit dem Tod, dem Umgang mit Sterbenden, Trauerarbeit und Nahtoderfahrungen befasste

Bruno Ganz (geboren 1941): international tätiger Schweizer Schauspieler
ist einer der bedeutendsten deutschsprachigen Mimen der Gegenwart und seit 1996 Träger des Iffland-Ringes, der höchsten Theater-Auszeichnung

Beste Reisezeit

Zürich ist ganzjährig ein attraktives Reiseziel. Besonders angenehm für einen Aufenthalt sind der Frühsommer mit den warmen Monaten Mai und Juni und der Herbstmonat September. Eine gute Reisezeit ist ebenfalls der Hochsommer mit Juli und August (gerade auch wegen der berühmten Street Parade), wobei es manchmal ziemlich heiß in der Stadt werden kann. Im Winter in der Adventszeit laden die Zürcher Weihnachtsmärkte ein.

Video – Zürich Aerial View

Mehr zum Thema Städtereisen nach Zürich