189 Länder ohne Visum:

Weltweit reisen mit dem deutschen Reisepass

Freiheit ist ein hohes Gut, dazu zählt auch die Reisefreiheit. Und davon haben vor allem Inhaber eines deutschen Passes besonders viel. Ein Zustand, der es den Bürgern ermöglicht, lästige Bürokratiehürden zu umgehen und der das Resultat diplomatischer Verbindungen zu den anderen Ländern des Globus ist.

In 189 Länder können Deutsche derzeit visafrei reisen – das wird nur noch von Japan und Singapur übertroffen. Die Pässe dieser beiden Länder öffnen die Türen in 190 bzw. 191 Ländern und sichern sich den ersten Platz des Global Passport Index. Zusammen mit Deutschland belegt auch Südkorea den dritten Platz. Die Top 5 komplettieren Finnland, Italien (jeweils 188), Dänemark, Luxemburg und Spanien (jeweils 187).

Einfach von A nach B reisen, die Länder erkunden von denen man immer geträumt hat und das ohne einen Visa-Antrag stellen zu müssen, davon profitieren die Deutschen. Scheinbar selbstverständlich setzen wir voraus, dass uns unser Pass die Türen zu anderen Ländern öffnet. Dabei vergessen wir, dass es nicht für jeden so leicht ist, die Welt zu bereisen.

Reisepass

Der Schlüssel zu 189 Ländern!

Der Henley Passport Index

Verschiedene Rankings führen diese Unausgeglichenheit der Länder vor Augen. Das Beratungsunternehmen Henley & Partners analysiert in Kooperation mit der Internationalen Luftverkehrs-Vereinigung (IATA) die Einreisebestimmungen aller Länder und erstellt daraus jedes Jahr den Henley Passport Index.

So wurde ermittelt, welche Pässe beim Reisen am meisten Vor- oder Nachteile mit sich bringen. Der Index ist zudem ein guter Indikator für die wirtschaftliche Stärke eines Landes und erlaubt Rückschlüsse auf diplomatische Beziehungen.

Passport USA

Die Top 20 Spitzenpositionen

  1. Japan (191)
  2. Singapur (190)
  3. Deutschland, Südkorea (189)
  4. Finnland, Italien (188)
  5. Dänemark, Luxemburg, Spanien (187)
  6. Frankreich, Schweden (186)
  7. Österreich, Irland, Niederlande, Portugal, Schweiz (185)
  8. Belgien, Griechenland, Norwegen, Großbritannien, Vereinigte Staaten (184)
  9. Australien, Kanada, Tschechien, Malta, Neuseeland (183)
  10. Ungarn, Litauen, Slowakei (181)
  11. Island, Lettland, Slowenien (180)
  12. Estland (179)
  13. Liechtenstein, Malaysia (178)
  14. Polen (176)
  15. Monaco (175)
  16. Chile, Zypern (174)
  17. Rumänien (172)
  18. Bulgarien, Vereinigte Arabische Emirate (171)
  19. Argentinien, Brasilien (170)
  20. Kroatien, Hongkong (169)

Das komplette Ranking gibt es hier.

Stand: 01/2020

Nah- oder Fernreisen? Sie haben die Wahl!Nah- oder Fernreisen? Sie haben die Wahl!

Der Arton Capital Passport Index

Neben dem Henley Passport Index zeigt auch der Arton Capital Passport Index des kanadischen Unternehmens Arton Capital, in wie viele Länder Besitzer eines Reisepasses ohne Visum einreisen können. Zusätzlich wird aufgeführt, ob ein Visum bei Ankunft ausgestellt wird. Auch im Arton Capital Passport Index belegt Deutschland den zweiten Platz, allerdings „nur“ mit 167 Ländern. Ebenfalls auf dem zweiten Platz: Luxemburg, Finnland und Spanien. Anders als im Henley Passport Index, sichert sich im Arton Capital Ranking eine arabische Nation die Pole Position. Besitzer eines Reisepasses der Vereinigten Arabischen Emirate wird in 169 Ländern der Erde visafreier Eintritt gewährt.

Reisepass

Starkes Papier! Die Deutschen genießen eine sehr hohe Reisefreiheit.

Die Top 20 Spitzenpositionen

  1. Vereinigte Arabische Emirate (169)
  2. Luxemburg, Finnland, Deutschland, Spanien (167)
  3. Dänemark, Schweden, Italien, Singapur, Niederlande, Österreich, Portugal, Schweiz, Südkorea (166)
  4. Frankreich, Belgien, Griechenland, Malta, Norwegen, Japan, Irland, USA (165)
  5. Litauen, Island, Vereinigtes Königreich, Kanada (164)
  6. Tschechien, Ungarn, Slowenien (163)
  7. Estland, Slowakei, Lettland, Neuseeland (162)
  8. Polen, Australien (161)
  9. Zypern, Malaysia (160)
  10. Rumänien (159)
  11. Liechtenstein, Kroatien, Bulgarien, Monaco (158)
  12. Chile, Brasilien, Argentinien (157)
  13. Hongkong (153)
  14. Andorra (149)
  15. San Marino (148)
  16. Brunei (147)
  17. Israel (146)
  18. Barbados (145)
  19. Mexiko (144)
  20. Uruguay (143)

Stand: 03/2019

In 40 der 167 Länder, in die man mit dem deutschen Reisepass visumfrei einreisen kann, wird das Visum bei Ankunft ausgestellt. Dazu zählen bspw. Länder wie Ägypten, Kuba, die Malediven oder Kenia. Vor allem für afrikanische Länder benötigen deutsche Staatsangehörige oftmals ein Visum, darunter u.a. Kamerun, Ghana, Nigeria und die Demokratische Republik Kongo. Aber auch für Reisen nach China, Russland oder Saudi-Arabien wird zwingend ein Visum benötigt.

Am Ende des Arton Capital Rankings steht abermals Afghanistan mit 30 Ländern. In 25 Ländern wird Afghanen ein Visum bei Ankunft ausgestellt, lediglich in fünf Staaten bedarf es keiner bürokratischen Hürde – Dominica, Haiti, Mikronesien, St. Vincent und die Elfenbeinküste. Auch Reisende aus Pakistan (8 Länder), Somalia (9 Länder), Syrien (9 Länder) und dem Irak (7 Länder) genießen nur sehr eingeschränkte Reisefreiheit. Das ist zum Teil den politischen Umständen geschuldet.

Die drei schwächsten europäischen Reisepässe sind der des Kosovo (Platz 80), mit dem in 48 Länder ohne Visum eingereist werden kann, Weißrusslands (Platz 55), für den 79 Länder unbürokratisch die Grenzen öffnen und Albaniens (Platz 42), mit dem immerhin in 111 Ländern unkomplizierter Zugang gewährt wird.

Der stärkste afrikanische Reisepass ist der des im Indischen Ozean gelegenen Inselstaates Seychellen. Ein solider Platz 24 sichert den Bewohnern visafreie Reisen in 136 Länder. Damit liegen die Seychellen gleichauf mit den karibischen Inselstaaten St. Kitts und Nevis sowie St. Vincent und die Grenadinen.

Warum müssen Reisepässe oftmals noch 6 Monate gültig sein?

Dem ein oder anderen ist sicher schon mal aufgefallen, dass die Einreisebestimmungen vieler Länder vorsehen, dass der Reisepass bei Ein- oder Ausreise noch mindestens 6 Monate gültig sein muss. Das gilt beispielsweise in beliebten Reiseländern wie Ägypten, der Dominikanischen Republik und Thailand.

Doch warum muss der Reisepass noch ein halbes Jahr gültig sein, wenn man nur eine oder zwei Wochen im Land bleibt? Der Grund ist das Visum bzw. die Einreisegenehmigung, die je nach Reiseziel unterschiedliche Gültigkeiten besitzt. Aus touristischen Gründen dürfen sich Reisende meist 30 Tage im Land aufhalten. In anderen Ländern gelten teilweise auch Aufenthalte von 60, 90 oder 180 Tagen. Zudem kann der Aufenthalt meist verlängert werden.

Hinzu kommen Unwägbarkeiten wie eine plötzliche Erkrankung im Urlaub, die, sollte eine ärztliche Behandlung notwendig sein, ebenfalls zu einer Verlängerung des Aufenthalts führen kann. In solchen Fällen sollte man sich nicht mit einem abgelaufenen Pass rumärgern müssen, denn der bürokratische Aufwand ist meist sehr hoch – aber eben auch vermeidbar, wenn der Pass lange genug gültig ist.

Aktuelle Reise-News Reisen mit dem deutschen Reisepass
Reisepass Die mächtigsten Reisepässe der Welt
Die mächtigsten Reisepässe der Welt
Golden Gate Bridge Urlaub in Amerika: ESTA-Antrag für die Einreise in die USA
Urlaub in Amerika: ESTA-Antrag für die Einreise in die USA
Rawai Beach Thailand plant gemeinsames Visum mit Nachbarländern
Thailand plant gemeinsames Visum mit Nachbarländern