„Loving Vincent“ hautnah erleben – im Van Gogh Museum in Amsterdam

Montag, 22. Januar 2018

Viele Menschen sind jetzt im „Van Gogh Fieber“, nicht zuletzt wegen dem Kinofilm „Loving Vincent“. Dieser Kunstfilm hat es geschafft – er taucht die Leinwand des Kinos in ein fließendes Ölgemälde. „Wir können nur durch unsere Bilder sprechen“, dieses Zitat richtete Vincent Van Gogh an seinen Bruder Theo. Wie Recht er doch hatte und nun schreiben diese Bilder Kinogeschichte. Der Streifen „Loving Vincent“ besteht aus insgesamt 65.000 unterschiedlichen Bildern, die Bände sprechen.

Vincent van Gogh

Vincent van Gogh gilt als der Begründer der modernen Malerei.

200 Gemälde, 500 Zeichnungen und vieles mehr im Museum

Wer mehr vom niederländischen Maler und seiner Werke erfahren möchte, der sollte sich während einer Städtereise nach Amsterdam im Van Gogh Museum einfinden. Hier ist die weltweit größte Van Gogh Sammlung beheimatet. 200 Gemälde, 500 Zeichnungen und über 700 Briefe sind hier ausgestellt. Auch japanische Holzschnitte, die der Maler gesammelt hat, werden präsentiert.

Ein Museumsbesuch, der Jung und Alt erfreut

Jede Woche werden im Van Gogh Museum Kunstworkshops für Kinder veranstaltet. Kinder, im Alter von 6 bis 12 Jahren, können sich kreativ zeigen und ihre künstlerische Ader in vollen Zügen ausleben. Während die Eltern entspannt das Flair dieser einzigartigen Ausstellung genießen, ist der Nachwuchs gefordert.

Wo ist das Van Gogh Museum zu finden?

Es liegt unmittelbar am berühmten Amsterdamer Museumsplatz, dem Museumplein. Hier finden sich zudem das Rijksmuseum, das Stedelijk Museum und das Königliche Konzertgebäude ein. Dennoch gilt das Van Gogh Museum als eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten der Niederlande. Dieses Museum besteht aus 2 Gebäuden. Das Gebäude, welches Kisho Kurokawa entworfen hat, wird für diverse Ausstellungen genutzt. Im Gebäude, bei dem Gerrit Rietveld als Architekt gilt, werden Sammlungen ausgestellt. Hier sind alle Gemälde und Zeichnungen zu bewundern. Kommt einem Vincent Van Gogh in den Sinn, wird umgehend an seine legendären Sonnenblumen gedacht. Sie gibt es selbstverständlich auch in diesem Museum zu bestaunen.

Ein Kommentar hinterlassen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.